+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 111
  1. #11
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    9.851

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Außerdem fehlte mir die Erfahrung, mit den Jungs über Nacht und so klar zu kommen.
    Hey, da hab ich eine gute Idee:
    wenn du wirklich so besorgt um deine Ex bist (die wahrscheinlich vor lauter Stress aus dem letzten Loch pfeift), dann schlag doch 2 Fliegen mit einer Klappe: lerne deine Söhne kennen, auch nachts, hol sie zu dir. Jedes Wochenende von FR bis SO. Oder gleich ein paar Wochen lang! Das wär mal ein feiner Zug!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  2. #12

    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    8

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Oh, jetzt bekomme ich ja mehr Breitseite als sie mir je gegeben hat...

    Was habe ich gemacht...?
    Von halb acht bis abends nach acht war und bin ich in der Firma (Immobilienverkauf).
    Die Kinder schliefen dann fast immer. (Und ja, ich gab ein Hobby vor, dem ich nicht frönte...;-()
    Meine Ex war nie ganz aus der Firma raus in der Zeit, die Kinder kamen mit, bzw. hatten wir immer mal ein Aupair oder Babysitter. Mit Eintritt in den Kindergarten arbeitete sie dann immer mehr.

    Sie fühlte sich immer mitverantwortlich, denke ich.
    Es war wahrscheinlich auch nicht leicht für sie, aus der Firma auszusteigen. Aber sie wollte unbedingt berufliches und privates trennen.

    Wovor ich Angst habe...?

    Das weiß ich auch nicht genau...
    Vielleicht wirklich vor dem totalen Zusammenbruch...davor, das das Haus dann über den Jordan geht, die Jungs keine richtige Mutter mehr haben...

  3. #13
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    9.851

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Vielleicht wirklich vor dem totalen Zusammenbruch...davor, das das Haus dann über den Jordan geht, die Jungs keine richtige Mutter mehr haben...
    Boah, du machst es einem echt schwer, dich irgendwie sympathisch zu finden.

    Frau bricht zusammen und du denkst nur ans Haus und dass sie nicht mehr als Mutter funktioniert.

    Funktionier du doch erst mal als Vater!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. #14
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    34.054

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Vielleicht fängst du mal mit dem an, was du selbst in der Hand hast: Du wirst ein richtiger Vater. Ein Vater, der sich um seine Kinder kümmert, der Zeit mit ihnen verbringt, wo sie auch die Hälfte der Ferien verbringen. Und das wäre DEINE Aufgabe, nicht die deiner neuen Freundin!
    Und ich habe mich so gefreut! sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts?
    Marie von Ebner-Eschenbach


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  5. #15

    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    8

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Unser jüngster Sohn war eigentlich schon nicht mehr vorgesehen...
    Er ist dann doch mal im Urlaub passiert, möglicherweise durch Zeitverschiebung.
    Damals ging es ihr schon mal nicht besonders gut, und es dauerte auch nach seiner Geburt lange, bis sie wieder okay war.

    Leider hab ich damals schon mit einer Interessentin was angefangen.

    Und danach ging das leider immer wieder so...
    Ich hab meine Ex in der Zeit alleine gelassen. Aber das mit den anderen Frauen war immer so leicht. Kein Alltag, keine Gespräche über die Firma, keinen Alltag...

    Bis zum Sommer sah meine Ex noch recht okay aus.
    Seit einigen Wochen ist sie immer gereizt, wenn ich sie sehe, oder total abwesend. Reden tut sie eh kaum. Für eine Frau jedenfalls.

    Was tu ich aber, wenn sie nicht auf ein Gespräch eingeht?
    Ich mach mir wirklich Sorgen um sie...möchte ihr wirklich gerne helfen...

  6. #16
    Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    4.303

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Du musst ganz dringend deine Exfrau entlasten. Am besten nimmst du, wie normal üblich bei getrennten Eltern, deine Jungs jedes zweite Wochenende zu dir von mindestens Samstag vormittag bis Sonntag Abend. Besser noch mehr, ab Freitag Abend oder bis Montag Morgen...
    Schon im Sinne deiner Söhne solltest du das tun. Wenn deine Exfrau so weitermacht, braucht sie bald ne Kur oder bricht zusammen. Dann musst du sowieso ran.
    Das Mindeste, was du leisten könntest, wäre, sie selbst - nicht die Kinder - finanziell zu unterstützen, damit sie ihre Arbeit reduzieren kann.
    Mann, Mann, alleinerziehend mit drei kleinen Jungs seit drei Jahren! Eine große Leistung!
    Wo warst du die drei Jahre?
    O seltenes Glück der Zeiten, in denen du sagen darfst, was du willst, und sagen kannst, was du denkst.

    Tacitus

  7. #17
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    34.054

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Unser jüngster Sohn war eigentlich schon nicht mehr vorgesehen...
    Er ist dann doch mal im Urlaub passiert, möglicherweise durch Zeitverschiebung.
    Vollkommen egal. Um mit Schiller zu antworten, dein Sohn hat nicht um sein Leben gebeten.

    Bevor du anfängst, an deiner Frau "herumzudoktern", warum besinnst du dich nicht auf eine aktive Vaterrolle? Du wirst vielleicht überrascht sein, was das alles bewirkt - auch bei deiner Exfrau.
    Und ich habe mich so gefreut! sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts?
    Marie von Ebner-Eschenbach


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  8. #18
    JCL
    gelöscht

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Unser jüngster Sohn war eigentlich schon nicht mehr vorgesehen...
    Ist das irgendwie wichtig? Ändert das etwas an seiner Existenz? Ich verstehe diese Aussage nicht.

    Bis zum Sommer sah meine Ex noch recht okay aus.
    Seit einigen Wochen ist sie immer gereizt, wenn ich sie sehe, oder total abwesend. Reden tut sie eh kaum. Für eine Frau jedenfalls.
    Ganz egal, was früher war oder nicht war, Du möchtest Deiner Frau helfen, dann tu etwas dafür. Nimm ihr über die Wochenenden die Kinder ab, schenke ihr einen Thermenaufenthalt, während Du EURE Kinder versorgst und hilf ihr, wieder auf die Beine zu kommen.

    Und das nicht nur einmal, sondern regelmäßig, sodass sie wieder zu Kräften kommen kann.

    Es ist doch so naheliegend, was zu tun ist, oder?

    LG JCL

  9. #19
    umpapah
    gelöscht

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Krab, mal Butter bei die Fisch!
    Du machst dir Sorgen und willst ihr helfen, aber Mühe soll's nicht wirklich machen?
    Ich les hier von dir eher Ausreden, was nicht geht.

    Nimm die Jungs über Nacht. Die beiden Großen sind alt genug, dass das ohne Probleme geht. Und du darfst dir bei den Kleinen durchaus mal eine bis mehrere nicht durchgeschlafene Nacht gönnen, bis sich das einspielt. Es sind nicht nur dann deine Kinder, wenn's keine Arbeit macht. Es sind eure gemeinsamen Kinder, an denen jede(r) von euch fifty-fifty beteiligt ist.
    Es spielt keine Rolle, welches Kind geplant war und welches nicht.

    Kopf hoch, das ist nicht so schwer. Deine Frau macht das seit 9, 7, 5 Jahren! Kein Wunder, dass sie am Ende ihrer Kräfte ist!

  10. #20

    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    17.896

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Sie wird nur noch wenig Vertrauen in dich haben, und deshalb wirst du damit rechnen müssen, dass sie dich vielleicht erst einmal nicht als den 'Retter' annehmen wird und möglicherweise auch einem Gespräch skeptisch gegenüber steht. Und ich nehme außerdem an, geredet hast du schon genug .

    Werde ein Mann der Tat. Nimm' deine Jungs über Nacht zu dir, suche dir einen Nebenjob, um mehr zahlen zu können, schau', wo du einspringen kannst, eventuelle Termine zu übernehmen, Bring-/Abholservice für die Jungs leisten. Wenn dein Ziel nicht ist, darüber in Verbindung mit deiner Frau zu bleiben. Denn deine Frau braucht all ihre Energie jetzt für sich und ihr neues Leben einzurichten. Ich würde ihr wünschen, dass sie auch eine räumliche Veränderung schafft.

    ************************************************** **
    Juli I.


    Warum immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht.

    André Heller


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •