+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    hannani
    gelöscht

    Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Nun hat es mich also auch erwischt, mein Partner ist fremdgegangen.
    Ich habe ihn gebeten, mir seine Sms zu zeigen, denn ich hatte schon länger ein blödes Bauchgefühl.
    Herumschnüffeln ist nicht meine Art und darauf hat er sich so felsenfest verlassen, dass er nichts gelöscht hat.

    Ein Jahr lang Sexchat mit einer entfernt wohnenden Bekannten, ein Treff mit ihr zum F....,
    und ein angeblich harmloser Kneipenflirt, von dem ich ein paar Tage später erfahren habe, dass der bei einem Kumpel weiter fortgesetzt wurde bis hin zur Knutscherei und Fummelei.
    Am nächsten Tag schrieb er ihr: "Es war ein Fehler". Schreibt man sowas, wenn es "nur" ums Herumknutschen geht?
    Immer noch habe ich das seltsame Bauchgefühl, dass das noch lange nicht alles ist. Die Sms-Konversationen reichen nur bis letztes Jahr November, und vieles kann er auch gelöscht haben.

    Wie war das bei euch?
    Wie lange hat es gedauert, bis er euch endlich alles gesagt hat?
    Muss das überhaupt sein? Oder macht das auch keinen Unterschied mehr, weil man dem Partner nie wieder trauen wird...?

  2. #2

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    1.271

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Hallo Hannani,
    Erstmal tut es mir sehr leid für dich, dass Dein Freund Dich betrogen hat. Diese Erfahrung ist ganz bitter.

    Ich weiss nicht, ob Dir die Erfahrungen und Entscheidungen der anderen User weiterhelfen wird, ausser dass Du Dich als Betrogene nicht alleine fülhst, denn keiner kann Dir den Schmerz und das Empfinden abnehmen.

    Du solltest für Dich entscheiden, ob diese Beziehung nach dem Geständnis noch Zukunft hat und zu welchem Typ Mensch Du gehörst um besser verarbeiten, verkraften, verzeihen und vielleicht vergessen zu können.

    Ich wollte damals jedes Detail wissen, alles um besser verstehen zu können und um meiner blühenden Fantasie keinen Raum zu lassen. Ob das im Nachhinhein betrachtet die richtige Entscheidung war, weiss ich nicht. Damals dachte ich aber auch noch, dass wir an unserer Liebe arbeiten können. Heute würde ich wohl mit dem reinen Wissen des Betruges die Beziehung sofort abschliessen.

    Zudem würde ich ganz klar unterscheiden zwischen fremdgehen im Affekt und gezielter Flirterei mit "mal schauen was passiert".

    Ich wünsch Dir alles Gute und viel Kraft für alles kommende!
    Nena
    Das Leben ist kein Ponyhof

  3. #3
    hannani
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Wo siehst du denn den Unterschied?
    Gibt es überhaupt fremdgehen im Affekt? Es geht doch immer ein flirt voraus.

  4. #4

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    5.704

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von hannani Beitrag anzeigen
    Wie war das bei euch?
    Wie lange hat es gedauert, bis er euch endlich alles gesagt hat?
    Muss das überhaupt sein? Oder macht das auch keinen Unterschied mehr, weil man dem Partner nie wieder trauen wird...?
    Ich könnte nicht mehr vertrauen.
    Damit wäre für mich die Trennung unvermeidlich.
    Aber im Thread "Vorwärts auf neuen Wegen" hier in diesem Unterforum
    sind Frauen, die eine 2.Chance geben.
    Vielleicht magst Du da mal reinlesen.

    Ansonsten: Bitte höre auf Dein immernoch schlechtes Bauchgefühl.
    Das hat nämlich meistens Recht.

  5. #5

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    1.271

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von hannani Beitrag anzeigen
    Wo siehst du denn den Unterschied?
    Gibt es überhaupt fremdgehen im Affekt? Es geht doch immer ein flirt voraus.
    Das schon, aber es gibt unterschiede. Der eine betrügt über wochen und Monate im geheimen und der andere betrügt an einem Abend mit vielleicht zuviel Alkohol oder weil grad Stress in der Beziehung ist und gesteht seinem Partner.

    Für die einen ist beides unentschuldbar und für die anderen ist das zweitere durchaus verzeihbar.
    Das Leben ist kein Ponyhof

  6. #6

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    5.296

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von hannani Beitrag anzeigen
    Wo siehst du denn den Unterschied?
    Gibt es überhaupt fremdgehen im Affekt? Es geht doch immer ein flirt voraus.
    Wenn es ein einmaliger Ausrutscher (z.B. Firmenfeier) ist, wäre es für mich was anderes als über Monate gehender bewusster Betrug.

  7. #7
    Avatar von SucreF
    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    17

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Als mich mal ein Mädchen betrogen hat (sexuell mit ihrem Ex), hat sie mir das 2 Tage später gesagt. Ich war dann noch knapp 1,5 Jahre mit ihr zusammen, aber vertrauen konnte ich ihr nie mehr. Sie hat sich dann aber auch noch mehr solche Sachen geleistet..

  8. #8
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.766

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Hanani die Frage ist doch, willst du weitermachen oder beendest du diese Beziehung?

    Nur wenn du daran festhalten willst ist interessant was genau da noch war, und vor allem WARUM er das gemacht hat und macht.

    Einen notorischen Fremdgänger änderst du nicht.

    Fehlte ihm etwas bei euch?

    Trennst du dich - dann laß es dir weitere Gedanken über das wie und wie oft zu machen.

    Weitermachen geht nur mit absoluter Ehrlichkeit.
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  9. #9
    hannani
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Er hatte ein Jahr lang Chatsex-Kontakt mit einer Ex, die weiter weg wohnt. Er hat alles in seinem Handy abgespeichert. Dann ist er zu ihr hingefahren und ist fremdgegangen.
    Das andere Mal passierte vor einem halben Jahr, wo er sehr betrunken war, ein Onenightstand.
    Gestanden hat er es nicht, als ich schon sein Handy in der Hand hielt. Ich musste erst 1000 Fragen stellen und lesen und lesen. Ich habe nicht geschnüffelt, sondern ihn gebeten, mir sein Handy zu geben, ich möchte seine Kontakte sehen, weil ich schon lange ein komisches Bauchgefühl hatte. Nach und nach fand ich es heraus, er hat nicht sofort alles auf den Tisch gebracht.
    Mein Gefühl ist aber, dass da noch mehr ist, was sich nicht über das Handy überprüfen lässt.
    Deswegen bezweifele ich auch, dass ab jetzt absolute Ehrlichkeit gegeben ist.
    Ich habe ihn immer wieder gefragt in den letzten Monaten ob da was gewesen sei, er hat es immer verneint.
    Ja, wir hatten eine schwierige Zeit, in der wir auch nicht viel Sex hatten, aber ich habe ihm so oft die Gelegenheit gegeben, auszupacken. Er hat immer weiter gelogen. Nun habe ich Angst, dass er es wieder tun wird und weiter lügt. Er sagt zwar, ich kann immer wann ich will in sein Handy sehen, aber ads ist doch keine Garantie. Außerdem möchte ich in so einer Beziehung, die von Kontrolle geprägt ist statt von Vertrauen, nicht leben.

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.222

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Wozu soll er denn noch mehr auspacken?????

    Reicht dir das nicht?????

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •