Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    22.311

    Umfrage erste Hilfe Liste bei Trennungsschmerz

    Erste-Hilfe- Maßnahmen bei Trennungsschmerz Hallo. Falls du auf diesen strang gestoßen bist, weil du dich gerade von deinem partner getrennt hast, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du in der folgenden liste die eine oder andere anregung finden würdest, die dir deine momentane situation etwas erleichtert.

    Die liste ist entstanden, weil ich selbst mich erst vor einem vierteljahr nach 25 jahren (davon 20 verheiratet, 3 kinder, die noch bei mir leben) von meinem mann getrennt habe.

    Ich hab die liste gestern in einem anderen strang gepostet, weil ich einer frau, der es gerade schlecht ging, damit helfen wollte. Vermutlich müsste ich die liste aber hier im forum täglich an einige posten.

    Drum steht sie jetzt hier.

    Ich kann mir ziemlich gut vorstellen, wie schlecht es dir momentan geht. Und ich habe aus meiner eigenen erfahrung gelernt, dass DU momentan der wichtigste mensch bist, wenn es darum geht DIR zu helfen. DU musst DEIN persönliches Selbststabilisierungsprogramm durchziehen.

    was du jetzt brauchst ist folgendes:
    (entschuldigung an alle männer, die das jetzt lesen. Ich hab es aus weiblicher sicht formuliert, aber vieles davon dürfte auch für männer, die sich in einer trennungssituation befinden, zutreffen)

    * komplette auszeit von ihm, keine anrufe, keine mails, keine sms, keine treffen, abstand, abstand, abstand. Falls er (und das machen viele) versucht, sofort den kontakt zu dir fortzusetzen nach dem motto: ach, lass uns doch in frieden auseinandergehen. Du kannst doch meine beste freundin bleiben! *beste freundin* ist (zumindest momentan) nicht möglich. DAS nützt nur ihm gegen das schlechte gewissen und damit er sich nicht auseinandersetzen muss. DU musst erst mal durch deine trauer, deinen hass, deine wut. Falls du momentan nur traurig und verzweifelt bist und gar keine wut und keinen hass empfinden kannst: keine *angst*. DIE kommen ganz von allein. du bist momentan noch im schockzustand.

    * warte nicht darauf, dass er wissen will, wie es dir geht. Er will nicht, dass es dir gut geht (denn das würde ja beweisen, dass er der schuldige am ende eurer beziehung war) und er will nicht, dass es dir schlecht geht (denn dann muss er ein schlechtes gewissen haben). Also fragt er lieber nicht (und was hättest du auch davon?).

    * es gibt trennungsratgeber. ich hab einige davon gelesen. wenn dich sowas interessiert: ich kann dir titel nennen. (ich hab aber für mich festgestellt, dass das eigene handeln wichtiger ist als das lesen)

    * du gehst momentan jeden tag einzeln an, mehr schaffst du nicht, vorausdenken, was nächste woche, nächsten monat ist, macht nur angst: am anfang ganz stur durchziehen: jeden tag erledigst du EINE sache, die du vor dir hergeschoben hast und gönnst dir eine sache, die GUT für dich ist (z. b. liegen gebliebener schreibkram + friseur). Ein geschaffter tag ist ein sieg und du darfst stolz auf dich sein.

    * du verlässt das haus mindestens einmal am tag für was angenehmes, was gut für dich ist (am besten sport, nichts hilft so gut wie sport und außerdem tuts deiner gesundheit, deinem aussehen und deinem selbstbewusstsein gut)

    * du lässt dich nicht hängen (du schminkst dich, du ziehst dich schön an, du trinkst alkohol ausschließlich, wenn jemand dabei ist, du nimmst JEDE einladung anderer an, du verkriechst dich nicht, bleibst nicht länger im bett als nötig, du schwänzt deine arbeit nicht, du achtest auf gesunde und ausgewogene ernährung, du cremst dich mit einer duftenden bodylotion ein, damit du dich selbst den ganzen tag gut riechen kannst, schöne unterwäsche ist gut für dein ego, nicht weil du auf ONS aus bist, du pflegst dich mehr denn je, weil DU gut zu DIR sein willst, nicht weil du auf andere tröster spekulierst, auf keinen fall lässt du den gedanken zu: „ach, ist ja eh wurscht, ER sieht mich ja nicht....“ )

    * du darfst traurig sein, aber kontrolliert: wenn ich morgens beim gassigehen mit dem hund merke, dass mir die tränen in die augen steigen, dann sage ich: stopp. jetzt nicht. ich kann nicht verheult in die arbeit. zum heulen hab ich heute abend ab halb zehn zeit. und: es WIRKT. (und manchmal lass ich mich auch ganz bewusst in meine trauer fallen. das muss auch sein. wenn der zeitpunkt passt.)

    * du schaffst dir ein soziales netz (kinder und freundeskreis kann man anrufen und besuchen, auch telefongespräche und mails helfen gegen das alleinsein, du meldest dich in einem fitnessstudio oder in einer anderen sporteinrichtung an, gehst zur vhs oder sonstwohin, wo man leute trifft, vielleicht gibts bei euch in der stadt sogar eine selbsthilfegruppe für leute in trennungssituationen, du hast arbeitskollegen und du schreibst brav hier in der bricom).

    * reden, reden, reden (mündlich oder schriftlich). das hilft. man muss die wunden immer wieder anschauen. es ist wie verbandswechsel. es wird besser davon.

    * wohnung umgestalten ist super. fang klein an. ich hab als erstes einen orangen badezimmerteppich gekauft (mein mann hasst orange) und hab einen coolen klorollenhalter in die fliesen gebohrt (mein mann hat immer behauptet, davon gingen die fliesen kaputt. sind sie aber nicht). fahr zu ikea oder in andere einrichtungshäuser, schau dich um, dann kriegst du schon ideen.

    * kauf dir was zum anziehen, mit dem du der welt zeigen kannst, dass du gut klar kommst. ich hab mir ein schickes rotes mäntelchen gekauft. rot ist immer gut (wenns in einem eigentlich schwarz oder grau ist)

    * wenn du das gefühl hast, dass du dich nicht zu einem einzigen punkt aus dieser liste aufraffen kannst, dann brauchst du professionelle hilfe. Eine therapie wird von der kasse bezahlt. Geh zum arzt, schäm dich nicht deshalb. Es gibt keinen grund dafür. Ärzte sind dazu da, dass sie dir helfen. Und du willst eine therapie, nicht bloß ein paar tabletten zum ruhigstellen!

    Es ist ganz entscheidend, dass du erkennst, dass DU für dich momentan die wichtigste person sein musst. auf keinen fall ER. du musst das machen, was gut ist für DICH.

    ich weiß schon, wie schwer das alles ist. ABER: man schafft es und es wird besser, so banal das klingt. jeder tag ist ein sieg für dich.

    so, das war jetzt ohnehin schon ziemlich lang. ich hoffe, ich hab dich nicht total überfahren damit. vielleicht ist was dabei, was dir momentan hilft.

    ich wünsch dir viel kraft.

    mia
    auf bitten von verschiedenen User pinne ich mias wunderbare Liste oben fest und setze einen Link zum Diskussionsstrang, der doch schon sehr umfangreich geworden ist.
    Der Strang wird sich entsprechend seiner Nutzung immer auf der 1. Seite halten, je mehr User posten.

    Allen die hier im Forum ein wenig verweilen und Trost in ihrem Kummer suchen ein herzliches Willkommen.

    wer also nach seinen ersten Kummer niederschreiben möchte
    der kann das hier gerne tun
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    Geändert von hillary (08.07.2008 um 12:27 Uhr)

  2. #2
    Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    22.311

    AW: erste Hilfe Liste bei Trennungsschmerz

    thussi hat mich darauf aufemrksam gemacht, das man noch etwas zu mias Liste hinzufügen kann.
    Diesem Wunsch komme ich sehr gern nach.

    * schreib in Briefen nieder, was du ihm/ ihr gernsagen möchtest, stell dort deine Fragen, schlafe drüber, lies dir die Zeilen durch und sende sie nie ab.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •