+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 86
  1. #31

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von Woodstock62 Beitrag anzeigen
    Ich finde Deine Freundin reichlich egoistisch, Du lernst für einen guten Job, der ihr ja schließlich auch mal zugute kommt. Heiraten will sie, Haus bauen will sie, ja bitte von welchem Geld denn?? Dem was sie als Friseuse verdient?? Geht's noch?

    Du studierst, arbeitest nebenbei und schmeißt quasi den Haushalt und kümmerst Dich ums Kind und dann flippt sie, wenn Du mal in Ruhe lernen willst? Boah, echt...

    Welche Grosseltern haben die Kleine nach dem Kindergarten? Ihre Eltern oder Deine? Wenn es ihre Eltern sind, kannst Du vielleicht diese ins Boot holen, damit sie mal ihrer Tochter den Kopf zurecht setzen und mit ihr mal reden, was sie da eigentlich für ein Goldstück an der Angel hat.

    Thema heiraten: Verlobt Euch doch an Eurem Jahrestag, Neujahr, etc. etc. und nimm ihr das Versprechen ab, mit Dir dann darüber nicht mehr zu sprechen bzw. zu drängeln, bis Du einen vernünftigen Job hast, weil Du Deiner Familie was bieten willst. Wäre das eine Alternative?
    Sie verdient selbst eigentlich richtig gut (keine Friseurin ;) ) und ich wäre froh ihr Gehalt als einstieg zu bekommen, wenn ich mal fertig bin. Von der Seite kann sie sich und wir nicht beschweren.

    Es ist ja nciht so, dass sie nix macht. Mit dem Bügeln, Wsachen und Co wechseln wir uns ab und ich kann behaupten, dass alles klappt auch super.

    die kleine ist wegen der Nähe bei ihren Eltern und wir beide sind froh, dass wir sie haben. Allein wegen dem Geld.
    Ja Hausbau wenn wir mal beide einen guten Job haben. Und heiraten steht erstmal nicht mehr uaf dem Plan. Den ich angeblich kaputt gemcht habe, sie wollte mir einen Antrag an Weihnachten machen, aber ich hätte jetzt alles kaputt gemacht? Okay ich hab scheisse gebaut und das mit der Nummer hätte wirklich nciht sein müssen und es tut mir unendlich leid. Aber mehr als sorry kann ich eben nicht sagen.

    Ich hoffe das uns das neue Jahr wieder auftrieb gibt. Und wenn der ganze Uni Stress dann erstmal gelegt ist, es wieder besser wird.

  2. #32

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    2.746

    AW: Einfach nur raus?

    Hier mal ein gesetzlicher Hinweis:
    Du hast die Vaterschaft anerkannt, lebst mit ihr in einer eheähnlichen Gemeinschaft und kümmerst dich auch finanziell um die Versorgung. Dann müsstet ihr gemeinsames Sorgerecht haben. Das heißt im Klartext, dass sie dir das Kind nicht einfach vorenthalten oder entziehen kann.
    Weiter gehenden Rat erteilt dir ein Anwalt oder eine Anwältin, die sich auf Familienrecht spezialisiert hat. Es wäre grundsätzlich gut für dich, mal einen Beratungstermin auszumachen. Dann weißt du besser, welche Rechte und Pflichten du hast.
    Mit geht es nicht um Trennung, sondern dass du dich gesetzlich auskennst. Das macht es dir leichter, in Streitsituationen einen kühlen Kopf zu behalten, weil du auf der Schiene "Dann entzieh ich dir eben das Kind" nicht mehr erpressbar bist.

    Auch ich lege dir eine Paartherapie dringend ans Herz, wenn du deine Partnerschaft auf solide Füße stellen willst. Es könnte ja sein, dass sie sich dir unterlegen fühlt. Du studierst, gehst nebenher arbeiten, wirst später mehr Geld als sie nach Hause bringen, machst den Haushalt und begehrst sie immer noch. Könnte es sein, dass sie Angst hat? Angst davor, dass du eine andere Frau triffst, die in ihren Augen besser zu dir passt? Das könnte auch hinter ihrer Kontrollsucht stecken.

    Ja, du musst dich abgrenzen.
    Flirten kannst du grundsätzlich, mit wem du willst. Nummer würde ich an deiner Stelle nicht tauschen. Da kannst du dich immer mit dem Hinweis "Ich bin vergeben" aus der Affäre ziehen.
    Und nein, du musst sie weder um Erlaubnis fragen, ob du wegdarfst, noch Auskünfte en detail geben, wer was wann wo gewesen ist. Keine Lügen! Das riecht sie zehn Meilen gegen den Wind. Aber sie muss nicht alles wissen. Oder rechtfertigt sie auch jeden Schritt, den sie ohne dich tut?
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  3. #33

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von chryseis Beitrag anzeigen
    Hier mal ein gesetzlicher Hinweis:
    Du hast die Vaterschaft anerkannt, lebst mit ihr in einer eheähnlichen Gemeinschaft und kümmerst dich auch finanziell um die Versorgung. Dann müsstet ihr gemeinsames Sorgerecht haben. Das heißt im Klartext, dass sie dir das Kind nicht einfach vorenthalten oder entziehen kann.
    Weiter gehenden Rat erteilt dir ein Anwalt oder eine Anwältin, die sich auf Familienrecht spezialisiert hat. Es wäre grundsätzlich gut für dich, mal einen Beratungstermin auszumachen. Dann weißt du besser, welche Rechte und Pflichten du hast.
    Mit geht es nicht um Trennung, sondern dass du dich gesetzlich auskennst. Das macht es dir leichter, in Streitsituationen einen kühlen Kopf zu behalten, weil du auf der Schiene "Dann entzieh ich dir eben das Kind" nicht mehr erpressbar bist.

    Auch ich lege dir eine Paartherapie dringend ans Herz, wenn du deine Partnerschaft auf solide Füße stellen willst. Es könnte ja sein, dass sie sich dir unterlegen fühlt. Du studierst, gehst nebenher arbeiten, wirst später mehr Geld als sie nach Hause bringen, machst den Haushalt und begehrst sie immer noch. Könnte es sein, dass sie Angst hat? Angst davor, dass du eine andere Frau triffst, die in ihren Augen besser zu dir passt? Das könnte auch hinter ihrer Kontrollsucht stecken.

    Ja, du musst dich abgrenzen.
    Flirten kannst du grundsätzlich, mit wem du willst. Nummer würde ich an deiner Stelle nicht tauschen. Da kannst du dich immer mit dem Hinweis "Ich bin vergeben" aus der Affäre ziehen.
    Und nein, du musst sie weder um Erlaubnis fragen, ob du wegdarfst, noch Auskünfte en detail geben, wer was wann wo gewesen ist. Keine Lügen! Das riecht sie zehn Meilen gegen den Wind. Aber sie muss nicht alles wissen. Oder rechtfertigt sie auch jeden Schritt, den sie ohne dich tut?
    Korrekt, wir haben alles vor der Geburt geklärt und wir haben das geteilte Sorgerecht. Da sie mir aber damit nicht droht und auch immer im Streit betont, wenn sie es beendet, dass sie mir die kleine nie vorenthalten würde und sei weiterhin will, dass ich Kontakt zur kleinen habe.

    Das ist auch so ein Punkt. Sie zweifelt an unsere Beziehung der Zukunft, weil ich ihr sage, dass ich erstmal nicht mehr Heiraten will und das Thema für mich erstmal auf eis liegt, bis wir wieder merken, es gibt eine Zukunft. Und dann wirft sie mir wieder vor ich würde alles aufgeben. Immer wieder ein hin und her.

    Ob sie sich auf so eine Therapie einlässt? Keine Ahnung. Mal fragen. Kostet ja nix.

    Das mit der Nummer sehe ich ja cuh ein. Aber wie gesagt, sie sagte erst kürzlich wieder, dass ich erstmal nicht erwarten soll, dass sie mich alleine weg lässt. Mit möchte sie aber uach nicht. Da wäre ich selbst schuld, nach dieser Aktion.

    Ich bin gespannt, morgen ist der Geburtstag einer guten Freundin und ihr Mann ist mein BEster Kumpel. Und da wollte ich hin. Mal sehen was das dann gibt.

  4. #34
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    8.919

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von whynot87 Beitrag anzeigen
    ..... Aber wie gesagt, sie sagte erst kürzlich wieder, dass ich erstmal nicht erwarten soll, dass sie mich alleine weg lässt. Mit möchte sie aber uach nicht. Da wäre ich selbst schuld, nach dieser Aktion.....
    Das lässt du dir bieten ? Das lässt sich höchstens ein kleiner Bub gefallen, wenn Mutti derartiges fordert ! Sitzt du jetzt als kleines Hündchen unter dem Tisch, das mit den Brosamen zufrieden ist, die runtergeworfen werden, wenn du Männchen machst ? "Dich alleine weglassen" ? Also mit Verlaub, du bist ein erwachsener Mann(!), der selber weggeht und nicht weggelassen wird ......

    Mach dich nicht kleiner als du bist ! Auf diese Art werdet ihr die Kurve zu einer ordentlichen Beziehung nie mehr hinkriegen: wie lange musst du dir denn deinen "Fehltritt" aufs Butterbrot schmieren lassen und kuschen ?

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (21.12.2012 um 13:48 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #35

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Das lässt du dir bieten ? Das lässt sich höchstens ein kleiner Bub gefallen, wenn Mutti derartiges fordert ! Sitzt du jetzt als kleines Hündchen unter dem Tisch, das mit den Brosamen zufrieden ist, die runtergeworfen werden, wenn du Männchen machst ?

    Mach dich nicht kleiner als du bist ! Auf diese Art werdet ihr die Kurve zu einer ordentlichen Beziehung nie mehr hinkriegen: wie lange musst du dir denn deinen "Fehltritt" aufs Butterbrot schmieren lassen ?

    Gruß, Elli
    das ist ja der Punkt. Ich werde es mir nicht gefallen lassen und ich habe ihr auch gesagt, dass ich ihr nicht helfen kann, wenn sie das nciht akzeptieren kann.

    Es ist jetzt knapp 4 Wochen her. Und ich bekomme immer wieder ein dummen Kommentar gedrückt. Ala "Geh doch zur der Schlampe" oder "Kannst sie ja fragen ob sie dich sehen will". Das sind so dinger wo ich dann wirklich sauer werde.

    Sie ist in so einer sache ein Dick Kopf und ich weiß, dass ich mir das jetzt ca. ein halbes Jahr anhören darf. Ist nciht das erste mal, dass sie eifersüchtig ist. Ich hatte mal eine gute Freundin, am anfang unsere Beziehung, als sie raus bekam, dass vor ihr was zwischen uns lief, war sie auch gegen diesen Kontakt, den habe ich aus Einsicht abgebrochen. Hätte auch nciht gewollt, dass sie kontakt mir ihrem Ex hat. Aber ich durfte mir damals auch ca. 9 -12 Monate immer mal wieder ein Kommentar anhören.

    Jetzt kommt es mir wie ein dejavue vor.

    Ich bin wie gesagt gespannt. Morgen abend habe ich mir vorgenommen auf den Geburtstag zu gehen. Auch wenn sie mir vorwirft egoistisch zu sein und nicht für die kleine zu sorgen (die dann schon im Bett liegt, wenn ich gehe und auch nicht wach wird, bevor ich wieder zuhuase bin). Dann werde ich sehen, was passiert.

  6. #36
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    8.919

    AW: Einfach nur raus?

    Gut so whynot,

    manchmal muss Mann auch ein Mann sein .

    Ich habe das Gefühl, deine Partnerin nimmt dich überhaupt nicht Ernst. Anfangs deine Bemerkungen, dass sie dein Studium nicht als Leistung erkennt und jetzt meint sie, dir vorschreiben zu können, wann du aus dem Haus darfst ? So geht kein Paar miteinander um, sondern so agieren Eltern mit ihren Kleinkindern: mit Vorschriften und Verboten, wenn das Verhalten nicht stimmt. Und wenn es nicht funzt, gibt es Hausarrest ? Nee, oder ?

    Ich denke, da müssen mal klare Worte her. Wenn ihr es alleine nicht schafft, wieder Vertrauen aufzubauen, dann mit Unterstützung.

    Lebt ihr in einem stark religiös geprägen Umfeld ?

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  7. #37

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    23

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Gut so whynot,

    manchmal muss Mann auch ein Mann sein .

    Ich habe das Gefühl, deine Partnerin nimmt dich überhaupt nicht Ernst. Anfangs deine Bemerkungen, dass sie dein Studium nicht als Leistung erkennt und jetzt meint sie, dir vorschreiben zu können, wann du aus dem Haus darfst ? So geht kein Paar miteinander um, sondern so agieren Eltern mit ihren Kleinkindern: mit Vorschriften und Verboten, wenn das Verhalten nicht stimmt. Und wenn es nicht funzt, gibt es Hausarrest ? Nee, oder ?

    Ich denke, da müssen mal klare Worte her. Wenn ihr es alleine nicht schafft, wieder Vertrauen aufzubauen, dann mit Unterstützung.

    Lebt ihr in einem stark religiös geprägen Umfeld ?

    Gruß, Elli
    Also das mit dem religiösen Umfeld lese ich jetzt schon öfter bei dir und musste eben erst mal lachen, sorry. Aber die frage beantworte ich natürlich.

    Ihre Mum ist sehr religiös. jeden zweiten Tag Kirche etc. und auch meine Freundin ist Christlich angehaucht. Ohne jetzt in die Kirche zu gehen, aber doch einen glauben an Gott. Also musste unsere Tochter uach getauft werden.

    Meine Mum glaubt zwar auch an Gott. Lässt aber jeden seinen Glauben. Sonst ist bei mir ind er Familie nicht viel übrig für die Kirche. Auch ich sehe in der Kirche ein Fragwürdiges System (aber anderes Thema und jeder darf glauben was er möchte)

    Aber was das mit der Beziehung unseren Problem zu tun hat?

    Aber zurück zum Problem, dass sie mich nicht mehr alleine weg lassen will. Also ins Stadion darf ich, nur nicht auf Partys oder feiern oder so wie vor 2 Monaten noch öfter mal unter der Woche abends zum Kumpel Fussball schauen. DAs möchte sie nciht mehr.

    Die frage ist, ob ein Machtwort hier reicht? Ihre Eltern wissen nix von unseren Porblemen, sagen ihr aber immer wieder jetzt gerade (Ihre Mum bekam mit, dass sie mich nicht auf den Geburtstag lassen will) das sie mich gehen lassen soll und doch nix dabei ist. Als Antwort gab es dann "ich sag jetzt mal lieber nicht warum das so ist".

    Das mit dem Nummerntausch nimmt sie ziemlich ernst und ich glaube auch, dass sie mir Untreue vorwirft, es aber nicht anspricht. Für sie ist Fremdgehen eben schon der Nummerntausch. Kann ich auch irgendwo nachvollziehen. Aber es muss eben auch ein Ende haben.

    Und genau deshalb bin ich viel am Nachdenken, weil ich glaube ohne Vertrauen hat diese Beziehung keine Chance. Und muss ich deshalb auf mein Leben verzichten, damit sie sicher sein kann, dass ich nicht fremdgehe?

  8. #38

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    2.746

    AW: Einfach nur raus?

    Whynot,

    blöde Kommentare und Sticheleien über mehrer Monate hinweg fördern nur eine Trennung. Das sollte sie wissen. Sag ihr einem ruhigen Ton, dass sie dich von ihr wegtreibt, wenn sie nicht sofort mit ihren Seitenhieben aufhört, und dass du dir solche Herabsetzungen verbittest. Wenn sie nicht aufhört, dann kannst du durchaus mit der Faust auf den Tisch schlagen und laut sagen: "Es reicht. Hör auf." Der nächste Schritt wäre, die Wohnung für ein paar Minuten zu verlassen.

    An deiner Stelle reicht es vollkommen, ihr zu sagen, wo du bist und wann du in etwa zurückkommst. Alles andere geht sie nichts an.

    Sie hat ein Problem damit, dir zu vertrauen. Dann muss sie sich darum kümmern. Du kannst ihr nicht helfen. sondern machst mit spezieller Rücksichtnahme jeglichen Fortschritt hinfällig.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  9. #39
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    8.919

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von whynot87 Beitrag anzeigen
    ....Und genau deshalb bin ich viel am Nachdenken, weil ich glaube ohne Vertrauen hat diese Beziehung keine Chance. Und muss ich deshalb auf mein Leben verzichten, damit sie sicher sein kann, dass ich nicht fremdgehe?
    Genau so isses. Auf Dauer wirst du dich nicht kleinmachen können und nur das unternehmen, was sie "erlaubt". Sie wird den Respekt vor dir als Mann verlieren, sofern das nicht schon der Fall ist, denn auf die Idee, einem Mann(!) etwas zu verbieten, käme ich garnicht. Ich würde mich das ehrlich gesagt garnicht "trauen".

    Abgesehen davon lauern ja so gesehen überall "Gefahren" durch andere Frauen: an der Uni, am Arbeitsplatz, an der Bushaltestelle etc. etc. Deshalb finde ich ihr Verbot auch reichlich kindisch. Wer wirklich fremdgehen will, der schafft das, allen "Verboten" zum Trotz. Ich weiss wovon ich rede ...... Ist aber lange her bei mir.

    Das mit dem religiösen Umfeld ist ein bisschen meine Standardfrage, stimmt. Ich kenne solches agieren mit langem Beleidigtsein, Vorwürfen, Bestrafungen und Verboten etc. im besonderen von Personen aus diesen Kreisen. Es ist eine tiefe Prägung und hat nichts damit zu tun, dass man regelmäßig in die Kirche rennt. Aber bei anderen Personen gibt es das auch, keine Frage.

    Wenn ihr euer(!) Problem nicht gemeinsam angehen könnt, sehe ich schwarz. Wenn es nur bei Schuldzuweisungen an dich bleibt und du quasi Buße tun musst, indem du das Haus nur zu ihren Konditionen verlässt, dann wird das auf Dauer nichts. Zukünftig wirst du dir diesen Vorfall mit den Telefonnummern bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit vorhalten lassen müssen als Totschlagargument: "im übrigen: damals hast du die Nummern getauscht mit dieser Tuss, Ende der Diskussion". Du wirst keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (21.12.2012 um 14:21 Uhr)

  10. #40
    Avatar von LaGreta
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    446

    AW: Einfach nur raus?

    Zitat Zitat von Woodstock62 Beitrag anzeigen
    Thema heiraten: Verlobt Euch doch an Eurem Jahrestag, Neujahr, etc. etc. und nimm ihr das Versprechen ab, mit Dir dann darüber nicht mehr zu sprechen bzw. zu drängeln, bis Du einen vernünftigen Job hast, weil Du Deiner Familie was bieten willst.
    Um Gottes willen!!

    Lass das bloß sein!! Verlob dich nicht auch noch mit dieser Frau!

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •