+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86
  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    Frage Einfach nur raus?

    Hallo liebe Forumgemeinde,
    ich bin neu und Ratlos. Vielleicht erst mal zu mir und meiner Geschichte. Ich bin m, 25 Jahre alt und sie 24. Gemeinsam haben wir eine Tochter 15 Monate und sind zusammen knappe 3,5 Jahre. Seid Knappen 1,5 Jahren wohnen wir zusammen. Aufgrund der neuen Situation, dass wir zusammen ein Kind bekommen sind wir zusammengezogen. Und das nach knapp 2 Jahren.

    Ich hab echt lange überlegt ob ich hier schreiben soll oder nicht. Seit ein paar Tagen lese ich in diversen Foren schon über ähnliche Probleme.

    Es lief anfangs alles super. Wir hatten eine echt tolle Beziehung auch in der Schwangerschaft lief es super. Ich war super Glücklich und sie auch. Wir freuten uns riesig auf den Nachwuchs und auch so harmonierten wir beide in allen Belangen. Nur gingen wir immer selten alleine weg. Am Anfang war es noch so, dass jeder mit seinen Kumpels am WE um die Häuser zog und selten mal wir zusammen feiern gingen. Natürlich ging man was essen und ins Kino als Paar. Aber feiern, dass wollten wir getrennt. Nach der Geburt war auch alles super. Ich war wohl der Glücklichste Mensch auf dieser Welt.

    Jetzt ist es seit knapp 3 Monaten nicht mehr so. Ich fühle mich wirklich unwohl. Wir streiten wegen jeder Kleinigkeit. Ich komm von der Arbeit und sie, dann wird erst mal gemeckert. Ich meine nicht dass sie Schuld ist. Aber sie ist auch sehr oft unzufrieden und wenn sie dann was sagt, nehme ich das auch mal als Angriff gegen mich und werde sauer. Die Harmonie ist weg.

    Wegen Sex kann ich mich nicht beschweren, wir hatten immer und auch guten Sex. Wir beide denke ich würde nie behaupten, dass er schlecht wäre. Auch jetzt in der Krise haben wir regelmäßig Sex. Irgendwie als Versöhnung habe ich das Gefühl. Ich habe aber irgendwie nicht das Gefühl, dass ich mit meiner Freundin schlafe. Ich genieße es nur noch. Sex wie bei einem One Night Stand.

    Jetzt bin ich vor Wochen wieder das erste Mal zu einem Auswärtsspiel(Fussball) mit einem Besten Kumpel gefahren (Er verheiratet und auch eine Tochter) und wir hatten wieder richtig Bock auf die alten Zeiten und sind auch direkt zum nächsten Auswärtsspiel und dann fing alles an. Sie störte es. Sie fing an mir Egoismus vorzuwerfen. Dabei waren beide Spiele um die Ecke und ich war beim ersten Spiel gerade mal 5 Stunden unterwegs und danach wieder für sie und die Kleine da. Beim zweiten Spiel sind wir mit den öffentlichen Gefahren und waren dementsprechend den ganzen Tag unterwegs und das passte ihr gar nicht.

    Die neu gewonnene Freiheit wollte ich nutzen und bin gleich am nächsten Freitag (nach 2 Jahren) mal wieder alleine feiern gewesen mit einem Freund. Ich wurde auch direkt von einer netten jungen Dame angesprochen (Sie ist vergeben) und wir unterhielten uns und tauschten auch die Nummern. Ich hatte kein verlangen nach Ihr oder so. Einfach nur ein super nettes Gespräch gehabt.

    Wir haben uns ab und an mal geschrieben. Nix wildes. Meine Freundin hat das dann raus bekommen und war stinksauer (als ich sie fragte ob es für sie okay gewesen wäre, wenn ich ihr gleich von ihr erzählt hätte, meinte sie nein und sie hätte es verboten). Sie bat mich also den Kontakt abzubrechen und die Nummer zu löschen. Dieser biete kam ich erst mal nicht nach, ich bin der Meinung neue Menschen kennenlernen gehört zum Leben und ich fand es einfach des guten Zuviel. Nachdem wir deshalb wieder Streit hatten, habe ich die Nummer dann doch gelöscht. Ab und an mal schriebt sie mir noch (sie hat ja meine Nummer noch) Ich lösche die SMS dann aber immer, damit es kein Streit gibt. Das Ganze geht jetzt 4 Wochen.

    Als Entschuldigung (ich sehe ein es war scheiße) brachte ich Rosen und Merci mit heim. Es kam kein Danke nix. Es wäre alles so lieblos und Merci ist sie keine. Okay. Dann nicht.

    Nun zu meinem Problem. Ich fühle mich nicht mehr wohl. Zweifel an dieser Beziehung und denk über Trennung nach. Ich weiß dass meine Familie sie sehr mag. Die Brüder, Schwägerin und Eltern. Alle mögen sie sehr. Und ich liebe meine Tochter zu sehr. Deshalb bin ich noch bei ihr. Ich habe Angst meine Tochter zu verlieren und nur der Gedanke daran, dass ich sie morgens vor dem Kindergarten nicht mehr fertig machen kann, bricht mir das Herz. Ich kann sie verstehen dass sie Sauer ist wegen der Geschichte mit der Nummer. Irgendwie kann ich es nachvollziehen. Aber es läuft auch so nicht mehr. Wir haben uns einfach nix mehr zu sagen.

    Jetzt kommt das Problem, dass sie mir nicht mehr vertrauen kann und sie mir offen sagt, sie möchte nicht mehr, dass ich abends zu meinem Kumpel alleine gehe. Sie wüsste ja nicht was ich da so treibe. Auf den Jungessellenabschied durfte ich auch nur weil er schon beschlossen war. Und auch hier bekam ich nur Vorwürfe.

    Jetzt war ich mal wieder beim Fußball unter der Woche abends (Heimspiel). Eigentliche Fahrtzeit 30 Min. Da es aber eine Sensation war, dass wir gewonnen haben und wir alle noch feierten, war ich eben 1,5 Std. nach Spiel erst zuhause. War eben viel Verkehr etc. pp. Die erste Frage als ich zuhause im Bett lag, war nicht „wie war es“ sondern „warum bist du so spät?“. Ich habe mich dermaßen darüber aufgeregt, was soll der scheiß?! Ich sollte ihr doch tatsächlich genau sagen, warum es so lange dauerte. Kurz danach gab es wieder Streit.
    Die Frau meines besten Kumpels feiert ihren Geburtstag. Ich fragte sie, ob sie mit möchte. Als Antwort bekam ich die Gegenfrage, ob es feststeht dass ich gehe. Ich sagte eigentlich schon. Dann ging es wieder los, sie wolle nicht dass ich alleine dahin gehe und das würde ich nicht akzeptieren, sonst hätte ich das nicht geplant. Ich habe sie extra gefragt ob sie mit will und sie will nicht. Ich darf aber auch nicht. Wenn ich gehe dann entscheide ich mich gegen die Beziehung??! Hä was?!

    Dann bekam ich noch zuhören, dass sie nicht glaubt das ich noch an dieser Beziehung arbeite und das ich sie noch will und das sie glaubt es hat kein Sinn mehr. Aha okay?

    Nun jetzt frage ich mich seit Tagen, ob sie recht hat. Ich bin wirklich sehr unzufrieden mit allem und denke ernsthaft über eine Trennung nach. Auch wenn ich gerade nicht weiß, wie ich mir eine eigene Wohnung leisten kann und wie das mit meiner Tochter weitergeht. Aber irgendwie muss ich da raus.
    Vor einem halben Jahr noch überHausbau und Ehe gesprochen, habe ich das Gefühl, das wäre der völlig falsche Weg und ich möchte es gerade nicht. Da bin ich mir 100% sicher. Eine Ehe und ein Haus kommen mir erst mal nicht in die Tüte. Ich frage mich ernsthaft ob ich sie noch Liebe oder wegen der kleinen noch bei ihr bleibe.

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Was sagt ihr dazu?

    Danke und Grüße
    Whynot87

  2. #2
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.232

    AW: Einfach nur raus?

    mein lieber Whynot,
    das was Du erlebst, erlebt jeder junge Vater. Die alten Zeiten sind nicht mehr. Für Deine Frau sind durch das Baby ihre alten zeiten auch vorbei. Sie hat definitiv keine Zeit irgendwelchen Hobbies nachzugehen, das einzige Hobby ist ihr Baby (wir weollen es hoffen, dass sie das so sieht).

    Fussball kannst Du Dir wieder leisten, wenn das Kind aus dem Gröbsten raus ist. Rumgezwitschere mit Frauen gehört sich einfach nicht. Werde endlich Vater, da hast Du genug zu tun.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. #3

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    mein lieber Whynot,
    das was Du erlebst, erlebt jeder junge Vater. Die alten Zeiten sind nicht mehr. Für Deine Frau sind durch das Baby ihre alten zeiten auch vorbei. Sie hat definitiv keine Zeit irgendwelchen Hobbies nachzugehen, das einzige Hobby ist ihr Baby (wir weollen es hoffen, dass sie das so sieht).

    Fussball kannst Du Dir wieder leisten, wenn das Kind aus dem Gröbsten raus ist. Rumgezwitschere mit Frauen gehört sich einfach nicht. Werde endlich Vater, da hast Du genug zu tun.
    Ich würde nicht sagen, dass ich ein schlechter Papa bin und wenig Zeit mit der kleinen verbringe. Zu den Heimspielen gehe ich echt selten. Ich sage ihr auch oft genug, dass sie abends feiern kann und ich aufpasse. Unter der Woche machen wir das auch so, wenn sie ins Fitness Studio geht. (2-3x) Das klappt auch alles.

    Also ich lasse sie ganz sicher nicht alleine mit der Kleinen und auch die kleine ist alles für mcih. Ich spiele und kuschel gerne mit ihr.

  4. #4
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.179

    AW: Einfach nur raus?

    whynot,

    ich halte es immer für mehr als kritisch, wenn man/frau sich in derart jugendlichem Alter schon fest bindet und Kinder bekommt. Irgendwann meint jede/r, irgendetwas im Leben versäumt zu haben....

    Aber ok, das hilft dir jetzt nicht weiter, es ist wie es ist. Du hast Verantwortung für ein Kind, dieser wirst du gerecht werden müssen. Was nicht heisst, dass du kein Hobby mehr haben darfst/kannst, sondern du musst dich eben absprechen, wie es mit der Kinderbetreuung geregelt wird. Ich denke mal, deine Partnerin möchte genauso ein Hobby pflegen, währenddessen du die Kinderbetreuung übernimmst. Es muss ausgewogen sein: zu sagen, ich bin wegen des Kindes zu Hause gebunden, jetzt bleibst du gefälligst auch zu Hause, das kann es nicht sein.

    Wie ist denn euer Alltag geregelt ? Seid ihr beide außer Haus berufstätig ? Wer kümmert sich um die Kinderbetreuung ?

    Jedenfalls kann ich dir nur empfehlen, dir eine Ehe/den Hausbau verdammt gut zu überlegen und nichts zu überstürzen.

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  5. #5
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.232

    AW: Einfach nur raus?

    aber jeder Mann erlebt, dass sobald ein Kind da ist, er nicht mehr im Mittelpunkt steht. Erst kommt Kind, dann Mama und dann Papa.
    Alle jungen Väter haben es schwer sich an diese Veränderung zu gewöhnen.

    Nur Deine Verantwortung ist um ein Vielfaches gewachsen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. #6
    Nemesis59
    gelöscht

    AW: Einfach nur raus?

    Was mir oft auffällt bei jungen Leuten in Beziehung ist fehlende Geduld,wenig Kompromissbereitschaft, zu viel auf sich bezogen sein und wenns mal etwas hakt und der Alltag endgültig da ist, dann wird sofort gemeint es wäre vorbei und schmeißt gleich hin.
    Sollte es außerdem wirklich so sein, daß ihr "nur" wegen dem Kind zusammen seid, dann war das keine so gute Idee. Ihr habt euch vor ja gar nicht ausprobiert was das zusammenleben betrifft, oder ?

    Ein Kind ist immer eine "Belastung" am Anfang. Ihr müß euch gegenseitig unterstützen und helfen, daß jeder wieder Freiraum bekommt. Könnt ihr euer Kind nicht mal 1 Tag am Wochenende bei den Großeltern lassen, damit ihr Zeit für euch habt ? und das regelmäßig.

    Schreibt doch mal auf was jeder braucht, sich wünscht und was nicht so toll ist. Und dann überlegt zusammen wie ihr euch da gegenseitig helft.

  7. #7

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    whynot,

    ich halte es immer für mehr als kritisch, wenn man/frau sich in derart jugendlichem Alter schon fest bindet und Kinder bekommt. Irgendwann meint jede/r, irgendetwas im Leben versäumt zu haben....

    Aber ok, das hilft dir jetzt nicht weiter, es ist wie es ist. Du hast Verantwortung für ein Kind, dieser wirst du gerecht werden müssen. Was nicht heisst, dass du kein Hobby mehr haben darfst/kannst, sondern du musst dich eben absprechen, wie es mit der Kinderbetreuung geregelt wird. Ich denke mal, deine Partnerin möchte genauso ein Hobby pflegen, währenddessen du die Kinderbetreuung übernimmst. Es muss ausgewogen sein: zu sagen, ich bin wegen des Kindes zu Hause gebunden, jetzt bleibst du gefälligst auch zu Hause, das kann es nicht sein.

    Wie ist denn euer Alltag geregelt ? Seid ihr beide außer Haus berufstätig ? Wer kümmert sich um die Kinderbetreuung ?

    Gruß, Elli
    Die kleine war nicht geplant, abtreibung kam aber nicht in frage, da sie ausgelernt war und unbefristet beschäftigt ist. Sie geht auch wieder arbeiten. Anfangs nur halbtags. Jett wieder voll. Die kleine ist im Kindergarten und nachmittags bei Oma und Opa. Ist alles super. Ich studiere und habe zur Zeit mein Vollzeit Praktikum. Gehe aber auch so als Werkstudent arbeiten, damit ich wenigestens ein paar kröten zum Leben dazu verdiene. Die Kosten teilen wir zur hälfte jeweils. Über mangelnde Hilfe bei der Kinderbetreunung können wir uns nicht beschweren.

    Ich passe auch gerne auf die kleine auf und bin mir sehr über die Verantwrtung bewusst und habe auch nicht das gefühl, dass es der kleinen schlecht geht. Ich winkel, bade und spiele gerne mit ihr. Und ich bin super super glücklich wenn sie in meiner Nähe ist. Aber ich möchte auch wieder mehr ich sein. DAs war ja auch kein Problem. Aber jetzt will sie mir alles verbieten und mir meine Hobbys streichen, wegen der kleinen sachen?! Ich meine ich habe sie nicht betrogen und auch den Kontakt extra abgebrochen. Aber es läuft einfach nicht.

  8. #8
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.232

    AW: Einfach nur raus?

    Aber ich möchte auch wieder mehr ich sein. DAs war ja auch kein Problem. Aber jetzt will sie mir alles verbieten und mir meine Hobbys streichen, wegen der kleinen sachen?! Ich meine ich habe sie nicht betrogen und auch den Kontakt extra abgebrochen. Aber es läuft einfach nicht.
    Aber Du hast mit der Frau rumgeflirtet, das nimmt Dir Deine halt übel.
    Flirten kannst Du auf dem Kinderspielplatz, da gibt es aber eigentlich immer nur um ein Thema: Kinder.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. #9

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Aber Du hast mit der Frau rumgeflirtet, das nimmt Dir Deine halt übel.
    Flirten kannst Du auf dem Kinderspielplatz, da gibt es aber eigentlich immer nur um ein Thema: Kinder.
    Was ist an flirten so schlimm. Selbst sie hat mir eröffnet, dass sie vor 2 Wochen in der Disco geflirtet hat. Aber eben die Nummern unbekannt blieben. Sagt sie. Natürlich glaub ich ihr es. Und auch die Nummer geschichte ist geklärt. Ich habe sie gelöscht. Und hatte nie das verlangen sie zu betrügen.

    Das man dann und wann mal seinen Marktwert testet ist doch normal. Also das fänd ich alles andere als schlimm.
    Ich bin ja noch bei ihr und zuhause. Wenn ich also unbedingt fremdgehen möchte oder sie unbedingt 10000% verlassen wollen würde, wäre ich doch weg und würde hier nicht nach Rat suchen.

  10. #10
    Nemesis59
    gelöscht

    AW: Einfach nur raus?

    Verbieten , auf Augenhöhe seid ihr aber nicht und sowas geht gar nicht, es sei denn sie will dich wegekeln, DANN ist verbieten ne prima Methode. Kein Partner hat das Recht dem anderen was zu verbieten. Aber man kann vernünftig und erwachsen sowas diskutieren.

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •