+ Antworten
Seite 5 von 55 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 543

Thema: Gewissen ...

  1. #41

    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    993

    AW: Gewissen ...

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Du machst es Dir zu einfach, erst den Mann f.... und dann petzen, da kommen mir Gedanken.
    Freilich ist der Mann Schuld, aber Frauen wie Du machen es ihm möglich.
    Warum schon wieder so bissig, mckenzie???

    Wer bitte zwingt denn die Männer dazu fremdzugehen? Wir Geliebten? Oder tun sie das etwas freiwillig?

    ... im anderen Punkt gebe ich dir Recht. Was bringt es im Nachhinein die Ehefrau zu informieren...nix... ob dadurch das Gewissen beruhigt wird...ich weiß ja nicht? Meiner Meinung nach, würde durch ein Informieren der Ehefrau das Leid für diese noch größer.

  2. #42
    Avatar von themir
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6.348

    AW: Gewissen ...

    Zitat Zitat von Gewissenmeldetsich Beitrag anzeigen






  3. #43
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.267

    AW: Gewissen ...

    Zitat Zitat von Gewissenmeldetsich Beitrag anzeigen
    Mir gebt es darum, es ihr mitzuteilen, ohne dass er Rückschlüsse auf meine Person ziehen kann......
    Warum stehst du nicht dazu, wenn du ihn verpetzt ? Klaro, du warst ja beteiligt, dann stinkt's halt a bissle, gell......

    Den Moralischen geben, aber nichtmal offen dazu stehen ? Kein Wunder, ist Denunziantentum Tür und Tor geöffnet. Unfrieden säen, sich die Hände reiben, aber nach außen immer fein raus und selber moralisch natüüürlich integer. Klasse ! *kotz_smily_such*

    Dass man einen Screenshot mit wenigen HTML-Kenntnissen selber zusammennageln kann, das weisst du ja sicher. Sagt also garnichts.
    Ich habe so einen "Screenshot" mal einem "netten Freund" meines Partners gezeigt: mit seinem Bild und seinen Daten, das habe ich dann seiner Gattin gezeigt (beide waren anwesend). Nur so als Demo, weil die beiden Herzchen recht gern mit schnellen Urteilen und "Beweisen" bei der Hand waren. Bei anderen.

    Mich wundert inzwischen nix mehr !

    Bin denn mal raus, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (22.11.2012 um 14:53 Uhr)

  4. #44
    Emillia
    gelöscht

    AW: Gewissen ...

    @Gewissenmeldetsich
    Ich finde es unnötig, die Ehefrau zu informieren, ich würde es absolut unangemessen finden!
    Erst springst Du mit dem Mann ins Bett, wissend, dass er verheiratet ist und die Ehefrau zu Hause auf ihn wartet! Du entschuldigst Dich damit, dass Du eben einen Fehler gemacht hättest!
    Dann schimpfst Du plötzlich auf die ach so bösen und untreuen Männer, ihn eingeschlossen! Um diesem bösen Mann dann einen Dämpfer zu verpassen, willst Du seine Ehefrau informieren! Dafür fehlt mir wirklich jegliches Verständnis! Du solltest wirklich vor Deiner eigenen Haustür kehren. Du hast ihm die Gelegenheit geboten, er hat sie genutzt. Bleib bei Dir!

    Emillia

  5. #45
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.511

    AW: Gewissen ...

    Zitat Zitat von Gewissenmeldetsich Beitrag anzeigen
    Mir gebt es darum, es ihr mitzuteilen, ohne dass er Rückschlüsse auf meine Person ziehen kann.
    Also, das finde ich jetzt aber -auch der Frau gegenüber- wirklich feige. Wenn schon, denn schon...

    Ich gehöre allerdings auch zu der Fraktion, die sich aus solchen Angelegenheiten tunlichst raushalten würde. Ich sehe es nicht als meine Aufgabe an, eine mir fremde Frau über ihren umtriebigen Partner aufzuklären.

    Ich hoffe nur, dass er doch mal auffällt. Ich frage mich nur, merkt eine Frau es nicht?
    Du weißt doch gar nicht, welche Absprachen das Paar ggf. hat...oder ob seine Frau nicht schon längst was ahnt und nur die Augen vor der Wahrheit verschließt. Übrigens: Wenn der Mann sich ganz offensichtlich in einer Singlebörse bewegt (also mit Foto dort angemeldet ist), werden das schon andere Leute mitbekommen haben.
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

  6. #46
    Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    3.400

    AW: Gewissen ...

    Du weißt doch gar nicht, welche Absprachen das Paar ggf. hat...oder ob seine Frau nicht schon längst was ahnt und nur die Augen vor der Wahrheit verschließt.
    Das hörte ich auch später von anderen:
    Wir dachten, dass Du es weißt, dass Ihr eine offene Ehe führt.

    Na, toll: Ich fühlte mich als der kleine Doofie - alle wussten es - nur ich nicht!

    Gewissen - ich weiß nicht, ob ich es gegalubt hätte, wenn mir jemand etwas gesagt hätte, aber ein Screenshot ist schon ein Beweismittel.

    Ob es besser ist, es offen zu sagen, weiß ich nicht.
    Gut finde ich, dass Du sagst - never - das gefällt mir!

    Aber das hier ist ja unglaublich:
    Übrigens: Wenn der Mann sich ganz offensichtlich in einer Singlebörse bewegt (also mit Foto dort angemeldet ist), werden das schon andere Leute mitbekommen haben.
    Andere sollen sich die Finger schmutzig machen???

    Nee,
    Wie auch immer: die Ehen anderer Leute gehen dich nichts an.
    und selber Geliebte sein - das passt nicht.

    Äh, dann haltet Euch von vornherein aus dieser Ehe - auch, wenn er noch so sehr sagt sie ist kaputt. Denn sosnst würde er da ja nicht wohnen, seine Wäsche selber waschen etc. - Angebote kann frau auch ablehnen.

    Moral ist was man doppelt hat
    Alles Liebe

    C.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
    Kant.


  7. #47
    Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.681

    AW: Gewissen ...

    Ja, ich weiß, oft diese Frage gestellt, mich belastet es irgendwie; habe meine Solidarität erkannt, spät, aber sie ist da und ich finde es zum Kotzen, was er da weiterhin treibt.

    Helft mir mal ein bisserl aus diesem Konflikt heraus. Habt Ihr Erfahrungen, Tipps, Sichtweisen?

    Ich sage Euch, 1 x und nie wieder. Mir war das alles eine Lehre.
    Schäm dich weiter, du hattest ihn, aber lass die Frau in Ruhe.
    .
    .
    .

  8. #48

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    478

    AW: Gewissen ...

    Also ich hab meine Vorschläge deshalb so hier gepostet, weil " Gewissenmeldetsich......" eben nach Rat gefragt hat wie sie ihr subjektiv schlechtes Gewissen aufarbeiten könnte. Obwohl es beim geschriebenen Wort schwieriger ist, die mitschwingende Emotionslage richtig zu erfassen, kommen bei mir etliche postings unterschwellig agressiv an; - eine für mich weitgehend unverständliche Reaktion.

    Tatsache ist doch, dass sich der Ehemann der Ehefrau gegenüber zur Treue verpflichtet hat, und dass er davon gewohnheitsmäßig die sexuelle Treue auszunehmen scheint. "Gewissenmeldetsich..." hat sich offensichtlich trotz gegenteiliger moralischer Überzeugung von ihren Gefühlen mitreißen lassen und bereits nach dem 1.Mal bitter bereut.

    Beim Anblick der "gehörnten" Ehefrau überkommen sie Mitleid und schlechtes Gewissen anscheinend stellvertretend für den treulosen Gatten, der weiterhin sinnenfreudig durch SB s zieht.

    In meinen Augen handelt "Gewissenmeldetsich.." keinesfalls, wie oben angedeutet , aufgrund von Doppelmoral, sondern versucht aufgrund ihres Anstandes zu einer guten Lösung der Situation beizutragen.

  9. #49
    Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.681

    AW: Gewissen ...

    Müsste sie, als nunmehr selbst gekürte Tugendwächterin, sich dann sich nicht eher selbst steinigen?
    .
    .
    .

  10. #50
    Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    3.400

    AW: Gewissen ...

    Zitat Zitat von walkabout Beitrag anzeigen
    In meinen Augen handelt "Gewissenmeldetsich.." keinesfalls, wie oben angedeutet , aufgrund von Doppelmoral, sondern versucht aufgrund ihres Anstandes zu einer guten Lösung der Situation beizutragen.
    Beim Schreiben des postings war mir der PC einmal abgestürzt.
    In dem Text hatte ich explizit geschrieben, dass ich es von gewissen gurt finde, dass sie für sich beschlossen hat, dies nicht wieder zu tun.

    Mich ärgert eher die Doppelmoral derjenigen, die
    einerseits Geliebte sind oder waren UND
    andererseits mit der Begründung, dass man sich nicht in eine Ehe einmischt, abraten der Ehefrau das Verhalten ihres Mannes kundzutun.

    Nein, gewissen hat aus ihrem Fehler nach eigener Meinung gelernt und das ist doch prima!
    Alles Liebe

    C.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
    Kant.


+ Antworten
Seite 5 von 55 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •