+ Antworten
Seite 1 von 51 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 507
  1. #1
    Avatar von Lisalou
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    5.476

    Völlig ratlos...

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor ca. 3,5 Monaten jemanden kennengelernt.
    Vom ersten Abend an war klar, dass er derzeit eigentlich keine Beziehung möchte, da er erst seit einigen Monaten von seiner Ex getrennt war (5 Jahre Beziehung). Diese Beziehung war relativ zerstörerisch, sie hat ihn (angeblich) sehr eingeengt, ihn quasi "erdrückt".

    Nun, eigentlich hätte ich bei "ich will derzeit keine Beziehung" schon rennen müssen, was das Zeug hält... aber da er sich, im Gegenteil zu seinen Äußerungen, total gegenteilig verhalten hatte, habe ich mich drauf eingelassen.
    Er wollte mich von Anfang an ständig sehen. Wenn wir uns gesehen haben, war immer alles toll. Wir haben uns langsam kennengelernt und gemerkt, dass wir absolut auf einer Wellenlänge liegen. Es passt einfach! Und so habe ich mich leider auch gefühlsmäßig total auf ihn eingelassen.
    Beide (er und ich) haben festgestellt, dass wir noch nie zuvor jemanden kennengelernt haben, der quasi so "seelenverwandt" ist. Es passt einfach. In allen Bereichen. Mir ist das zuvor nie passiert, und ich bin immerhin schon ü40. Manchmal macht es schon fast Angst.

    Nun, es KÖNNTE alles ganz schön sein... ja... KÖNNTE! Ist es aber nicht. Nicht wirklich.
    Denn: er ist (noch??) nicht bereit für eine Beziehung. Er sagt, dass er mich immer lieber hat, ich ihm mittlerweile so viel bedeute, dass er, egal wie es mit uns weitergeht, auf jedenfall eine Freundschaft möchte. Dass es ihm am wichtigsten sei, wie es MIR geht. Und er mir nicht weh tun möchte. Dass er es also auch akzeptieren würde, wenn ich die Sache zwischen uns auf Freundschaft runterschraube, wenn ich mit der Situation, wie sie derzeit ist, nicht umgehen kann.
    Unser derzeitiger Stand ist folgender: Wir sehen uns mehrmals die Woche. Wenn wir uns sehen, ist es immer sehr schön, ich könnte es mir eigentlich nicht besser vorstellen.

    Nun das große ABER:
    Wir haben offiziell keine Beziehung. Ich kenne keine Freunde von ihm, er keine von mir. Er lässt mich nicht in sein Leben. Nur durch Erzählungen (er erzählt wirklich alles und meint, das müsste reichen).
    Ich weiß zwar, wo er wohnt, aber seine Wohnung habe ich noch nicht gesehen. Er richtet sich dort gerade frisch ein und meinte zu mir, dass er Angst hätte, wenn es mit uns nicht klappen würde, er direkt ein negatives Gefühl mit der Wohnung verbinden würde. Daher hat er mich dort noch nie eingeladen.
    Wir treffen uns also meistens bei mir oder gehen auch mal aus (aber eher selten).

    Er meinte zu mir, er bräuchte einfach nur Zeit. Möchte gerade, nach dieser einengenden Beziehung, mal für sich sein. Einfach egoistisch seine Ziele verwirklichen (Freunde, Wohnung einrichten etc.). Er KÖNNE momentan einfach nicht anders, auch wenn er wollte. Da könne kommen, wer wolle... es hätte nichts mit mir zu tun, er kann momentan angeblich einfach keine Beziehung.
    Aber da er ein absoluter Familien- und Beziehungsmensch sei, sei schon klar, dass sich das irgendwann wieder ändert. Nur wann - keine Ahnung. Er würde sich wünschen, dass ich die Geduld aufbringen könne. Auch, wenn er mir natürlich nichts versprechen könne.
    Aber ihm wäre auch klar, dass ich mich anderweitig verlieben könnte. Das wäre zwar schade, aber das müsste er dann einfach akzeptieren und würde es auch tun.
    Eine Affäre wäre ich keinesfalls, auch keine Übergangsfrau. Darüber hätte er sich lange Gedanken gemacht, und sei sich da ganz sicher.

    Nun... ich sitze hier und weiß absolut nicht weiter.
    Er ist kein "Arsch". Er war immer ehrlich, und ich glaube ihm, was er sagt. Darum gehts nicht.
    Die Frage ist, was ich nun machen soll.
    Ich bin sehr verliebt, leider. Und das passiert mir nur sehr selten. Er ist ein absolut toller Mann! Unsere Ansichten, Lebensentwürfe etc... es passt einfach alles! Wir befinden uns nur derzeit in unterschiedlichen Lebensphasen. Er ist noch nicht bereit, ich würde gerne.

    Die Frage, die sich mir stellt, ist nun, soll ich warten (wobei ich ja nicht weiß, wie lange, bzw. er mir ja auch keine Garantie geben kann, dass es wirklich was wird zwischen uns), oder soll ich gehen?!?!
    Die Antwort der meisten von euch wird wahrscheinlich sein, dass ich auf mein Gefühl hören soll... Fühle ich mich wohl oder nicht. Leider ändert sich das ständig. Manchmal kann ich das Drumherum total ausblenden und einfach nur genießen. Dann denke ich: ok, ich geb ihm noch was Zeit.
    Aber an anderen Tagen leide ich wie ein Tier und habe das Gefühl, ich kann nicht mehr. Wenn er mir mal wieder irgendeinen Spruch reinhaut (nicht bewusst) oder mich sonstwie enttäuscht.

    Momentan sehe ich meine Möglichkeiten leider nur zwischen Pest und Cholera.
    Gehe ich, leide ich wie ein Hund. Und werde mich womöglich ewig fragen, ob es nicht doch was hätte werden können.
    Bleibe ich, leide ich auch. Einfach, weil manches eben fehlt, was zu einer Beziehung gehört. Und ich habe Angst, mich zu verrennen. Was ist, wenn ich nun warte, und er in einigen Monaten dann zwar bereit ist, aber nicht MICH will?!

    Mein Freundeskreis kann mir da derzeit leider auch so gar nicht helfen. Jeder sagt was anderes. Und ich weiß einfach gar nicht mehr weiter.

    Vielleicht weiß einer von euch ja Rat, oder hat einige gute Anregungen für mich, das würde mir schon sehr helfen!


    Vielen Dank fürs Lesen,
    Lisalou

  2. #2

    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    58

    AW: Völlig ratlos...

    hallo lisalou,

    die entscheidung, ob du abwarten sollst oder nicht, kann dir wie du selber schon festgestellt hast keiner abnehmen.

    ich kann dir nur sagen: ICH könnte es nicht.

    und ich muss mich bei deinen ausführungen doch wirklich fragen: bist du dir ganz sicher, dass dieser mann dich nicht einfach nur an der leine halten will? dass er sich zwar mit dir keine beziehung vorstellen kann, aber statt das so direkt zu sagen, ist es ja eigentlich schöner und angenehmer wenn ihr das lockere ding das ihr derzeit habt, weiterführt, ohne dass er verpflichtungen eingeht... dieses betonen von "ich kann keine beziehung mit dir haben - NOCH nicht" würde bei mir schon einige alarmglocken klingeln lassen. es ist hinhalten. und kannst du dir wirklich bei einem menschen, den du seit 3,5 monaten kennst, SICHER sein, dass er da 100 % ehrlich ist?

    der grund, warum er dich nicht in seine wohnung einlädt, klingt für mich auch sehr nach vorgeschobener ausrede.

  3. #3

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    389

    AW: Völlig ratlos...

    Hallo,

    Dein Bekannter scheint sich nicht sicher zu sein, ob er sich eine Beziehung mit Dir vorstellen kann. Er stellt Dir frei, zu warten, ohne Dir zu versprechen, dass er sich darauf einlassen wird. Na toll. Verliebt klingt das ja mal nicht.
    Es klingt für mich eher so, als müsse er seine vergangene Beziehung/Trennung gerade erstmal verarbeiten. Und dafür bietest Du Dich mit Eurer Freundschaft sozusagen perfekt an. Aber er denkt momentan noch überhaupt nicht nach (bzw. will auch gar nicht darüber nachdenken), ob er sich Dich als Partnerin vorstellen kann.

    Das siehst Du ja: Er stellt Dich keinen Freunden vor, er nimmt Dich nicht mit in seine Wohnung. Er lässt Dich komplett aus seinem Leben draußen.
    Das würde mich an Deiner Stelle furchtbar verletzen. Wieso tust Du Dir das an?
    Man kann auch neue Kumpelfreunde in den eigenen Freundeskreis integrieren.
    Glaubst Du, man handelt so, wenn man verliebt ist oder sich einen Menschen als künftigen Partner vorstellen kann? Ich würde sagen: Eher nicht.

    Wenn er Dich so von seinem Umfeld fernhält, wird es ein Leichtes für ihn sein, komplett den Kontakt zu Dir abzubrechen, wenn er nach einiger Zeit zur glorreichen Erkenntnis kommt, dass Du für ihn nicht als Partnerin infrage kommst, aber er sich jetzt wieder eine feste Beziehung wünscht. Denn niemand aus seinem Umfeld hat Dich jemals kennengelernt - er wird niemandem etwas erklären müssen. Die Einzige, die leiden wird, wirst Du sein. Weil Du Dich in ihn verliebt und mehr als freundschaftliche Gefühle für ihn hast.

    Er sagt Dir, Du seist "keine Affäre" und "keine Übergangsfrau"? Ja, was denn dann?? Eine kurzfristige Zwischenlösung und quasi ein "Therapiemittel" zur Verarbeitung seiner Trennung? Oder eine potentielle Partnerin, in die man sich ggf. doch noch mal verlieben könnte?

    Dafür wäre ich mir zu schade. Sorry, aber soll er doch zu einem Therapeuten gehen.

    Ich würde mich abseilen an Deiner Stelle. Nach Seelenverwandtschaft klingt das nicht - sonst hättest Du gerade kein Problem mit seinem schrägen Verhalten, liebe Lisalou.

    Kopf hoch und alles Gute!
    kleineskleeblatt
    Geändert von kleineskleeblatt (17.11.2012 um 01:44 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Lisalou
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    5.476

    AW: Völlig ratlos...

    Liebe normandie. liebes kleineskleeblatt,

    ihr habt ja ansich Recht! Ich würde das auch jedem Außenstehendem so raten.

    Wisst ihr, was meine beste Freundin dazu gesagt hat?
    "Seit 40 Jahren wartest du auf den Richtigen, der ist nie gekommen, wieso sollte er gerade jetzt kommen? Lass es doch einfach laufen und schau, was sich ergibt."

    Wenn ich doch nicht so verliebt wäre... es tut einfach nur so weh.
    Ich hab halt Angst, mir irgendwann mal später vorzuwerfen: hättest du mal Geduld gehabt!
    Denn mit ü40 ist es wirklich SCHWIERIG, jemanden zu finden, der erstens so gut passt, und in den man sich auch noch verliebt. Und er sagt ja (leider), dass er genauso fühlt. Das ist das Problem.
    Er könne halt derzeit nur nicht anders.

    Wahrscheinlich kommt auch noch die Torschlusspanik hinzu. Ach menno...

  5. #5
    naturepure
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen

    Wisst ihr, was meine beste Freundin dazu gesagt hat?
    "Seit 40 Jahren wartest du auf den Richtigen, der ist nie gekommen, wieso sollte er gerade jetzt kommen? Lass es doch einfach laufen und schau, was sich ergibt."


    Wahrscheinlich kommt auch noch die Torschlusspanik hinzu. Ach menno...
    Kurz und gut, er scheint der perfekte Mann zu sein, für den Du Dir ein paar mal pro Woche Zeit nimmst, wobei Du ausblendest, dass er keine Beziehung will und Dich nicht einmal in seiner Wohnung lässt.

    Kurz und gut, ich würde mich wegen ihm nun nicht so furchtbar verrückt machen und so viel Zeit für ihn opfern. Wenns wirklich so passend wäre, aber waren das nicht vielleicht schon andere vorher auch, dann hält es sicher. Ich denke allerdings, dass etwas ohne Alltag und ohne Kenntnis des Lebens des anderen immer einfach und mehr in Richtung Affäre geht. Und so würde ich das auch einordnen für mich und wenn ich merke, dass ich mich da so reinsteiger für mich die Reißleine ziehen und mich weniger bis gar nicht mehr mit ihm treffen.

  6. #6
    Avatar von Schopenhauer
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    98

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Liebe normandie. liebes kleineskleeblatt,

    ihr habt ja ansich Recht! Ich würde das auch jedem Außenstehendem so raten.

    Wisst ihr, was meine beste Freundin dazu gesagt hat?
    "Seit 40 Jahren wartest du auf den Richtigen, der ist nie gekommen, wieso sollte er gerade jetzt kommen? Lass es doch einfach laufen und schau, was sich ergibt."

    Wenn ich doch nicht so verliebt wäre... es tut einfach nur so weh.
    Ich hab halt Angst, mir irgendwann mal später vorzuwerfen: hättest du mal Geduld gehabt!
    Denn mit ü40 ist es wirklich SCHWIERIG, jemanden zu finden, der erstens so gut passt, und in den man sich auch noch verliebt. Und er sagt ja (leider), dass er genauso fühlt. Das ist das Problem.
    Er könne halt derzeit nur nicht anders.

    Wahrscheinlich kommt auch noch die Torschlusspanik hinzu. Ach menno...

    Wenn ich über Dich und Deine Geschichte nachdenke, dann fällt mir der Spruch ein „es ist einfacher Ideen als Menschen zu lieben“. Du sprichst von Seelenverwandtschaft aber kennst ihn nur an der Oberfläche, d.h. nach dem Eisbergprinzip 10/11 sind Dir nicht bekannt.

    Ich bin mir sicher, dass Deine Seelenverwandtschaft relativiert wird, wenn du mehr Einblicke in sein Leben erhältst. Ob es sich lohnt kann man schwer von Außen sagen, aber was Du von ihm schreibst, würde mich (wenn ich eine Frau wäre) nicht reizen.

    Was ich Dir versichern kann, ist, dass kein normal tickender Mann, der eine Beziehung sucht, eine nicht fertig eingerichtete Wohnung als Hinderungsgrund für eine Einladung nach Hause sieht.

    Der Umkehrschluss ist klar: er ist nicht verliebt.

    Vielleicht ist er auch ein schräger Vogel, wie in dem Strang (lustig)
    Platonische Freundschaft zu lesen.

    Ich wünsche Dir alles gute, ich kann Dir nur raten nicht so sehr auf einen Mann zu fokussieren - das Leben ist dafür zu kurz.
    Die Liebe wird die Zeit vergessen lassen - und die Zeit die Liebe

    Wir können den Wind nich lenken aber die Segel richtig setzen

    G. Linvingston

  7. #7
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.173

    AW: Völlig ratlos...

    Er lässt mich nicht in sein Leben. Nur durch Erzählungen (er erzählt wirklich alles und meint, das müsste reichen).
    Ich weiß zwar, wo er wohnt, aber seine Wohnung habe ich noch nicht gesehen. Er richtet sich dort gerade frisch ein und meinte zu mir, dass er Angst hätte, wenn es mit uns nicht klappen würde, er direkt ein negatives Gefühl mit der Wohnung verbinden würde. Daher hat er mich dort noch nie eingeladen.
    Wir treffen uns also meistens bei mir oder gehen auch mal aus (aber eher selten).
    Momentan sehe ich meine Möglichkeiten leider nur zwischen Pest und Cholera.
    Gehe ich, leide ich wie ein Hund. Und werde mich womöglich ewig fragen, ob es nicht doch was hätte werden können.
    Bleibe ich, leide ich auch. Einfach, weil manches eben fehlt, was zu einer Beziehung gehört. Und ich habe Angst, mich zu verrennen. Was ist, wenn ich nun warte, und er in einigen Monaten dann zwar bereit ist, aber nicht MICH will?!
    Du wartest ab und hoffst, dass ER Dich in sein Leben lässt. Damit hast Du die denkbar schlechtesten Karten.
    Statt zu warten, solltest Du in die Offensive gehen: als erstes: Du willst seine Wohnung sehen. Wie jemand wohnt, sagt sehr, sehr viel über den ganzen Menschen aus. Du willst seine Freunde kennen lernen, wie er sich da einbringt und Dich dort vorstellt, sagt sehr viel über seine Einstellung zu Dir aus.
    Deine Wertung von "Seelenverwandtschaft" ist reine Projektion, Du möchtest, dass es so ist. Ist es aber nicht, sonst würdest Du nicht soooo leiden.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  8. #8
    ras-le-bol
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    .... Wisst ihr, was meine beste Freundin dazu gesagt hat?
    "Seit 40 Jahren wartest du auf den Richtigen, der ist nie gekommen, wieso sollte er gerade jetzt kommen? Lass es doch einfach laufen und schau, was sich ergibt."
    ...
    Liebe Lisalou,
    Ich finde, dass Deine Freundin Dir da einen klugen Ratschlag gab.

    Warum genießt Du nicht die Zeit, anstatt darauf zu warten, dass alles besser oder "offiziell" wird, wenn er dies und jenes tut, wenn ihr erst "eine Beziehung" habt?

    Warum machst Du Dich davon so abhängig, dass er Dich in sein Leben lässt - so mit Haut und Haaren?
    Du hast doch ein eigenes Leben.

    Zudem scheint mir, dass das Konzept der Beziehung von Euch beiden ganz unterschiedlich interpretiert wird.
    Du scheinst da einen Normenkatalog zu haben mit Punkten, die erfüllt sein müssen, damit's eine "richtige" Beziehung sein kann.

    Er hat gerade eine unschöne Beziehung hinter sich - für ihn ist der Begriff ganz anders und vor allem sehr negativ besetzt.

  9. #9
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.105

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    ....Wir haben offiziell keine Beziehung. Ich kenne keine Freunde von ihm, er keine von mir. Er lässt mich nicht in sein Leben. Nur durch Erzählungen (er erzählt wirklich alles und meint, das müsste reichen).
    Ich weiß zwar, wo er wohnt, aber seine Wohnung habe ich noch nicht gesehen. Er richtet sich dort gerade frisch ein und meinte zu mir, dass er Angst hätte, wenn es mit uns nicht klappen würde, er direkt ein negatives Gefühl mit der Wohnung verbinden würde. Daher hat er mich dort noch nie eingeladen.....
    Bist du sicher, dass seine Ex weiss, dass sie die Ex ist ?

    Wie auch immer: Männer meinen durchaus, was sie sagen ! Er will keine Beziehung mit dir, die Beweggründe dafür sind völlig wurscht. Jetzt ist es an dir zu entscheiden, wie du damit umgehst.

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  10. #10
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.447

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Nun das große ABER:
    Wir haben offiziell keine Beziehung. Ich kenne keine Freunde von ihm, er keine von mir. Er lässt mich nicht in sein Leben. Nur durch Erzählungen (er erzählt wirklich alles und meint, das müsste reichen).
    Ich weiß zwar, wo er wohnt, aber seine Wohnung habe ich noch nicht gesehen. Er richtet sich dort gerade frisch ein und meinte zu mir, dass er Angst hätte, wenn es mit uns nicht klappen würde, er direkt ein negatives Gefühl mit der Wohnung verbinden würde. Daher hat er mich dort noch nie eingeladen.
    Und du bist dir ganz sicher, dass der Mann nicht bereits vergeben ist? Für mich hört sich das alles sehr seltsam (und ja, auch verdächtig nach bestehender Beziehung) an...

    Wir treffen uns also meistens bei mir oder gehen auch mal aus (aber eher selten).
    Wie verhält er sich dir gegenüber in der Öffentlichkeit?
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

+ Antworten
Seite 1 von 51 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •