+ Antworten
Seite 2 von 83 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 827
  1. #11

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.036

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Ich finde schon, daß Dein Mann zumindest DAS wirklich haargenau wissen sollte,
    darauf hat er meiner Meinung nach ein Recht.
    Und wie solltest Du auch etwas, daß Eure Ehe betrifft, mit Dir alleine ausmachen können?
    Natürlich hat er ein Recht darauf, aber was ändert es an der Situation - außer dass es meinem Mann weh tut? Deswegen kann ich meine Gefühle ja trotzdem nicht einfach abschalten...

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Und ICH würde mich lieber frei entscheiden, ob ich mich nach einem Seitensprung
    meines Partners wieder in ihn verlieben mag oder nicht.
    Nix sagen finde ich nicht so fair, vor allem wenn wirklich Gefühle im Spiel sind.
    Damit hast Du natürlich Recht, aber indirekt hat er seine Wahl ja schon getroffen: Er merkt, dass etwas nicht stimmt und bemüht sich. Es ist nicht fair, aber im Moment - ganz konkret - würde sich bei mir durch seine Entscheidung ja gar nichts ändern. Also selbst wenn er ganz offiziell auf Neuanfang schaltet: davon verschwinden meine Gefühle trotzdem nicht...

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Und Du kannst natürlich auch so mit Deinem Mann sprechen, aber zwischen "ich finde dieses und jenes bei uns nicht so toll" und "ich sehne mich nach einem anderen Mann" ist doch ein
    himmelweiter Unterschied, oder?
    Absolut, natürlich. Ich bin selber ein Mensch, der immer auf Ehrlichkeit pocht und gerade in diesem Fall hast Du absolut Recht. Vielleicht ist das auch der Punkt, der mich im Moment so an den Rand der Belastbarkeit bringt - wir können uns jetzt sofort gar nicht trennen, auch wenn wir das wollten / entscheiden würden. Aufgrund finanzieller Belastungen müssen wir noch einen überschaubaren Zeitraum (einige wenige Monate) auf jeden Fall miteinander aushalten. Und ich will im Falle einer Trennung meinem Mann eben nicht sagen, dass es wegen einem anderen ist. Ich habe so etwas schon selbst und im Bekanntenkreis erlebt und das zerstört so unglaublich viel - so etwas hat niemand verdient.


    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Zu Deinen eigenen Gefühlen:
    grundsätzlich sehe ich da zwei Möglichkeiten.

    Entweder, Du "heulst den Mond an", weil Du mit Deinem alten Freund nur positive Dinge,
    auch Deine eigene Jugend, verbindest und letztlich nie den (mitunter öden) Alltag an seiner Seite erleben könntest.
    Möglich, natürlich.

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Denk mal einfach in Ruhe darüber nach - ich glaube, jeder braucht manchmal so einen kleinen Kick, ein bißchen Realitätsflucht, ein bißchen "was wäre wenn" - daran ist ja auch erstmal nichts verwerfliches.

    Und überlege Dir auch konkret, was Dir an Deinem Mann fehlt - sich sowas zu überlegen,
    ist nicht unfair, auch wenn Dein Mann da gar nichts für kann. Aber es könnte Dir helfen,
    mit Dir ins Reine zu kommen. Schreibs Dir ruhig mal auf (aber schmeiß bitte den Zettel
    weg hinterher!).
    So etwas ähnliches haben wir schon mal gemacht, aber das ist sehr lange her - Zeit, das mal zu wiederholen.

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Oder: Du hast wirklich tiefe Gefühle für Deinen alten Freund.
    Dann werden sich die vermutlich auch in Bälde deutlich melden,
    weil Du sonst das Gefühl haben wirst, Dir selber einfach nicht mehr treu zu sein,
    wenn Du in Deiner jetzigen Situation bleibst.
    Tja, die Tendenz dazu habe ich im Moment immer mehr, aber ich habe einfach Angst, dass es falsch ist und dann "ganz umsonst" eine Familie kaputt gegangen ist, was nicht passiert wäre, wenn ich noch ein bisschen länger ausgehalten hätte und meine Gefühle vielleicht doch verflogen wären...

    Zitat Zitat von Gemme Beitrag anzeigen
    Und eigentlich gäbe es noch eine dritte Möglichkeit, nämlich, daß Du einfach mal
    eine Weile für Dich sein mußt, ohne den einen oder den anderen Mann.

    Alles Gute
    Das würde ich gern tun und an dem Punkt war ich auch schon, allerdings kann ich auch das aufgrund unserer finanziellen Mittel erst in ein paar Monaten...

  2. #12
    Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    7.336

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Das würde ich gern tun und an dem Punkt war ich auch schon, allerdings kann ich auch das aufgrund unserer finanziellen Mittel erst in ein paar Monaten...
    Na, dann kann es mit der so großen Liebe ja auch nicht so superwichtig sein wenn finanzielle Aspekte Priorität 1 haben.

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    866

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Hallo denise,

    Doch, auch er war interessiert, aber seine Beziehungen dauerten nie länger als 2 Jahre - ich konnte mir ein Leben ohne ihn damals schon nicht vorstellen und wollte nicht nach 2 Jahren seine Ex-Freundin sein. Dann lieber "ein Leben lang" sein Kumpel, was damals auch in Ordnung/auszuhalten war, weil wir uns fast täglich gesehen haben...
    Ich würde das ernst nehmen. Wie ist es denn jetzt? hat sich seine "Beziehungsfrequenz" in den letzten 10 jahren verringert? Aus meinen Erfahrungen kann ich dir sagen, dass das was bei der Jugendliebe dazu führte, dass nichts daraus wurde, oft auch später noch irgendwo vorhanden ist.
    Es sei denn der Mann hat sich um 180 Grad geändert, was ja auch möglich ist.
    Also schau da Mal hin. Erzähl ihm von deinen Konflikten - wie hier schon vorher geraten.

  4. #14

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.036

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Na, dann kann es mit der so großen Liebe ja auch nicht so superwichtig sein wenn finanzielle Aspekte Priorität 1 haben.
    Naja, die Angelegenheit wird seit Herbst letzten Jahres zumehmend schlimmer und eine Familie wirft man ja auch nicht gerade per sofort über Bord... Allein sein wollte ich schon seit Dezember letzten Jahres, aber was nutzt es mir mal für ein paar Tage (in denen sich wahrscheinlich nichts löst, weil die Zeitspanne zu kurz ist), wenn mich anschließend eine finanzielle Lücke belastet, die ich dann wieder auffangen muss?

    Der Zeitraum, den ich abwarten muss ist ja wirklich absehbar (und dann wäre eben auch ein (möglicherweise vorüberehender) Auszug möglich - davon verspreche ich mir viel eher "richtige" Erkenntnisse als von einer Wochenend-Flucht.

  5. #15

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.036

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von cartagena Beitrag anzeigen
    Hallo denise,



    Ich würde das ernst nehmen. Wie ist es denn jetzt? hat sich seine "Beziehungsfrequenz" in den letzten 10 jahren verringert? Aus meinen Erfahrungen kann ich dir sagen, dass das was bei der Jugendliebe dazu führte, dass nichts daraus wurde, oft auch später noch irgendwo vorhanden ist.
    Es sei denn der Mann hat sich um 180 Grad geändert, was ja auch möglich ist.
    Also schau da Mal hin. Erzähl ihm von deinen Konflikten - wie hier schon vorher geraten.
    Seine letzte Beziehung dauerte deutlich länger, allerdings schwingt schon die Angst mit, dass er kein "Mann für immer" ist - das ist er glaube ich tatsächlich nicht. Nur was nutzt es, wenn es damals der Grund war, warum ich es gar nicht versucht habe und deshalb jetzt gefühlsmäßig so tief drin stecke? Was wird beim nächsten Mal passieren, wenn ich ihn vielleicht nicht suche, wir uns aber zufällig über den Weg laufen? Vielleicht bin ich dann frei und er nicht und dann beginnt das Drama von Neuem? Ich möchte eigentlich nicht mehr, als diese Sache einmal ausleben, um sie danach verarbeiten und abhaken zu können - wie man das normalerweise mit verflossenen Beziehungen macht.

    Nur genau daran scheitert es...

  6. #16

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    2.269

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Hallo,

    es macht mich doch ein bisschen stutzig, dass Dein Geliebter nach jeweils 2 Jahren seine Beziehungen beendet hat. Das ist ja allgemein der Zeitraum, nach dem eine Leidenschaft abklingt und in eine andere Phase übergeht.

    Was Deinen Geliebten angeht, würde ich das so interpretieren, dass ihn fast ausschliesslich die leidenschaftliche Seite der Liebe interessiert, und wenn die abgeklungen ist, er diese Beziehung beendet und sich einer anderen zuwendet.

    Mich macht auch stutzig, dass er Eure Beziehung sofort abbrechen wollte, nachdem ihm bewusst war, dass Du in einem Konflikt lebst.

    Es könnte sein, dass Du ihn einfach mehr liebst als er Dich. Vielleicht solltet Ihr über Eure Gefühle zueinander sprechen.

    LG SweethAErt

  7. #17

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.036

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Sweethaert Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es macht mich doch ein bisschen stutzig, dass Dein Geliebter nach jeweils 2 Jahren seine Beziehungen beendet hat. Das ist ja allgemein der Zeitraum, nach dem eine Leidenschaft abklingt und in eine andere Phase übergeht.
    Das war früher so, mittlerweile hat sich das geändert. Zu dem damaligen Zeitpunkt konnte ich mir was Längeres als zwei Jahre auch nicht vorstellen - außer mit ihm... Aber im Prinzip hast Du Recht, daher hatte ich ja auch gehofft, dass meine Gefüle für ihn nun endlich mal abklingen würden...

    Zitat Zitat von Sweethaert Beitrag anzeigen
    Was Deinen Geliebten angeht, würde ich das so interpretieren, dass ihn fast ausschliesslich die leidenschaftliche Seite der Liebe interessiert, und wenn die abgeklungen ist, er diese Beziehung beendet und sich einer anderen zuwendet.
    Theoretisch möglich, allerdings waren seine letzten Beziehungen ja durchaus länger. Nichtsdestotrotz bin ich mittlerweile so verzweifelt, dass ich auch das mitnehmen würde - sogar gern. Zwei Jahre leidenschaftliche Affäre, anschließend ist alles vorbei, ich kann es verarbeiten und meiner Familie ist nichts passiert - um es mal überspitzt auszudrücken...

    Zitat Zitat von Sweethaert Beitrag anzeigen
    Mich macht auch stutzig, dass er Eure Beziehung sofort abbrechen wollte, nachdem ihm bewusst war, dass Du in einem Konflikt lebst.
    Naja, es sollte von Anfang an nur um den unverbindlichen Spaß gehen, um das Ausleben von etwas, was nicht war. Niemand sollte dabei zu schaden kommen. Durch meinen Konflikt gerät meine Ehe in Gefahr, was der Abmachung widerspricht und somit zur einzigen Lösung, nämlich der sofortigen Beendigung der Affäre führt - eigentlich doch eher logisch als unverständlich, oder? Ist ja nicht so, dass das nicht auch mein Gedanke war...

    Zitat Zitat von Sweethaert Beitrag anzeigen
    Es könnte sein, dass Du ihn einfach mehr liebst als er Dich.
    Das ganz sicher und ganz sicher war das auch früher schon so.

    Zitat Zitat von Sweethaert Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltet Ihr über Eure Gefühle zueinander sprechen.
    Ja, das hätte ich gern schon längst getan und mir von mir aus auch eine breite Abfuhr geholt, aber es war zwischenzeitlich einfach kein Treffen möglich...

  8. #18

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    2.269

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Naja, es sollte von Anfang an nur um den unverbindlichen Spaß gehen, um das Ausleben von etwas, was nicht war. Niemand sollte dabei zu schaden kommen. Durch meinen Konflikt gerät meine Ehe in Gefahr, was der Abmachung widerspricht und somit zur einzigen Lösung, nämlich der sofortigen Beendigung der Affäre führt - eigentlich doch eher logisch als unverständlich, oder? Ist ja nicht so, dass das nicht auch mein Gedanke war...

    Ja, das hätte ich gern schon längst getan und mir von mir aus auch eine breite Abfuhr geholt, aber es war zwischenzeitlich einfach kein Treffen möglich...

    Verzwickt, Denise, ist das. Du hast Dich nicht an die "Absprache" gehalten und Dich erst richtig in ihn erst richtig verliebt. Da kommt uns immer unser Sch ... Bindungshormon dazwischen.

    Ich meine aber doch, dass Ihr miteinander reden solltet, irgendwie wird sich doch eine Gelegenheit herstellen lassen, dass Ihr Euch seht. Vielleicht kommt es so zur Klärung.

    Aber mach ihm keinen Druck!

    Viel Glück!

    SweethAErt

  9. #19
    Tarawa
    gelöscht

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Herzlichen Glückwunsch,
    endlich mal wieder Eine/Einer verarschter mehr.
    Leben wir uns endlich mal alle richtig aus - ohne Rücksicht auf Verluste.
    Sag es Deinem Mann, trenne Dich und gut ist.

  10. #20
    Avatar von Polysonne
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    699

    AW: Warum komme ich über den anderen einfach nicht hinweg?

    Meinst du nicht, dass du hier die sexuelle Seite erwähnen musst, die du im anderen Thread angedeutet hast? Immerhin spielt es in dem Ausmaß schon eine ziemlich große Rolle...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •