+ Antworten
Seite 5 von 83 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 825
  1. #41
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.396

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Polysonne Beitrag anzeigen
    Für mich klingt es gegensätzlich. Einerseits willst du ihn akzeptieren, wie er ist, und nicht verändern. Und andererseits bist du wütend, dass er erst jetzt bereit ist, daran zu arbeiten, weil er Angst hat dich zu verlieren.
    Diese scheinbare Gegensätzlichkeit ist erklärbar:

    Zum einen will man manchmal etwas nicht mehr, weil man es so lange gewollt und vielleicht auch erbeten hat und trotzdem nicht bekommen hat - kriegt man es dann (zum Teil) dann will man es nicht mehr; die Enttäuschung darüber, dass man so lange darauf warten musste, überlagert dann fast alles.

    Zum anderen bleibt dieses Gefühl, der andere macht es nur auf Druck, weil er was zu verlieren hat - es kommt das Gefühl hoch, er macht es gar nicht für dich, oder aus Liebe für dich, sondern 'nur' weil der große Arschtritt droht.

    Sehr nachvollziehbar und verständlich also diese nur auf den ersten Blick "gegensätzliche" Reaktion ...

    VanDyck

    edit: ah, Denise hats ähnlich erklärt.....
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile
    Geändert von VanDyck (05.03.2012 um 15:10 Uhr)

  2. #42

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.034

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Sicher wird es auch TherapeutInnen geben, die dir mglw. sagen, dass es problematisch ist, weiterhin einen Geliebten zu haben während der Therapie.
    Mir ist das aber nicht bekannt. Desweiteren kenne ich drei Therapeutinnen als Bekannte - die sehen es jedenfall so wie ich.
    Und ja: vor vielen Jahren machte ich eine Paartherapie und es WURDE zur 'Trennungsbegleittherapie'; habe ich aber auch schon mal von einem anderen ehemaligen Paar gehört, bei denen war es genauso.

    VanDyck
    Woran liegt das, dass aus der eigentlich "paarhelfenden" Therapie eine Trennungstherapie wurde? Gehen die Paare zu spät dorthin?

  3. #43

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.034

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Diese scheinbare Gegensätzlichkeit ist erklärbar:

    Zum einen will man manchmal etwas nicht mehr, weil man es so lange gewollt und vielleicht auch erbeten hat und trotzdem nicht bekommen hat - kriegt man es dann (zum Teil) dann will man es nicht mehr; die Enttäuschung darüber, dass man so lange darauf warten musste, überlagert dann fast alles.
    Ja, so kann man es auch sagen

  4. #44
    Avatar von Polysonne
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    699

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Die Frage ist ja, was willst du jetzt von deinem Mann? Was erwartest du JETZT von ihm? Du willst ja um deine Ehe kämpfen, dafür musst du aufnahmebereit sein. Und zur Zeit habe ich das Gefühl, dass es nicht so ist.
    Auch dafür ist eine Paartherapie sinnvoll, um rauszukriegen, was man jetzt noch konkret machen kann oder ob schon alles zu spät ist (und es auf eine Trennung hinausläuft).

  5. #45
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.223

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    .....Es geht mir um diesen einen Menschen und wenn ich mit dem sowieso nicht zusammen sein kann - weil das möglicherweise / offensichtlich nicht auf Gegenseitigkeit beruht, warum soll ich dann mehrere andere Menschen unglücklich machen? Wahrscheinlich sollte ich sogar dankbar darüber sein, dass es nicht auf Gegenseitigkeit beruht, denn so muss ich mir "nur" Gedanken darüber machen wie ich über meine Jugendliebe wegkomme - ohne die zusätzliche Versuchung wie ein Leben MIT ihm aussehen könnte...
    Sorry, aber meiner Meinung nach lügst du dir was in Tasche.

    Der andere Mann ist als Mensch und Person ohne Belang, aber du weisst jetzt, wie du Liebe und Beziehung "fühlen" möchtest.

    Ich kann dir aus Erfahrung sagen: das wirst du nicht aus dem Kopf bekommen. Wenn das mit deinem Mann nicht lebbar ist, wird sich in mehr oder weniger weiter Zukunft wieder ein Mann finden, der dich genau auf der gewünschten Welle anspricht

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  6. #46
    gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Es würde mir gut gehen. Ganz einfach. Das war damals schon so und heute hat es noch immer die gleiche Wirkung - auch ganz ohne Sex...
    -
    Tja, wahrscheinlich. Obwohl er aufgrund seines extremen Zeitmangels immer Partnerinnen hatte, mit denen er zusammen gearbeitet und zusammen gewohnt hat und auch wir haben uns damals in der Schule fast täglich gesehen. Also unmöglich wäre das wohl nicht, aber da das alles nicht gehalten hat, scheint das zumindest kein dauerhaft möglicher Zustand zu sein... Täglich wäre sicher auch nicht "nötig", dafür habe ich auch zu viele eigene Verpflichtungen in meinem Leben, aber so 3 x pro Woche fände ich schon schön...
    -
    Tja, das würde ich gern, aber ich kann immer weniger mit meinem Mann und der merkt das natürlich...

    Denise, mein Überlegungen sind bloss Anregungen für dich. Vielleicht hilft es dir, klarer zu sehen, was du machen könntest, wie deine/eure Zukunft aussehen könnte.


    - das wollte ich bloss ergänzen.

  7. #47

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.034

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Polysonne Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja, was willst du jetzt von deinem Mann? Was erwartest du JETZT von ihm? Du willst ja um deine Ehe kämpfen, dafür musst du aufnahmebereit sein. Und zur Zeit habe ich das Gefühl, dass es nicht so ist.
    Tja, ehrlich gesagt erwarte ich JETZT gar nichts von meinem Mann - weil ich wie Du sagst tatsächlich nicht aufnahmebereit bin. Würde es etwas geben, was er tun könnte, würde ich auch versuchen, das mit ihm zu besprechen, aber so...

  8. #48

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.034

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber meiner Meinung nach lügst du dir was in Tasche.

    Der andere Mann ist als Mensch und Person ohne Belang
    Definitiv nicht. Es geht und ging schon immer um diesen einen. Schon in der Schule hatte ich meinen ersten festen Freund erst, als "er" nicht mehr dort war. All die Jahre, in denen wir uns aus den Augen verloren hatten, habe ich alle Möglichkeiten abgegrast, um ihn wiederzufinden - es ging schon immer um "ihn" - nie um ein Trugbild von einem Traummann, den ich vielleicht gern gehabt hätte.
    Auch als wir uns wiedergesehen haben, wußte ich doch noch gar nichts von ihm - wie er heute ist (noch besser als damals...), was / wie er denkt etc.. Es hat einfach ausgereicht, dass er zur Tür hereinkam - mehr nicht.

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    aber du weisst jetzt, wie du Liebe und Beziehung "fühlen" möchtest.
    Das stimmt.

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Ich kann dir aus Erfahrung sagen: das wirst du nicht aus dem Kopf bekommen.
    Da hast Du wahrscheinlich auch recht.


    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Wenn das mit deinem Mann nicht lebbar ist, wird sich in mehr oder weniger weiter Zukunft wieder ein Mann finden, der dich genau auf der gewünschten Welle anspricht

    Gruß, Elli
    Ich glaube nicht, dass es einen anderen Mann geben wird, der das gleiche in mir hervorrufen kann. Immerhin bin ich 40 und außer diesem einen hat noch kein anderer einen solchen Eindruck hinterlassen - unmöglich ist es natürlich nicht, aber soweit ich mich selber kenne, äußerst unwahrscheinlich.

  9. #49

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.034

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Denise, mein Überlegungen sind bloss Anregungen für dich. Vielleicht hilft es dir, klarer zu sehen, was du machen könntest, wie deine/eure Zukunft aussehen könnte.


    - das wollte ich bloss ergänzen.
    Hallo Schnarchstop,

    sorry, falls das irgendwie burschikos rübergekommen ist . Die Antwort war nur so klar für mich, dass ich gar nicht nachdenken mußte - was zeigt wie verfahren die Situation wirklich ist.

    Es ginge mir gut mit ihm. Vielleicht nur eine Zeitlang, aber es wäre wahrscheinlich eine gute Zeit.

  10. #50
    gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Hallo Schnarchstop,

    sorry, falls das irgendwie burschikos rübergekommen ist . Die Antwort war nur so klar für mich, dass ich gar nicht nachdenken mußte - was zeigt wie verfahren die Situation wirklich ist.

    Es ginge mir gut mit ihm. Vielleicht nur eine Zeitlang, aber es wäre wahrscheinlich eine gute Zeit.

    Kleines Missverständnis Denise:

    An deinen Antworten war nichts zu kritisieren, ich merkte bloss im Nachhinein, dass du ziemlich tough bist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •