+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von leberkaese
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    18

    Wie war euer Scheidungstag?

    Hallo Ihr Lieben,
    meine Scheidung ist genau in 14 Tagen.
    Ich weiß weder was ich anziehen soll noch wie ich diesen Tag mit Würde hinter mich bringe.
    Erzählt mir doch bitte mal von eurem Scheidungstag. Vielleicht kann ich daraus lernen.

    Danke im voraus.

    Marion

  2. #2

    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    2.065

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Völlig unspektakulär kurz und schmerzlos in einer staubigen Amtsstube. Alltagskleidung genügt völlig.

  3. #3

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    10.524

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Nimm eine gute Freundin mit, die dich nach dem Termin bei einer Tasse Kaffee seelisch auffängt. Denn die Scheidung ist der Schlussstrich unter eure Ehe und holt noch einmal viele Verletzungen hoch.

    Was du anziehst: irgendetwas, in dem du dich wohlfühlst.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    93

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Da die Scheidung im Gericht erfolgt und zwar in einem Sitzungssaal und nicht in einer verstaubten Amtsstube (hoch lebe das Klischee!),solltest du schon angemessen gekleidet erscheinen und nicht in Freizeitkleidung oder Putzklamotten.
    Bluse und Hose oder Rock oder ein Sommerkleid sind durchaus OK.
    Anschliessend etwas mit einer Freundin Unternehmen ist eine gute Idee,denn es ist schon ein komisches Gefühl nacher als Geschiedene das Gericht zu verlassen,Da ist es gut ,wenn man nicht alleine ist .

  5. #5
    Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    7.293

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Also ich bin an dem Tag ganz normal arbeiten gegangen. Da mein Noch-Ehemann in selbigem Betrieb tätig war, sind wir zusammen zum Termin gefahren, haben uns scheiden lassen und sind nach der ersten Umarmung als geschiedene Leute wieder ins Auto gestiegen, um zurück zum Job zu fahren.
    Und so feierlich war die Veranstaltung nicht, als dass wir uns dafür hätten aufbrezeln müssen.
    I can only please one person per day. Today I choose ME.
    Ich bin übrigens nicht perfekt, und ich arbeite auch nicht daran.

  6. #6

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    2.766

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Die Angst vorher war unnötig und genau so groß wie die Erleichterung hinterher.

    Die Eheleute mit Anwälten werden geschäftsmäßig hineingerufen in den Sitzungssaal. Klingt so, wie im Rathaus, wenn du was zu erledigen hast.

    Dann geht man rein. Alle Beteiligten stehen, der Richter sagt so etwas wie "Die Ehe, die am xxx geschlossen wurde, wird hiermit im Namen des Volkes geschieden...(kurze Begründung.)"

    Dann geht man wieder raus, gibt seinem Anwalt brav die Hand und geht wieder.

    Und hinterher denkst du dir: "Wie jetzt durch zwei Sätze wird so etwas geschieden, was so schwierig war durchzustehen? So einfach und easy? Was macht man da nur für einen Bohey drumherum. Na ja, GsD auf eine Art."

    Bei mir hat sich eine Erleichterung breit gemacht und auch die Erkenntnis, dass ich mir nicht hätte so in die Hose machen müssen vorher.

  7. #7
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    58.347

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    ich war vorbereitet:

    ich hatte es mit dem anwalt durchgesprochen - was kommen könnte. ich hatte es mit meiner therapeutin vorbereitet: rollenspiel.

    ich hatte seelisch-moralische unterstützung (freundin ging bis zur tür mit- durfte dann nicht mit)
    ich hatte ein stressbällchen in meiner hand, rescue-tropfen intus, immodium akut (gegen durchfall) intus,

    und dann war es ganz einfach: der richter fragte mich ob ich (da ich die scheidung eingereicht habe) mein scheidungsbegehren aufrecht halte: ich - laut und deutlich: ja!. und dann kam auch schon die die ansage.

    am 04.12.2008. kindsvater und sein anwalt waren schon draussen.
    mein anwalt hat noch sein jöbchen angewurschtelt, der richter murmelte noch etwas ins diktiergerät- ich gehe zu ihm. und strecke ihm glücklich grinsend bis hinter die öhrchen meine hand hin. ich weiss nicht ob das jetzt politisch korrekt ist, das ist meine erste scheidung- aber: DANKE!!

    er lächelt mich an und wünscht mir ein gutes leben.

    ich: das werde ich haben. jetzt ja.

    mein nikoläuschen habe ich in diesem jahr zwei tage vorher bekommen.



    ich bin raus- ich habe mich gefühlt wie 35 kg und frei schwebend. ein geiles gefühl!!

    und was die kleidung betrifft: ich war bei mir, ich habe wohlfühlklamotten getragen. ich war völlig bei mir.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. #8

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    2.766

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Also nee. Das hätte ich nicht gemacht, noch mal zum Richter gehen und nachtreten.

    DIe Ehe wurde schließlich in Liebe und voller Hoffnung begonnen und sollte mich ja auch glücklich machen. Außerdem habe ich auch meine geliebten Kinder dieser Beziehung zu verdanken. Das hat mich schon glücklich gemacht und tut es auch noch heute.
    Das ist das Beste was mir diese Ehe geschenkt hat.

    Ich habe das also ganz geschäftsmäßig absolviert und mich nur bei meinem Anwalt für seine Unterstützung bedankt.

  9. #9
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    58.347

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    liebe cara- so unterschiedlich sind anfänge wie auch endpunkte.


    auch heute, 9 jahre später betrachte ich es nicht als nachtreten. sondern schlichtweg als: danke, dass er es mir nicht noch schwieriger gemacht hat als es schon war.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern
    Geändert von brighid (17.07.2017 um 10:32 Uhr) Grund: ergänzung

  10. #10

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    2.766

    AW: Wie war euer Scheidungstag?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    liebe cara- so unterschiedlich sind anfänge wie auch endpunkte.
    Vermutlich hast du wirklich eine traumatische Zeit gehabt. Ich wollte dich nicht so arg kritisieren.

    Ich bin von mir ausgegangen.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •