+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76
  1. #41
    Avatar von happy_fly
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.180

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von mariabel Beitrag anzeigen
    Das alles ist jetzt ein gutes, ungewohntes Übungsfeld, oder?
    oja, absolut!

    ein ganz "normales" übungsfeld

    für mich interessant zu sehen, was für panik ich geschoben habe... (vllt auch noch mal schieben werde, wer weiß). und ich darf sie für mich annehmen, ohne mich zu verteufeln (übermäßig kritisieren). sie gehört - noch - zu mir, ich kann sie mir angucken und die wogen glätten.

    das leben ist bunt - nach wie vor

    danke!



    p.s. wir haben gestern und heute jeweils kurz telefoniert über unsere jeweiligen tage/erlebnisse. war schön und ruhig. ich freu mich vorsichtig auf morgen.

    und ich hab heute erstmals in meinem leben einen stand auf dem weihnachtsmarkt mitgeschmückt ein sehr schöner gegensatz zur ollen schreibtischarbeit!
    „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
    Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“


    (Peter Kuznic, kroatischer Theologe)

  2. #42
    Avatar von evren
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    129

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von happy_fly Beitrag anzeigen
    oja, absolut!

    ein ganz "normales" übungsfeld

    für mich interessant zu sehen, was für panik ich geschoben habe... (vllt auch noch mal schieben werde, wer weiß). und ich darf sie für mich annehmen, ohne mich zu verteufeln (übermäßig kritisieren). sie gehört - noch - zu mir, ich kann sie mir angucken und die wogen glätten.
    Du machst das schon! Jetzt geht es halt von der Theorie in die Praxis - sorge für dich selbst und dein Wohlbefinden. Gib' dir selbst Halt.

    das leben ist bunt - nach wie vor
    Aber hallo!

    p.s. wir haben gestern und heute jeweils kurz telefoniert über unsere jeweiligen tage/erlebnisse. war schön und ruhig. ich freu mich vorsichtig auf morgen.
    Das hört sich schön und entspannt an! Genieße es weiterhin.

    und ich hab heute erstmals in meinem leben einen stand auf dem weihnachtsmarkt mitgeschmückt ein sehr schöner gegensatz zur ollen schreibtischarbeit!
    Ich finde auch, dass körperliche Arbeit - vor allem, wenn man dann auch noch ein schönes Ergebnis sieht - einfach eine super Sache ist. Vor allem im trüben nebligen Herbst.

  3. #43
    Avatar von happy_fly
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.180

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    hallo ihr lieben

    ein update... wir haben uns mittwoch und freitag gesehen. mittwoch war es schön. er sagte von sich aus, der er "es" gespürt habe (meinen kleinen rückzug) und sich schon dachte, das war es jetzt. ich konnte ihm mich dann ganz gut erklären: schmerzhafte trennung vor drei jahren, seitdem single, viel für mich selbst getan usw, heute ein ganz anderer mensch - aber eine "gesunde beziehungsanbahnung" ist derzeit neuland für mich und ich brauche zeit dafür. das holterdipolter-kennenlernen war zwar schön, aber auch sehr schnell. er solle uns zwei bis drei monate langsame kennenlern-zeit zugestehen. er sagte nochmal, dieses mal mir, dass er angekommen sei.

    hat er alles verstanden, war auch mit der langsamkeit einverstanden. dachte ich donnerstag war ich sehr zuversichtlich, freute mich auf freitag.

    freitagabend dann los zum w-markt mit zwei freunden, er hatte ein fußballspiel, wir wollten uns danach dann treffen. wir telefonierten kurz nach dem spiel wegen der örtlichkeit zum treffen. er fragte, ob er übernachtungs-sachen mitbringen soll. ich: können wir das nicht spontan entscheiden?? (wir wohnen nicht sooo weit weg voneinander) okay, gut. er kam dann und zog erst mal ne flunsch (spiel war aber gut gelaufen). ich war lieb, versuchte ihn aufzubauen, klappte ganz gut, so richtig wohl fühlte er sich aber nicht. meine freundin beanspruchte mich dann ein wenig, wir quatschten eine zeit lang, umarmten uns. irgendwann wollten wir weiter, er aber nicht und verabschiedete sich. ich gab ihm einen kuss, den er nicht wirklich "beantwortete" und auch ein wenig unglücklich wirkte. ich fand es nicht den richtigen zeitpunkt, da jetzt zu diskutieren und wollte es schlicht auch nicht. freundin und ich sind richtung heimat, haben einen absacker getrunken und ab ins bett. es kam dann von ihm dann sms, dass es sich mit dem heutigen abend wohl erledigt habe, er mir alles gute wünscht und dass ich finde, was ich suche.

    das ding ist: ich suche ja gar nicht ich habe ihm geantwortet, dass ich jemanden starkes an meiner seite brauche, jemanden, der weiß, wer er ist.

    dann kamen zwei ziemlich lange texte, dass er weiß wer er ist

    nun gut, ich kenne ihn nicht gut genug, um das zu beurteilen. ich wollte ihm damit klarmachen, dass ich einen gefestigten mann brauche.

    vielleicht hat mich mein bauchgefühl nach dem letzten we doch nicht getäuscht. habe da jetzt noch mal drüber nachgedacht. und auch wie mein körper reagierte:

    a) die unerklärliche traurigkeit, nachdem er letzten sonntag weg war
    b) anschließend panik schieben
    c) direkt sonntag einen dicken herpes bekommen

    dazu kommen dann die sachen wie: er sei angekommen. er hat mich vorletzte woche auch gleich als seine begleitung für die weihnachtsfeier der fußballmannschaft eingetragen. hätte mich weihnachten am liebsten auch dabei... er sagt, dass er alles macht, damit es mir gut geht (meine antwort darauf könnt ihr euch vielleicht denken: "nein. ich möchte, dass du auf dich achtest, damit es dir gut geht. ich für mich krieg das ganz gut alleine hin.")

    letzteres ist der springende punkt. ich habe das gefühl, dass er alles, wirklich alles für mich tun würde, damit ich "da" bleibe. das schreckt mich ab. das gibt mir ein enge-gefühl in der brust. ich stehe für ihn auf einem podest, und da will ich gar nicht sein! ich will augenhöhe. nicht drüber, nicht drunter. einfach nur denselben level.

    so. und jetzt weiß ich nicht, ob ich noch mal mit ihm reden soll oder ob ihn das nur weiter verletzt. die entwicklung bei mir ist nun mal so, dass ich meine baustellen erkannt und bearbeitet habe (und es weiter tue), und es mittlerweile auch von einem partner erwarte. ist das zu hart? bin ich zu streng mit ihm?

    mein leben läuft - und alles was schönes dazukommt, ist tolles beiwerk, das ich quasi einsacke und mitnehme und dann aber auch wieder frei- und wachsen lasse. wenn mich aber jemand "einsacken und mitnehmen" will, sorry.... kann ich nicht.

    außerdem fragt er mich so oft, wenn er mich küssen will, ob er mich küssen darf. er ist generell sehr vorsichtig im umgang mit mir. oder unsicher.

    aber vielleicht sehe ich auch alles ganz verkehrt und bin einfach nur beziehungsgestört

    die leichtigkeit ist jedenfalls völlig flöten gegangen...
    „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
    Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“


    (Peter Kuznic, kroatischer Theologe)

  4. #44
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.876

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von happy_fly Beitrag anzeigen
    er fragte, ob er übernachtungs-sachen mitbringen soll. ich: können wir das nicht spontan entscheiden?? (wir wohnen nicht sooo weit weg voneinander) okay, gut. er kam dann und zog erst mal ne flunsch (spiel war aber gut gelaufen). ich war lieb, versuchte ihn aufzubauen, klappte ganz gut, so richtig wohl fühlte er sich aber nicht. meine freundin beanspruchte mich dann ein wenig, wir quatschten eine zeit lang, umarmten uns. irgendwann wollten wir weiter, er aber nicht und verabschiedete sich. ich gab ihm einen kuss, den er nicht wirklich "beantwortete" und auch ein wenig unglücklich wirkte. ich fand es nicht den richtigen zeitpunkt, da jetzt zu diskutieren und wollte es schlicht auch nicht. freundin und ich sind richtung heimat, haben einen absacker getrunken und ab ins bett. es kam dann von ihm dann sms, dass es sich mit dem heutigen abend wohl erledigt habe, er mir alles gute wünscht und dass ich finde, was ich suche.
    Krass, kleine Fliege, krass … hab deinen ganzen Strang gelesen und fühle mit! Er will dich für sich alleine! Sogar die Freundin störte! Er ist angekommen und dachte, er hat dich im Sack! Mir schnürt sich auch der Hals zu und ich befürchte, ihr habt sehr konträre Ansichten über Beziehungen!

    Und dann so eine beleidigte SMS, nur weil du ihm nicht 100%ige Aufmerksamkeit gegeben hast, äääätzend!! Ernüchternd!!

    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  5. #45
    Moderation Avatar von schlaflos68
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    7.878

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Ich ändere meine Meinung: Er sieht dich gar nicht. Was er will, ist sein eigenes Bedürfnis befriedigen. Schade! Diese SMS finde ich wirklich schlimm. Was, wenn du sie ernst genommen hättest? Dann wäre ein Beziehungsende via SMS (!!!) ausgesprochen worden. Was kommt als nächstes: Ich bringe mich um

    Vielleicht ist dein Bauchgefühl tatsächlich total gut ausgerichtet, liebe kleine Fliege? Rückzug dürfte wohl das einzig Richtige sein. Und auf gar keinen Fall mehr auf Manipulationen jedweder Art auch nur mit der linken Wimper zucken, ok?!

    What are you going to do now?
    Going back to Ibsen, I hope...
    Some guys have all the luck. I wish I was dead and Norvegian.





    Moderatorin im Forum "Über Treue und Lügen in der Liebe"
    sowie im "Miet-Forum" und "Rund um Versicherungen"

    ansonsten ganz normale Userin

  6. #46
    Avatar von happy_fly
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.180

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Krass, kleine Fliege, krass …


    hab deinen ganzen Strang gelesen und fühle mit! Er will dich für sich alleine! Sogar die Freundin störte! Er ist angekommen und dachte, er hat dich im Sack! Mir schnürt sich auch der Hals zu und ich befürchte, ihr habt sehr konträre Ansichten über Beziehungen!
    danke für dein mitfühlen!

    ja genau, ich bin auch der meinung, dass man niemals irgendjemanden "im sack" hat! und ich habe auch das gefühl, dass er es mit uns gern "festmachen" würde und seine sms eine frust-reaktion war, weil der abend anders verlief als er sich das vorstellte.

    Ernüchternd!!


    Zitat Zitat von schlaflos68 Beitrag anzeigen
    Er sieht dich gar nicht. Was er will, ist sein eigenes Bedürfnis befriedigen. Schade!
    ich finds auch schade. eben weil da potenzial ist. wäre. ach, was weiß ich bin jetzt auch echt ein bisschen frustriert. (aber, hab mal wieder was aufgeräumt. irgendwo muss die energie ja hin ) das mit dem nicht-sehen - da könntest du wirklich recht haben. weil: er kennt mich ja noch gar nicht, erklärt mich vor allen leuten aber schon zu seiner traumfrau. da komm ich nicht mit...

    dennoch mag ich ihn, und er ist ein guter.

    was mir hierbei noch einfällt: ich habe für mich das gefühl, dass ich wirklich bei mir angekommen bin bzw. meine mitte gefunden habe und danach handle. das merken die männer. erst kürzlich hatte ich einen wahren fanclub, die sich alle der reihe nach in mich verliebten und ich dann jedem der reihe nach nen korb gab. da war auch einer bei, der meinte, dass er gerne ein oder zwei jahre auf mich wartet, bis ich so weit bin (er kannte mich von zweimaligem sehen)

    kann es sein, dass, je mehr ich in mir ruhe, mein ding durchziehe und spaß am leben habe, männer davon "etwas" abhaben wollen?? so kommt mir das nämlich langsam vor. dass ich sie bespaßen soll. nööööö mit meiner veränderung haben sich auch die männer verändert. koooomisch ich will wenn denn doch nur einen gefährten haben, der mich auf meinem weg begleitet, und ich ihn. in der basis soll es passen und jeder hat seinen freiraum, den er braucht um sich selbst zu verwirklichen und dinge zu tun, die er/sie liebt. kann doch nicht so schwer sein??

    Diese SMS finde ich wirklich schlimm. Was, wenn du sie ernst genommen hättest? Dann wäre ein Beziehungsende via SMS (!!!) ausgesprochen worden. Was kommt als nächstes: Ich bringe mich um
    ich hoffe nicht!

    Vielleicht ist dein Bauchgefühl tatsächlich total gut ausgerichtet, liebe kleine Fliege? Rückzug dürfte wohl das einzig Richtige sein. Und auf gar keinen Fall mehr auf Manipulationen jedweder Art auch nur mit der linken Wimper zucken, ok?!
    ja, vielleicht. doch, ich denke mittlerweile ist mein bauchgefühl wirklich "da" und ich nehme es wahr. dass zweifel dazugehören - normal.

    im rückzug befinde ich mich derzeit. wüsste jetzt auch echt nicht, was ich sagen/schreiben soll. denke aber, dass wir uns schon noch mal sehen. nur wann und wie - keine ahnung. ich lass das alles erst mal sacken. ich bin auch etwas enttäuscht. die rahmenbedingungen schienen zu passen - nur auf der emotionalen/gefühlsebene klaffen anscheinend welten.

    und zum trost hol ich mir gleich erst mal schön nen dicken fetten burger mit allem drum und dran.

    passt zum 1. advent, oder??


    p.s. am freitag eröffnete mir meine chefin des halbtags-jobs, dass sie mich da behalten möchte (mein vertretungs-vertrag geht bis mitte august...) und ich sicher noch karriere mache, weil ich ein händchen habe für das, was ich tue und die leute es toll finden. hat mich natürlich gefreut! da und in meiner teil-selbstständigkeit läuft echt alles super. vielleicht entwickle ich mich ja auch zum freigeist, der ich früher nie war
    „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
    Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“


    (Peter Kuznic, kroatischer Theologe)

  7. #47
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.876

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von happy_fly Beitrag anzeigen
    kann es sein, dass, je mehr ich in mir ruhe, mein ding durchziehe und spaß am leben habe, männer davon "etwas" abhaben wollen?? so kommt mir das nämlich langsam vor. dass ich sie bespaßen soll. nööööö mit meiner veränderung haben sich auch die männer verändert. koooomisch ich will wenn denn doch nur einen gefährten haben, der mich auf meinem weg begleitet, und ich ihn. in der basis soll es passen und jeder hat seinen freiraum, den er braucht um sich selbst zu verwirklichen und dinge zu tun, die er/sie liebt. kann doch nicht so schwer sein??
    Ja, das ist so. Da können Absauger auftauchen. Mitgeschlepptwerdenwoller. Aber das merkt man dann früh.
    So gleichgesonnene freiheitsliebende augenhohe Gefährten sind rar!


    Zitat Zitat von happy_fly Beitrag anzeigen
    p.s. am freitag eröffnete mir meine chefin des halbtags-jobs, dass sie mich da behalten möchte (mein vertretungs-vertrag geht bis mitte august...) und ich sicher noch karriere mache, weil ich ein händchen habe für das, was ich tue und die leute es toll finden.
    Ein Zeichen! Für dich!

    Guten Burger *schleck*!!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  8. #48
    Avatar von happy_fly
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.180

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    So gleichgesonnene freiheitsliebende augenhohe Gefährten sind rar!
    schade!

    Ein Zeichen! Für dich!
    ja!

    konnte mich beruflich vor lauter zeichen in diesem jahr kaum retten - und ich dachte immer, ich bin "nicht gut genug", da quasi quereinsteigerin damals. alles beim tun gelernt.

    Guten Burger *schleck*!!
    war sehr lecker, und bestimmt 2000 kalorien alles zusammen aber egal!


    ...und so ein bisschen drauf rumkauen auf der geschichte tu ich ja schon. tut auch bissl weh. so art trennungsschmerz. aber kenn ich ja. braucht zeit, liebe und geduld.

    schönen adventsabend
    „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
    Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“


    (Peter Kuznic, kroatischer Theologe)

  9. #49
    kaffeewasser
    gelöscht

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    och menne,

    schade!
    happy-fly, kleine fliege - glückliche fliege, ich drück dich mal
    die sms ist wirklich doof von ihm und das festkrallen ungeschickt und zeigt, dass ihr beiden echt auf unterschiedlichen wegen unterwegs seid.
    gebrochener stolz (und seine sms zeigt ja, dass es da in ihm viel gibt) hat immer oft mit macht zu tun.

    obwohl du alles richtig machst - mir scheint es fast wirklich wie ein kleines machtspiel, was mit läuft bei euch.
    wenn ein mann fragt, ob mit übernachten oder ohne und dann so "mal sehen, müssen wir das jetzt schon wissen" hört, scheint das für unsereiner prinzessin normal,
    für so einen jäger, der sich eben verwundbar gemacht/gezeigt hat, eben schon mal ne ganz leichte einschüchterung.
    (werd nicht vergessen, wie mal ein exex ne weiße nase bekam, ganz plötzlich, als ich nach einem schönen nachmittag sagte "so, aber jetzt will ich wieder zeit für mich, tschüss". -dabei war ich ganz bei mir, vollbesitz meiner 19jährigen naivität, ohne zu überlegen, wie sich das anfühlen kann für einen mann)

    und dann nach einem spiel, wenn man so aufgeladen ist von emotionen und auch körperlich noch vollgepumpt mit adrenalin sich loseist von den tpen, mit denen man eben noch gejubelt hat oder die einen als trainer anschmachten,
    stürmt man wahrscheinlich ganz anders zu einer liebsten,
    ooops - und ist dann erst mal klein mit hut "nur" man selber, ohne torjubel und mannschaft,
    noch dazu der dritte im bunde (und der letzte: der letzte am abend, der dazustößt, sowie derjenige, den sie erst später kennengelernt hat - ihre freundin kennt sie 10 mal länger und besser, ihm hat sie aber gerade erst verklickert, dass sie ihn langsamer näherkommen möchte, als er ihr sich schon fühlt...o je)

    das ist - in kleinen dosen- alles schon an bisschen egokratzend selbst für otto-normal-schisshasenmann,

    für einen mann aber, der noch ein ganz anderes paket mit rein bringt (vielleicht macht und festzurren als gegenmittel zur unsicherheit, vielleicht auch einfach nur die übermenschliche hoffnung auf sofortiges geliebt-werden und plötzliches Endlich-zu-Hause-Sein)
    ist das halt - je nach seiner auslegung- beängstigend / zurückweisend / provozierend.

    - ändert aber natürlich nichts dran, dass ich es toll finde, wie du auf dich achtest und deine grenzen gut wahrst! das würde ich auch mal gern so können.

    was mir auffällt, am rande:
    ich kenne deine vorhergehende geschichte nicht, aber du sagst, er ist die erste annäherung seit 3 jahren und nach viel innerer arbeit.
    er ist sozusagen dein erstes "anwendungsobjekt", böse gesagt.
    (vielleicht der erste, dem du zeigst, dass und wie du deine grenzen wahrst? weiß jetzt nicht.)
    kühne these 1:
    vielleicht zeigst du sie ihm halt auch bisschen dolle, mit stolz (der ein berechtigter stolz DIR selber gegenüber ist, aber bei ihm kommt das anders an, er kann mit diesem unterschwelligen stolz nix anfangen - weil er ja nicht weiß, was das für dich bedeutet, wie du dich verändert hast- und deutet ihn daher falsch, gegen sich)
    kühne these 2:
    vielleicht steht er mit dem dichvereinnahmen (aus unsicherheit, mal angenommen, dem leben gegenüber) genau dort, wo du VOR deiner arbeit an dir selber standest,
    damals, vor 3 jahren.
    das hieße, er repräsentiert deine ehemalige klammerseite, während du ihm vor die nase hältst, wie er am liebsten selber wäre (ohne dass er wüsste, wie er da hin käme, zur inneren freiheit. deswegen missgönnt er sie dir auch heimlich und reagiert, weil missgönnen so schwer ist sich einzugestehen, daher so aggressiv wie mit der sms)


    - wilde vermutungen und spekulatius,
    wahrscheinlich ist alles ganz anders.
    aber ich wollt meine gedanken dazu wenigstens mal schnell hinschreiben.

    bleib schön auf deinem weg, (liebes rotkäppchen. kuchen und wein gibts von der rotweinliebhaberin und blumen von mir, da muss sich keiner zur falschen großmutter verirren - hä???!? jetz´bin ich aber im falschen märchen gelandet)

    liebe grüße

  10. #50
    Avatar von happy_fly
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.180

    AW: Hilfe, ich glaub ich bin verknallt! Und nu???

    liebe kaffeewasser,

    du bist super!

    nur ganz kurz... komme gerade von einem geburtstag einer freundin (hoch lebe der teilzeitjob - morgen frei )

    das hier:


    Zitat Zitat von kaffeewasser Beitrag anzeigen
    ich kenne deine vorhergehende geschichte nicht, aber du sagst, er ist die erste annäherung seit 3 jahren und nach viel innerer arbeit.
    er ist sozusagen dein erstes "anwendungsobjekt", böse gesagt.
    (vielleicht der erste, dem du zeigst, dass und wie du deine grenzen wahrst? weiß jetzt nicht.)
    kühne these 1:
    vielleicht zeigst du sie ihm halt auch bisschen dolle, mit stolz (der ein berechtigter stolz DIR selber gegenüber ist, aber bei ihm kommt das anders an, er kann mit diesem unterschwelligen stolz nix anfangen - weil er ja nicht weiß, was das für dich bedeutet, wie du dich verändert hast- und deutet ihn daher falsch, gegen sich)
    kühne these 2:
    vielleicht steht er mit dem dichvereinnahmen (aus unsicherheit, mal angenommen, dem leben gegenüber) genau dort, wo du VOR deiner arbeit an dir selber standest,
    damals, vor 3 jahren.
    das hieße, er repräsentiert deine ehemalige klammerseite, während du ihm vor die nase hältst, wie er am liebsten selber wäre (ohne dass er wüsste, wie er da hin käme, zur inneren freiheit. deswegen missgönnt er sie dir auch heimlich und reagiert, weil missgönnen so schwer ist sich einzugestehen, daher so aggressiv wie mit der sms)

    kommt echt hin. beides... these 1 + 2.

    ich hab mir auch schon gedanken drüber gemacht. dass andere leute, also "er" in diesem fall, noch nicht so weit ist/sind.

    morgen kann ich mehr dazu ausführen.

    nur so viel: ein freund, der mich gut kennt, meinte heute, dass ich evtl. zu "stark" für die männer sei, oder auf die männer wirke. weil: ich mach mein ding, bin selbstständig, habe erfolg. sehe auch noch gut aus. das schüchtert sie ein.

    ja, ich habe das gefühl, dass er - und noch viele andere - an dem punkt stehen, wo ich stand, damals... ich kann seine gefühle nachvollziehen, weil ich damals genauso war. aber ich weiß auch, wie destruktiv diese machtspielchen sind. und das will ich nicht mehr....

    morgen mehr... ich muss jetzt schlafen

    „Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören.
    Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen.“


    (Peter Kuznic, kroatischer Theologe)

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •