+ Antworten
Seite 9 von 44 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 440
  1. #81
    Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    10.914

    AW: Der Normcore-Thread

    Als Erwachsener macht man das so, es sei denn, ein bestimmter Anlass oder ein bestimmter Beruf erfordern einen bestimmten Dresscode.

    Jugendliche definieren aber über Kleidungsdetails und Mode vor allem ihre Gruppenzugehörigkeit, und da gibt es offenbar auch die "Normcoders".
    "Ich hatte keinen besonderen Anlaß, glücklich zu sein, ich war es aber."
    (Max Frisch, Homo Faber)

  2. #82
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Was mich zu der Frage führt: Wieviel hat Normcore mit "bewusst hässlich" zu tun? Hat es das überhaupt?
    Hässlichkeit entsteht ungeplant als Nebeneffekt. Weil Komfort, Verfügbarkeit und Unisexschnitte wichtiger als die Schönheit der Kleidung sind.



    Zitat Zitat von HedwigDohm Beitrag anzeigen
    So richtig leuchtet mir das Prinzip nicht ein. Wie kann man in der Masse verschwinden, wenn man sich gleichzeitig mit möglichst unmodischen Schnitten und Farben von der Masse abheben will?

    Wer uniform auftreten und in der Masse verschwinden will, der müsste sich doch eigentlich alle paar Monate bei Zara und H&M einkleiden.
    Ich glaube, dass die meisten dieser ständig neu gekauften Nicht-Normcore-Sachen ungetragen im Schrank bleiben. 80 Prozent der Zeit tragen wir 20 Prozent unserer Kleidung. Und das sind in der Regel die zeitlos-unmodernen Normcorebasics.

  3. #83
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Hat das was damit zu tun, dass Normcore Unisex Kleidung verlangt? Diesen Boyfriend Jeans Trend fand ich auch nicht sonderlich gelungen.
    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Für mich gibt es fast nix schlimmeres als Unisexkleidung...ich bin ja auch nicht unisex
    Was soll das überhaupt sein? Unisex...ich habe doch kein Identitätsproblem.
    Unisex ist ein Kann, kein Muss.

    Lasst uns Bilder finden, die Normecore-Outfits zeigen. Auf Fotos lässt sich Normcore identifizieren.

  4. #84
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    3.431

    AW: Der Normcore-Thread

    Zitat Zitat von Zinn Beitrag anzeigen
    Hässlichkeit entsteht ungeplant als Nebeneffekt. Weil Komfort, Verfügbarkeit und Unisexschnitte wichtiger als die Schönheit der Kleidung sind.
    Mh. Kann ich nachvollziehen. Ich weiß z.B. definitiv, dass es Menschen gibt, die meinen "Normcore"-Stil mit den Jeans und T-Shirts hässlich finden - ich nicht, und für mein "anderes Normcore", das mit den Kleidern, hab ich tatsächlich auch schon Komplimente bekommen. Insofern - kann ich nachvollziehen, würde ich persönlich aber so nicht unterschreiben.

    Und um noch mal auf Kate & William zurückzukommen - was die tragen, ist doch nicht hässlich? Und übrigens - unisex sind Kates Klamotten nun nicht gerade ... hier widerspricht sich Normcore irgendwie selbst, wenn die beiden Ikonen des Stils sind.
    Whoever is unjust, let him be unjust still.
    Whoever is righteous, let him be righteous still.
    Whoever is filthy, let him be filthy still.
    Listen to the words long written down
    When the man comes around.

    - Johnny Cash, When the man comes around

  5. #85
    Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    15.585

    AW: Der Normcore-Thread

    Zitat Zitat von Zinn Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass die meisten dieser ständig neu gekauften Nicht-Normcore-Sachen ungetragen im Schrank bleiben.
    Ich glaube das nicht. Ich kaufe neues Zeug, weil ich es anziehen will. Schrankleichen sind in der Regel Sachen, bei denen man feststellt, dass sie doch nicht richtig sitzen, einem nicht stehen oder der Stil nicht zu einem passt. Ist mir früher öfter mal passiert, inzwischen dürfen solche Klamotten im Laden bleiben.
    C'est pas l'homme qui prend la mer, c'est la mer qui prend l'homme ...
    Renaud, "Dès que le vent soufflera"

  6. #86
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Eine Fotostrecke über Promis in Normcore. Link durch Leerstellen zerlegt, da von H&M:

    http://www2.h m.com/en_cn/life/culture/the-hitlist/10-best-normcore-style-icons.html



    Wenn das Normcode ist, bin ichs nicht. Ich kann mich in dem Text nur mit Homer Simpson identifizieren.^^

  7. #87
    Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    15.585

    AW: Der Normcore-Thread

    Uah, die Hose von Steve Jobs sitzt da ja wirklich übel. Und diese Latzhose von Alexa Chung ... ich weiß nicht ...

    Lauren Hutton gefällt mir und Joan Didion, Karlie Kloss geht auch, wobei mir dieses Cindy-Crawford-Sweatshirt überhaupt nicht gefällt. Den Rest finde ich entweder hässlich oder schon wieder zu gestylt, um tatsächlich "normcore" zu sein (zumindest das, was ich mir darunter vorstelle).
    C'est pas l'homme qui prend la mer, c'est la mer qui prend l'homme ...
    Renaud, "Dès que le vent soufflera"

  8. #88
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Hier ein erhellender Text zum Normecode-Konzept. Mit Fotos. Link durch Leerstellen zerlegt, da Shop mit dabei ist:

    https://lo newolfmag.com/normcore/

    The intention was never commercial, nor was it created to actually predict a trend. For its creator’s, the term was part of a larger philosophy dealing with the end of our obsession with being seen as individuals, and thus no longer having a need to define ourselves with ironic t-shirts and oversized hipster glasses. Instead, the idea was that people would then embrace nothingness as a style choice – a simple as it gets, even downright ugly Walmart-Chic – oversized khaki shorts, Birkenstocks, a tattered sweater, likely paired with a fanny pack and baseball cap. No one expected it to actually become a thing, until people began to notice former hipsters suddenly walking around looking like something from a Seinfeld episode.


    War klar: Die Hipster vergreifen sich an Normcore und machen aus etwas, in dem ich mich wiederfinde, einen ärgerlichen Trend.

  9. #89
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Uah, die Hose von Steve Jobs sitzt da ja wirklich übel. Und diese Latzhose von Alexa Chung ... ich weiß nicht ...

    Lauren Hutton gefällt mir und Joan Didion, Karlie Kloss geht auch, wobei mir dieses Cindy-Crawford-Sweatshirt überhaupt nicht gefällt. Den Rest finde ich entweder hässlich oder schon wieder zu gestylt, um tatsächlich "normcore" zu sein (zumindest das, was ich mir darunter vorstelle).
    Das entspricht genau meiner Reaktion auf die Bilderstrecke.

  10. #90
    Avatar von Zinn
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    2.691

    AW: Der Normcore-Thread

    Ein eigenartig angenehmer Text über Normcore. Link durch Leerstellen zerlegt:


    http://o akstreetchicago.com/normcore-what-is-it-how-is-it-impacting-high-fashion/

    Tröstlicher Schlussatz, in den ich mich wie in eine warme Decke hülle:

    But for those who eschew fussy style and ever-changing trends, you can proudly go out in a plain cotton t-shirt, faded jeans and sneakers and say that you’re doing the Normcore thing.


    Mir geht es bei Normcore nicht um Logik, Regeln, Unstil, sondern um Gefühle: In welcher Kleidung fühlt sich mein Seelchen entspannt und von sozialer Stilkontrolle befreit?

+ Antworten
Seite 9 von 44 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •