Thema geschlossen
Seite 2 von 430 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 4300
  1. #11

    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    238

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Zitat Zitat von schraeubchen Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Schnüffeln bringt doch nur Ärger und Frust.
    Sollte man dem Partner -trotz allem was war- nicht etwas Vertrauen entgegenbringen???

    LG
    schräubchen
    Hallo Schräubchen,

    ja, da gebe ich Dir recht.

    Schnüffeln bringt nur Ärger und Frust. Wenn einem der Partner aber mit der ganzen Kraft seiner Liebe zur Verfügung steht und die Schmerzen des anderen annehmen kann, kann man das ja besser unterdrücken. Denn dann schwindet die Unsicherheit.

    Ich bewundere ja immer die Menschen, die so gut für sich sorgen können, dass sie ihrem Bauchgefühl sofort vertrauen und DESWEGEN niemals schnüffeln würden. Die ziehen sofort die Konsequenzen und das finde ich schon mal klasse.

    Vertrauen, wenn es einmal verletzt wurde, muss wieder aufgebaut werden.
    Vertrauen in der Partnerschaft steht also am Ende eines Prozesses in so einem Fall.

    Liebe Grüße

    KleineBlume
    Geändert von KleineBlume (26.09.2010 um 19:09 Uhr)

  2. #12
    Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    3.801

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Zitat Zitat von KleineBlume Beitrag anzeigen
    Kannst Du doch immer noch.

    Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben.

    Hör auf Dein Herz, auch wenn Du wirklich große Angst hast.

    Kannst Du ganz klar sagen, dass Du Dich geliebt fühlst und er von Herzen bereut?

    Was hast Du zu verlieren?

    Wenn Dein Mann wirklich bleiben will, dann kannst Du ihn gar nicht verlieren.

    Liebe Grüße

    KleineBlume

    Mein Herz sagt ja und nein.

    Ja, schick ihn fort,
    damit ich Ruhe habe ung nicht mehr blöde Gefühle.

    und Nein: Die Kinder, die ihn eh schon so selten sehen.

    Und Du hast recht, wenn er wirklich will, kommt er wieder zurück.

    Und, wenn ich dann noch will.

    Andererseits haben wir soeben die T angefangen und vielleicht hilft uns das auch...
    Mal sehen,...
    Mal sehen...
    Alles Liebe

    C.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
    Kant.

    Weihnachten ist das Fest an dem immer einer beleidigt ist -
    ich bin es auch dieses Mal nicht!

  3. #13
    Avatar von themir
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6.348

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen

    Mein Herz sagt ja und nein.
    Hallo Charlotte,

    ... schau/ horch doch einfach noch mal gaaanz genau in Dein Herzchen hinein; vielleicht geht es ja um Herz und *Verstand* (??) ...

  4. #14
    Avatar von sternschnuppe2
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1.123

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Liebe Charlotte,

    ein Pastor meinte vor kurzem Mal zu mir, das ein Partner Vertrauen aufbauen muß in einer Beziehung, das ich ihm das nicht einfach so schenken muß. Vertrauen begründet sich auf Vertrauenswürdigkeit und diese entsteht vor allem durch Offenheit!!! Das, denke ich, ist eben ein ganz wichtiger Punkt. Okay, du hast geschnüffelt, aber wäre dein Partner offen und ehrlich gewesen, wäre das ja gar nicht nötig gewesen. Erst wenn der Partner durch seine Heimlichkeiten einem selbst kein Vertrauen mehr entgegenbringt, verliert man selbst das Vertrauen in ihn. So sehe ich das jetzt ein Stück weit nach diesem Gespräch.

    Gerade, wenn so etwas passiert ist, was du erlebt hast, gibt es nur eins, was erneut Vertrauen aufbauen kann: Offenheit und Ehrlichkeit und das immer wieder!!! Nur so hat man eine neue Chance, nach so etwas wieder zusammen zu finden. Wenn das aber nicht gegeben ist, kann auch kaum mehr Vertrauen auf deiner Seite entstehen und ohne Vertrauen läßt sich eine Beziehung kaum leben! Wünsche dir Kraft, mit dieser Situation klarzukommen! Alles Liebe,

    PS: Der Punkt, das er die Affaire wieder aufgenommen hat und du das erst wieder hinterher erfahren mußtest, ist wirklich gravierend. Da noch einmal Vertrauen aufzubauen, meinst du, das du das wirklich schaffst?
    Eine erfolgreiche Beziehung besteht nicht darin, den richtigen Partner zu finden, sondern darin, füreinander die richtigen Partner zu sein!

    Beziehung bedeutet Entwicklung zu zweit, denn was beide angeht, können auch nur beide lösen!

    Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollten und das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

    Wenn wir anderen mit einer Fackel den Weg erleuchten, bleibt es nicht aus, das wir dabei unseren eigenen Weg auch erleuchten.
    Geändert von sternschnuppe2 (27.09.2010 um 10:11 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    3.801

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Der Punkt, das er die Affaire wieder aufgenommen hat und du das erst wieder hinterher erfahren mußtest, ist wirklich gravierend. Da noch einmal Vertrauen aufzubauen, meinst du, das du das wirklich schaffst?
    Ich weiß es nicht....
    Alles Liebe

    C.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
    Kant.

    Weihnachten ist das Fest an dem immer einer beleidigt ist -
    ich bin es auch dieses Mal nicht!

  6. #16
    Avatar von sternschnuppe2
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1.123

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Liebe Charlotte, fühl dich mal herzlich in den Arm genommen. Ich kann gut nachempfinden, das dies wirklich nicht einfach ist. So etwas wäre für mich auch ein ziemlicher Schock, wenn so etwas mitten in einer laufenden Beziehung vorkommt.

    Ich verstehe einfach nicht, warum da nicht erst mal das Gespräch gesucht wird von Seiten der Männer, um eine Chance zu bekommen, noch etwas innerhalb der Beziehung zu verändern. Ich verstehe nicht, warum gleich immer so ein großer Schritt nach außen gemacht wird. Ich könnte so etwas einfach nicht. Ich würde erst mal der Beziehung noch eine Chance geben. Wenn sich dann nichs ändert, mir es evtl. so in dieser Beziehung gar nicht mehr gut geht, dann würde ich mir den nächsten Schritt überlegen.

    Der wäre aber definitiv nicht so, das ich beides parallel laufen lasse. Das ist das unfaire an solchen Situationen. Wenn, dann sollten diese Männer eine Entscheidung treffen, und sich nicht das Beste aus 2 Beziehungen herausnehmen. So hat man doch erst wieder die Chance auf einen Neuanfang mit einem Mann, der einen wirklich zu schätzen weiß.

    Sind ja gerade bei Persönlichkeit bei "hillary" und dem Thema "wahre" Liebe dabei, herauszufinden, was Liebe bedeutet. Dabei sind wir gerade an einem Punkt angekommen, was "wahre" Liebe eben nicht sein kann und dieser Punkt ist, wenn ich meinem Partner absichtlich oder vorsätzlich Schaden zufüge, ihn verletze! Auch das Lieben hat seine Grenzen, wenn mir jemand mit seinem Verhalten Schaden zufügt.

    Meiner Meinung nach, auch erst aufgrund einer Beziehung mit einem gewalttätigen Mann, ist das Zentrale dieser Satz: "Liebe deinen Nächsten "wie dich selbst!" Für mich besteht daher "Liebe aus Selbstliebe mit einem gegenseitigen Geben und Nehmen."

    Wo bleibt meine Selbstliebe, wenn ich mich von einem Mann so verletzen lasse und ihm die Chance gebe, das immer wieder zu tun? Ich will dir nicht leichtfertig zu einer Trennung raten, vor allem nicht, wenn du Kinder hast! Aber in einem anderen Strang hatte eine gemeint, sie hätte sich früher gewünscht, ihre Mutter hätte sich früher von ihrem Vater getrennt, um wieder glücklich sein zu können! Was meinst du, würden sich deine Kinder für dich wünschen? Was wünscht du dir für dich selbst?

    Liebe Grüße,
    Eine erfolgreiche Beziehung besteht nicht darin, den richtigen Partner zu finden, sondern darin, füreinander die richtigen Partner zu sein!

    Beziehung bedeutet Entwicklung zu zweit, denn was beide angeht, können auch nur beide lösen!

    Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollten und das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

    Wenn wir anderen mit einer Fackel den Weg erleuchten, bleibt es nicht aus, das wir dabei unseren eigenen Weg auch erleuchten.
    Geändert von sternschnuppe2 (27.09.2010 um 13:50 Uhr)

  7. #17

    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    476

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Hallo ihr Lieben,

    möchte mich euch anschließen auf den neuen Wegen!
    Zusammen packen wir es!
    Auch ich wurde in meiner Beziehung belogen und betrogen,kann man in anderen Strängen nachlesen,wer möchte...

    Ich habe diesem Mann eine zweite Chance gegeben,nachdem er letztes Jahr immens um mich warb,schwor,das er nie wieder fremd geht.

    Mein Vertrauen ist bis heute nicht wieder da,zuviel wurde damals kaputt gemacht.
    Ich glaube aber,er hat das Vertrauen komplett zu allen Männern zunichte gemacht.
    Im Juli habe ich ihn zufällig beim TV chatten gefunden.
    Wieder ein Super-Gau.
    Er schwor wieder,nichts mehr in dieser Richtung zu tun.
    Natürlich glaube ich im nicht,verstehe aber auch nicht,das ich weiterhin bei ihm bleibe.
    Bin in Therapie,hilft auch nicht so viel.
    Ich müßte ihn so nehmen wie er ist....
    Habe auch öfters geschnüffelt,als ob ich was finden wollte -so blöd!
    Wahrscheinlich wollte ich wieder die Bestätigung,das er wieder auf der Suche ist,chattet etc.
    Habe nichts gefunden,aber ich vermute,wenn er was zu verstecken hat,dann macht er das nun geschickter.
    Seit ein paar Wochen schnüffel ich nicht mehr und es geht mir besser damit.
    Aber vielleicht schließe ich auch nur die Augen davor...
    Ich kann mir nicht vorstellen,je wieder Vertrauen zu irgendeinem Mann zu haben.
    Vom Gefühl her,sage ich,das er mich absolut liebt,aber da gibt es auch eine andere Seite an ihm.
    Ob er diese Seite je abstellen kann?

    VG
    Glücksmoment

    PS Charlotte,dir viel Kraft

  8. #18
    Avatar von sternschnuppe2
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1.123

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    @ gluecksmoment

    ich habe nich den gleichen Hintergrund wie viele von euch hier, ich habe nur eine Ehe mit einem gewalttätigen Ehemann hinter mir. Aber das Thema Vertrauen spielte da auch eine große Rolle.

    Ich wollte zuerst keine Beziehung mehr, die zu meinem Ex hatte mir erst mal gereicht! Dann aber, ein paar Monate später gab es da einen Mann, der sich offensichlich für mich interesierte. Ich weiß auch nicht, wie, aber plötzlich war mein Herz für ihn offen. Das lag unter anderem an meiner Überzeugung, das ich nicht einen anderen Mann für etwas bestrafen kann, was mein Ex zersört hat. Auch, das andere meinten, dieser Mann wäre ihrer Ansicht nach nicht gut genug für mich, hat mich nicht beeindruckt. Nur, weil jemand mit meinem Freund ein Problem hatte etc., heißt das noch lange nicht, das ich auch Probleme mit ihm haben werde. Ich wollte mir meine eigene Meinung über ihn bilden und ich bin froh, damals so gehandelt zu haben. Wir sind jetzt 3 Jahre zusammen und die Beziehung tut mir gut, genauso wie ihm.
    Eine erfolgreiche Beziehung besteht nicht darin, den richtigen Partner zu finden, sondern darin, füreinander die richtigen Partner zu sein!

    Beziehung bedeutet Entwicklung zu zweit, denn was beide angeht, können auch nur beide lösen!

    Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollten und das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

    Wenn wir anderen mit einer Fackel den Weg erleuchten, bleibt es nicht aus, das wir dabei unseren eigenen Weg auch erleuchten.

  9. #19

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    3.333

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    zu post 5 von "kleineBlume" wollte ich nur sagen, dass ich dein nick nicht ganz richtig finde.
    für mich bist du "kleineBlume ganz gross".

    ich war nie in so einer situation wie ihr hier, aber ich bin überzeugt dass ich mit so einer situation genau so umgehen möchte wie kleineBlume

    lg
    lara

  10. #20
    Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    3.801

    AW: Vorwärts auf neuen Wegen - Während und nach der Krise?!

    Zitat Zitat von sternschnuppe2 Beitrag anzeigen
    Wo bleibt meine Selbstliebe, wenn ich mich von einem Mann so verletzen lasse und ihm die Chance gebe, das immer wieder zu tun? Ich will dir nicht leichtfertig zu einer Trennung raten, vor allem nicht, wenn du Kinder hast! Aber in einem anderen Strang hatte eine gemeint, sie hätte sich früher gewünscht, ihre Mutter hätte sich früher von ihrem Vater getrennt, um wieder glücklich sein zu können! Was meinst du, würden sich deine Kinder für dich wünschen? Was wünscht du dir für dich selbst?
    Liebe Sternschnuppe,

    Du hast nartürlich recht.

    ich habe zu lange auf mir rumtreten lassen und habe viele viele Chancen gegeben.

    Und jetzt bin ich an dem Punkt. wo ich keine Chance mehr sehe. Und sehr, sehr unglücklich bin.

    Es ärgert mich, dass ich mir das angetan habe und es ärgert mich, das er uns das antut!!!
    Alles Liebe

    C.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
    Kant.

    Weihnachten ist das Fest an dem immer einer beleidigt ist -
    ich bin es auch dieses Mal nicht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •