+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 111
  1. #91
    Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    4.331

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Deiner Frau kannst du ja ankündigen, wenn du das wirklich vorhast, sie von nun an zu unterstützen und einiges besser zu machen und darum mit ihr sprechen zu wollen. Dann kann ich mir vorstellen, dass sie sich auf ein Gespräch mit dir einlässt. Sag ihr, wie du sie wahrgenommen hast, also deine Sorge um ihre Verfassung, (nicht, dass sie ungepflegt war), das wird sie aufhorchen lassen.
    O seltenes Glück der Zeiten, in denen du sagen darfst, was du willst, und sagen kannst, was du denkst.

    Tacitus

  2. #92
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.963

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen...hier ist das Exmann und Rabenvatermonster, das den Thread eröffnet hat...

    Hab verdammt schlecht geschlafen und viel nachgedacht.
    Jaja, wird Zeit dazu...

    Es hat mich schwer überrascht, wie sehr man sich da doch reinsteigern konnte. Und es war nicht in meiner Absicht, irgendwelche Gefühle zu verletzen oder wen aufzuwiegeln.

    Ich mache mir wirklich Sorgen um meine Ex... aber ich gebe zu, das ich mich schwer tue, solche Dinge anzufangen.
    Ich wusste zum Beispiel nie, wie ich ihr das mit den Affairen beibringen könnte. Letztlich blieb mir das erspart, weil sie mir draufkam und es mir schlicht auf den Kopf zusagte. Irgendwann hab ich mal einen Fehler gemacht, der mich verriet...

    Man fragte mich, wie ich meinen Vater erlebt hätte. Gute Frage. Er war immer beschäftigt. Die Firma hab ich von ihm übernommen. Zu seiner Zeit gehörte noch eine Firma für Bausanierung dazu, die habe ich inzwischen abgekoppelt und meinem Bruder überlassen.
    Wenn Vater am Sonntag da war, beschäftigte er sich recht intensiv mit unserer Mutter, redete mit ihr, wir gingen spazieren. Wir Jungs gehörten halt dazu.
    Unsere Mutter war Hausfrau und Mutter rund um die Uhr.
    Mittlerweile leben meine Eltern an der Nordsee, sind weit weg, Mutter leidet an Asthma, das Klima dort bekommt ihr besser.

    Ich habe heute morgen mit meiner Freundin geredet.
    Begeisterung konnte ich nicht ernten, als ich sagte, das ich spätestens nach dem Umzug mehr Zeit mit den Jungs verbringen muss.
    Hab ich auch nicht erwartet.

    Auf dem Rückweg vom Joggen war ich kurz bei meiner Ex und den Kindern zu Hause.
    Sie sah übernächtigt aus, ihre Hände zitterten ganz schlimm. Aber sie war geduscht, leicht geschminkt, sauber angezogen. Spielt keine Rolle, ich weiss.
    Heute mittag hole ich die Kinder bei ihr ab. Das hat sie schwer irritiert, glaube ich.

    Wenn ich mit ihr reden möchte...meint ihr, es wäre sinnvoll, sie zu einem Essen einzuladen? Oder besser zu Hause, wenn die Jungs schlafen?

    Und wenn sie nicht mit mir reden möchte? Wäre es gut, einen ihrer Freunde zu bitten?
    ..auch wenn du vorher echt viele fehler gemacht hast und deine frau sehr verletzt hast, finde ich es toll, das du dich jetzt damit so auseinander setzt und versuchst deinen kindern ein besserer vater zu sein und deine frau zu unterstützen..es ist nie zu spät für veränderungen
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  3. #93
    Avatar von ikara
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    12.899

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von Krab67 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mit ihr reden möchte...meint ihr, es wäre sinnvoll, sie zu einem Essen einzuladen? Oder besser zu Hause, wenn die Jungs schlafen?

    Und wenn sie nicht mit mir reden möchte?
    Ich denke, Du solltest Dir vorher erst genau überlegen, was Du in Zukunft an Unterstützung realistischerweise anbieten kannst und auch tatsächlich einhalten wirst. Mit einem "ich mache jetzt alles besser" wird sie nicht viel anfangen können und vermutlich auch (aus gutem Grund) nicht daran glauben. Auf der Grundlage dessen, was Du anzubieten hast, kannst Du sie ja auch einfach mal fragen, was sie gerne an Unterstützung hätte.

    Eine Einladung zum Essen klingt mehr nach einem Date, als nach einem Grundsatzgespräch über die zukünftige Organisation. Außerdem stellt sich dann auch gleich wieder die Betreuungsfrage. Sie abneds zu besuchen wäre wohl deutlich unkomplizierter.

    Zitat Zitat von Julifrau Beitrag anzeigen
    Krab, möchtest du deine Frau zurück?
    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  4. #94

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Sorge um meine Exfrau

    krab, du musst zuerst entlastend handeln, dann erst in ihrer seele rumbohren.

    erst taten, dann worte.
    aber ein gespräch ankündigen ist sinnvoll.

    und ja, ich ahne was sie hat.
    das zu wissen, ändert dann nichts daran, dass du jetzt sehr viel zeit mit den kindern verbringen solltest.
    lg
    legrain

  5. #95
    Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    15.270

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von ikara Beitrag anzeigen
    Ich denke, Du solltest Dir vorher erst genau überlegen, was Du in Zukunft an Unterstützung realistischerweise anbieten kannst und auch tatsächlich einhalten wirst.
    Ich bin ja der Meinung, dass es noch um ganz andere Dinge geht, als der Exfrau Unterstützung zu geben.
    Dinge, die die Konstellation 'Krab67-Ex' betreffen, aber auch die Konstellation 'Krab67-Freundin' - und ebenso Krab67 selbst und auch, was die Exfrau angeht.
    Zu dieser Meinung bin ich bspw. aufgrund dieser Aussagen gelangt:

    Aber das mit den anderen Frauen war immer so leicht. Kein Alltag, keine Gespräche über die Firma, keinen Alltag
    ...
    Über zwei Jahre hat sie sich nirgends anmerken lassen, das ich im Keller schlief und wir die TRennung vorbereiteten.
    ...
    Sie wohnt noch in unserem Reihenhaus, aber macht immer öfter kund, das sie dort wegmöchte.
    Am liebsten würde sie woanders hinziehen und neu anfangen, denke ich.


    Müsste ich nochmal länger ausführen, was ich genau meine - im Moment aber keine Zeit.
    Später vielleicht.

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt ...
    The Green Mile

  6. #96
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    6.523

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Mein Rat ist auch, kümmere dich erstmal um deinen Kinder und verschaffe deiner Exfrau damit Luft zum atmen.

    Worüber willst du mit ihr sprechen ?
    Tu erstmal was und tue es regelmässig und zuverlässig. Dann gibt es eine Grundlage für ein Gespräch.


    Ich würde vorschlagen, dass du die Jungs jeden Samstag nimmst und jedes zweiter WE für Samstag und Sonntag über Nacht - solange du weniger pLATZ in der Wohnung hast, könnt ihr im Wohnzimmer Camping machen oder es sonst wie nett verpacken.


    Und wenn du das drei Monate gemacht hast - dann merkst du selbst, ob du deine Söhne liebst und dich gerne um sie kümmerst, oder ob sie dir tatsächlich nur lästig sind. Und dann kannst du mit deiner Exfrau sprechen und mit ihr Regelungen für die Zukunft treffen.


    Und dann kann man auch darüber sprechen, ob es die drei Jungs nur im Gesamtpaket gibt, oder auch einzeln, damit sie sich jeweils auch als einzelne Persönlichkeit wahrgenommen fühlen. Und ob es eine Option ist, dass einer jeweils auch mal zu den Großeltern oder anderen Verwandten für einen Woche Urlaub macht - ich habe das als Kind geliebt. Und dann vielleicht reihum einer bei den Großeltern an der Nordsee, einer bei Vater einer bei Mutter, weil doch auch jedes Kind andere Bedürfnisse hat. Aber ich denke das íst Zukunftsmusik.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. #97
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    2.433

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Ich bin wie legrain der Meinung, dass nicht alles auf einmal passieren sollte.
    Ich denke, jetzt ist erst mal Handeln in bezug auf Entlastung für krabs Exfrau und Kümmern um die gemeinsamen Kinder angesagt.
    Alles, was da noch evtl. dahinter liegt (Beziehung bzw. emotionales Verhältnis zur Ex, tieferliegende Probleme) kann und sollte später betrachtet werden. Erst mal eine Baustelle - nämlich die akuteste - bearbeiten, die aber mit ungeteilter Kraft. Eins nach dem anderen ist mMn zielführender als alles gleichzeitig.

  8. #98
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.329

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Eins nach dem anderen ist mMn zielführender als alles gleichzeitig.
    Das denke ich auch! Hol die Jungs so oft es geht zu dir und freunde dich mit denen an!
    Die "großen Gespräche" mit deiner Ex würd ich erst mal lassen. Hier geht's um die Wurst, und die heißt: TUN!




    [Edit: liebe Mods, manchmal passiert das: ich hb red_gillian zitiert, aber es erschien krabs Name in den Zitatklammern! Musste ich manuell reparieren!]
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]
    Geändert von Rotweinliebhaberin (26.12.2012 um 18:09 Uhr)

  9. #99

    Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    493

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Habe mir nun alles durchgelesen und mir kommen fast die Tränen.Deine Ex-Frau ist total am Ende.Ausgelaugt,müde.fertig und ungeliebt,während Du mit 'ner neuen Frau zusammenziehst,hat sie null Perspektive,was Liebe und Leidenschaft betrifft. Arbeiten gehen und den ganzen Tag mit kleinen Jungs zusammensein,wann soll sie denn mal einen neuen Mann kennenlernen????
    SORRY,aber Du machst mich mit Deiner Geschichte so wütend.
    Du bist der Vater von 3 kleinen Männern und was gibst Du für ein Vorbild ab? Das sind auch Deine Kinder,kümmere Dich um sie. Wenn Deine Frau zusammenbricht,musst Du sie sowieso übernehmen,oder sollen die dann ins Heim?Oh Mann,wie kann man so auf Kosten anderer Menschen leben.....schimpf...

  10. #100

    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    18.065

    AW: Sorge um meine Exfrau

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    Ich bin wie legrain der Meinung, dass nicht alles auf einmal passieren sollte.
    Ich denke, jetzt ist erst mal Handeln in bezug auf Entlastung für krabs Exfrau und Kümmern um die gemeinsamen Kinder angesagt.
    Alles, was da noch evtl. dahinter liegt (Beziehung bzw. emotionales Verhältnis zur Ex, tieferliegende Probleme) kann und sollte später betrachtet werden. Erst mal eine Baustelle - nämlich die akuteste - bearbeiten, die aber mit ungeteilter Kraft. Eins nach dem anderen ist mMn zielführender als alles gleichzeitig.
    Ich denke, das eine bedingt das andere und kann durchaus parallel geschehen.

    Um am 'Ball bleiben' zu können und wirklich dauerhaft Verantwortung übernehmen zu können, wird es meiner Meinung nach unumgänglich bleiben, auch in die Tiefe und damit das ganze eigene und auf das aktuelle Familiensystem zu schauen.

    Und stimme gleichzeitig zu, dass jeder Weg mit dem ersten Schritt beginnt - in diesem Falle wäre er sicherlich damit begonnen, ohnie große Worte, Taten zu platzieren
    ************************************************** **
    Juli I.



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •