+ Antworten
Seite 1 von 86 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 853
  1. #1

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    286

    Blick nach vorn...

    Hallo ihr Lieben!

    Hier der neue Strang. Da ich dazu neige, zu viel über die Beziehung nachzugrübeln und zu lange im Vergangenen zu hängen, habe ich mal den "Blick nach vorn gewählt..." - habe mir auch vorgenommen, hier weniger zu jammern, als ich es in meinem alten Strang getan hab...

    Freue mich über regen Austausch!

    Mariabel

  2. #2
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.601

    AW: Blick nach vorn...

    Den Strang-Titel finde ich gut... "Gefangen in der Gegenwart" hätte vielleicht ein wenig hoffnungslos geklungen... ...(auch, wenn es im Augenblick vielleicht eher passt)!

    Wie schafft Ihr es denn aktuell, den Blick wirklich "nach vorn" zu richten?
    Ich hänge 4 Wochen nach der Trennung immer noch in der Vergangenheit fest...und mein Herz weigert sich, ihn loszulassen und an eine Zukunft ohne ihn zu denken...auch wenn mein Verstand sagt, dass ich weitergehen muss, ohne ihn...
    "Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte."
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  3. #3

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    237

    AW: Blick nach vorn...

    Schöner Strangtitel, da arbeite ich doch glatt mal mit dran.

    Liebe Nolle,
    vier Wochen - das ist doch noch gar nichts. Setz dich um Himmels Willen nicht unter Druck - das braucht alles seine Zeit.
    Lebe von einem Tag auf den Anderen, mehr würde ich mir gar nicht vornehmen.
    Fokus immer auf die Dinge, die gut laufen in deinem Leben. Da gibt es so einiges, man neigt in Kummersituationen nur dazu, das zu übersehen.
    Mach dir eine Kerze an, ein Tässchen Tee, ein gutes Buch - Kleinigkeiten, die dir gut tun.
    Lade Freundinnen ein, schaut eine schöne DVD zusammen an.
    Setz dich in ein Kaffee, geh frühstücken.
    Das reicht erstmal zum Nachvornschauen.
    Alles wird gut.
    Ganz bestimmt.

    Frohe Weihnachten!
    Vroni

  4. #4
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.601

    AW: Blick nach vorn...

    Dankeschön, liebe Vroni! Ich hoffe sehr, dass Du recht hast damit, dass alles gut wird...

    Habt Ihr Erfahrungen mit Affirmationen (bejaende Aussage) gemacht?
    Also, hat es tatsächlich schon einmal jemandem geholfen, wenn er/sie sich immer wieder selbst Sätze gesagt hat, wie "Ich bin bereit, zu akzeptieren, dass die Partnerschaft zu Ende ist" oder so...?
    Kommt das wirklich irgendwann im Unterbewusstsein an?
    Ich gehöre nämlich offensichtlich auch zu denjenigen Verlassenen, die glauben, dass der andere sich nochmal eines Besseren besinnen wird... die die Tatsache, dass er WEG ist und auch WEG bleibt, irgendwie nicht wahrhaben wollen... und es ist so schwer, sich selbst zu überlisten...
    "Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte."
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  5. #5
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    53.603

    AW: Blick nach vorn...

    Zitat Zitat von Nolle Beitrag anzeigen
    Ich gehöre nämlich offensichtlich auch zu denjenigen Verlassenen, die glauben, dass der andere sich nochmal eines Besseren besinnen wird... die die Tatsache, dass er WEG ist und auch WEG bleibt, irgendwie nicht wahrhaben wollen... und es ist so schwer, sich selbst zu überlisten...
    so lange du immer wieder nach hinten, zurückschaust- kannst du das was da an glück und schönen vor dir auf dem weg liegt überhaupt nicht wahrnehmen.

    es geht nicht darum dich selbst zu überlisten- sondern deine möglichkeiten zu erkennen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  6. #6
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.601

    AW: Blick nach vorn...

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    so lange du immer wieder nach hinten, zurückschaust- kannst du das was da an glück und schönen vor dir auf dem weg liegt überhaupt nicht wahrnehmen.

    es geht nicht darum dich selbst zu überlisten- sondern deine möglichkeiten zu erkennen.
    Das klingt natürlich irgendwie einleuchtend, brighid...
    Aber was liegt denn Schönes auf dem Weg vor einem, wenn man von dem Menschen, den man am meisten geliebt hat, verlassen wurde...? "Alleine klarkommen" ist ja kein Ziel... natürlich kommen wir alle auch ohne Mann "irgendwie klar". Aber das ist doch nicht schön...damit wird man doch nicht glücklich...
    "Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte."
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  7. #7
    Avatar von Cassandra79
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    482

    AW: Blick nach vorn...

    Ich glaube nicht, dass es gesund ist, krampshaft nach vorne zu sehen, wenn man das Vergangene noch nicht genug verarbeitet hat. Man muss alles immer und immer wieder durchkauen, die Gefühle der Trauer sind nunmal da, so lange, wie sie nunmal da sind. Ich habe es mir nicht verboten, an meinen Exfreund zu denken und unglücklich zu sein. Und schon gar nicht nach 4 Wochen!
    Nun, nach vier Monaten, fühlt es sich wie ein abgeschlossenes Kapitel an. Da ist nichts mehr übrig zum Grübeln, alles ist von mir schon hundertmal zerkaut worden. Damit bin ich durch. Es ist noch Traurigkeit übrig. Aber eher so eine generelle, dass er mich nicht wollte und dass ich alleine bin. Und meine Wut auf ihn ist auch noch etwas da.
    Man darf nicht ewig in der Erinnerung an die schöne Zeit hängen bleiben. Aber eine bestimmte Zeit sollte man sich das ohne schlechtes Gewissen erlauben.

  8. #8
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    53.603

    AW: Blick nach vorn...

    Zitat Zitat von Nolle Beitrag anzeigen
    Das klingt natürlich irgendwie einleuchtend, brighid...
    Aber was liegt denn Schönes auf dem Weg vor einem, wenn man von dem Menschen, den man am meisten geliebt hat, verlassen wurde...? "Alleine klarkommen" ist ja kein Ziel... natürlich kommen wir alle auch ohne Mann "irgendwie klar". Aber das ist doch nicht schön...damit wird man doch nicht glücklich...
    das sich auf sich selbst konzentrieren, die eigene person, die eigenen bedürfnisse, wünsche, ziele----- in den fokus rücken, wichtiger nehmen--------------- mich als dreh- und angelpunkt meines lebens zu leben, zu fördern, zu erklären und zu zelebrieren.

    den fokus ganz auf dich richten. die erste priorität: bist du selbst. das kann frau sehr feierliche sich selbst versprechen und zu toasten: auf dein leben. DEINES

    niemand ist für dich verantwortlich- ausser dir selbst.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  9. #9

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    535

    AW: Blick nach vorn...

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    das sich auf sich selbst konzentrieren, die eigene person, die eigenen bedürfnisse, wünsche, ziele----- in den fokus rücken, wichtiger nehmen--------------- mich als dreh- und angelpunkt meines lebens zu leben, zu fördern, zu erklären und zu zelebrieren.

    den fokus ganz auf dich richten. die erste priorität: bist du selbst. das kann frau sehr feierliche sich selbst versprechen und zu toasten: auf dein leben. DEINES

    niemand ist für dich verantwortlich- ausser dir selbst.
    Ich weiß, du meinst das supergut und der ansatz an sich ist auch klasse. wirklich. aber die beziehung nach innen muss NEBEN den beziehungen nach außen funktionieren. eine gute beziehung zu sich selbst kann einfach keine partnerschaft oder freundschaft ersetzen.

    und ich finde es ehrlich gesagt ein wenig nervig, wenn jeder einsamen seele oder jedem verlassenen immer wieder geraten wird, das "sich-selbst-lieben" als heilmittel zu verstehen. es macht spaß, etwas für sich selbst zu tun und sich selbst zu entdecken, aber nicht AUSSCHLIESSLICH.

    die aussicht darauf ist deshalb auch leider nicht sehr verlockend. Nolle vermutet momentan, nie wieder einen partner zu finden, den sie lieben kann. das mit "aber du hast doch dich!" zu beantworten, zeigt für mich wenig verständnis für die situation.

    ich halte es für humbug, dass ein emotional gesunder und erwachsener mensch sich selbst genug zu sein hat. widerspricht m. e. vollkommen der menschlichen natur.

    Sorry,
    Uly

  10. #10
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    53.603

    AW: Blick nach vorn...

    Zitat Zitat von Ulyssa Beitrag anzeigen

    ich halte es für humbug, dass ein emotional gesunder und erwachsener mensch sich selbst genug zu sein hat. widerspricht m. e. vollkommen der menschlichen natur.

    Sorry,
    Uly

    und ich finde es gruselig wenn ich einen menschen als beziehungs-alibi brauche um mich selbst zu spüren.

    denn dann ist er/sie keine bereicherung in meinem leben- sondern eine abhängigkeit und bedürftigkeit ist selten sexy.

    schon die bibel sagt: liebe deinen nächsten wie dich selbst.

    nicht mehr als dich selbst-------- und: um einen menschen lieben zu können- musst du dich an dem punkt auch selbst annehmen und lieben.

    ansonsten macht die aussage: WIE DICH SELBST- keinen sinn.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •