+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    55

    Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Hi Leute!
    Brauche mal euren Rat, weil ich das Verhalten eines Mannes überhaupt nicht deuten kann. Mein Text ist allerdings sehr lang geworden. Freue mich aber, wenn sich jemand die Mühe macht alles zu lesen und mir seine Gedanken zu schreiben. DANKE im Voraus!!!

    Also wir kennen uns ungefähr 3 Jahre (kein gemeinsamer Bekanntenkreis). Kannten uns vom Sehen an der Hochschule und kamen dann irgendwann in der Disco ins Gespräch (meine Initiative). Hatten dann ab und zu Kontakt über ne Community und später dann sehr oft und stundenlang über Skype geschrieben. Das war immer sehr amüsant, nett, bisschen flirty, aber wirklich viel privates (Beziehungen) wurde nicht ausgetauscht.
    Irgendwann war er dann für einige Monate im Ausland und wir hielten weiterhin Kontakt. Als er wieder kam, hatte ich einen Freund und somit war mein Interesse eher gering und ich meldete mich selten. Er meldete sich aber in regelmäßigen Abständen (Skype, SMS), fragte wie es mir geht und wir sahen uns öfter in der Bibliothek und gingen ab und zu zusammen an der Hochschule einen Kaffee trinken. Das Thema Partner wurde immer komplett ausgespart. Ich weiß nicht, ob er von meinem Freund wusste (er hat uns jedenfalls mind zweimal zusammen gesehen und auch einen Kommentar bzgl meiner Begeleitung gemacht). Er selbst erzählte nie etwas von einer Freundin und wenn ich ihn auf Frauen ansprach kamen immer nur spaßige Bemerkungen (wenn ich ihn irgendwo sah, dann immer nur in Begleitung von männl. Freunden). Ich beendete mein Studium und zog weg. Der Kontakt verringerte sich, aber man sah sich noch ab und zu in der Disco oder schrieb sich über Skype. Vor einem dreiviertel Jahr zog ich dann wieder berufsbedingt zurück und war bzw bin ich auch wieder solo. In dem Unternehmen, in dem ich anfing, arbeitet er aushilfsweise (versch. Abteilungen – keine Schnittpunkte). Der Kontakt wurde wieder intensiver. Wir trafen uns eines Abends und gingen essen. Obwohl er mir ja schon immer gefallen hat, war das von meiner Seite (gerade frisch aus einer Beziehung) eher freundschaftlich. Er legte auf dem Weg zum Auto seinen Arm kurz um mich und später im Auto seine Hand auf mein Bein, ich ging nicht darauf ein.

    Wir schrieben uns dann öfter während der Arbeit kurze Nachrichten und gingen ab und zu zusammen Mittagessen. Er wollte eine Besichtigung meiner neuen Wohnung, erzählte mir aber auch direkt von einem Anschlusstermin. Als er bei mir war, lagen wir auf dem Bett (Sofa war noch nicht da), ich war diejenige die zuerst seine körperliche Nähe suchte, aber als er mich plötzlich küsste schickte ich ihn kurz daraufhin weg (er würde ja sowieso schon zu spät zu seinem Termin kommen).

    Wir haben uns dann beide einige Tage nicht gemeldet und sprachen dann auch nicht über den Kuss (er meinte nur mal „im Witz“, dass ich ihn ja rausgeworfen hätte). Schrieben wie gewohnt Nachrichten und gingen Mittags essen. Er gefiel mir immer besser und irgendwann sprach ich an, dass ich gerne auch mal wieder was außerhalb des Unternehmens mit ihm machen wolle. Wir verabredeten eine Kneipentour. Bei dieser Tour haben wir beide zu tief ins Glas geguckt und es endete bei mir im Bett. Er ging noch in der gleichen Nacht, welches ich als eindeutiges Zeichen seinerseits sah, was mir in dem Moment aber eigentlich nicht unrecht war. Daraufhin hatten wir kurzzeitig keinen Kontakt, weil wir wohl beide nicht genau wussten wie wir mit dem „Ereignis“ umgehen sollten…irgendwann schrieben wir uns wieder und haben nur ein bisschen darüber (und den Alkoholkonsum) gewitzelt, es aber darauf beruhen lassen.
    Seine Nachrichten waren immer sehr offensiv und gingen Richtung Körperlichkeiten (schmusen,zusammen baden, sich warm halten – kalte Jahreszeit, Weihnachtsmarktbesuch). Umgesetzt wurde das aber nie und mir wurde es zu blöd („große Sprüche, nichts dahinter“). Hatte auch viel Stress auf der Arbeit und meldete mich nicht mehr. Nach einiger Zeit bekam ich dann ne SMS, dass er es schade findet, dass ich nichts mehr von mir hören lasse und er mir alles Gute wünsche. Ich reagierte.
    Die Zeit verging und wir wollten uns wieder treffen. Er kam zu mir, wir redeten, tranken, knutschten und kamen uns körperlich näher. Der Abend wiederholte sich kurze Zeit später. Auf der Arbeit war alles wie eh und je. Die Nachrichten waren eindeutig-zweideutig, die Mittagspausen freundschaftlich-distanziert (unter Beobachtung von Kollegen).

    Ich schlug ein paar Mal vor tanzen zu gehen. Er sagte aber ab, weil er u.a. nicht tanzen gehen wollte, verplant war oder arbeiten müsse. Ich fragte nicht mehr. Sahen uns dann weiterhin in den Mittagspausen (er meldete sich viel häufiger als ich und eigentlich fragte auch immer er nach dem gemeinsamen Essen), gingen anschl kurz spazieren und schrieben Nachrichten. Meist schrieb er nach der Mittagspause noch dass er sich nun nicht mehr konzentrieren könne oder ob wir nicht zeitgleich Feierabend machen wollen und was unternehmen (schwimmen…was allerdings an mir scheiterte) etc.

    Das nächste Treffen nach der Arbeit (von ihm initiiert) fand dann wieder bei mir statt (er musste am nächsten Tag früh raus). Altes Spiel. Es fing an mich zu stören und ich sagte ihm, dass ich keine Frau für gelegentliche Besuche und anschl. „Happy End“ wäre und er bitte gehen solle. Er guckte verwirrt, ging aber. Ein paar Tage später habe ich ihn dann zufällig auf der Arbeit gesehen (er war in Begleitung, daher habe ich nur kurz gegrüßt). Daraufhin bekam ich eine Nachricht von ihm, dass er sauer auf mich sei, weil ich ihn hinstellen würde, als sei er einer, der nur das Eine wolle und ich es doch besser wissen müsse und dass er es schade findet, dass ich so von ihm denke. Wir versöhnten uns wieder und machten uns nen Spaß daraus, dass wir wohl besser keinen Alkohol zusammen trinken sollten. Er schrieb auch, dass er verstehen würde, dass ich so nen Eindruck (Treffen-Alkohol-Rummachen) bekommen habe, aber dass Äffären auch nicht sein Ding wären. (Vielleicht sollte ich mal erwähnen, dass er sich beim Rummachen nicht sooo geschickt angestellt hat, immer seeehr schnell erregt war und es gar nicht zum GV gekommen ist, weil monsieur da etwas zu schnell war :P).

    Der Alltag kehrte wieder ein, wir gingen zusammen Mittagessen, spazieren, er meldete sich regelmäßig über Email, schrieb plötzlich öfter auch SMS (wenn er zB mit nem Kumpel in der Disco unterwegs war) und kam eines Abends (nach nem 12-Stunden-Arbeitstag-mit langer Autofahrt) noch zum Quatschen vorbei. Es blieb aber weiterhin irgendwie merkwürdig, weil ich ihn nicht einschätzen konnte und er eher zurückhaltend war bzw mir nicht eindeutig zeigte in welche Richtung sein Interesse geht.

    Dann schlug er bei einer gemeinsamen Mittagspause ein gemütliches Treffen am Wochenende vor, erwähnte aber auch dass er an dem Tag ggf auch nicht in der Stadt sei, weil er vielleicht arbeiten müsse. Auf dem Weg zu unseren Arbeitsplätzen küsste er mich plötzlich. Ich schrieb ihm am Tag vor dem besagten Wochenende eine SMS, dass ich ihm viel Spaß in dieser Stadt wünsche, falls er denn fahren würde. Am nächsten Abend (ich hatte mich verabredet, weil ich von ihm nichts mehr hörte) schrieb er mir ein paar SMS…es stellte sich heraus, dass er zuhause war. Ich war sauer / beleidigt, weil er das Treffen ja vorgeschlagen hatte und er es also vorzog allein vor dem TV zu sitzen, als etwas mit mir zu machen (zumal wir auch für nen ruhigen Abend vorm TV verabredet waren). Am nächsten Tag meldete er sich wieder und kam dann auf nen Kaffee vorbei. (Er sagte er hätte am Vorabend allein sein wollen und musste am nächsten Morgen früh raus).
    Es plätscherte alles so vor sich hin. Wir meldeten uns regelmäßig, sprachen vor allem über den Job oder was man wann wie so gemacht hat, aber wir sprachen nie über Gefühle. Wenn ich mal meinen Exfreund erwähnte, fragte er nie nach und er wich immer aus wenn ich ihn mal über seine Vergangenheit ansprach bzw anmerkte, dass ich es merkwürdig finde, dass ich so wenig Privates über ihn weiß.

    Nach einigen Wochen kam er mich wieder besuchen. Wir unterhielten uns, er trank Tee (weil er ein bisschen krank war), lagen beieinander, er streichelte mich. Alles recht brav. Und da er mir schon sehr gut gefällt, kam dann mehr Initiative von mir. Er ließ sich aber auch nicht lange bitten. Habe ihn dann aber noch mal darauf angesprochen, dass er sich mal Äußern solle wohin die Reise geht und dass ich ne Ansage wolle, egal wie die Antwort sei. Er guckte nur verdutzt und fragte was ich nun hören wolle. Die Situation war irgendwie unangenehm und ich ließ es auf sich beruhen (was eigentlich überhaupt nicht meine Art ist. Aber da ich mir auch nicht 100pro sicher war, ob ich überhaupt mit ihm fest zusammen sein wollte und passe (mag Männer, die wissen was sie wollen und mir Contra bieten können), beharrte ich nicht auf eine Antwort.

    Dennoch war ich plötzlich genervt. Ich hatte den Eindruck, er spielt nur mit mir (Z.B. schrieb er mir mal über ne Community, ob wir uns in 1,5 Stunden an Ort X treffen wollen – die Nachricht habe ich erst viel später gelesen (warum hat er da keine SMS geschickt oder kurz angerufen um sicher zu gehen, dass wir uns treffen können?). Oder als ich ihm mal sagte, dass ich an einem Wochenende in einen bestimmten Club gehen würde und mich freuen würde, wenn er auch kommt, meinte er dass er den Club nicht mag. Ich bekam dann an dem Abend nachts noch ne SMS dass er in der Bar in der Nähe abgestürzt sei und ob ich noch in dem Club wäre und dass er nun wohl nicht mehr rein käme…. Wenn man sich mit jemand treffen will, dann macht man doch auch mal Sachen, die einem nicht soo Spaß machen, oder??? Der Hammer war, dass er eine Woche später dann mit Freunden dort war „weil es sich so ergeben hat“. Könnt euch vorstellen wie ich rumgezetert habe :P.

    Jedenfalls hatte er bei dem letzten Treffen (unter der Woche) vorgeschlagen, dass er am Sonntag Abend zum DVD gucken kommen könne (ich war das ganze Wochenende verreist und er war an dem Sonntag sowieso bei mir um die Ecke zum Essen verabredet und wollte anschl vorbeikommen…zumindest war das der Plan). Er meldete sich am Sonntag nicht. Ich auch nicht, weil es mir einfach zu blöde war im hinterher zu rennen und zu fragen ob er noch kommt.
    Montag Morgen bekam ich dann ne Nachricht, dass er immer noch krank sei und bemitleidet werden müsse. Daraufhin schrieb ich nur, dass er sich dafür ab nun jemand anderen suchen müsse. Keine Reaktion von ihm. Auch kein Nachfragen, was ich meine oder was das soll. Kompletter Kontaktabbruch.

    4 Wochen später (man muss dazu sagen, dass er in dem Abschlussarbeiten eines Projekts war und daher gedanklich sicher auch hauptsächlich damit beschäftigt), meldete er sich wieder. Er fände es schade, dass wir uns nicht mal mehr grüßen würden (ich hatte ihn gar nicht gesehen, er mich anscheinend schon) und er hätte mich wirklich gemocht. Hab darauf nur geantwortet dass ich ihn nicht gesehen hätte, ihn aber nicht ignorieren würde, wenn ich ihn sehe. Eine Woche später fragte er ob wir mal wieder zusammen Mittagessen gehen. Ich vertröstete ihn auf 3 Tage später. Trafen uns dann auch, gingen spazieren, alles gut. Kaum am Arbeitsplatz angekommen, bekomme ich ne Nachricht, ob wir nicht noch was nach der Arbeit machen wollten. Hatte aber nen Termin und sagte ab. Am Tag darauf schrieb er gleich ganz früh und erkundigte sich nach meinem Termin vom Vortag. Schrieben kurz hin und her und gegen Nachmittag verabredeten wir uns für 5-Min-zusammen in der Sonne sitzen. Wieder war ich kaum am Arbeitsplatz, da schrieb er schon, dass ich mit ihm zeitgleich Feierabend machen solle und noch mit ihm die Sonne genießen. Er hätte heute noch nicht genug von mir. Ich sagte ab, müsse noch länger arbeiten und bleibe mind ne Stunde länger als er. Als diese Stunde dann um war, schrieb er wieder, dass er auch noch da wäre und ob wir jetzt gehen würden. Ich las die Nachricht erst später und ging davon aus, dass er nun schon weg sei und fuhr nach Hause. Auf dem Heimweg bekam ich dann ne SMS ob ich noch zu Ort X kommen würde und dass er mich auch abholen könne…Ich stimmte zu und wir legten uns in den Park und dösten hauptsächlich, anstatt zu kommunizieren. Nach 1,5 Stunden wollte er nach Hause (Sonne ging unter). Aber da ich ihn Mittags schon gefragt hatte, was am We ansteht wusste ich dass er für abends nichts geplant hatte. Ich sagte noch, dass ich noch gar nicht nach Hause wollte….aber er ging da nicht drauf ein.

    Was soll ich von so einem Verhalten halten? Eine Kollegin, die ihn mal kurz gesehen hat, als er mich im Büro abholte, meinte damals schon „süß, aber schüchtern, oder?“…Ich persönlich empfinde ihn nicht als schüchtern. Gerade seine Nachrichten sind das überhaupt nicht. Er sieht gut aus und hat genug weiblichen Zuspruch und viele soziale Kontakte. Daher gehe ich eher von Desinteresse aus. Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

  2. #2
    Avatar von stecher36
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    18.607

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Zitat Zitat von Nightowl3 Beitrag anzeigen
    Was soll ich von so einem Verhalten halten? Eine Kollegin, die ihn mal kurz gesehen hat, als er mich im Büro abholte, meinte damals schon „süß, aber schüchtern, oder?“…Ich persönlich empfinde ihn nicht als schüchtern. Gerade seine Nachrichten sind das überhaupt nicht. Er sieht gut aus und hat genug weiblichen Zuspruch und viele soziale Kontakte. Daher gehe ich eher von Desinteresse aus. Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???
    Was Du davon halten sollst?

    Dass er nicht in die Puschen kommt obwohl ja eindeutige Anzeichen von Dir gekommen sind!

    Weiterhin gefragt, selbst wenn Du ihn "überzeugen" könntest, möchtest Du so einen Parnter, der auch schon bei einem Schubser nicht in die Puschen kommt?

    Das mit dem Schüchtern ist zu einem Standardausredemodewort gekommen.

    Warum er sich immer wieder bei Dir meldet?

    Weil er Dich einfach mag!

    Vielleicht ist er auch schwul und traut sich das selbst nicht zu sagen?

    Gibt hundert Gründe warum er das so machen könnte.

    Mein Eindruck ist, dass das nix wird...
    Intergalaktisch gut und Teilzeit-Alphamann
    Kühner als Neues zu erforschen kann es sein, Bekanntes anzuzweifeln.

  3. #3
    Gorkon
    gelöscht

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Das ist einer der lange kuckt, nicht genau weiß was er will und Schiss hat......schau noch eine Weile, aber verschwende deine Zeit nicht.

  4. #4

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    55

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Danke für eure Einschätzungen.

    Hatte ihm ja zu verstehen gegeben, dass ich keine Lust habe immer parat zu stehen, wenn er das gerade gerne hätte. Deswegen hatten wir ja auch zeitweise keinen Kontakt und ich habe mich anderweitig "umgeschaut" ;). Jetzt wo er sich wieder gemeldet hat, bin ich aber wieder voll unter Strom. Hätte ihn im Park am liebsten die ganze Zeit angefasst und geküsst. Habe mich aber brav zurück gehalten, weil ich möchte, dass er mal ne klare Ansage macht. Nur befürchte ich, bekomme ich die nicht und einfach so weitermachen wie bisher möchte ich nicht. Muss wohl die Holzhammermethode benutzen: klare Ansage, dass ich ihn "richtig" kennenlernen will und ihm sagen, dass ich mir auch mehr vorstellen könnte oder wieder den Kontakt abbrechen und ihn damit (wenn er zu der langsamen Sorte gehört) direkt verprellen. Ach Mist, alles doof.

  5. #5
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.179

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Zitat Zitat von Nightowl3 Beitrag anzeigen
    weil ich möchte, dass er mal ne klare Ansage macht.
    Kriegst du von dem nie im Leben.
    Mach selber.
    Mein Gefühl: wird nichts.

  6. #6
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.465

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Zitat Zitat von Nightowl3 Beitrag anzeigen
    Muss wohl die Holzhammermethode benutzen: klare Ansage, dass ich ihn "richtig" kennenlernen will und ihm sagen, dass ich mir auch mehr vorstellen könnte oder wieder den Kontakt abbrechen und ihn damit (wenn er zu der langsamen Sorte gehört) direkt verprellen.
    Ihm zu sagen, dass du ihn zwecks besseren Kennenlernens gerne öfter sehen würdest, finde ich ok...dass du dir mehr vorstellen kannst, würde ich ihm nach dem jetzigen Stand der Dinge nicht auf die Nase binden (zumal er sich das dann eh denken können wird). Solltest du ihn mit deinem Wunsch nach häufigerem Kontakt verprellen, hättest du nicht viel verloren...denn in dem Fall kann sein Interesse nicht besonders ausgeprägt gewesen sein. So langsam, dass er eine Frau nach drei Jahren Bekanntschaft nicht öfter (regelmäßig) sehen möchte, ist m.E.n. kein Mann...entsprechendes Interesse natürlich vorausgesetzt.
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.
    Geändert von Sandra71 (15.05.2011 um 14:49 Uhr)

  7. #7
    hanni70p
    gelöscht

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    ich würde ihn nochmal drauf ansprechen und fragen was du für eigentlich bist und ihn diesmal nicht ausweichen lassen. Dann hast du wenigstens Klarheit sonst geht diese Story noch ewig so weiter...
    Aber ich habe auch eher nicht den Eindruck dass sich daraus noch was ernstes entwickelt um ehrlich zu sein.

  8. #8
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.179

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Zitat Zitat von hanni70p Beitrag anzeigen
    ich würde ihn nochmal drauf ansprechen und fragen was du für eigentlich bist und ihn diesmal nicht ausweichen lassen. Dann hast du wenigstens Klarheit sonst geht diese Story noch ewig so weiter...v
    Warum ihn das entscheiden lassen?
    Wetten, dass er sich rausleiert?
    Hört sich nicht an, als hätte er Klarheit. was sie für ihn ist.
    Ich empfehle: Augen auf und entscheiden, was ER für SIE ist.

    Schönen Sonntag allen!

  9. #9

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    55

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    Hallo ihr Lieben

    Eure Denkanstöße zu lesen tut gut. Vielleicht wache ich jetzt langsam mal aus meiner Disney-Welt auf und raffe, dass er einfach kein ernsthaftes Interesse hat. Nur weil er sich "immer wieder bei mir meldet" heißt das noch lange nicht, dass ich ihm was bedeute. Auch wenn ich nicht verstehe, was er davon hat, sich immer wieder in mein Leben zu drängeln. Dass er nur auf das Eine aus ist ist jedenfalls nicht der Fall. Vielleicht findet er mich ja wirklich nett...aber nette Menschen gibts doch genug, warum muss er ausgerechnet mir das Leben so schwer machen ?!

    Um mal auf Rotweinliebhaberins Post einzugehen: Was mich am meisten nervt ist, dass ich gar nicht weiß ob ich ihn wirklich toll finde oder ob das nur so ne Art Jagdinstinkt ist, weil ich es nicht gewohnt bin, dass man mich abweist. Stecher36 hat es ja auch schon geschrieben: will man jemanden der den Arsch nicht hoch kriegt? Ich eigentlich nicht. Also warum an einem Traumbild festhalten, wenn die Realität so anders aussieht .

    Es ist wohl Zeit aufzuwachen und sich von den Märchen zu verabschieden! Schade eigentlich

  10. #10

    Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    33

    AW: Desinteresse? Aber warum meldet er sich immer wieder bei mir???

    will man jemanden der den Arsch nicht hoch kriegt? Ich eigentlich nicht. Also warum an einem Traumbild festhalten, wenn die Realität so anders aussieht .

    Es ist wohl Zeit aufzuwachen und sich von den Märchen zu verabschieden!


    jepp, jetzt hat sie`s....

    weiter so und nicht umkippen..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •