+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    5

    Stirnrunzeln Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Hallo ihr Lieben, ich kämpfe jetzt schon ein paar Tage mit mir ob ich diesen Thread wirklich verfasse aber es ist eine ganz schön komplizierte Sache und schwer in einen Text zu packen (der nicht 100.000 Wörter beinhaltet) Ich würde mich freuen wenn sich vielleicht trotzdem jemand die Zeit nimmt und ihn liest:

    Versuchte Kurzfassung:
    Da gibt es Markus. Markus kenne ich schon ewig, wir waren zusammen in der in der gleichen Grundschulklasse. Danach haben sich dann aber unsere Wege getrennt, ich hab ihn zwar immer mal gesehen und fand ihn auch schon immer interessant, aber ich war eher Typ Mauerblümchen und bin ihm nicht mehr aufgefallen :D Erst vor ca. 3 Jahren haben wir uns durch einen sehr guten Freund von mir wieder getroffen. Seitdem hatte man ab und zu Kontakt, aber auch nicht mehr.
    Vor ein paar Monaten haben wir uns dann auf einer Party gesehen und uns an dem Abend lange unterhalten. Kurze Zeit später schrieb er mich an und wir tickerten immer mal hin und her. Wir verabredeten uns für ein Wochenende, an dem er und ich in unserer Heimatstadt seien würden.
    Markus ist leider der Typ: hübsch, klug aber auch super verplant- Partys werden immer mitgenommen und die gehen dann schon mal zwei Tage lang. SO habe ich das ganze Wochenende nichts von ihm gehört, erst als wir uns zufällig bei einem Fest trafen und wieder lange redeten. Am nächsten Tag kam er dann zu mir, wir waren zusammen unterwegs tagsüber und er schlief auch bei mir. Aber es lief nichts, denn ich wollte nichts überstürzen und auch er versuchte nichts außer kuscheln. :D
    Dann am nächsten Morgen kam die "Trennung", er fuhr in seine Studienstadt und ich in meine (4 h von einander entfernt) mit dem Versprechen, dass wir das nächste Mal mehr zusammen machen würden.

    Von diesem Tag an habe ich dann ca einen Monat nichts von ihm gehört :D Ab und zu mal ein Facebook Kommentar oder kurze WA Nachrichten, aber nichts besonderes und es entwickelten sich daraus auch nie tiefrgründigere Gespräche. Nach dem Monat erfuhr ich dann durch Zufall, dass Markus noch irgendwie, irgendwas mit seiner Exfreundin am Laufen hat. Keiner weiß genau was, aber sie haben wohl auch Zeit an dem Wochenende verbracht, als ich in unserer Heimatstadt war und wir uns erst auf dem Fest trafen.
    Aus Frust und Laune, hatte ich dann etwas mit einem gemeinsamen Freund von uns, nach einer Party. (Tom) Ich hatte eh nicht mehr damit gerechnet dass das mit Markus was wird.
    Ausgerechnet einen Tag danach meldete sich Markus wieder. Irgendwann riss dieser Kontakt aber plötzlich völlig ab und ich bin mir ziemlich sicher dass Markus das von mir und unserem gemeinsamen Freund weiß und sauer ist. Fragen kann ich ihn nur schlecht, und Tom ist kurz danach für ein Praktikum ins Ausland geflogen und ihn über FB zu fragen ob und wenn ja wem er das von uns erzählt hat.. Ist auch irgendwie blöd.

    kurz zu Tom: Das mit uns war total unverbindlich, wir hatten schon einmal was vor ewigen Zeiten (3,4 Jahre ca) und ansonsten nur mal kuscheln oder beim Anderen schlafen aber wirklich ohne Gefühle von beiden Seiten aus. Es passt einfach, wenn der Andere mal ein bisschen Nähe, Aufmerksamkeit etc möchte. In dem Moment war es einfach das was ich gebraucht habe, und möchte es deshalb auch nicht bereuen. Es fällt mir nur so schwer Markus wegen.

    Jetzt sitze ich hier. Markus ist vielleicht/wahrscheinlich (ich weiß es ja nicht genau) sauer auf mich wegen der Sache mit Tom. Und ich bin sauer auf Markus weil da ja auch anscheinend noch was mit seiner Ex ist. Deshalb sagt mein Kopf auch, dass alles gut so ist. Es sollte nicht sein, und bei Markus verplanter Art hätte das eh nie geklappt mit uns Beiden. Aber da gibts halt auch noch das Herz, und das erinnert sich an die Gespräche mit ihm, und kleine Aufmerksamkeiten und auch die Nacht als er bei mir geschlafen hat. :(
    Ich schwanke jeden Tag zwischen "soll er doch mit seiner Ex glücklich werden" und "ihr beide würdet sowieso nie gut zusammen passen" und "warum musstest du mit Tom ausgerechnet dann, wer weiß was sonst jetzt wäre".

    Es kann natürlich auch sein, dass Markus das von mir uns Tom gar nicht weiß und all seine Andeutungen und seine schlechte Laune an seine EX gerichtet sind, aber durch den abrupten Kontaktabbruch bin ich mir ziemlich sicher dass er sauer auf mich ist. Natürlich könnte ich einfach mal fragen, aber vor seiner Reaktion ect. hab ich zu große Angst. Am liebsten würde ich es einfach aussitzen, dass ist schon immer die beste Taktik in diesem Freundeskreis gewesen
    (Tom, Markus etc.. ) Also man geht sich aus dem Weg, ein halbes Jahr oder länger und dann ist die Sache meist vergessen.
    Aber das fällt mir verdammt schwer, weil ich so oft an ihn und das "was wäre wenn" denken muss.
    Was würdet ihr tun?

  2. #2
    Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.203

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von EsIstJuli Beitrag anzeigen
    Natürlich könnte ich einfach mal fragen, aber vor seiner Reaktion ect. hab ich zu große Angst. Am liebsten würde ich es einfach aussitzen, dass ist schon immer die beste Taktik in diesem Freundeskreis gewesen
    .
    na dann hast du dich ja schon entschieden. Dann sitz es halt aus, wenn du so ein Schisser bist.

    Aber die Hammergeschichte kennst du schon, gell? Die nur als Beispiel, wie das mit dem Rumhirnen so läuft.

    Ich habe in solchen Situationen entweder dem ganzen den Rücken gekehrt oder Tacheles geredet. Ok, ich hab dadurch eine kleine Körbchensammlung im Keller zusammen bekommen, aber ich wusste so immer woran ich bin und hab nicht unnötig Zeit vergeudet mit Kopfkinos. War aber auch noch eine andere Zeit "wir " durften das noch - so direkt und offen sein.
    Grüße
    A.

    Das Ziel der Entwicklung ist es nicht, sich aus der reinen Sensomotorik heraus zu entwickeln, das Ziel besteht darin, dem Geist im Körper eine Heimat zu bereiten

    Esther Thielen

  3. #3
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    14.618

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Was würdet ihr tun?
    Ganz ehrlich: Nichts.

    Markus ist nach Deiner Beschreibung ein Partylöwe, der sich nichts entgehen lässt. Möchtest Du die nächsten Monate oder gar Jahre hinter ihm her rennen?
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. #4

    Registriert seit
    21.03.2013
    Beiträge
    152

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Da Markus ja anscheinend noch was mit seiner Exfreundin am Laufen hat, wäre es wohl ohne die Sache mit Tom nichts geworden.

    Ich würd ihn einfach mal anschreiben, so nach dem Motto: Hey wie gehts, meldest dich ja gar nicht mehr, ist irgendwas?

    Aber große Hoffnungen würde ich mir da nicht machen, wie sich das liest.

  5. #5

    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    7.125

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: Nichts.

    Markus ist nach Deiner Beschreibung ein Partylöwe, der sich nichts entgehen lässt. Möchtest Du die nächsten Monate oder gar Jahre hinter ihm her rennen?
    Sehe ich ganz genau so. Ein kleiner Narzisst, der es genießt, von Verehrerinnen bewundert zu werden, denen er mal nebenbei den Kopf verdreht. Geht ganz einfach: Ein paar schöne Gespräche, nicht gleich aufdringlich werden - und schon schmelzen die Mädels dahin.
    Wenn du eine ernsthafte Beziehung suchst: Lass es. Du wirst ihm ewig nachlaufen müssen.

  6. #6

    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    2.759

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von Mimmi31 Beitrag anzeigen
    Ich würd ihn einfach mal anschreiben, so nach dem Motto: Hey wie gehts, meldest dich ja gar nicht mehr, ist irgendwas?

    Aber große Hoffnungen würde ich mir da nicht machen, wie sich das liest.
    Ich schließe mich an!

    Allerdings würde ich keinesfalls so schreiben, dass klar wird, dass mir die Kommunikationspause a) aufgefallen ist und ich b) über den Grund grüble!!

    Ich würde also auch einfach mal schreiben, aber beiläufiger à la "Hey, ist das nicht ein feiner Sommer? Bin übernächstes WE wieder in X, vielleicht trifft man sich ja ;-)"

    Ein Fragezeichen, damit klar ist, dass Du eine Reaktion erwartest, aber keine konkrete persönliche Frage.

    In Nachrichten, wo mein Gegenüber immer schön schwammig bleibt, baue ich mit Fleiß das Wort "vielleicht" ein. Ich in Deiner Situation hätte mich schon über die Wochenendverabredung, wo man sich dann nur zufällig traf, geärgert, deshalb würde ich das so schreiben.

    Und ich finde, Tom liest sich sympathisch.

    Ach ja, Du hast nix verbockt! Monsieur Markus hat Dich kaum gesehen an dem WE, sich nur larifari und dann gar nicht mehr gemeldet. Ich würde eher meinen, der will nix von Dir...

  7. #7

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    @ja-aber @vidrei @Opelius
    Vielen Dank euch fürs "Kopf waschen". :)
    Und ihr habt total Recht, so einen Typ Mann wie Markus bin ich schon einmal hinterher gelaufen, fast 3 Jahre lang. Und die beiden sind sich wirklich ähnlich, wenn ich das jetzt Mal vergleiche. Keine Ahnung warum ich immer bei diesem Typ Mann lande. Aber es ist wohl wirklich das Beste, die Sache einfach abzuhaken und besser so- als wenn noch wirklich etwas zwischen uns passiert wäre und ich dann erst richtig Liebeskummer bekommen hätte.
    Geändert von EsIstJuli (28.06.2017 um 23:03 Uhr)

  8. #8

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich an!

    Allerdings würde ich keinesfalls so schreiben, dass klar wird, dass mir die Kommunikationspause a) aufgefallen ist und ich b) über den Grund grüble!!

    Ich würde also auch einfach mal schreiben, aber beiläufiger à la "Hey, ist das nicht ein feiner Sommer? Bin übernächstes WE wieder in X, vielleicht trifft man sich ja ;-)"

    Ein Fragezeichen, damit klar ist, dass Du eine Reaktion erwartest, aber keine konkrete persönliche Frage.

    In Nachrichten, wo mein Gegenüber immer schön schwammig bleibt, baue ich mit Fleiß das Wort "vielleicht" ein. Ich in Deiner Situation hätte mich schon über die Wochenendverabredung, wo man sich dann nur zufällig traf, geärgert, deshalb würde ich das so schreiben.

    Und ich finde, Tom liest sich sympathisch.

    Ach ja, Du hast nix verbockt! Monsieur Markus hat Dich kaum gesehen an dem WE, sich nur larifari und dann gar nicht mehr gemeldet. Ich würde eher meinen, der will nix von Dir...

    Wirklich danke! für deine Worte. Meine beste Freundin meinte auch schon, dass ich nichts verbockt hätte. Aber sie ist eben auch meine beste Freundin. Das von jemand außenstehendem zu hören tut noch mal gut. :D
    Ich war tatsächlich auch echt sauer wegen des verplanten Wochenendes. Auf dem Fest war er jedoch dann so lieb und aufmerksam und am nächsten Tag auch, dass meine Wut sofort vergessen war und ich mich nur noch gefreut habe dass wir uns gesehen haben. Total blöd, vor allem wenn ich bedenke dass er mich in gewisser Weise für seine Ex versetzt hat. Ich glaube er ist kein A*loch, aber die zweite Geige will ich für niemanden spielen und schon gar nicht für ihn.

    Ich lasse es jetzt einfach ruhen, denn nach euren Beiträgen ist mir nochmal aufgefallen dass ich gar nicht wissen will ob aus uns was werden könnte bei seinem Verhalten und dem ganzen Hin und Her. In einem halben Jahr ist dann (hoffentlich) eh Gras über die Sache gewachsen und ich hab daraus gelernt.

  9. #9

    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    5

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    na dann hast du dich ja schon entschieden. Dann sitz es halt aus, wenn du so ein Schisser bist.

    Aber die Hammergeschichte kennst du schon, gell? Die nur als Beispiel, wie das mit dem Rumhirnen so läuft.

    Ich habe in solchen Situationen entweder dem ganzen den Rücken gekehrt oder Tacheles geredet. Ok, ich hab dadurch eine kleine Körbchensammlung im Keller zusammen bekommen, aber ich wusste so immer woran ich bin und hab nicht unnötig Zeit vergeudet mit Kopfkinos. War aber auch noch eine andere Zeit "wir " durften das noch - so direkt und offen sein.

    Ja du hast mich erwischt, ich bin total der Kopftyp. Denke über alles 10.000 Mal nach und traue mich dann doch nicht. Markus wäre es wahrscheinlich eh nicht wert, aber allgemein sollte ich mir deinen Rat viel öfter zu Herzen nehmen und mich einfach mal trauen. Vor allem weil ich meinen Freunden immer dazu rate, offen und ehrlich zu sein und auch mal ins kalte Wasser zu springen. Aber wenn es mich selbst betrifft bin ich dann plötzlich wieder ein feiges Huhn und habe zu große Angst vor der Reaktion :-D

  10. #10

    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    7.125

    AW: Ich habs verbockt, Herz gegen Kopf

    Zitat Zitat von EsIstJuli Beitrag anzeigen
    Und ihr habt total Recht, so einen Typ Mann wie Markus bin ich schon einmal hinterher gelaufen, fast 3 Jahre lang.
    Ein Grund mehr, die Reißleine zu ziehen.

    Zitat Zitat von EsIstJuli Beitrag anzeigen
    . Auf dem Fest war er jedoch dann so lieb und aufmerksam und am nächsten Tag auch, dass meine Wut sofort vergessen war und ich mich nur noch gefreut habe dass wir uns gesehen haben.
    Genau so funktioniert die Manipulation. Der Typ macht, was er will, und wenn der dich sieht, wickelt er dich mit seiner Freundlichkeit ein, so dass du ihm nicht mehr böse bist.

    Gerade weil du der Kopftyp bist, fällst du darauf rein. Du ärgerst dich, hirnst herum, versuchst zu verstehen, warum er was macht - er aber geht gar nicht auf diese Ebene ein, sondern macht, was er will und setzt dich anschließend mit Freundlichkeit außer Gefecht.
    Zuckerbrot und Chuzpe.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •