+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    2

    Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Hallo ihr,

    ich bin 24j alt und meine Frau 22. Seit den Anfängen unserer Beziehung habe ich das Gefühl, dass sie mich belügt und betrügt.
    Angefangen hat alles damit, dass sie aus einer weit entfernten Stadt zu mir zog und schon nach 2 Monaten wurde sie von einem Mann aus einem Auto angesprochen und sie kamen mir ziemlich vertraut vor. Zu mir sagte sie, dass sie ihn aus der Bahn kennt. Sie war trotz alle dem immer sehr vernarrt in mich, ich habe einfach das Gefühl gehabt geliebt zu werden. Sie bekam aber weiterhin in der ganzen Zeit öfters SMS von Männern, die einen eindeutigen Inhalt hatten. Ich habe meine Frau immer auf die SMS angesprochen und sie meinte nur, dass jemand wohl eine falsche Nummer hat und sie nichts von diesen SMS weiß. Seit ca. 1j ist unsere Beziehung ganz im Eimer: Zärtlichkeiten sind quasi tabu, wenn ich mit ihr kuscheln möchte, merkt sie das schon vorher und schmiert sich Creme ins Gesicht und dann heißt es "Sry bin gerade voller Creme". Sex will sie ja schon garnicht und wenn ich nach 2 Monaten richtig bettel, gibt sie nach und legt sich hin, dass ich manchmal denke, dass ich mir auch eine Gummipuppe zulegen kann. Ich bin mit meinen 24j nicht gewillt, wie ein älterer Mensch zu leben. Was aber jetzt kommt, übertrifft alles dagewesene: Ich wurde im Okober ins Krankenhaus eingeliefert, da ich ein unentdeckten Gendefekt habe und mein Blut verklumpte. 1 Tag später musste sie zu einer Umschulung, ich wusste davon, war aber enttäuscht, dass sie nicht absagte, obwohl ich ihre Chefin kenne und sie das meiner Frau nicht übel genommen hätte. Ich bin dem Tod von der Schippe gesprungen und meine Frau fuhr trotzdem weg. 2 Tage nachdem sie weggefahren ist, lag ich im sterben, da sich ein Blutgerinsel gelöst hatte, meine Mutter rief sie an, aber es kam niemand. Nachdem ich wieder über den Berg war, rief ich sie an und im Hintergrund hörte ich laute Musik und ich glaube auch Männerstimmen. Ich weiß einfach nicht weiter. Manchmal verstehe ich ihre Ablehnung gegenüber mir, da sie wirklich viel Arbeitet aber ein bisschen Zärtlichkeit ? Ich liebe sie wirklich sehr aber diese Dreistigkeit tut mir soo weh :( Immer nur Streit, Monatlich Handyrechnungen mit hunderten SMS und ich weiß, dass diese nicht für mich waren, dass kann kein Mensch aushalten. Was mich noch beschäftigt ist, dass ich finanziell abhängig von ihr bin, da ich nur ein Student bin, dass weiß sie und setzt es mir Tag für Tag vor.

    Was denkt darüber ??


    Gruß
    Geändert von Fubi (08.01.2010 um 18:29 Uhr)

  2. #2
    Leonie60
    gelöscht

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Fubi,

    wie lange seid Ihr denn schon zusammen - und wie lange verheiratet?

    wie habt Ihr Euch kennengelernt?

    warum hast Du sie geheiratet, wenn Du von Anfang an das Gefühl hattest, dass sie Dich belügt und betrügt?

    und warum meinst Du, hat sie Dich geheiratet.

    und wieso denkst Du, dass Du finanziell abhängig bist - andere studieren auch, obwohl sie keine verdienende Ehefrau haben.

    Kann Deine Krankheit denn soweit behandelt werden, dass Du "normal leben" kannst - oder bist Du stark beeinträchtigt im Alltag?

  3. #3
    Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.692

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Nach dem, wie du eure Beziehung hier schilderst, frage ich mich, warum es überhaupt noch wichtig ist, ob sie dich (zusätzlich auch noch) betrügt oder nicht?

    Liegen da nicht bereits ganz andere Dinge im argen?
    .
    .
    .

  4. #4
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.285

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Oh je, Fubi, was soll man dazu sagen ?????

    Spontan fiel mir beim lesen ein: "jeder hat die Partnerin, die er verdient".

    Ich wundere mich immer wieder, was sich Menschen im Namen der Liebe so alles gefallen lassen.

    Ich wünsche dir die Kraft, dein Leben in die Hand zu nehmen !

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  5. #5
    Avatar von Welli24
    Registriert seit
    08.11.2004
    Beiträge
    334

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Kein Mensch hat es verdient, so behandelt zu werden!
    Auch wenn es schwerfällt und wehtut: Höre in Dich hineín und ziehe die Konsequenzen! Ich finde es ganz schrecklich, wie Du in der "Beziehung" lebst!!!!

    Alles Gute,
    und glaub' mir:
    wenn man erst mal den ersten Schritt in die Freiheit getan hat,
    ist alles gar nicht so schlimm wie es ursprünglich schien!!
    Liebe Grüße,
    Welli

    "Das Denken der Frauen wird durch Logik nicht behindert" (Caveman)

  6. #6
    Avatar von Clarag
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    1.001

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Ich halte es da mit Kraaf: Ist es nicht egal, ob sie Dich betrügt.
    Denn sie ließ Dich mit einer schweren lebensgefährlichen Krankheit alleine. Das sagt doch alles.

    Und auch für das finanzielle Problem gibt es eine Lösung.

    Also frage Dich einmal selbst: Was hält Dich in dieser Beziehung?

    lg
    clarag
    Ein Zuhause ist, wohin man geht, wenn einem die Orte ausgegangen sind.
    Barbara Stanwyck

  7. #7
    Leonie60
    gelöscht

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Zitat Zitat von Clarag Beitrag anzeigen
    Denn sie ließ Dich mit einer schweren lebensgefährlichen Krankheit alleine. Das sagt doch alles.
    daran, dass sie zu ihrer Fortbildung gefahren ist, würde ich es nun wirklich nicht festmachen.

  8. #8

    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    2

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Hallo Leute,

    danke für eure Zusprüche. Ich bin seit 6 Jahren mit meiner Frau zusammen und 5 Jahre verheiratet. Warum sie mich geheiratet hat, kann ich leider nicht sagen aber sie war meine erste große Liebe und die Anfangszeit war auch wirklich die Schönste, die ich je hatte. Sie war die Frau für mich, die ich mir vorgestellt hatte: Häuslich, zuverlässig und einfühlsam Ich denke aus den eben genannten Gründen "hänge" ich auch so an der Beziehung, da ich die alten Zeiten herbeisehne. Meine Krankheit Beinträchtig mich eigentlich kaum, ich muss nur eine Tablette am Tag nehmen und aufpassen, dass ich mich nicht verletze, da mein Blut verdünnt wird und nicht so schnell gerinnt.

    Ich weiß, dass andere Leute auch ohne verdienende Ehefrau studieren aber da ich nun, bis zu meiner Genesung (bin erst einen Monat aus dem Krankenhaus), kaum arbeiten darf, komme ich mit meinem bisschen Bafög nicht weit.

    Gruß

  9. #9

    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    120

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Hm, ihr seid sehr jung zusammen gekommen. Meistens ( natürlich nicht immer ) hält die erste große Liebe nicht und es kommen noch andere Partner danach ins Spiel. Die Beschreibung Deiner Ehe zeigt mir ziemlich deutlich, dass von ihrer Seite nichts mehr an Gefühlen da ist..

    Willst Du einer Zeit hinterhertrauern, die vorbei ist?? ?
    An der ersten großen Liebe hängt man und auch ich kann aus Erfahrung sagen, dass man/frau geneigt ist, das aufrechzuerhalten, obwohl es eigentlich schon vorbei ist. Weil man immer die die Hoffnung hat,das der Urzustand wieder eintritt.
    Das geschieht aber nicht. Und dass sie Dich nicht besucht hat, als du so krank im Krankenhaus gelegen hast, ist unglaublich und spricht nicht für sie... Auch wenn die Gefühle schwinden, so bleibt man doch nicht weg, wenn der Partner mit einem Bein im Grab steht.. Das ist rücksichtslos, respektlos und zeigt einen schlechten Charakter..

    WAS ALSO WILLST DU NOCH MIT IHR????

  10. #10
    Avatar von Laufrad
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    3.777

    AW: Ich glaube mein Frau belügt und betrügt mich

    Fubi, du schreibst, sie zog vor 6 Jahren aus einer weit entfernten Stadt zu dir. Du warst 18. Sie war 16!

    Und als ihr ein Jahr später geheiratet habt, warst du 19, also noch Schüler oder gerade eben mit der Schule fertig. Und sie war 17.

    Und ihr habt geheiratet, obwohl du von Anfang an das Gefühl hattest, sie belügt und betrügt dich? Denn sie war "häuslich, zuverlässig und einfühlsam".

    Und das soll ich glauben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •