+ Antworten
Seite 21 von 37 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 365
  1. #201

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    245

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Gemma,
    dieser Mann ist nicht dein Freund!
    Freunde erpressen dich nicht mit Drohungen. Freunde wollen, dass du glücklich bist, er dagegen will dein Glück zerstören.
    Das macht ein Freund nicht.

    Du warst lange Jahre seine Freundin, aber er hat dich gebraucht - in wörtlichsten Sinne. Er war und ist kein Freund.
    Und wer frägt mal, ungeachtet der Vorgeschichte, ob sie mit ihrer Entscheidung sein (vermeintliches) Glück zerstört. Das macht man als Freund doch auch nicht! Da schenkt doch der eine dem anderen nichts...
    ****************************************

    In ein paar Jahren wird es nur noch
    zwei Gruppen von Fußgängern geben -
    die schnellen und die toten!


    ****************************************

  2. #202

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    245

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen
    Ich war heute Morgen ein paar Stunden unterwegs (Kontrolltermin Krankenhaus etc.).
    Als ich eben nach Hause kam, fand ich in meiner Küche auf dem Boden alle Schmuckstücke, Stofftiere, Karten etc., die ich ihm jemals geschenkt habe. Außerdem den Haustürschlüssel. Und das Foto, das von uns an meiner Pinnwand hing, hat er abgenommen, zerrissen und auch auf den Boden geworfen...
    Das war zu erwarten...
    Oder mal anders gefragt: Was hast Du erwartet?

    Versetze Dich doch mal in die Lage Deines Ex und frage Dich, wie Du da reagieren würdest, wenn Du um Dein (vermeintliches) Glück betrogen wirst und von heute auf morgen in Deinem Leben alles verlierst!
    ****************************************

    In ein paar Jahren wird es nur noch
    zwei Gruppen von Fußgängern geben -
    die schnellen und die toten!


    ****************************************

  3. #203
    Avatar von _Gemma_
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    188

    AW: Schwere Entscheidung

    Arne, er hat mich in der Vergangenheit drei Mal (!) für andere Frauen verlassen (deswegen kann ich mich gut in seine Lage versetzen). Und jedes Mal habe ich es selbst rausfinden müssen.
    Ich habe mich immer komplett zurückgezogen, den Kontakt völlig abgebrochen. Ich habe ihn niemals beschimpft und beleidigt und bin auch nicht einfach in seine Wohnung gegangen, als er nicht da war. Ich habe für mich alleine gelitten, ohne ihm das unter die Nase zu reiben.

    Ich weiß, dass ich nicht alles richtig gemacht und viel zu lange gezögert habe, es ihm zu sagen. Den Schuh muss ich mir anziehen und ich habe große Schuldgefühle, deswegen.

    Es war wohl ein sehr naiver Traum (eine Hoffnung!), dass wir Freunde/Familie füreinander bleiben können.
    Dass er mich jetzt hasst und in mir nicht mehr den liebenswerten Menschen, sondern das miese Drecksstück sieht, tut mir sehr weh, ist für ihn aber sicher besser. So kann er glauben, dass ich ihn ausgenutzt und leichtfertig abgeschossen habe. (Ich weiß, dass es nicht so war.)
    Hilft ihm sicher beim Loslassen.:-(
    Geändert von _Gemma_ (21.03.2017 um 07:08 Uhr)

  4. #204

    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    2.302

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von Arne Beitrag anzeigen
    Und wer frägt mal, ungeachtet der Vorgeschichte, ob sie mit ihrer Entscheidung sein (vermeintliches) Glück zerstört. Das macht man als Freund doch auch nicht! Da schenkt doch der eine dem anderen nichts...
    Du wirfst eine Trennung, ein Loslösen aus einer ungesunden und symbiotischen Beziehung in einen Topf mit emotionaler Erpressung und wüsten Beschimpfungen und Drohungen?
    Bitte lies nochmal den Thread, das scheinst du nicht getan zu haben - das lässt auch dein nächstes Posting hier vermuten.

  5. #205

    Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    7.251

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen

    Es scheint, als hätte @jaws die ganze Zeit Recht gehabt. Für ihn war es mehr, als eine "beste Freundschaft". Er hat uns wohl wirklich die ganze Zeit wieder als Paar empfunden (vielleicht auch, weil wir meine Krankheit zusammen durchgestanden haben). Deswegen ist es jetzt so schrecklich für ihn.
    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen

    "das ganze jahr über war ich gut genug um deinen seelischen müll aufzufangen.
    jedoch warst du aber anscheinend dann doch nicht krank genug, um hinter meinem rücken mit jemand anderem anzubändeln und rumzuvögeln..

    Seine Reaktionen entsprechen genau meiner Einschätzung zu eurem Beziehungsstatus.

    Und wenn Du fähig bist, mal die Beleidigungen seinerseits außen vor zu lassen, dann ist es dir vielleicht möglich seine Reaktion als menschlich nachvollziehbar einzuordnen.

    Natürlich ist der schwer enttäuscht über dein Verhalten, schließlich sah er sich in einer Paarbeziehung und wird in seinen Augen von Dir hintergangen, belogen und betrogen, und kann deshalb jetzt wohl nicht anders als mit Wut und Zorn zu reagieren (was für ihn letztendlich auch gut ist).
    Deine Sichtweise wird er niemals einnehmen können, da er von völlig anderen Voraussetzungen als Du ausgegangen ist.

    Und mal ganz ehrlich, so richtig glücklich bist Du mit deinem eigenen Verhalten doch auch nicht, oder?

    Deine Zuwendung zu einem anderen Mann hast Du einfach nur schlecht gemacht , und deshalb müsst ihr jetzt eben alle durchs "Tal der Tränen", dieser Preis muss nun gezahlt werden.

    Uns sicherlich ist der Kontaktabbruch wohl in der jetzigen Situation die einzige Möglichkeit für euch, vielleicht kann es einigen Monaten möglich sein, dass er deine Einschätzung eurer "Beziehung" (nur Freundschaft) verstehen kann, und es dadurch zu einer gewissen Befriedung kommt.

    Ob die dann allerdings überhaupt noch gewünscht wird, mag dahingestellt sein, wird wohl darauf ankommen, ob es weitere Beleidigungen seinerseits geben wird, oder ob er sich wieder etwas beruhigen kann.

    Als neutraler Beobachter kann ich seinen Wut und seinen Zorn verstehen, allerdings schießen die Beleidigungen weit übers Ziel hinaus, helfen Dir aber auch um noch leichter loslassen zu können.

    lg jaws

  6. #206

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    245

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen
    Arne, er hat mich in der Vergangenheit drei Mal (!) für andere Frauen verlassen (deswegen kann ich mich gut in seine Lage versetzen). Und jedes Mal habe ich es selbst rausfinden müssen.
    Ich habe mich immer komplett zurückgezogen, den Kontakt völlig abgebrochen. Ich habe ihn niemals beschimpft und beleidigt und bin auch nicht einfach in seine Wohnung gegangen, als er nicht da war. Ich habe für mich alleine gelitten, ohne ihm das unter die Nase zu reiben.

    Ich weiß, dass ich nicht alles richtig gemacht und viel zu lange gezögert habe, es ihm zu sagen. Den Schuh muss ich mir anziehen und ich habe große Schuldgefühle, deswegen.

    Es war wohl ein sehr naiver Traum (eine Hoffnung!), ...
    Ich wollte Dir mit meinem Post ja auch kein Vorwurf machen oder Dir irgendeine Schuld zuschieben. Mir ist schon klar, dass Dein Ex-Freund an dieser Entwicklung ebenfalls seinen Anteil hat.

    Aber die Erwartung, nach einer Trennung noch normal oder sogar freundschaftlich miteinander umzugehen, ist ziemlich verwegen. Ich kenne nur sehr sehr wenig Leute, wo das nach der Trennung sofort möglich war. Realistischer ist da schon eher, nach einer Zeit des Abstandes wieder aufeinander zuzugehen, sich wieder neu auf einer neuen Ebene kennen zu lernen und so wieder Freunde zu werden. Ob das allerdings von beiden Seiten nachher auch so gewünscht und von ernsthaft vorangetrieben wird, ist individuell und darf bzw. muss jeder für sich allein entscheiden (dürfen). Du kannst hier absolut nichts erzwingen. Im Rheinland würde man dazu nun "Et kütt, wie et kütt...."sagen.

    Ich wünsche Dir trotz der momentan unangenehmen Situation für die Zukunft alles Gute - wie auch Deinem Ex-Freund!
    ****************************************

    In ein paar Jahren wird es nur noch
    zwei Gruppen von Fußgängern geben -
    die schnellen und die toten!


    ****************************************

  7. #207

    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    2.178

    AW: Schwere Entscheidung

    Kluge Worte von jaws und Arne, finde ich.

    Liebe Gemma, dir heute einen kraftvollen Tag!
    Das Leben ist schön.

  8. #208
    Avatar von _Gemma_
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    188

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von kaffeewasser1 Beitrag anzeigen
    Kluge Worte von jaws und Arne, finde ich.
    Das finde ich auch! Und ich bin dankbar für Eure Unterstützung!

    Zitat Zitat von Arne Beitrag anzeigen
    Ich wünsche Dir trotz der momentan unangenehmen Situation für die Zukunft alles Gute - wie auch Deinem Ex-Freund!
    Dankeschön, Arne!
    Weißt Du... ich glaube, dass ich sagen kann, dass ich kein schlechter Mensch bin. Auch, wenn ich mich jetzt so fühle und es für Euch vielleicht den Eindruck macht. Ich denke immer zuerst an andere und erst zum Schluss 'mal an mich.
    Jetzt wollte ich es ein Mal anders machen! Jetzt will ich ein Mal zuerst an mich und mein Glück denken!
    Und kaum habe ich diesen Entschluss, der mir sehr schwer gefallen ist, getroffen, schon verletze ich den Menschen, der mir bisher am wichtigesten war und stürze ihn ins Unglück.


    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Und wenn Du fähig bist, mal die Beleidigungen seinerseits außen vor zu lassen, dann ist es dir vielleicht möglich seine Reaktion als menschlich nachvollziehbar einzuordnen.
    Natürlich kann ich das nachvollziehen! Er ist so geschockt, verletzt, in seinem Ego gekränkt, verzweifelt... klar verstehe ich das! Ich weiß ja selbst, wie es ist. Aber das "miese Drecksstück" war hart und der Vorwurf, dass ich ihn für meine Zwecke ausgenutzt habe, indem ich ihn noch habe die Katzen, die auch SEINE sind und mit denen er mich vor Jahren einfach sitzengelassen hat, der ist einfach ungerecht. Er hat das nicht für mich getan, sondern für die Tiere.

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Und mal ganz ehrlich, so richtig glücklich bist Du mit deinem eigenen Verhalten doch auch nicht, oder?
    Nein. Ich bin alles andere, als glücklich damit.
    Ich hatte aber einfach nicht auf dem Schirm, dass es passieren könnte, dass ich mich in den Mann verlieben würde.
    Und als ich dann langsam begriffen habe, dass das passiert ist, da war das so überraschend und überwältigend für mich, dass ich doch auch erstmal für mich eiordnen musste, was das für mein Leben bedeutet und welche Konsequenzen das haben wird und ob ich die tragen kann und will. Ich habe mir das Recht genommen, ein paar Wochen für mich zu überlegen.
    Und außerdem habe ich vor meiner schweren OP einfach die Kraft nicht aufbringen können.
    Natürlich denke ich im Nachhinein, dass das falsch war und zu egoistisch. Aber ich habe das nicht aus Spaß oder Fahrlässigkeit oder Gleichgültigkeit getan. Sondern aus (vielleicht falsch verstandener) Verantwortung ihm gegenüber. Und ja - auch aus Angst.

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Uns sicherlich ist der Kontaktabbruch wohl in der jetzigen Situation die einzige Möglichkeit für euch, vielleicht kann es einigen Monaten möglich sein, dass er deine Einschätzung eurer "Beziehung" (nur Freundschaft) verstehen kann, und es dadurch zu einer gewissen Befriedung kommt.
    Ich wünsche es mir sehr.
    Ich liebe ihn nach wie vor als wichtigsten Menschen. Ich werde ihm auf ewig dankbar dafür sein, dass er mir in meiner Krankheit beigestanden hat. Ich hoffe, dass wir irgendwann nochmal reden können. Außerdem vermisse ich ihn ja auch!

    Was soll ich denn tun, wenn er diese Tage irgendwann weinend an meiner Tür klingelt? Ihn reinlassen und reden? Obwohl es dadurch für ihn bestimmt nicht besser wird? Oder nicht aufmachen und die Kontaktsperre aufrecht erhalten?
    "Die schwierigste Aufgabe, die jeder Mensch zu bewältigen hat, ist die, nie aufzugeben." (Ernst Ferstl)

  9. #209
    Moderation Avatar von Halo
    Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    12.108

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen
    Was soll ich denn tun, wenn er diese Tage irgendwann weinend an meiner Tür klingelt? Ihn reinlassen und reden? Obwohl es dadurch für ihn bestimmt nicht besser wird? Oder nicht aufmachen und die Kontaktsperre aufrecht erhalten?
    Ich würde erstmal keinen Kontakt wollen. Ihr braucht eine Weile Abstand, um Wut, Trauer und Beleidigungen zu verdauen. Vielleicht kann man sich ja irgendwann wieder an einen Tisch setzen, aber aktuelle halte ich das für keine gute Idee.

    Konzentriere dich auf dich und deine neue Liebe.
    Du bist nicht für deinen Ex verantwortlich und er scheint ja auch noch andere Bekannte zu haben. Nach solch einem Drama hätte ich keine Lust, seine Wunden zu versorgen.
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent

  10. #210
    binmalwiederda
    gelöscht

    AW: Schwere Entscheidung

    Zitat Zitat von _Gemma_ Beitrag anzeigen
    Arne, er hat mich in der Vergangenheit drei Mal (!) für andere Frauen verlassen (deswegen kann ich mich gut in seine Lage versetzen). Und jedes Mal habe ich es selbst rausfinden müssen.
    Ich habe mich immer komplett zurückgezogen, den Kontakt völlig abgebrochen.

    Hilft ihm sicher beim Loslassen.:-(
    Sorry, aber hältst Du die Aussage, dass Du ihn losgelassen hast wirklich für real? Und er braucht Hilfe Dich loszulassen? Und Du hängst davon ab, weil Du es selbst nicht kannst und deshalb musst Du ihm helfen. Jaja, wenn der Topf aber nun ein Loch hat...

    Du brauchst dieses Spielchen und das Drama mit ihm. Dann alles Gute, wenn das Deine Erfüllung ist. Loslassen sieht ganz anders aus und hängt auch von niemandem ab.

    Für was steht denn Dein Neuer? Ist er auch nur eine Schachfigur im Spiel, um dem Alten auch mal zu zeigen, wie das ist? Ich habe nicht mitgelesen, aber ich hoffe für ihn, dass er sich schnellstmöglich aus dieser kranken Angelegenheit rauszieht, wenn er das nicht schon hat.

    Da zeigt Dir zudem Dein Ex, dass er ohne zu Zögern Deine Grenzen überschreitet und ja, was machst Du jetzt? Weiter überlegen, wie Du ihm wohl schonend beibringen kannst, dass er das nicht darf. Gesunde Abgrenzung sieht anders aus und das nach solch langer Zeit.
    Geändert von binmalwiederda (21.03.2017 um 11:58 Uhr)

+ Antworten
Seite 21 von 37 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •