+ Antworten
Seite 5 von 70 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 696
  1. #41
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.526

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Hallo Yvie,

    tut mir leid, dass ich solange hier nicht reingeschaut habe :-(

    Ist der Tag 'bezogen auf den 29.11.2004' Euer Scheidungsdatum?

    Dann muss Dein Ex bis zu diesem Tag einen Rentenausgleich (nach Punktesystem) auf DEIN Rentenkonto einzahlen. Du kannst bei der Institution unter Angabe Deiner Rentenversicherungsnummer (bzw. Pension) nachfragen (am besten schriftlich mit Kopie Deines Personalausweises und der Pensions-Versicherungsnummer in Bezuug auf das Scheidungsurteil = Aktenzeichen angeben), ob das geschehen ist.

    FG von Helga

  2. #42

    Registriert seit
    01.03.2002
    Beiträge
    237

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Danke Helga
    Der 29.11. war der eingang des Scheidungsantrags.


    Yvie

  3. #43
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.526

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Genau liebe Yvie.

    Wenn Du bei dem Rententräger angerufen hast, sei so lieb und mach eine Rückmeldung.

    Alles Gute und LG von Helga

  4. #44
    Avatar von Zauberblume
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    192

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    sorry, yvie, Helga hat es dir nun noch erklärt.

  5. #45

    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    1

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Hilfe, bin gerade total im Durcheinander.
    Hatte schon im Strang von Joe gepostet: "Hilfe ich will meine Frau zurück".
    Nun zur Lage:
    Habe vor mich von meinem Mann zu trennen. Halbwegs ist es auch schon durchgezogen.
    Halbwegs, deshalb, weil er z. Zt. bei Freunden wohnt, seine Sachen, bis auf ein paar Kleidungsstücke, sein Motorrad und sein Laptop, aber alle noch hier sind.

    Eine räumlich Trennung wurde vom Therapeuten für Richig befunden.
    Hatte dann eine Wohnung für mich und Sohn(6 Jahre) schon mündlich zugesagt.
    Therapeut sagte es sei doch wirtschaftlich und vor allem für das Kind besser, ich bliebe in unserer (seiner - ich stehe nicht mit im Grundbuch) Wohnung.
    Er solle sich eine kleinere, preiswerte Wohnung nehmen, dem stimmte er auch zu, weil er sagte er braucht für sich allein auch keine große Wohnung.

    Die Idee war, den Unterhalt mit den Wohnkosten zu verrechnen. (müsste allerdings auch noch genau durchgerechnet werden.)
    Fand ich erst mal nicht schlecht !
    Aber nun werde ich doch skeptisch.
    Es ist nämlich noch nix schriftlich festgehalten.
    Mein Mann ist selbständiger Handwerker. Bei Freunden erzählte er bereits, daß ich in der Wohnung bleibe "Aber nicht umsonst, da muss sie mal Miete zahlen".
    Da ich noch immer das Büro mache, habe ich schon mehrmals gefragt ob denn keine Rechnungen zu schreiben seien. Er vertröstet immer auf später, hätte die Unterlagen grad vergessen. Somit kommt natürlich auch kein Geld aufs Konto.
    Die Bar-Ersparnisse, (welche wir gottlob bereits geteilt hatten)sowie sein Konto-Guthaben sind innerhalb der letzten 7 Wochen zug um zug verbraucht worden.(Seine Hälfte - meine Hälfte habe ich sicher untergebracht). Den Schlüssel der Wohnung hat er immer noch, obwohl die Abgabe vereinbart wurde. (Gut, meine Schuld, denke eben immer noch an das gute im Menschen und dachte er muss ja noch seine Klamotten rausholen).
    Nun rüttelte mich heute morgen ein Bekannter aus meiner Gutgläubigkeit, und meinte nur:
    Es muss ja nicht passieren, aber...was ist wenn er sich eine Wohnung in größerer Entfernung sucht, oder die berüchtigte Frau mit Kohle(hat bei ihm angedeutet er habe da eine kennengelernt mit Haus und Geld) die ihn evtl. offiziell aushält. Dann verdient er plötzlich nix mehr, und dann ??? Sitze ich hier in einer sauteuren Wohnung, wohlmöglich noch mit einem Teil seiner Schulden, weil das Konto ist bereits in den Miesen ??
    Will er wohlmöglich noch Geld von mir ??

    Ich muss dazu sagen das ich selber teilzeit berufstätig bin, und meine Std. aus künftig zu erwartenden finanziellen Gründen von 18,5 auf 25 aufgestockt habe.

    Ich mag nicht an das Horrorszenario denken, weil ich mich dann fragen müsste was für ein Mann ist das, mit dem ich, genau morgen auf den Tag, 20 Jahre zusammen bin.
    Ich will das alles gar nicht glauben, nach all seinen Beteuerungen, wie sehr er mich noch immer liebt, das ich immer gut zu ihm war, und er mich auf keinen Fall über den "Tisch" ziehen wolle u.u.u.u.
    Aber er spricht immer mit gespaltener Zunge, könnt Ihr in dem anderen Strang lesen.
    Ich fühl mich so besch.... und bin ziemlich verwirrt und verletzt.

    Wäre es vielleicht doch besser, eine eigene Wohnung zu nehmen ??

    Hat irgendjemand von Euch schon Erfahrung damit???
    Freue mich über jede Antwort, auch wenn ich mir anhören muss wie blauäugig ich bin, weil es ja stimmt!!
    Liebe Grüße
    SadSunshine

  6. #46
    Avatar von Valentine
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    487

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    hallo,

    kann mir jemand auskunft geben. wir sind seit 26 jahren verheiratet, eine tochter 22 jahre alt. sie lebt selbständig bekommt aber unterhalt, da sie studentin ist und kein bafög erhält. mein mann arbeitet seit 3 jahren nicht mehr, hat zwei jahre arbeitslosengeld bekommen und dann wieder 8 monate gearbeitet. nun ist er ohne arbeit und bekommt keine unterstützung. er war immer sehr gut verdiendend und ist freiwillig aus dem arbeitsleben ausgeschieden, hat eine gute abfindung bekommen.
    ich arbeite nur teilzeit, bekomme derzeit auch bei diesem arbeitgebener keine höherstufung.
    mein mann spricht von trennung. das haus und ein weiteres gehören und zusammen, ein ehevertrag besteht nicht.
    wer bezahlt für wen und wie? bin verwirrt......

    valentine

  7. #47

    Registriert seit
    01.03.2002
    Beiträge
    237

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    @ Helga
    Der Rententräger hat mir eine Broschüre zugeschickt, aus der ich mir die Rentenansprüche selbst errechnen kann. Das Rechenwerk ist allerdings ziemlich kompliziert und ich werde mich mal in einer stillen Stunde daransetzen.
    Es ist wohl so,dass mit verschiedenen Bewertungszahlen die Summe zu errechnen ist,die mein EXmann für mich bei der Versicherung einzahlen muss.
    Der überschlägige Betrag erscheint mir sehr hoch,aber da der EX ein Geizhals ist ,freut es mich natürlich (ein bisschen!)

    Yvie

  8. #48
    Avatar von Shirin
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    5.890

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Jetzt muss ich hier auch mal was fragen, vielleicht kennt sich da jemand aus. Ich hätte die Möglichkeit neben meinem 5-Stunden-Job noch freiberuflich, also auf selbstständiger Basis zu arbeiten. Wenn ich viel arbeite könnte ich brutto 1200 EURO verdienen, bei wenig Einsatz ca. 400 EURO. Ich lebe seit 01. August von meinem Mann getrennt, erhalte Unterhalt und will mir natürlich - gerade in der Trennungszeit - kein Eigentor schießen. Kann ich das machen oder soll ich es lieber bleiben lassen? Mir wurde gesagt, dass es mir keine Nachteile bringt, weil ich die ersten Jahre keine Gewinne mache. Arbeitszimmer, Telefon, Miete, Strom, Heizung, KM, Benzin usw. kann ich geltend machen. Kennt sich da jemand aus? Liebe Grüße von Shirin

  9. #49
    Avatar von Veronica
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    477

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Liebe Frauen!
    Ich werde mich bald von meinem Mann scheiden lassen und möchte wissen, ob mir jemand folgende Frage beantworten kann:
    als wir schon verheiratet waren hat mein Mann einen Baugrund geerbt und Geld, von dem wir unser Haus gebaut haben.
    Ich war bis vor zwei Jahren nicht berufstätig, dann nur einige Stunden am Tag und erst jetzt arbeite ich den ganzen Tag.
    Habe ich, nach eurer Meinung und eurem Wissen Anspruch auf einen Teil des Hauses oder nicht?
    Herzlichen Dank für eure Mühe!
    Viele Grüße
    Veronica

  10. #50
    Avatar von MickeyMouse
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    142

    Re: Infos zu Unterhalt und Ansprüchen von Getrennten und Geschiedenen

    Wir haben uns gerade gerennt nach25 Jahren.mein mann ist plötzlich ausgezogen Auszeit-habe festgestellt das sie weiblich ist.
    Ich war während der Ehe immer berufstätig-teilzeit- habe eine Tochter 18 Jahre Schülerin. Mein Mann hat immer wesentlich besser verdient.Wie ist das nach der Scheidung?Muss ich dann von meinem Einkommen leben oder steht mir nach22 Ehejahren ein Ausgleich zu.Beruflich habe ich mich ja in der Zeit durch Familie nicht weiterentwickelt,teilzeit gearbeitet.Das wir beide für unsere Tochter Unterhalt zahlen müssen weiss ich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •