+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1

    Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    12

    Schamesröte Völlig ratlos und beschämt

    Ich bin weiblich, 30 Jahre alt und habe von vielen Dingen einfach keine Ahnung.

    Zunächst einmal hatte ich seit 8 Jahren keinen Sex mehr und auch keine Beziehung. Es gab vor zwei Jahren eine Romanze mit einem verheirateten Mann, allerdings lief außer Küssen nichts, ich konnte das so nicht.

    Die Beziehungen waren irgendwie nicht gut, ich hatte das Gefühl, nicht wirklich geliebt zu werden. Einer der Männer mit denen ich zusammen war, meinte, er sei mit mir zusammen, weil ich nunmal gerade zur Stelle war. Der andere meinte, eine Beziehung habe keinen Sinn, weil ihn kaum interessiere, was ich erzähle, er würde immer abschalten.

    Es waren 3 Beziehungen, mit zweien hatte ich Sex. Das war entweder schmerzhaft oder langweilig.

    Seitdem gab es niemanden, nur unglückliche Liebe meinerseits, die nicht erwidert wurde. Das Bedürfnis nach reinen Sexbeziehungen hatte und habe ich nicht. Ich hatte das Gefühl, ich kann nie richtig einschätzen, worum es dem Gegenüber geht.

    Ob es jemand ernst meint, nur Sex will oder mein Freund sein will, ich sehe es leider immer zu spät. Ich merke erst, dass jemand an mir interessiert ist, wenn die Äußerungen schon eindeutig werden und die kamen in den letzten Jahren von Menschen, gegenüber denen ich nur Freundschaft empfinde.

    Jetzt sind acht Jahre vergangen, seit ich das letzte Mal Sex hatte. In dieser Zeit habe ich auch gemerkt, dass ich mich in Frauen genauso wie in Männer verliebe.

    Ich schäme mich irgendwie. Selbst mein neuer Frauenarzt war ganz entgeistert, als ich ihm sagte, dass ich seit Jahren ohne Sex lebe. Er riet mir trotz Hautprobleme die Pille abzusetzen. Jetzt sind die Pickel wieder da und ich muss überschminken.

    Wie gesagt, ich schäme mich, und sehe noch den Blick meines Frauenarztes und seitdem ist es mir noch peinlicher.

    Jetzt habe ich gemerkt, dass ich mich in meinen Kollegen verliebt habe. Ich weiß allerdings nicht, wie ich damit umgehen soll. Wie kann ich ihm näherkommen? Wie kann ich seine Gesten richtig deuten, also sehen, ob er möglicherweise Interesse hat?

    Wenn der rauskriegt, wie wenig Erfahrung ich habe und dass ich seit 8 Jahren eben keinen Sex mehr hatte, ist er bestimmt abgeschreckt. Noch dazu kommen die Pickel und die Narbe von einer Schilddrüsen-OP.

    Ich glaube, ich bin aussortiert

  2. #2
    Ray_trinkt_Becks
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Jetzt mach Dir mal um das drum herum nicht so viel Gedanken. Ob Du vor 8 Jahren, oder vor 8 Tagen Sex hattest, geht keinen was an. So etwas verlernt man auch nicht. Und praktisch jeder Mann wird es schätzen, wenn da vor ihm nicht sooo viele waren. Mach aus Deiner "Not" einfach gedanklich eine Tugend.

  3. #3

    Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    12

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Zitat Zitat von Ray_trinkt_Becks Beitrag anzeigen
    Jetzt mach Dir mal um das drum herum nicht so viel Gedanken. Ob Du vor 8 Jahren, oder vor 8 Tagen Sex hattest, geht keinen was an. So etwas verlernt man auch nicht. Und praktisch jeder Mann wird es schätzen, wenn da vor ihm nicht sooo viele waren. Mach aus Deiner "Not" einfach gedanklich eine Tugend.
    Ich werde es versuchen

  4. #4

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    5.114

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    dass dein gyn erstaunt ist, solltest du als kompliment auffassen

  5. #5

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    393

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Zitat Zitat von killerqueen Beitrag anzeigen
    ...Jetzt sind acht Jahre vergangen, seit ich das letzte Mal Sex hatte. In dieser Zeit habe ich auch gemerkt, dass ich mich in Frauen genauso wie in Männer verliebe...
    ich nehme mal an, dass deine darstellung der realität entspricht. klingt ja doch eine wenig nach allzu vielen baustellen auf einmal..

    vielleicht solltest du für dich erst einmal klären, ob du bi- hetero- oder gar homosexuell bist? denn wenn du das nicht weißt, wie soll dann ein gegenüber, welchen geschlechts auch immer, das einschätzen, bzw. deine signale verstehen?
    verstehst du dich denn selbst?
    Sometimes...the first step to forgiveness is realizing, that the other person...is batshit crazy.

  6. #6
    Lichtkrieger
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Zitat Zitat von killerqueen Beitrag anzeigen

    Ich glaube, ich bin aussortiert
    Hallo killerqueen,

    nein, Du bist nicht aussortiert. Warum denn? Weil es bei Dir anders läuft als bei anderen?

    "Die Menschen sind so verschieden, wie die fünf Finger an einer Hand. Und trotzdem sind es alles Finger.", sagt ein Sprichwort.

    Und denke nicht, Du bist weniger wert als andere, die das Gegenteil von Dir leben. Im Zweifelsfall lies die anderen Stränge:

    Mehr Beziehungen heisst nicht gleich mehr Glück.

    Genieße die Zeit, bis Du weißt, ob es mit dem Kollegen etwas wird. Und wenn Ihr Euch näherkommt, ... Du musst nichts erklären.

    Lasse das alles in Ruhe auf Dich zukommen, um mache Dir keinen Kopf um "ungelegte Eier".

    Du bist ein ganz "normal" oder "anders" oder "normal anders", aber niemals, niemals "aussortiert".

    Viel Glück. Alles Schöne liegt noch vor Dir.

    Gruß,
    Lichtkrieger

    P.S.: Dein Nick ist ... äähh ... interessant...

  7. #7

    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    139

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Zitat Zitat von killerqueen Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich schäme mich, und sehe noch den Blick meines Frauenarztes und seitdem ist es mir noch peinlicher.
    Ich finde die Reaktion von Deinem Gyn nicht besonders professionell. Genau so wenig professionell wie meine Gyn, die es anscheinend befremdlich findet, dass jemand in Singlezeiten halt mal mehrere Geschichten hintereinander hat. Da kam ich mir irgendwie auch blöd vor, als müsste ich mich rechtfertigen. Das hat mich richtig geärgert, denn ob kein Sex oder "zu viel" Sex - dafür sollte sich niemand schämen müssen!

  8. #8
    gesperrt
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    807

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Schämen? Warum solltest du dich schämen? Das ist eben so und es ist ja nichts Schlimmes.

    Aber ich fürchte, du hast irgendwie ein falsches Muster! Wie kommt es, dass deine einzigen Beziehungen dich derart mies und taktlos behandelten? Wieso verliebst du dich immer in die falschen Männer?
    Hast du Freundinnen, die du einfach mal ehrlich fragen könntest, was sie zu dem Thema meinen? Vielleicht können sie dir Tipps geben, wo du ansetzen könntest.

    Jedenfalls solltest du dringend etwas für dein Ego tun, an deinem Selbstbewusstsein arbeiten - und vielleicht solltest du dich mal unter Frauen umschauen. Möglicherweise kommst du mit einer Frau besser klar?

  9. #9
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.855

    AW: Völlig ratlos und beschämt

    Hallo Killerqueen,

    erzähl doch bitte mal mehr von Deinem Kollegen. Arbeitet ihr in der selben Abteilung, geht ihr zusammen in die Kantine, ist er Single? Hast du das Gefühl, dass er Deine Nähe sucht?

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  10. #10

    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    1.424

    AW: Völlig ratlos und beschämt


    mir fehlen die Worte sorry.

    Ich bin nur noch am reagieren und nicht mehr am aggieren. Und genau DAS wollte ich vermeiden.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •