+ Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 198
  1. #1

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Hallo....
    erstmal: Liebe Moderatoren, könntet ihr diesen Stang vielleicht in Trennung verschieben?Da gehört er wohl nun eher hin ;-(
    Bei uns ist seid gestern Schluss...im Grunde hat er Schluss gemacht, aber wohl auch nur, weil ich ihn zu nachdenken gebracht habe in dem ich ihm gesagt habe wie unglücklich ich bin und das ich das so nicht mehr aushalte und nicht mehr will...
    Bereits im Februar haben wir uns im Rahmen einer Diskussion getrennt...damals kam allerdings am nächsten Morgen von ihm, er wolle nicht das es vorbei ist, wolle alles dafür tun das wir uns wieder näher kommen, das sei ihm das Wichtigste....Nach ein paar Tagen erklärte ich mich dazu bereit es nochmal mit ihm zu versuchen...
    in der darauf folgenden zeit hatte ich teilweise das Gefühl, das wir uns auch tatsächlich näher kommen, immer wenn wir uns gesehen haben war er sehr zärtlich und zugewandt. Wenn wir uns allerdings nicht gesehen haben...:neutrale Telefonate und SMS, er hat im grunde nicht mehr mit mir geredet...über uns, seine gefühle etc...
    Habe ihn dann auch ein paar Wochen nicht mehr darauf angesprochen, obwohl mich das wieder total verunsichert hatte und auch enttäuscht, da ich etwas anderes von ihm erwartet hätte...
    Am Wochenende war ich bei einer Freundin zu Besuch und hatte ihn zuvor gebeten sich nochmal Gedanken zu machen...und das hat er wohl auch getan....gestern dann das Gespräch:
    Er ist im Moment mit seinem ganzen Leben unzufrieden, sagt selbst er habe eine leichte Depression und meint er habe nicht genug Gefühle für mich, sei unglücklich und wisse nicht ob es an uns liegt oder an seiner gesamten Situation...Gleichzeitig weinte er sehr viel (wenig Gefühle??) und sagte das er mich vermisst, wenn ich nicht da bin....er sehe aber im Moment keine Zukunft...
    Gestern ging es mir noch ganz gut damit, heute hänge ich in dieser: Ich kann es noch gar nicht fassen, wir hatten so viele Pläne, ich möchte ihn anrufen, das kann nicht alles gewesen sein-Spirale und es geht mir beschissen....dabei dachte ich ich hätte schon einigermaßen damit abgeschlossen, da mir in der letzten zeit schon immer klarer wurde wie unglücklich ich damit bin....

    Ich hoffe darauf, dass er in den nächsten Tagen doch noch merkt, das er mich liebt.....gleichzeitig habe ich aber auch Angst davor, dass es dann so weitergeht wie zuvor....

    Könnte gerade durchdrehen...es ist so ein komisches Gefühl mit ihm heute noch nicht gesprochen zu haben, der Gedanke daran was wir noch alles vor hatten....das kann doch jetzt nicht wirklich das Ende gewesen sein...
    denke immer wieder: das kann doch jetzt nicht sein Ernst sein...habe gestern gesehen, das es ihm auch ganz und gar nicht gut geht damit...und er sagte ja auch er sei total verwirrt und wisse nicht, was er tun solle...


    Lieben Gruß
    Morga

  2. #2

    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    553

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Hi Morga,

    wir hatten ja darüber hinaus vor einigen Wochen darüber über PN geschrieben...
    Schade, dass es jetzt so bei euch gekommen ist...

    Akzeptiere sein Schlussmachen. Und tu um Himmels Willen einfach mal GAR nix.
    Je mehr du jetzt den Klammeraffen rausholst, je hässlicher und schwerer wird es für dich.

    Du bist für ein "Reden" selbst viel zu strubbelig und eierst auch selbst gewaltig.

    1 Monat ohne jeglichen Kontakt. Das wäre Aufgabe der Stunde.
    Selbst mal klar im Kopf werden.

    Grüße
    Blue

  3. #3

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Ja, ich werde auch erstmal gar nichts machen....
    Ich habe noch Sachen bei ihm, habe ihm gesagt das ich mich melde, wann ich sie abholen werde...denke aber auch das kann noch warten...muss es auch...
    Das Problem ist allerdings, wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis (uns auch darüber kennengelernt) Da wird es schon schwer werden sich aus dem Weg zu gehen...zumal da Anfang Mai auch schon eine Party ansteht, zu der ich eigentlich auch gerne gehen würde....

    Aber es fällt mir alles so verdammt schwer.... was meinst du denn damit das ich selber eiere? Ich weiß, was ich will!! Und er weiß auch, das ich mit ihm zusammen sein möchte...

  4. #4

    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    553

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Du hast immer schön mit ihm mit-geeiert. Seine Unverbindlichkeit geduldet anstatt Rückzug und Selbstwert zu trainieren. Du bist schlicht "bedürftig".

    Und du lässt auch den Steuerknüppel mit Kontrollthema nicht los...
    Du überlegst ja jetzt schon wieder, wo du ihn am ehesten treffen kannst...natüüüürlich zufällig.

    Das ist es, was ich meine mit "dich selbst nicht aushalten".

    Kannst du dir vorstellen, mal ganz Abstand zu nehmen von ihm? Mal 4 Wochen nur heulen, nachdenken, zur Ruhe kommen? Mal 4 Wochen gezielt mit einzelnen Freundinnen ausgehen oder halt mal nur eine treffen, die vielleicht nix mit deinem Ex zu tun hat?

  5. #5

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Nein, ich überlege momentan wirklich nicht, wo ich ihn treffen kann, sondern tatsächlich eher, wie ich ihm aus dem Weg gehen kann...
    Und ich habe mich in der letzten Zeit auch etwas zurück gezogen, aber ja, du hast auch Recht, ich habe es auch viel zu lange mitgemacht...
    Das ich das nicht mehr mitmache hatte ich ihm gesagt und das war ja dann auch der Auslöser für ihn das zu beenden....
    Und ja, ich werde mich nicht melden...auch wenn es schwer fällt....
    Trotzdem kann und will ich im Moment nicht glauben, das es wirklich vorbei ist...und ich glaube auch nicht, dass er sich da sicher ist....
    Das blöde ist nur, dieser Glaube gibt Hoffnung....hindert mich daran loszulassen

  6. #6

    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    553

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Wie lange ist es jetzt her, dass er Schluss gemacht hat? Ein paar Tage, ne Woche oder zwei?

    Morga, auch so von deinen PNs her hatte ich den Eindruck, dass du ihn auch stark unter Druck gesetzt hast. Du hast ständig irgendwie "reden" wollen. Und ihm auch extrem oft gesagt, du seiest unglücklich. Und dann wieder "dudidu" - alles schön.
    Ein Mann, der eh eierig ist und dann ständig von der Frau Feedback bekommt "Ich mach alles falsch" - warum sollte der sich noch Mühe geben?

    Er hat mehrfach gesagt, er sei unsicher. Er hat auch im Februar Schluss gemacht, nur, um dann 1 Tag später wieder zurück-zu eiern. Eine Frau, der an einer ernsthaften Beziehung gelegen wäre, hätte da erstmal reagiert mit: "Äh. Du hast grad Schluss gemacht. Ich bin voll fertig hier! Und einen Tag später kommste angerobbt? Willst es anders. Ne, sorry." - Diese Frau hätte erstmal ihre eigene Abhängigkeit angeguckt anstatt immer nur ihm mitzuteilen, wie "unglücklich" sie ist.

    Dein Unglücklichsein hat mit ihm wenig zu tun fürchte ich. Es ist DEINS. DEINE Unerfülltheit. Wäre es anders, hättest DU dich nämlich von IHM getrennt. Und erst gar keine Eierei geduldet. Und durch deinen Rückzug und deine Selbstständigkeit ...

    hätte er vielleicht bei sich ne Chance gehabt, seine Eierei abzulegen zugunsten einer verbindlichen Beziehung.

  7. #7

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Ist erst gestern gewesen....
    Gestern bin ich damit auch ganz gut klar gekommen, da ich auch für mich klar hatte, das ich so nicht weitermachen kann... aber heute kam dann das ganz große Loch...
    Kann sein, dass ich viel früher hätte konsequent sein müssen....der Gedanke ist mir auch schon gekommen....
    Aber aus irgendeinem Grunde kann ich das nicht....nicht wenn mein Herz schreit: Ich will mit ihm zusammensein...und ich noch immer an der Hoffnung klammere das es nochmal so schön zwischen uns werden könnte, wie es einmal war...

  8. #8

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Achterbahnfahrt...immer wieder genervt

    Verdammt...
    warum nur tut es so weh? Ich drehe durch, bei dem Gedanken...dass es nun wirklich aus und vorbei sein könnte...das ich nie wieder in seinen Armen liegen, ihn küssen werde....
    Wir hatten doch noch so viel vor!!! So viele Pläne gemeinsam....
    Ich war mir so sicher, dass ich das so, wie es in der letzten Zeit zwischen uns lief nicht mehr will...nicht mehr kann....Während unseres 'Abschlussgespächs' war ich fast schon erschrocken darüber, wie gelassen ich bin. Wie sicher ich mir war, das es keinen Sinn mehr macht...
    UND JETZT?
    Ich vermisse ihn so....Im Moment würde ich alles dafür geben ihn zurück zu bekommen...
    Jetzt, sofort!
    @Blue: Ja, ich weiß, das Kontrollbedürfnis...ich werde auch nichts machen....weiß, das dies nichts bringt....
    Mein Kopf sagt mir: ich kann ihn nicht zwingen mich zu lieben....und wenn er mich nicht liebt, dann ist das wohl das beste Argument, das es gibt um eine Beziehung zu beenden...

    Aber mein Herz....will nicht glauben, das es vorbei ist...und will ihm nicht glauben, dass da wirklich nicht genug Gefühle sind....
    kann nicht mehr schlafen...schon seit 3 tagen nicht mehr richtig....

    Was meint ihr: Wie lange gibt es Grund zu hoffen? Wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man davon ausgehen kann, dass er es sich nicht mehr anders überlegt???
    Blöde Frage, ich weiß...

  9. #9

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    203

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Hallo Morga, ich kenne diesen Zustand so gut! Aber in ein paar Wochen oder Monaten kann es schon viel besser sein, lies mal in meinem Strang... Vor allem, wenn Du es schaffst, den Kontaktunterbruch durchzuziehen..

    Alles Gute Dir!

  10. #10

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Danke Sofakissen...
    Kenne deinen Strang schon....und finde er macht wirklich Mut...
    Aber trotzdem ist da momentan dieses Teufelchen in meinem Kopf, das schreit: Ich will ihn doch gar nicht vergessen, ich will das er merkt, was ich ihm bedeute und ihn zurück!!!
    Hattest du diese Hoffnung auch? Deine Geschichte ist da ja ähnlich, wie meine....zumindest der teil mit den anderen Problemen im Leben und das Gefühl darüber die Gefühle nicht zu spüren...so wie er es mir auch sagte...
    Wann hast du aufgehört darauf zu hoffen, das er sich meldet...dich zurück will??
    Hattet ihr nochmal Kontakt? Oder absolut gar nicht mehr?

+ Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •