+ Antworten
Seite 4 von 51 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 507
  1. #31
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.972

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Fenimi Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht ist es nicht das oberste Ziel einen Ehemann an sich zu binden, so wie man das früher dachte, sondern einen Menschen zu finden, mit dem man sich wohl fühlt und sich gegenseitig anregt und unterstützt.

    Wem es in erster Linie darum geht, einen Ehemann zu bekommen, der sollte nach der Aussage dieses Mannes, woanders weitersuchen, klar.

    Für mich ist die Frage, kann Lisalou das, was ihr an diesem Kontakt zu viel bedeutet, weiterhin leben, ohne dabei zu leiden? Das wird sicher schwer, beinhaltet aber auch Chancen, auch für die eigene Entwicklung.

    Mal abgesehen davon, dass ich die Vorsicht des Mannes nach einer gescheiterten Beziehung verstehen kann. Vielleicht sollte man mal im Forum "Der gebrauchte Mann" mitlesen, was es so alles an Reaktionen auf eine Trennung gibt?
    Und auch die ein oder andere Frau hier, wird eine Scheidung hinter sich haben und von ihrer Erfahrung und den Folgen für neue Beziehungsanbahnungen berichten können.
    Und wenn der Mann mit Ü40 eine Trennung nach 5 Jahren Beziehung hinter sich hat, kann das ein Zeichen dafür sein, dass er vorher auch schon mehrere Trennungen erlebt hat und nicht unbedingt sehr erfolgreich auf diesem Gebiet ist. Wie viele andere auch.
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  2. #32
    Lisalou
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Der Tenor der meisten Beiträge hier ist klar, nämlich dass ich gehen soll.
    Und ganz ehrlich - würde ich einem Außenstehenden mit dieser Geschichte raten sollen, ich würde genauso sprechen. Eigentlich bin ich in meinen Ansichten ebenso "radikal" wie z.B. kleineskleeblatt.

    Aber, und nun kommt das ABER:
    Ich bin leider total verliebt. Und nein, ich habe mich da in keine Projektion oder Ähnliches verliebt, sondern wirklich in diesen Menschen. Auch habe ich keine rosarote Brille mehr auf - ich sehe sehr wohl auch seine Fehler, die er unbestritten hat.
    Ich habe wirklich seit Jahren niemanden mehr getroffen, bei dem es so gut passen würde. Auch das ist keine Einbildung. Leider. Ich verliebe mich nur äußerst selten, alle paar Jahre vielleicht mal... daher halte ich auch so sehr an diesem Menschen fest (noch).
    Ich habe einfach Angst, eine große Chance zu vergeben, wenn ich das jetzt hier beende. Wenn es wirklich nur an ein bisschen Zeit liegen sollte - dann wäre es doch wirklich dämlich, jetzt zu gehen oder???

    Auf der anderen Seite habe ich natürlich keine Garantie. Im schlimmsten Fall bleibt nur eine Freundschaft. Dass wir die aufrecht erhalten würden, daran zweifle ich nicht. Dazu verstehen wir uns einfach zu gut und mögen uns zu gerne.
    Ich habe auch schon mal überlegt, es zu beenden. Wenn er dann bereit ist, kann er sich ja melden, oder auch nicht.... Als ich ihm das mal gesagt hatte, meinte er, das wäre absoluter Schwachsinn. Denn er will mich ja eben langsam kennenlernen, die nächste Frau soll am besten was fürs Leben sein, und wenn wir den Kontakt abbrechen, dann könne er mich ja nicht weiter kennenlernen und Gefühle aufbauen.
    Er war die meiste Zeit seines Lebens in Beziehungen, immer von einer direkt in die Nächste... Diesen Fehler möchte er einfach nicht mehr machen, denn er hätte sich oft auf jemanden eingelassen, bei dem man nach einigen Monaten gemerkt hätte, dass es gar nicht gepasst hat (häufig, weil Frauen ihm wohl etwas vorgespielt hätten, um ihn zu bekommen). Angeblich.

    Gestern meinte er zu mir, er hätte nochmal eingehend über uns nachgedacht. Er würde immer mehr für mich empfinden. Aber derzeit blocke er es, wahrscheinlich aus Selbstschutz, auch noch ab, dass noch tiefere Gefühle aufkommen. Er meinte, es liege keinesfalls an den Gefühlen für mich, dass er derzeit keine Beziehung möchte, die Gefühle wären da und wären absolut ausreichend (auch wenn er noch abblockt). Er wäre einfach noch nicht bereit, möchte Zeit für sich haben, Dinge verwirklichen, die er schon lange machen wollte und dabei auf niemanden Rücksicht nehmen müssen.

    Dass er mich sehr gerne hat, das glaube ich ihm auch. Er ist wirklich kein Arsch, und um Sex ging es bei uns noch nie primär. Es hat lange gedauert, bis überhaupt mal was gelaufen ist, weil er nicht wollte bzw. erstmal Vertrauen aufbauen musste, bis er sich mir auch körperlich öffnen konnte.
    Aber, und das sagte er gestern auch noch mal ganz klar, eine Beziehung kann er (noch) nicht. Er hätte mich sonst schon längst Freunden vorgestellt etc. Und auch ihm würde das fehlen, aber momentan ginge das einfach nicht, auch wenn er wollte. Und wenn ich ihn unter Druck setzen würde (was ich am Anfang durchaus schon getan habe ), dann würde er sich gegen mich entscheiden.

    Naja, irgendwie tat das gestern wieder sehr weh, das so klar zu hören. Daher gehts mir heute nicht besonders gut. Ich bin sehr traurig. Heute ist wieder einer dieser Tage, wo ich mir denke, ich beende es. Morgen sind wir fürs Kino verabredet. Ich werde das absagen.

    Ob ich es wirklich schaffe, Schluss zu machen, kann ich gerade nicht sagen. Ich glaube eher nicht. Die Hoffnung ist einfach da... und es ist immer so schön mit ihm zusammmen.
    Aber der Tipp, der hier mehrfach kam, die Treffen auf ein Minimum zu reduzieren, der hört sich gut an. Ich denke, das werde ich nun versuchen.

    Ach PS: Ich hatte auch schonmal versucht, es auf Nur-Freundschaft runterzuschrauben. Das klappte aber nicht. Denn die körperliche Anziehungskraft zwischen uns ist einfach zu groß. Vor allem er konnte die Finger nicht von mir lassen (wobei es hier jetzt nicht primär um Sex ging, sondern einfach kuscheln, streicheln, Küssen...) Also das ist leider auch keine Option.

  3. #33

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    389

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Elliot66 Beitrag anzeigen
    das muss er doch nicht..oh gott, jeder hat doch auch eigenverantwortung für sich selbst und muss auf seine gefühle selbst achten..er ist ehrlich und alles andere liegt bei der te!!
    Ja, klar, er muss auf seine Gefühle achten. Dann sollte sie ihre auch ernst nehmen und Konsequenzen ziehen. Sie scheint sich damit nicht wohlzufühlen, denn sie wünscht sich ja eine richtige Beziehung.
    Er steht halt nicht zu ihr.

  4. #34
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Ach Lisalou - ich wünsche Dir viel Glück. Mir tut es immer ein bisschen weh, wenn ich so etwas lese, wie Deine Geschichte. Da könnten es zwei Menschen so schön miteinander haben, Du bringst echte Gefühle mit und vieles zwischen Euch ist stimmig und doch - ist der Wurm drin.

  5. #35
    Lisalou
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Morcheeba_66 Beitrag anzeigen
    Ach Lisalou - ich wünsche Dir viel Glück. Mir tut es immer ein bisschen weh, wenn ich so etwas lese, wie Deine Geschichte. Da könnten es zwei Menschen so schön miteinander haben, Du bringst echte Gefühle mit und vieles zwischen Euch ist stimmig und doch - ist der Wurm drin.
    Ich danke dir!

  6. #36
    Lisalou
    gelöscht

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von kleineskleeblatt Beitrag anzeigen

    Auf seine eigenen Gefühle achtet er ja sehr hingebungsvoll. Und auf die von Lisalou?
    Doch, ich glaube ganz sicher, dass ihm meine Gefühle nicht egal sind. Daher sucht er ja auch öfter das Gespräch. Wie z.B. gestern, wo er wieder von sich aus angefangen hat, über uns zu reden.
    Ihm ist es angeblich sehr wichtig, dass ich nicht leide unter der Situation. Dann würde er es lieber beenden wollen, auch wenn er es nicht wolle, aber er meinte, wenn das so wäre, dann wäre ich in dem Moment wichtiger als er.
    Er hat mich lieb, das ist klar. Aber wahrscheinlich reicht das einfach nicht.

  7. #37
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.972

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Der Tenor der meisten Beiträge hier ist klar, nämlich dass ich gehen soll.
    Und ganz ehrlich - würde ich einem Außenstehenden mit dieser Geschichte raten sollen, ich würde genauso sprechen. Eigentlich bin ich in meinen Ansichten ebenso "radikal" wie z.B. kleineskleeblatt.

    Aber, und nun kommt das ABER:
    Ich bin leider total verliebt. Und nein, ich habe mich da in keine Projektion oder Ähnliches verliebt, sondern wirklich in diesen Menschen. Auch habe ich keine rosarote Brille mehr auf - ich sehe sehr wohl auch seine Fehler, die er unbestritten hat.
    Ich habe wirklich seit Jahren niemanden mehr getroffen, bei dem es so gut passen würde. Auch das ist keine Einbildung. Leider. Ich verliebe mich nur äußerst selten, alle paar Jahre vielleicht mal... daher halte ich auch so sehr an diesem Menschen fest (noch).
    Ich habe einfach Angst, eine große Chance zu vergeben, wenn ich das jetzt hier beende. Wenn es wirklich nur an ein bisschen Zeit liegen sollte - dann wäre es doch wirklich dämlich, jetzt zu gehen oder???

    Auf der anderen Seite habe ich natürlich keine Garantie. Im schlimmsten Fall bleibt nur eine Freundschaft. Dass wir die aufrecht erhalten würden, daran zweifle ich nicht. Dazu verstehen wir uns einfach zu gut und mögen uns zu gerne.
    Ich habe auch schon mal überlegt, es zu beenden. Wenn er dann bereit ist, kann er sich ja melden, oder auch nicht.... Als ich ihm das mal gesagt hatte, meinte er, das wäre absoluter Schwachsinn. Denn er will mich ja eben langsam kennenlernen, die nächste Frau soll am besten was fürs Leben sein, und wenn wir den Kontakt abbrechen, dann könne er mich ja nicht weiter kennenlernen und Gefühle aufbauen.
    Er war die meiste Zeit seines Lebens in Beziehungen, immer von einer direkt in die Nächste... Diesen Fehler möchte er einfach nicht mehr machen, denn er hätte sich oft auf jemanden eingelassen, bei dem man nach einigen Monaten gemerkt hätte, dass es gar nicht gepasst hat (häufig, weil Frauen ihm wohl etwas vorgespielt hätten, um ihn zu bekommen). Angeblich.

    Gestern meinte er zu mir, er hätte nochmal eingehend über uns nachgedacht. Er würde immer mehr für mich empfinden. Aber derzeit blocke er es, wahrscheinlich aus Selbstschutz, auch noch ab, dass noch tiefere Gefühle aufkommen. Er meinte, es liege keinesfalls an den Gefühlen für mich, dass er derzeit keine Beziehung möchte, die Gefühle wären da und wären absolut ausreichend (auch wenn er noch abblockt). Er wäre einfach noch nicht bereit, möchte Zeit für sich haben, Dinge verwirklichen, die er schon lange machen wollte und dabei auf niemanden Rücksicht nehmen müssen.

    Dass er mich sehr gerne hat, das glaube ich ihm auch. Er ist wirklich kein Arsch, und um Sex ging es bei uns noch nie primär. Es hat lange gedauert, bis überhaupt mal was gelaufen ist, weil er nicht wollte bzw. erstmal Vertrauen aufbauen musste, bis er sich mir auch körperlich öffnen konnte.
    Aber, und das sagte er gestern auch noch mal ganz klar, eine Beziehung kann er (noch) nicht. Er hätte mich sonst schon längst Freunden vorgestellt etc. Und auch ihm würde das fehlen, aber momentan ginge das einfach nicht, auch wenn er wollte. Und wenn ich ihn unter Druck setzen würde (was ich am Anfang durchaus schon getan habe ), dann würde er sich gegen mich entscheiden.

    Naja, irgendwie tat das gestern wieder sehr weh, das so klar zu hören. Daher gehts mir heute nicht besonders gut. Ich bin sehr traurig. Heute ist wieder einer dieser Tage, wo ich mir denke, ich beende es. Morgen sind wir fürs Kino verabredet. Ich werde das absagen.

    Ob ich es wirklich schaffe, Schluss zu machen, kann ich gerade nicht sagen. Ich glaube eher nicht. Die Hoffnung ist einfach da... und es ist immer so schön mit ihm zusammmen.
    Aber der Tipp, der hier mehrfach kam, die Treffen auf ein Minimum zu reduzieren, der hört sich gut an. Ich denke, das werde ich nun versuchen.

    Ach PS: Ich hatte auch schonmal versucht, es auf Nur-Freundschaft runterzuschrauben. Das klappte aber nicht. Denn die körperliche Anziehungskraft zwischen uns ist einfach zu groß. Vor allem er konnte die Finger nicht von mir lassen (wobei es hier jetzt nicht primär um Sex ging, sondern einfach kuscheln, streicheln, Küssen...) Also das ist leider auch keine Option.
    das alles hört sich verdammt traurig an irgendwie..mhhh..ich glaube ehrlich gesagt, würde da auf meine gefühle hören und es ganz langsam angehen lassen..also mit abstand und nicht zu häufige treffen..weil es liest sich einfach zu gut und ich kann ihn auch sehr gut verstehen..er klingt sehr ehrlich und glaubwürdig...manchmal muss man in der liebe auch mutig sein und was wagen, garantie gibts auch nie, selbst wenn einer sagt, ich möchte jetzt eine beziehung mit dir..hör auf dein herz und laufe aber nicht ins offene messer, sondern versuche dich etwas zu schützen, soweit das möglich ist..drück dir die daumen
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  8. #38
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.619

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Gestern meinte er zu mir, er hätte nochmal eingehend über uns nachgedacht. Er würde immer mehr für mich empfinden. Aber derzeit blocke er es, wahrscheinlich aus Selbstschutz, auch noch ab, dass noch tiefere Gefühle aufkommen. Er meinte, es liege keinesfalls an den Gefühlen für mich, dass er derzeit keine Beziehung möchte, die Gefühle wären da und wären absolut ausreichend (auch wenn er noch abblockt). Er wäre einfach noch nicht bereit, möchte Zeit für sich haben, Dinge verwirklichen, die er schon lange machen wollte und dabei auf niemanden Rücksicht nehmen müssen.

    Dass er mich sehr gerne hat, das glaube ich ihm auch.
    Ich glaub's ihm auch. Er ist da sehr ehrlich (und hart irgendwie) zu dir und ich kann ihn verstehen. Gerade wenn er immer so klammerige Frauen hatte.

    Schade! Saublödes Timing!

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Aber der Tipp, der hier mehrfach kam, die Treffen auf ein Minimum zu reduzieren, der hört sich gut an. Ich denke, das werde ich nun versuchen.
    *bestärk*
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. #39
    Avatar von Fenimi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    3.749

    AW: Völlig ratlos...

    Zitat Zitat von Lisalou Beitrag anzeigen
    Ich habe einfach Angst, eine große Chance zu vergeben, wenn ich das jetzt hier beende.
    Eine Chance auf was?
    Auf eine glorreiche Zukunft? Die perfekte Beziehung? Bedenke, du hast immer nur den Augenblick. Wenn das, was du zur Ziet erlebst, es dir wert ist, dass du das Risiko eingehen kannst, dass es irgndwann und vielleicht sogar recht bald vorbei ist, dann mache weiter!
    Übrigens: Alles im Leben ist vorübergehend.
    Im Normalfall bliebt immer einer irgendwann allein. Weil seine Liebe nicht erwidert wird, weil sich der andere neu verliebt oder weil er stirbt. So ist es.

    Denn er will mich ja eben langsam kennenlernen, die nächste Frau soll am besten was fürs Leben sein
    Für's halbe Leben. Ihr seid doch schon über 4o, oder?

    Aber, und das sagte er gestern auch noch mal ganz klar, eine Beziehung kann er (noch) nicht. Er hätte mich sonst schon längst Freunden vorgestellt etc. Und auch ihm würde das fehlen, aber momentan ginge das einfach nicht, auch wenn er wollte. Und wenn ich ihn unter Druck setzen würde (was ich am Anfang durchaus schon getan habe ), dann würde er sich gegen mich entscheiden.
    Schreib das auf einen Zettel und steck ihn dir ins Portemonnaie, sodass du ihn immer bei dir hast und ab und zu lesen kannst. Denn das ist wahr!
    Ebenso, wie eure Gefühle füreinander und die Tatsache, dass du dich in seiner Nähe gut fühlst. Dies alles gleichzeitig zu sehen dun nichts unter den Tisch zu kehren, ist im Moment das Heilsamste, was du tun kannst.

    Achte mehr auf deine Gefühle, die positiven wie die negativen als auf sein!

    Und er möchte keine Verantwortung haben. Nicht für eine neue Partnerschaft und auch nicht dafür, dass es dir nciht gut geht. Deshalb fragt er öfter, wie du mit der Situation klar kommst. Deshalb möchte er nicht, dass du leidest. Er will nicht schuld sein.

  10. #40

    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    213

    AW: Völlig ratlos...

    Ich verstehe nicht, wie oft die Ernsthaftigkeit einer Beziehung oder einer Beziehungsanbahnung daran gemessen wird, ob man die Freunde des anderen kennenlernt. Für mich ist das absolut kein Gradmesser, aber vielleicht gehöre ich da einer Minderheit an. Wobei es darum ja auch nicht vorrangig geht!

    Deinen Erzählungen nach war er von Anfang an offen zu dir, was die Tatsache angeht, dass er im Moment noch keine Beziehung will, aufgrund von negativen Erfahrungen. Ich frage mich jetzt, warum du das Ganze unbedingt definieren musst? Warum kannst du es nicht einfach laufenlassen und schauen, was passiert.
    Verletzt werden kannst du so oder so. Es wird dich verletzen, wenn du es jetzt beendest. Es wird dich verletzen, wenn es vielleicht in ein paar Monaten endet.

    Ich glaube Rotweinliebhaberin hat geschrieben, dass du es auch einfach als Sahnehäubchen auf deinem Leben sehen könntest. Kannst du das?

    In der Kennenlern- und später auch Anbandelungsphase mit meinem Partner war (bedingt durch Erfahrungen in der Vergangenheit) das Wort "Beziehung" für mich eher negativ behaftet. Ich war (und bin es noch) total verliebt, aber eine Beziehung? Nein, ich doch nicht!
    Eine Freundin sagte mal zu mir: Dir ist schon klar, dass du gerade mit 180 km/h auf eine Beziehung zurast, oder? Und ich wieder: Quatsch, ich bin zwar verliebt, ich genieße die Zeit mit ihm, das Küssen, aber Beziehung? Iih, nein!
    Und ehe ich mich versah, ohne dass ich es gemerkt oder forciert hätte, nach ein paar Monaten sprach ich von ihm als meinem Freund und ab da konnte ich es auch nicht mehr leugnen, dass ich in einer Beziehung bin.

    Was ich damit sagen will: Vielleicht geht es ihm ja ebenfalls so (bzw. hat er ja auch wohl teilweise schon gesagt) und wenn du ihm die Zeit gibst, die er braucht, ohne auf eine Definition von dem zu drängen, was ihr miteinander habt, dann löst sich das Problem von alleine.

    Ich wünsche es dir!

+ Antworten
Seite 4 von 51 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •