+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45
  1. #11
    Yagua
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Hallo hannani,

    nun, das sind ja schon ziemliche Dimensionen.


    Das eine von langer Hand angezettelt, geplant und ausgeführt,
    das andere total leichtfertig und "einfach so passiert".

    Schwierigkeiten in einer Beziehung gibt es immer mal, sich da kurzschlussmäßig oder auch langfristig anderswo zu vergnügen und alles so lange abzustreiten bis es nicht mehr geht ist nicht die Antwort auf Probleme, die ich von einem ernstzunehmenden, wohlwollenden Partner und einem erwachsenen Menschen erwarte.
    Und du ja wohl auch nicht.
    Das Vertrauen ist berechtigterweise völlig ruiniert.

    Siehst du bei all dem denn überhaupt noch Chancen für euch?
    Wenn ja, wo denn?

  2. #12
    Yagua
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Reicht dir das nicht?????
    Sehr gute Frage!!

  3. #13
    hannani
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Ich schließe nicht aus, dass es wieder irgendwie werden könnte, auch wenn ich im Moment nicht weiß wie. Ich bin schwanger. Wir hatten viele Probleme. Er will jetzt eine Therapie machen, aber meine Wut ist so groß, dass ich ihn am liebsten rausschmeißen würde!

  4. #14

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    4.942

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von hannani Beitrag anzeigen
    Er hatte ein Jahr lang Chatsex-Kontakt mit einer Ex, die weiter weg wohnt. Er hat alles in seinem Handy abgespeichert. Dann ist er zu ihr hingefahren und ist fremdgegangen.
    Das andere Mal passierte vor einem halben Jahr, wo er sehr betrunken war, ein Onenightstand.
    Gestanden hat er es nicht, als ich schon sein Handy in der Hand hielt. Ich musste erst 1000 Fragen stellen und lesen und lesen. Ich habe nicht geschnüffelt, sondern ihn gebeten, mir sein Handy zu geben, ich möchte seine Kontakte sehen, weil ich schon lange ein komisches Bauchgefühl hatte. Nach und nach fand ich es heraus, er hat nicht sofort alles auf den Tisch gebracht.
    Mein Gefühl ist aber, dass da noch mehr ist, was sich nicht über das Handy überprüfen lässt.
    Deswegen bezweifele ich auch, dass ab jetzt absolute Ehrlichkeit gegeben ist.
    Ich habe ihn immer wieder gefragt in den letzten Monaten ob da was gewesen sei, er hat es immer verneint.
    Ja, wir hatten eine schwierige Zeit, in der wir auch nicht viel Sex hatten, aber ich habe ihm so oft die Gelegenheit gegeben, auszupacken. Er hat immer weiter gelogen. Nun habe ich Angst, dass er es wieder tun wird und weiter lügt. Er sagt zwar, ich kann immer wann ich will in sein Handy sehen, aber ads ist doch keine Garantie. Außerdem möchte ich in so einer Beziehung, die von Kontrolle geprägt ist statt von Vertrauen, nicht leben.
    Dann weißt du, was zu tun ist.

  5. #15

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    4.942

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Zitat Zitat von hannani Beitrag anzeigen
    Ich schließe nicht aus, dass es wieder irgendwie werden könnte, auch wenn ich im Moment nicht weiß wie. Ich bin schwanger. Wir hatten viele Probleme. Er will jetzt eine Therapie machen, aber meine Wut ist so groß, dass ich ihn am liebsten rausschmeißen würde!
    oje, das les ich jetzt erst. Alles Gute für dich, das macht die Entscheidung noch schwieriger.

  6. #16
    gesperrt
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.222

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Forsche in deinem Interesse nicht weiter nach. Das bringt es doch gar nicht.

    Wie ist er denn zu dir jetzt nach der Entdeckung! Will er bei dir bleiben? Wie alt seid ihr?

  7. #17
    Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    2.137

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft ! Wie weit bist du ?
    Das er dich nun in sein handy schauen lässt beweist leider gar nichts. Mein Freund hatte sich damals einfach ein zweites, heimliches angeschafft. Was ist mit dem Computer ?
    Ein ganzes Jahr Sex-chat finde ich echt krass ! Die beiden haben sich so lange hochgeschaukelt bis es natürlich passieren musste.
    Warum macht er eine Therapie ?
    Gruss
    Meagan

  8. #18
    hannani
    gelöscht

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Bin im vierten Monat. Er hatte viel Stress bei der Arbeit und offen reden ging mit ihm irgendwie nie. Ständig wurde ich in die Rolle der Lamentierenden gedrängt. Obwohl ich gar nicht so bin.

    Deshalb die Therapie.
    dass er mit Stress anders umgehen lernt als so.
    Ich habe ihn heute hinaus gebeten. Er ist ein paar Tage bei Freunden. Danach - vielleicht sucht er sich vorübergehend eine eigene Wohnung.

    Auf sein Zweithandy würde ich auch irgendwann kommen, weil ich alarmiert bin und regelmäßig nachsehen würde. Ich will so nicht leben. Wie sollte das gut werden? Ich könnte ihn nie mehr alleine fortgehen lassen, aus lauter Misstrauen, würde seinen Kilometerstand kontrollieren, am Ende noch einen Peilsender unter sein Auto kleben, wer will denn in so einer Beziehung leben?

    Ich müsste ihm irgendwann wieder vertrauen, aber wie soll das gehen? Das kann man nicht einfach so ein- und ausschalten.

  9. #19
    gesperrt
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.222

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Du bist verwirrt. Bald siehst u klarer. Ich verstehe, dass du im Moment so überfordert ist. Ich denke aber auch, dass er sich um dich bemühen muss und dass er zeigen muss, wie er sich ein Zusammenleben vorstellt.

  10. #20

    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    2.141

    AW: Wenn endlich das Geständnis kommt...

    Hallo Hannani,

    Du leidest - und das ist jetzt völlig normal. Du bist schockiert, wie auch nicht? Deine Psyche braucht ein bisschen Zeit, die Entdeckung zu verarbeiten, auch wenn Du es bereits geahnt hast. An Deinen Postings gibt es etwas, das ich beruhigend finde: Du blendest die Realität im Hier und Jetzt nicht aus für ein vages Vielleicht in der Zukunft. Es ist ja so, wie Du schreibst: Wie es mit euch weitergeht, entzieht sich im Moment völlig Deiner Kontrolle. Im Moment hast Du nur in der Hand, Dein eigenes Leben und das Deines ungeborenen Kindes so gut wie möglich zu planen. Hast Du schon eine Idee, wie Du es organisieren möchtest? Ich denke, wenn Du Dich diesen Fragen zuwendest, wirst Du automatisch Abstand zu ihm und seinem Verhalten bekommen und aus dieser (besseren) Position heraus in einiger Zeit die Entscheidungen treffen können, mit denen Du Dich gut fühlst. Du musst diese Entscheidungen ja nicht zwingend JETZT treffen. Nur damit leben, dass die Situation offen ist.

    LG
    Babette
    Zurück ist ein Ort, den es nicht gibt.
    Geändert von Dieclou (16.11.2012 um 14:03 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •