+ Antworten
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 196
  1. #41
    physalie
    gelöscht

    AW: nun auch bei mir......

    Hallo tamzin,

    erstmal möchte ich dir meinen allergrößten respekt für deine schnelle handlungsfähigkeit und deinen mut ausdrücken

    ich habe deinen strang gelesen und kann deine verwirrung aus eigener erfahrung absolut nachempfinden.

    und es gibt im moment absolut keine anzeichen das er ausziehen will und auch trennung innerhalb der wohnung ignoriert er total.....
    Es ist wahrhaftig ein albtraum, ...eine person, die sich zur trennung entschieden hat, sich aber doch noch nicht komplett lösen möchte oder es aus irgendwelchen anderen gründen nicht kann, neben sich zu haben.
    ja..... und man hofft....und betet, ....und wartet,.....dass er es sich anders überlegt und bleibt, ...versucht ihm zu gefallen, macht womöglich seine wäsche, kocht für ihn und macht sich selbst zum.......

    Hast du schon klare grenzen gezogen, was seine versorgung betrifft? ich weiss wie schwer es ist.....

    lieben gruß und ganz viel kraft,
    physalie

  2. #42

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    hiho

    danke dir erstmal für deinen respekt, tut gut....
    tja wie gesagt dieses gerenne alles irgendwie in trockene tücher zu bekommen ist mit der unruhe stark verbunden.
    ich hab das gefühl ich muß irgendwas tun, egal was.
    eine räumliche trennung haben wir hier schon zum teil, aber wir begegnen uns trotzdem dauernd.
    ich muß auch sagen das ,obwohl wieder die trauer kommt , ich das gefühl der geborgenheit nicht unterdrücken kann. noch ist er ja da und kümmert sich auch , aber anderseits hab ich jetzt auch einiges selbst in die hand genommen.
    was das trennen von kochen angeht haben wir das eigentlich meistens schon eh im alltag gehabt ( schicht dienst) daher ist das kein so großer schritt.
    was waschen und andere dinge angeht , ist vieles noch gemeinsam.
    einkaufen tut er, da er ja immer noch der alleinverdiener ist und trennungsunterhalt so noch garnicht zur sprache kam.
    mein job ist neu und da werd ich noch auf gehalt etwas warten müssen.
    mein termin bei der anwältin wo alles geregelt werden soll ist eh erst in 3 wochen und weihnachten will eh die ganze familie gemeinsam nochmal feiern.
    wird gruselig, aber ausklinken wollte ich mich dann doch nicht , meiner tochter und mutter zuliebe.
    ich habe mir das buch von doris wolf bestellt "wenn der partner geht" und gestern nacht durchgelesen,
    und habe bemerkt das da noch viele schritte zu bearbeiten sind.
    ich fürchte mich davor,
    und immer wieder kommt es zu tränen.
    auch körperlich treten immer wieder schwierigkeiten auf.
    dadurch das ich die neue arbeitstelle habe trau ich mich auch nicht gleich einen freien tag für den arzt zu nehmen, da ich auch nicht gleich einen termin bekommen würde.
    muß mal sehen wie ich das schaukeln tue.
    komme mir gerade vor als hätte ich einen marathonlauf hinter mir ....
    jedenfalls hab ich die papiere und die ersten wichtigen ansätze für unterhalt ( wenigstens das wissen) im peto.
    ich hoffe das ich heute nacht etwas schlaf finden kann damit ich morgen für die arbeit etwas fiter bin...

    tamzin

  3. #43

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    und wieder ist es nacht ... und ich weine...
    gestern ist die spülmaschine kaputtgegangen und mr. x reist sich ein bein aus um das zu reparieren...
    im stillen hab ich mir gedacht ;" wozu machst du das jetzt noch, die braucht demnächst eh keiner von uns mehr"...
    bin sehr früh ins bett gegangen weil ich endlich mal unendliche müdigkeit hatte.. 2 stunden später ... was macht er, er küßt mich zum abschied , er geht zur arbeit....
    ich denke das ,das mitleid ist weil er mich so leiden sieht (ich seh auch im moment gruselig aus mit meinen müden tränensäcken)...
    MITLEID ist das allerletze was ich jetzt gebrauchen kann... deswegen hab ich auch den sogenannten freundschaften auch nichts gesagt... das gibt nur klatscherei.
    die echten freunde konnten wir gemeinsam auch nichts sagen weil die noch schlimmere sorgen haben ( krankheit)
    irgendwie würde ich gerne einen schalter betätigen um das alles ganz entfernt betrachten zu können... geht nur mal nicht .
    komischerweise hab ich mir mal ausgedacht was ich machen würde wenn er weg ist: die gesamten möbel würde ich wegschmeissen , alles was mich irgendwie im entferntesten an unsere schöne zeit erinnern würde ... entfernen...
    andererseits klammert man sich an alles was erinnerung hervoruft...
    dann denke ich , egal wie es kommt , deinen kopf mit den gedanken und erinnerungen kannst du nicht wegschmeissen.
    irgendwie werd ich das schaffen... sag ich mal so
    schlimm ist auch noch das wir demnächst auch noch unseren hochzeitstag haben... ich weis garnicht wie ich da reagieren soll...
    hochzeitstag , weihnachten, familie und geburtstage ... alles zusammen innerhalb zweier monate .... und trennung jetzt dazu....
    irgendwie muß ich das schaffen...
    nu versuch ich mal noch etwas schlaf zu finden... und danke für eure tips... virtuell zu reden biegt mich doch wieder etwas gerade

    tamzin

  4. #44
    physalie
    gelöscht

    AW: nun auch bei mir......

    Ach tamzin, ich weiß wie weh das alles tut,
    und ich denke auch, dass er aus schlechtem Gewissen so handelt, einfach dich nicht hängen lassen möchte, aber wenn keine ehrlichen Gefühle mehr da sind ist es doch nur noch eine WG,.... ein grausames Abwarten bis zum nächsten Schritt.

    Falls eine andere Frau im Spiel sein sollte, wird er über kurz oder lang anfangen sich zu verändern und sich immer mehr entfernen.
    Hochzeitstag und Geburtstage hab ich alle schon überstanden.
    Weihnachten wird die nächste Herausforderung, ...aber wir überleben das!

    Sei gut zu dir und pass auf dich auf


    physalie

  5. #45

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    heute gehts wieder mal ganz mies....
    4 stunden nur geweint , hat aber wohl was gebracht , bin total erschöpft und kann vielleicht gut schlafen.
    gatte schaut mal rein und fragte ob es mir nicht gut ginge,erkältung oder schmerzen... als ich sagte das mir nur einfach elend sei , ist er wortlos rausgegangen.
    ich hab mich extra ins andere zimmer verflüchtigt um niemandem lästig zu sein, aber er kam dann ab und zu rein um zu schauen.
    habe seine unruhe dann bemerkt.
    wenn er schon gehen will , dann soll er mich da auch in ruhe lassen .
    mit den schmerzen muß ich so oder so klarkommen, das kann mir niemand abnehmen oder ändern.
    morgen will ich mal zum arzt , fragen ob der mir da was geben kann das ich nicht so zusammenbreche.
    für die arbeit muß ich jetzt fit bleiben.
    und immer wieder diese gedanken und abschweifungen in die vergangenheit.... ist wohl auch so ein ding wo man durchmuß....
    mir wird echt schlecht wenn ich an hochzeitstag, weihnachten, silvester und geburtstag denke...
    das kommt jetzt alles auf mich zu und ich fürchte mich gnadenlos.
    diese körperliche distanz und gleichgültigkeit setzen mir derart zu das ich echt denke verrückt zu werden.
    30 jahre abzuschmeißen fällt mir echt schwer....

    tamzin

  6. #46

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    und wieder nachts gegen 3 uhr wach.....und diese träume machen mich fertig.
    heute kann ich zum arzt , vielleicht hat der ja was anderes zum beruhigen und entspannen.

    tamzin

  7. #47

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    nu war ich beim arzt und er hat mir doch ad verschrieben...
    auch wenn die arbeit soweit spass maht falle ich immer wieder in ein tiefes loch und kann mich garnicht richtig aufraffen.
    ich bin froh das ich in der arbeit auf verständnis stoße und mir hilft.
    es ist immer wieder ein prozess den geliebten mann in der wohnung zu sehen , zu sprechen u.s.w.
    gestern hat er sogar mit mir gekuschelt und ich konnte nicht wiederstehen.
    es ist alles so schwierig....

    tamzin

  8. #48

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    und wieder eine nacht ohne schlaf...
    bin mir auch nicht sicher ob ad wirklich helfen kann, denn ich muß trotzdem immer wieder schlimm weinen.
    hier ist eine spannung im haus die sich gewaschen hat, und ich kann nicht ausbrechen.
    und der herr klebt nur noch in der bude.......

    tamzin

  9. #49
    Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    11.540

    AW: nun auch bei mir......

    Hallo Tamzin

    ich bin durch Zufall über die Neuen Beiträge auf deinen Strang gestossen und wollte nur mal kurz hallo sagen und dir Mut zusprechen.

    Ich habe vor 7 Jahren Ähnliches durchgemacht, wir waren zwar keine 30 Jahre verheiratet, aber sein Verhalten und die Trennung waren nicht weniger schmerzhaft. Sein Verhalten war 1:1 wie das deines Mannes. Immer freundlich, aber wegtauchen, wenn er mein Gesicht sah oder meine Reaktionen aushalten musste.

    Ich hab auch - zumal wir hier weit weg von Familie waren und ich damals nicht ganz so viele und enge Freunde hatte wie heute - viel zu viel stillgehalten. Einerseits, weil ich immer noch dachte, etwas retten zu können und auch, weil ich, wenn schon, dann eine Trennung ohne extremen Zoff hinkriegen wollte. Ich hab seine MLC als Krankheit gesehen, ein bisschen mehr Zorn hätte mir sicher gut getan. Ging aber da noch nicht.

    Du fragtest wegen Umzug - ich erinner mich noch gut, wie es mir das Messer im Magen umdrehte, wenn ich mitangucken musste, wie er seine Kartons packte, wie er Termine mit Maklern hatte. Wie ich zuhause sass, weil er am WE wegfuhr, weil er 'einfach rausmusste'.

    Heute würde ich jeder Frau raten, sich diese Situationen nicht anzutun, sondern selber wegzufahren. Du hast den Vorteil, dass deine Tochter da ist, zu der du flüchten kannst. Ich würde gar nichts sagen, vorm oder beim Auszug. Kein Verabschieden, kein Garnichts. Reden kann man später auch noch, wenn sich die Wogen geglättet haben.

    Ich hab auch böse Träume gehabt. Bei uns war es so, dass es andere Frauen gab, die brauchte er für den Absprung. Hat es aber geleugnet und das war für mich ganz grässlich, weil ich das Gefühl hatte, als Idiotin dazustehen, die sich das nur einbildet. Was meinst du, was ich da alles geträumt habe ..

    Wenn du sagst, dass er am Haus klebt, ist das Mist. Es liest sich so, als könne er nicht mit seinem schlechten Gewissen umgehen oder damit, dass du eventuell ja auch böse auf ihn sein könntest. Da muss er aber wohl mal durch.

    Kannst du denn tagsüber durch die Arbeit viel ausser Haus sein? Und sonst zu Tochter und Freundinnen gehen?

    Ich würd ihm ja jede Menge Wohnungsanzeigen auf den Tisch legen.

    Und ansonsten - du bist jetzt erstmal dein wichtigstes Projekt. Denn alles, was du jetzt für dich tust, was du auf dein 'Seelen- und Powerkonto' legst, wird dir in der Zukunft helfen. Versuch, nicht an Weihnachten zu denken, das sind nur drei Tage, die jedes Jahr wiederkommen.

    "It is not our differences that divide us. It is our inability to recognise, accept, and celebrate those differences." Audre Lorde

    Perhaps people ought to feel with more imagination.”
    Elliot Perlman, Seven Types of Ambiguity

    Moderatorin beim Gebrauchten Mann und Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  10. #50

    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    94

    AW: nun auch bei mir......

    ich danke dir ....
    heute bin ich am morgen wieder zusammengebrochen, war echt schlimm.
    wollte das nicht, schon garnicht vor ihm, aber da ging nichts mehr.
    er hat dann schnell mein kind geholt und mich in den arm genommen.
    nach einer weile gings dann wieder.tochter hat mich dann beruhigt und ist mit mir zur arbeit gefahren.
    da ich nur kurz arbeiten musste blieb sie bei mir, was echt heute geholfen hat.
    bei einem gespräch mit meinem mann hat er nochmals deutlich gesagt das er abgeschlossen hat, keinerlei empfindungen mehr verspürt.
    er hatte nur angst das ich mir irgendwas antun könnte, was mir ehrlich gesagt auch schon mal in den kopf gekommen ist.
    ich hab dann nochmals gefragt wie lange er das denn schon hat und er meinte das es schon über ein jahr so geht.
    ich fragte dann warum er noch mit mir in den urlaub gefahren sei, antwort" soll ich etwa alleine fahren?"
    das schlimmste für mich ist das er noch gesagt hat das der s.. nur s.. gewesen ist und keinerlei liebe dabei war, obwol er das immer beteuert hat.
    das hat mir dann heute den boden unter den füßen nochmals weggezogen.
    hab tochter aber versprochen sie immer anzurufen wenns mir schlecht geht.
    auch meine freundin die ich gestern eingeweiht habe steht voll hinter mir und trösten mich herzlichst, was echt gut tut.
    aber immer wieder kommen noch solche reaktionen, trotzdem ich danach wieder besser denken kann.
    diese pillen haben noch keinerlei wirkung gezeigt, sollen ja auch erst innerhalb zwei wochen helfen, ich hoffe es.
    bischen hilfts ja hier zu schreiben , aber der schmerz ist einfach noch zu wild.
    meine hoffnung geht auch noch in richtung job das der gut geht, denn nun muß ich mich ja auch um wohnung und alle andere noch kümmern....
    im moment ist das alles so schwer zu verdauen, hoffentlich geht das irgendwann vorbei.

    tamzin

+ Antworten
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •