+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1

    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    17

    Ich kann nicht mehr

    Hallo, ich bin neu hier, aber verfolge diese Einträge schon seit geraumer Zeit. Ich bin so unendlich traurig, dass ich wirklich nicht mehr weiß, wie ich weitermachen soll.
    Mein Mann und ich haben schon seit längerer Zeit massive Eheprobleme. Ich bin letztes Jahr dahinter gekommen, dass er mich betrogen hat. Er hat mir geschworen, dass dies nur einmal war, weil er sich von mir so vernachlässigt gefühlt habe und ihm diese Frau, das Gefühl gegeben hat, dass er ein toller Hecht ist.
    Ich war sehr geschockt, da ich mir das von ihm nie vorstellen konnte. Er hat mit dieser Frau sofort Schluss gemacht. Er schwor mir seine Liebe, war fix und fertig, wollte mit seinem Auto an einen Baum fahren, seinen Job kündigen usw. Nur, dass ich mich nicht trenne!
    Ich habe versucht über diesen Betrug hinweg zu kommen, aber es ist mir nicht gelungen. Ich habe auf eine Wiedergutmachung gehofft, aber es ist nie eine gekommen. Mein Mann hat dann so weiter gemacht, wie immer. Ich hatte das Gefühl, er wollte alles so schnell wie möglich vergessen.
    Mit ging es dabei immer schlechter und wir haben ununterbrochen gestritten. Vor 3 Wochen ist er ausgezogen, um Abstand zu gewinnen. Er ist in das Haus seiner Eltern gezogen,die um die Ecke wohnen. Er meinte, das wäre Super für unser Kind, denn dann könnte sie ihn immer wieder sehen.
    Ich fand am Anfang die Idee gar nicht so schlecht, weil wir wirklich nur mehr gestritten haben und ich auch für mehr Ruhe war. Bevor er ausgezogen ist, waren wir gemeinsam im Kino und hatten einen wunderschönen Abend.
    Wir waren ein wenig beschwipst und haben und auch geküsst. Er meinte, dass er mich so lieb hat und nichts überstürzen will und das Schönste für ihn wäre, bei mir zu schlafen und in meine "wunderschönen Augen " sehen zu dürfen!
    Wir haben ausgemacht, dass wir Weihnachten gemeinsam feiern und er war auch damit einverstanden. Da er so nah wohnt haben wir sehr viel Kontakt, er geht auch für meine Tochter und mich einkaufen, bzw. Kümmert er sich rührend um sie. Das klingt ja alles schön, aber am Wochenende sagte er mir, dass er Weihnachten nicht mit uns feiern wird!! Er sagte wortwörtlich, dass es keine "Weihnachtsamnestie" geben wird.
    Meine Tochter hat das mitbekommen und schrecklich geheult. Er hat ihr gesagt, dass er ihr das alles erklären will. Daraufhin ist er gegangen. 1 Stunde später hat er mir ein SMS geschickt mit den Worten, dass ihm das alles leid tue, aber er es einfach nicht schaffe. Ich habe ihn gefragt, was er nicht schafft, habe aber keine Antwort bekommen.
    Sowie es ausschaut muss ich Weihnachten mit meiner Tochter alleine feiern, die ohne ihren Papa Weihnachten nicht feiern will und todunglücklich ist. Ich bin auch nur mehr am Heulen. Muss ihr vorspielen, dass wir schöne Tage haben werden und weiß definitiv, dass dieses Weihnachten Scheiße werden wird. Bin ganz alleine, Familie wohnt zu weit weg und alle Bekannten und Freunde feiern mit der eigenen Familie und mein Mann wohnt 100 m entfernt und sitzt am heiligen Abend im Keller seiner Eltern!!
    Ich habe keine Chance an ihn ranzukommen, er hat total zugemacht. Ich glaube nicht, dass er jemand anderen hat, denn er hat immer Zeit für meine Tochter und reißt sich eigentlich den Hintern für sie auf. Aber an Weihnachten schaffte er es nicht für 2 Stunden bei uns zu sein. Ich liebe ihn noch und es tut so weh!
    Ich bin 46 Jahre alt , meine Tochter ist 8 Jahre alt und mit meinem Mann bin ich seit 16 Jahren zusammen und 13 Jahre davon verheiratet.
    Was soll ich nur machen, ich bin mir eigentlich sicher, dass er noch etwas für mich empfindet.

  2. #2

    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    2.269

    AW: Ich kann nicht mehr

    Zitat Zitat von Ayana2004 Beitrag anzeigen
    Das klingt ja alles schön, aber am Wochenende sagte er mir, dass er Weihnachten nicht mit uns feiern wird!! Er sagte wortwörtlich, dass es keine "Weihnachtsamnestie" geben wird.
    Meine Tochter hat das mitbekommen und schrecklich geheult. Er hat ihr gesagt, dass er ihr das alles erklären will. Daraufhin ist er gegangen. 1 Stunde später hat er mir ein SMS geschickt mit den Worten, dass ihm das alles leid tue, aber er es einfach nicht schaffe. Ich habe ihn gefragt, was er nicht schafft, habe aber keine Antwort bekommen.
    Liebe Ayana,

    ich hoffe, ich täusche mich, aber bei mir würden bei dieser Haltung die Alarmglocken läuten.


  3. #3
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Ich kann nicht mehr

    Amnestie steht für Vergebung - was um alles in der Welt meint Dein Mann damit?!

    Es tut mir leid, aber das ist merkwürdig und ich glaube nicht daran, dass er alleine im Keller sitzen wird.

  4. #4

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    1.396

    AW: Ich kann nicht mehr

    Das glaube ich auch nicht. Ich denke eher, dass seine "Nebenfrau" ein paar Forderungen gestellt hat. Z.B. Ausziehen und Weihnachten mit ihr verbringen. Ich denke, dass unter anderen Umstaenden kein Vater seine heulende 8 jaehrige Tochter so sitzen lassen wuerde (ich finde das trotzdem schlimm).

    Ruf' doch seine Eltern an und sage ihnen, wie traurig das fuer die Tochter ist. Es ginge jetzt nicht um Trennung oder Zusammenbleiben sondern um die Tochter.

    Wenn sich nichts ruetteln laesst wuerde ich vielleicht etwas rumtelefonieren um zu sehen, ob ihr bei jemandem unterkommt. Bei Freunden vielleicht wo auch Kinder im gleichen Alter sind. Und der Tochter sagst Du, dass ihr Vater gerade Probleme hat und sie alleine ausbrueten will.

    Du tust mit aufrichtig leid! Ich finde Deinen Mann einen richtigen Mistkerl. Also, der Partnerin sollte man ja schon offen gegenueber sein aber dass man sich nicht gleich von Weihnachten verabschiedet, obwohl die Tochter darauf hofft, das finde ich gemein. Dann kann er doch wieder in seinen Keller gehen. Aber wie gesagt, da ist er sicher nicht.

    Seine Eltern sollen sich auch schaemen. Ich wuerde niemand anluegen wenn mein Kind seinen Partner beluegt.

  5. #5
    Avatar von LaRimbecca
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.267

    AW: Ich kann nicht mehr

    Liebe Ayana,

    ich glaube, dass Deine Hoffnung, dass ihr beide euch noch mal wieder zusammenrauft, mit der Weihnachts"planung" extrem angeschlagen ist. Nicht nur, dass es enttäuschend für Deine Tochter ist, auch Du scheinst damit ein Stück weit verbunden zu haben, dass ihr euch wieder annähert.

    Die Weihnachtsplanung ist das Eine - ich würde auch entweder, wie annakathrin es vorschlägt, schauen, wo ihr euch zum Feiern einklinken könnt oder zu Hause ein großes Programm mit gemeinsam Kochen, Essen, Spiele o.a. starten.

    Wie es mit Eurer Ehe weitergeht, ist das Andere. Du schreibst, dass der Betrug für Dich schwer zu verarbeiten ist, Du Deinen Mann aber immer noch liebst. Habt ihr schon mal an eine Paarberatung gedacht? Hast Du Deinerseits den Eindruck, dass es Deinem Mann ernst ist, die Ehe aufrecht zu erhalten? Wie ist es mit Deinen eigenen Zweifeln und ambivalenten Gefühlen?

    Ich glaube, dieses In-der-Luft-hängen ist das Zermürbende. Die plötzliche Absage für Weihnachten durch Deinen Mann hat Deine Unsicherheit verschärft.
    Mache das sichtbar, was ohne dich vielleicht nie gesehen werden würde.

    - Robert Bresson -

  6. #6

    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    3.886

    AW: Ich kann nicht mehr

    klingt danach, dass er eine neue frau hat. und sehr unfair mit euch umgeht. lass' dich nicht handlen sondern handle selbst!
    Never regret anything. At one time it was exactly what you wanted.

  7. #7

    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    17

    AW: Ich kann nicht mehr

    Vielen Dank für eure Antworten. Bin froh, dass ich mich hier angemeldet habe.
    Habe meinen Mann massiv mit dem Thema "andere Frau" konfrontiert und er hat mich überzeugt, dass niemand anderer im Spiel ist. Er meint, es wäre besser, für unsere Tochter, dass sie die Trennung akzeptiert und nicht wieder mit Verkupplungsmethoden zwischen uns anfängt. Er braucht den Abstand, will aber nun doch am heiligen Abend mit uns gemeinsam kochen und feiern. Zum schlafen geht er wieder in seinen Keller. Er will,auch am 25.12. nochmals mit unserer Tochter feiern. Bin sehr froh, dass mein Kind nun doch noch schöne Weihnachten haben kann. Wie es mit uns weitergeht, weiß ich noch nicht. Hoffe sehr, dass wir wieder zusammenkommen! Ich lass ihm viel Zeit zum nachdenken, vielleicht ist das das Geheimmittel. Habe sicher zuviel herumgezerrt. Es ist sehr schwierig für mich

  8. #8
    Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    10.246

    AW: Ich kann nicht mehr

    Zitat Zitat von Ayana2004 Beitrag anzeigen
    Ich habe versucht über diesen Betrug hinweg zu kommen, aber es ist mir nicht gelungen. Ich habe auf eine Wiedergutmachung gehofft, aber es ist nie eine gekommen.
    Was meinst du eigentlich damit?

    Er hat sie doch verlassen. Oder denkst du, das war gelogen?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. #9

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    1.396

    AW: Ich kann nicht mehr

    Ich glaube, nachdem Weihnachten vorbei ist musst Du einen neuen Plan aufstellen. Willst Du Deine Ehe wirklich wieder haben? Trotz Fremdgehen und Ausziehen? Wenn ja, dann wuerde ich mich so selbstaendig wie moeglich machen. Fahr' mit Deiner Tochter wo hin, bleib bloss nicht in der Naehe Deines Ehemann im Keller um auf Treffen zu hoffen. Er muss sehen, ganz praktisch, was es bedeutet ohne Euch zu leben.

    Dann versuche eine Arbeit zu bekommen, wenn auch nur Halbtags wegen Deiner Tochter (wenn Du nicht schon arbeitest).

    Und jetzt sind Freundinnen angesagt zum Ausgehen, Reisen, andere Menschen kennenlernen etc. Ich denke, er hat eine mid-life crisis in der er denkt, er ist in einer Situation in der Ehe, aus der er nicht rauskommt (oder nur durch Scheidung wieder frei ist). Du musst ihm zeigen, dass Du durchaus auch alleine funktioniert und dass er solange in seinem Keller bleiben kann wie er will. Er wird manchmal rausgeholt oder eingeladen um der Tochter einen Gefallen zu tun aber nicht weil Du ihn brauchst. Ich weiss, das klingt alles etwas verkopft, etwas zu tun, was man nicht fuehlt, aber, es wird Dir auch gut tun mal wieder nur an Dich und Deine Tochter zu denken.

  10. #10

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    2

    AW: Ich kann nicht mehr

    Um seine Frau zu verlassen, braucht es keine andere Frau.

    Aus Männersicht: Lass ihm seine Ruhe. Er hat sich von Dir getrennt und Du versuchst nicht einmal, die wahren Gründe zu finden. Du versuchst ihn zurück zu bekommen und das mit aller Gewalt. Ich kann mir gut vorstellen, warum er an Weihnachten nicht kommen wollte.

    Hört sich nach meiner eigenen Geschichte an. Sie glaubt, es ist alles ok, obwohl sie ihn in ihrer Traumwelt gefangen hält. Da ist es klar, dass er ausbricht.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •