+ Antworten
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920
Ergebnis 191 bis 198 von 198
  1. #191

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Nein, kein Problem...es ist ja nicht so, dass ich den Gedanken 'Er liebt mich einfach nicht' nicht auch schon gehabt hätte...Ist fürs Ego natürlich nicht so gut wie 'Er liebt mich, hat aber Bindungsangst'....Aber wie gesagt...im Grunde ist es auch egal, woran es lag. Ich werde mit diesem Mann nicht glücklich werden....!
    Das muss nun nur noch so ganz im Herzen ankommen....
    Es tut mir leid, dass es Dir so schlecht ging...umso schöner, dass du aus dieser Zeit doch irgendetwas für dich mitnehmen konntest....
    Bewusster Singel hört sich auch gut an...war ich vor meinem Ex auch 2 Jahre lang...und glücklich! Leider hat mich das aber nicht davor bewart nun wieder viel zu lange mitzueiern ;-(
    Was mich, wenn ich ganz ehrlich bin, auch beschäftigt ist eine gewisse Torschlusspanik, die sich so langsam breit macht....alle Freude heiraten, kriegen Kinder...ich werde bald 34 und bin mal wieder frisch getrennt....
    Wahrscheinlich hat das auch ein wenig dazu beigetragen das alles so lange mitzumachen....
    Für mich stand immer fest, dass ich Kinder möchte...und ich war zudem nie der Typ, der von einer Beziehung in die nächste stolpert....so langsam wird die Zeit was knapp

  2. #192
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.580

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Was mich, wenn ich ganz ehrlich bin, was mich auch beschäftigt ist eine gewisse Torschlusspanik, die sich so langsam breit macht....alle Freude heiraten, kriegen Kinder...ich werde bald 34 und bin mal wieder frisch getrennt....
    DAS Gefühl kenne ich, liebe Morga... Nur dass ich nochmal 5 Jahre älter bin, als Du!
    Aus lauter Verzweiflung habe ich mich gestern bei einer Singlebörse angemeldet... so richtig mit Profil anlegen, Bilder hochladen und so... Als ich mir heute dann die Bilder von diesen tausenden (angeblichen) Single-Typen angesehen und erste Nachrichten erhalten habe, ist es mir regelrecht schlecht geworden... Habe immer nur gedacht: ich WILL keinen anderen!!!!Und dann habe ich mein Profil wieder gelöscht...

    Wo soll man bloß jemals wieder jemanden finden, mit dem man LEBEN, den man von Herzen lieben kann, der zu einem passt...?
    "Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte."
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  3. #193

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Warum denn nicht in einer Singelbörse? Habe dort vor Jahren mal einen meiner Ex kennengelernt...denke wenn, dann sollte man das Ga nze aber eher als Möglichkeit sehen Leute kennen zulernen, die man sonst nicht kennen lernen würde...und nicht von vorneherein zuviel erwarten...
    Bei Dir hört es sich allerdings eher so an, als wärst du einfach noch nicht soweit überhaupt jemanden wirklich kennenlernen zu wollen?

  4. #194
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.591

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Nein, kein Problem...es ist ja nicht so, dass ich den Gedanken 'Er liebt mich einfach nicht' nicht auch schon gehabt hätte...Ist fürs Ego natürlich nicht so gut wie 'Er liebt mich, hat aber Bindungsangst'....Aber wie gesagt...im Grunde ist es auch egal, woran es lag. Ich werde mit diesem Mann nicht glücklich werden....!
    Das muss nun nur noch so ganz im Herzen ankommen....
    Es tut mir leid, dass es Dir so schlecht ging...umso schöner, dass du aus dieser Zeit doch irgendetwas für dich mitnehmen konntest....
    Bewusster Singel hört sich auch gut an...war ich vor meinem Ex auch 2 Jahre lang...und glücklich! Leider hat mich das aber nicht davor bewart nun wieder viel zu lange mitzueiern ;-(
    Was mich, wenn ich ganz ehrlich bin, auch beschäftigt ist eine gewisse Torschlusspanik, die sich so langsam breit macht....alle Freude heiraten, kriegen Kinder...ich werde bald 34 und bin mal wieder frisch getrennt....
    Wahrscheinlich hat das auch ein wenig dazu beigetragen das alles so lange mitzumachen....
    Für mich stand immer fest, dass ich Kinder möchte...und ich war zudem nie der Typ, der von einer Beziehung in die nächste stolpert....so langsam wird die Zeit was knapp
    ..ich meinte damit auch eher, vielleicht ist er gar nicht in der lage zu lieben..liebe ist ja auch ein wort, den jeder anders für sich definiert..genau, glücklich wirst du mit ihm nicht und deinem traum von familie und kind nicht nähern..denn du weißt ja, das du auch nach dieser trennung wieder ezit brauchst und nicht wieder offen bist für einen anderen mann..ja bewusster singel, weil ich mir selbst noch nicht traue und erst anhand einer verhaltenstherapie vieles nochmal reflektieren möchte, die aber erst im sommer beginnt..stimmt, das singeldasein alleine reicht nicht aus um eine garantie für eine gut funktionierende beziehung zu bekommen..leider nicht wie ich weiß...ich habe auch in all meine beziehungen rumgeeiert und irgendwann spielt sie seele nicht mehr mit..niemals hätte ich gedacht das ich mal so kraftlos bin.bzw war..ich habe begriffen, das ich mich un meine gefühle nicht wirklich wert schätze,da ich es im elternhaus so vorgelebt bekam..bloss keine torschlußpanik, du bist noch jung und ich denke das man da auch wenig einfluss hat, ob man eine familie bekommt oder nicht ist auch schicksal und ich finde man sollte es dann auch so annehmen und das beste draus machen..ich selbst bin viel zu früh mutter geworden u habe meiner tochter natürlich auch dieses ungesunde muster vorgelebt..bin jetzt 47 und sehe vieles ganz anders...bevor du an kinder denkst, solltest du auch erstmal bei dir hinterfragen, wo die gründe sind, das auch deine beziehungen so ablaufen und du schlecht loslassen kannst..die vorraussetzung für eine gute beziehung inklusive kind sind natürlich menschen loszulassen die einem nicht gut tun und sich seiner selbst bewusst zu sein in allen bereichen oder größtenteils..denke dann ist man auf einem guten weg auch wenn es nie eine garantie dafür gibt..
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  5. #195

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    286

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Was mich, wenn ich ganz ehrlich bin, auch beschäftigt ist eine gewisse Torschlusspanik, die sich so langsam breit macht....alle Freude heiraten, kriegen Kinder...ich werde bald 34 und bin mal wieder frisch getrennt....
    Wahrscheinlich hat das auch ein wenig dazu beigetragen das alles so lange mitzumachen....
    Für mich stand immer fest, dass ich Kinder möchte...und ich war zudem nie der Typ, der von einer Beziehung in die nächste stolpert....so langsam wird die Zeit was knapp
    Oh ja, das kenne ich. Ich bin schon 34 und ich habe oft rumgerechnet, wie viel Zeit mir noch bleibt, eine Familie zu gründen. In diesen Gedanken hänge ich auch oft fest, versuche mir dann aber zu sagen, dass es einen vorbestimmten Weg wohl für mich gibt, der nicht so geradlinig wie bei meinen Freundinnen ist und dass die anderen Lebensbereiche ja bei mir okay sind.

    Meine Ärztin hat vor nem halben Jahr zu mir gesagt, als ich von meiner Beziehungsproblematik und meiner Torschlusspanik erzählt habe: "Sie sind doch noch so jung. Ich habe meine vier Kinder alle mit über 38 bekommen. Regeln sie in diesem Jahr noch ihre Beziehung, dann sehen sie so locker wie möglich weiter..." Hat mich etwas beruhigt.

  6. #196

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Ich könnte gerade so kotzen....meine Ruhe ist auch dahin
    Ich sitze alleine zu Haus, während er mit unseren Freunden auf dieser Party ist...und was mich am Meisten nervt ist, dass er da einfach so mir nichts dir nichts hinspaziert, während ich mir den Kopf zerbrochen habe ob es gut wäre ihn zu sehen.
    Als wir uns vor 3 Wochen per Zufall über den Weg gelaufen sind, kam im Anschluss ne SMS das es ihm ja sooo leid täte, wenn er mir den Abend versaut hätte...in einem anschließenden Telefongespräch sagte er: Es sei ja alles noch so frisch.
    Und jetzt? Jetzt schreibt er mir schon ne blöde Mail am Fr. und erwähnt nicht mal das er hingeht....
    Zumal das Ganze eine Veranstaltung ist, die jedes Jahr stattfindet. Während ich dort schon seid 10 Jahren hingehe, war er nur selten da und erzählte mir letztes Jahr noch er fände es dort gar nicht sooo toll....
    Er wird also damit gerechnet haben mich dort zu sehen...und sagt keinen TON........

    Aaaaaah! Diese Sache mit dem Freundeskreis ist echt bescheuert....toll wenn man zusammen ist, aber bei einer Trennung echt zum

    Ich bin so froh, wenn diese blöden Feiertage alle vorbei sind!!

  7. #197
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.591

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    wie gehts dir mittlerweile liebe Morga?
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  8. #198

    Registriert seit
    11.08.2013
    Beiträge
    2

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    hey....habe gerade den kompletten strang gelesen und nun würde mich natürlich auch interessieren, wie gehts dir Morga? wie ist deine Geschichte weitergegangen?
    Liebe Grüße Sonemi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •