+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 82
  1. #11
    Marmion
    gelöscht

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Ferdinand_der_Stier Beitrag anzeigen

    Ich bin ja nicht so ein Freund von Geschlechter-Klischees, aber in diesem Fall würde ich mich doch mal zu der Aussage hinreißen lassen: Das ist halt typisch weiblich.
    Ach Du meinst, das macht die Dame liebenwert.

  2. #12
    Avatar von Pacifique
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    5.649

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Fenimi Beitrag anzeigen
    Da geht diese Frau dann gecoacht und gebrieft zum Rendezvous. (Kann man das so sagen?)
    Wenn das mancher Mann ahnen würde!
    Wenn ICH wüsste, dass der Mann, mit dem ich verabredet bin, alles haarklein schon mit seinen Freunden durchgespielt hat?
    Man geht jedenfalls nicht ahnungslos dahin.
    Und man ist drauf vorbereitet, in welchen Facetten ein Mann dort erscheint. Man kennt sie ALLE !

    Ich habe mir hier auch schon diesen und jenen Rat geholt, wenns ums Online-Dating ging (vor allem, wenn es mal wieder nicht geklappt hat).
    Soweit zu den Luxus-Problemen. Wahre und richtige Probleme habe ich hier noch nicht angesprochen. Würde ich gerne, aber ich traue mich nicht.

  3. #13

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    624

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Pacifique Beitrag anzeigen
    ....
    Soweit zu den Luxus-Problemen. Wahre und richtige Probleme habe ich hier noch nicht angesprochen. Würde ich gerne, aber ich traue mich nicht.
    Vielleicht unter einem anderen Nicknamen?
    Ich halte mir in den Dingen,
    die mich interessieren,
    lichte Punkte und lichte Menschen fest,
    das übrige mag quirlen wie es will und kann.

    J.W.v.Goethe

  4. #14
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.330

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Ich bin auch schon seit fast 10Jahren hier und habe 1x den Nick gewechselt.

    Meine Erfahrung war mit dem alten Nick (da habe ich sehr viel persönlich/peinliches geschrieben, dass mir 1x absolut super geholfen wurde und ansonsten nervte mich das viele Schreiberinnen scheinbar in perfekten Beziehungsgeflechten lebten und alle anderen, die das nicht hatten, zerrissen haben.....Problem taucht auf, wird 1x besprochen und dann trennt Frau sich..wenn nicht...selber schuld und drauhau
    So empfinde ich es heute beim Lesen teilweise immer noch!

    Wenn Frau eine andere Einstellung hat, reicht es m.E diese dann konsequent EINMAL hier mitzuteilen und sich dann ebenfalls vom Strang zu "trennen", statt weiter Gift und harsche Worte zu verteilen.
    Da wird m.E mit 2erlei Maß gemessen!


    Meine Erfahrung mit dem 2ten Níck ist, dass ich viele Alltagsthemen einstelle und oftmal super Tipps bekomme, die wirklich erprobt klingen und umsetzbar ist.
    Und mich echt oft fragen muß, wieso ich da nicht selber drauf kam oder durch gegogle nicht fündig wurde

    Insgesamt bin ich gern hier

  5. #15
    VIP Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    24.762

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Pacifique Beitrag anzeigen
    Wahre und richtige Probleme habe ich hier noch nicht angesprochen. Würde ich gerne, aber ich traue mich nicht.
    Ich denke, die fehlende Traute ist mit ein Hauptgrund, warum frau hier doch nicht ihre Liebes- oder Leidensgeschichte einstellt.
    Dafür kann man einen Zweitnick wählen und die realen Gegebenheiten so verbrämen, dass man auf keinen Fall erkannt wird. Denn das dürfte der Grund dein, dass man sich nicht traut, oder?

    Dann kann man die eigentliche Sache so realistisch wie möglich schildern.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  6. #16
    VIP Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    24.762

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Fenimi Beitrag anzeigen
    Wenn ICH wüsste, dass der Mann, mit dem ich verabredet bin, alles haarklein schon mit seinen Freunden durchgespielt hat?
    Also früher, als wir noch kein Netz hatten, haben wir das mit der besten und der zweitbesten Freundin ad infinitum durchgekaut. Ich sehe hier in der Möglichkeit, im Netz auch ganz andere und fremde Personen zu "treffen" und das mit ihnen zu besprechen, eine Bereicherung. Die man allerdings immer auch kritisch als Ratschlagempfängerin sehen muss.

    Es ist immer wichtig, zu erkennen, was für eine Person/Persönlichkeit das ist, die diesen oder jenen Ratschlag gibt. Durch die eigenen Erlebnisse, die vielleicht dann ungefiltert mit in die Beurteilungen fliessen, verzerrt sich oft das Ratschlaggewicht in der Diskussion.

    Kommt eine eben vom Mann betrogene Nutzerin in einem Strang, wo eine Frau erzählt, sie hätte sich in einen verheirateten Mann verliebt und was sie tun soll, wird die Betrogene wahrscheinlich Zeter und Mordeo schreien und die Frau mit moralischen Vorschlägen verschrecken, während eine andere, die dadurch die Liebe ihres Lebens fand, das sehr gelassen und liebevoll kommentiert.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  7. #17
    Avatar von Fenimi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    3.796

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Ich denke, die fehlende Traute ist mit ein Hauptgrund, warum frau hier doch nicht ihre Liebes- oder Leidensgeschichte einstellt.
    Naja, ich habe auch schon von mehreren Personen gehört, dass sie hier keine akuten Liebesangelegenheiten schreiben würden, weil die Gefahr einfach zu groß ist, "durchs Dorf getrieben zu werden". Das ist allerdings meine Formulierung. So fühlte ich mich bei meinem ersten Strang, weil ich aus dem echten Leben eher ein "Du, das kann ich gut verstehen … aber könnte es nicht sein, dass Klaus-Dieter auch ein bisschen Recht hat?" gewohnt war.

    Kehrseite: Im wahren Leben meidet eine Freundin schneller ein Thema oder will nicht, dass es schon wieder auf den Tisch kommt.

    Und hier kann ich gezielt zu den Themen schreiben, was mich in dem Moment gerade wirklich interessiert und muss mir keine Geschichten über den letzten Urlaub und die goldene Hochzeit der Schwiegereltern oder die Konfirmation der Tochter anhören.
    Vermutlich verzärtelt man sich in dieser Hinsicht durch das Schreiben fürs wahre Leben hier völlig!
    Dafür lernt man Klartext zu schreiben und zu lesen.

    Es ist erstaunlich wie oft schon in den ersten Reaktionen auf einen neuen Strang die entscheidenden Punkte angesprochen werden! Vieles wiederholt sich also und läuft nach Schema F in unseren Leben. (Und wir dachten, wir seien einmalig …) Mit ein bisschen Erfahrung und gesundem Menschenverstand, weiß man schnell, wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Dafür kann man einen Zweitnick wählen und die realen Gegebenheiten so verbrämen, dass man auf keinen Fall erkannt wird. Denn das dürfte der Grund dein, dass man sich nicht traut, oder?
    Aber dann kommt man doch völlig durcheinander!
    Ich könnte dann auch nicht einfach zu einem andern Strang springen, um da geschwind etwas als HaseImPfeffer zu posten, sondern müsste mich neu anmelden. Stressig!

  8. #18

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.331

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Ich habe mich ja als relativer Grünschnabel hier angemeldet und im ersten Moment fand ich einige Kommentare schon ziemlich streng... Oft wird direkt zum eigenen Anteil des TE ausgeholt, was sinnvoll ist, aber zunächst wenig verständnisvoll erscheint. Der TE gerät dann schnell in eine Verteidigungshaltung, wie er überhaupt so dumm sein konnte, sich in die entsprechende Lage zu bringen

    Aber im Nachhinein, selbst wenn man hier nur mitliest, hat es mir sehr geholfen, mich selbst zu reflektieren und die Gegenseite besser zu durchleuchten (gut, ich habe in einem verzweifelten Moment auch Ratgeberliteratur gelesen ). Zugegebenermaßen dachte ich bei den Geschichten hier schon, bevor ich mit 40 vor 0 stehe, gehe ich das Thema lieber frühzeitig an!

    Ich denke, dass man im Endeffekt doch so reagiert, wie es einem selbst entspricht. Ich habe mich jedenfalls nicht getrennt, nur weil man mir hier -verständlicherweise- dazu riet. Da spielen ja sämtliche Faktoren eine Rolle. Trotzdem kann schon das Erlangen anderer Sichtweisen helfen, mit bestimmten Situationen anders umzugehen.

    Im Großen und Ganzen finde ich die Tipps hier sehr hilfreich und niveauvoll.

  9. #19

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.331

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von Fenimi Beitrag anzeigen
    Kehrseite: Im wahren Leben meidet eine Freundin schneller ein Thema oder will nicht, dass es schon wieder auf den Tisch kommt.
    Stimmt. Aber selbst das passiert hier doch auch... wenn eine TE es wagt womöglich noch zu einem ähnlichen Thema mehrere Fragen zu stellen, kommen häufig harsche Bemerkungen dazu. Oder wird im Profil gewühlt "dazu hast du doch vor ein paar Monaten schon einen Thread aufgemacht", "ist es immer noch derselbe von damals - Link- entsprechender Smiley".

  10. #20
    Avatar von Fenimi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    3.796

    AW: Wie seht ihr rückblickend die Ratschläge, die ihr hier bekommen habt?

    Zitat Zitat von TellMeWhy Beitrag anzeigen
    Ich habe mich jedenfalls nicht getrennt, nur weil man mir hier -verständlicherweise- dazu riet. Da spielen ja sämtliche Faktoren eine Rolle.
    Genau und man muss selbst entscheiden.

    Und es gibt in jedem Menschen auch ein oft gut sichtbares Beharrungsvermögen, eine seelische Trägheit der alten Sichtweisen sozusagen.
    Manche TE schreibt hier Seite um Seite voll, um am Ende eigentlich noch auf demselben Standpunkt zu bestehen wie zu Beginn. Ihr gutes Recht! Aber manchmal denke ich dann, ich sollte mich nicht so ins Zeug legen, wenn die betreffende Person am Schluss doch nur ihre eigenen Statements im Kopf hat und alles andere an ihr vorbei gerauscht ist. Es ist ja auch meine Lebenszeit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •