+ Antworten
Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 198
  1. #11

    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    663

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Aber trotzdem ist da momentan dieses Teufelchen in meinem Kopf, das schreit: Ich will ihn doch gar nicht vergessen, ich will das er merkt, was ich ihm bedeute und ihn zurück!!!
    Denk zwar, dass das noch zu früh ist für dich, du musst erstmal Abstand gewinnen, aber dieses "ich will das er merkt, was ich ihm bedeute" das ist die Falle. In die tappse ich auch immer wieder, daran müssen wir arbeiten. Irgendwer hier in der Bri hat die Signatur "Lieb keinen, der dich nicht auch liebt!". Und so ist es.. Klingt einfach, ist schwer. Aber sich das vor Augen zu halten, immer wieder, denke ich, kann helfen. Es heißt ja nicht: Liebe einen, der dich nicht (genug) liebt, noch mehr!

    Alles Gute
    Geändert von buffy27 (18.04.2012 um 18:20 Uhr)

  2. #12

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Danke auch Dir für die Antwort Buffy,

    ich weiß, das es warscheinlich eine Falle ist, aber es ist auch eine Hoffnung, die ich noch nicht aufgeben kann...
    Ich kann einfach nicht glauben, dass er wirklich so wenig Gefühle hat, wie er sagt. er sagte ja selbst er sei verwirrt, wisse nicht ob die Entscheidung richtig sei...
    Weiß auch das es ihm im Moment nicht gut geht, er ebenfalls leidet...
    Ich leide vor allem unter dem Gefühl nichts tun zu können.....

    Was meint ihr denn wenn ihr meinen Strang so lest: Glaubt ihr es gibt da eine Chance?

  3. #13

    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    663

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Achte auf dich! Mein einziger Rat, den ich grad für irgendwie sinnvoll halte. Du musst es irgendwie schaffen, den Fokus wieder weg von ihm auf dich zu lenken!!!!

    Weißt du, er scheint alles auszusprechen, was ihm durch den Kopf geht. Finde ich immer relativ egoistisch. Ich habe mich mit meinen Bedenken, wenn ich Schluss gemacht habe, immer zurück gehalten. Meine Entscheidung stand da immer ziemlich fest, aber in dem Moment kamen da trotzdem Zweifel. Es ist aber auch egal, was er meint, denkt, wie er scheint!

    Les mal deinen alten Strange. Es scheint dir nicht gut zu gehen. Warum also noch auf eine Chance hoffen?

    Du beschreibst dich als einen Menschen, der Angst hat, verletzt zu werden und Verluste zu erleben. Hab ich auch. Und ich kenne auch das Phänomen, dass es einen dann immer wieder zu solchen Menschen zieht. Wahrscheinlich, weil wir dieses "Problem" immer wieder erleben müssen bis wir es lösen. Die Lösung liegt aber nicht darin, dass er irgendwann erkennt, dass du doch liebenswert bist. Du bist liebenswert!!! Die Lösung liegt darin, dass wir uns mit uns selber beschäftigen. Ich schreibe "uns", weil ich mich in dem oben von mir zitierten Satz so wiedergefunden habe.

    Nochmal zu deiner Frage nach einer Chance: Ich persönlich denke nicht (aber kann es 1000% nachvollziehen, dass man es glauben will, wenn man emotional darin steckt) das eine Beziehung auf lange Sicht eine Chance hat, die so ein Hin-und-Her ist, bei der von Anfang an Schwierigkeiten bestanden. Tut mir leid.


  4. #14

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Ja, Buffy....warscheinlich hast du recht,,,,
    sage ich jetzt...und morgen vielleicht nicht mehr....
    hatte gerade einen schönen Abend mit meiner Nachbarin und eine Flasche Wein und im Moment tut es nur noch halb so weh...konnte eben über ihn reden ohne in Tränen auszubrechen, sondern eher mit einem: Sehr Schade, aber das wars dann leider auch nicht...ich muss die Realität akzeptieren-Gefühl in mir...
    Das sind dann die Momente in denen ich denke: Gut so! Was willste mit nem Mann der dich nicht liebt...besser jetzt zu Ende, als noch ewig unglücklich!
    Weiß genau, dass sich das auch wieder ändert, aber im Moment gehts mir besser....
    Lg

  5. #15

    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    663

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Ja, aber jeder Moment, in dems schon nicht so weh tut, ist doch schon ein gewonnener Moment

    Schlaf gut!

  6. #16

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Leider ist dieser Moment heute schon wieder vorbei :-(
    Aber zumindest habe ich diese Nacht mal wieder geschlafen...
    Das größte Problem ist wirklich diese Hoffnung und eben, dass er selber nicht 100% klar war, was die Trennung angeht. Er sprach selber davon, dass er nicht wisse, ob diese Entscheidung richtig ist.
    Und davon, dass es sein könne, dass vieles auch damit zusammenhängt, dass er eben im Moment mit seinem ganzen Leben so unzufrieden ist...
    Und wenn man es genau nimmt war seine Unsicherheit auch im Prinzip die ganze Zeit das Problem....
    Wenn er sich nur mal sicher wäre, könnte das Ganze eine schöne Beziehung werden....

    Ach Mensch....es fällt mir so schwer...der Mensch, der in den letzten 1,5 Jahren meine wichtigste Bezugsperson war ist auf einmal unerreichbar....er fehlt mir!

    Einfacher macht es der gemeinsame Freundeskreis auch nicht....eine Freundin von mit hat ihn gestern getroffen und erzählt mir natürlich gleich wie schlecht er aussah....aaaah

  7. #17

    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    556

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Liebe Morga,

    *dir mal liebevoll das verstrahlte Köpfchen wasch* - Samthandschühchen gibts später, ok?

    Grund zur Hoffnung: Gibt es grad KEINEN mehr! Er hat Schluss gemacht. Und er hat schon vorher extrem geeiert. Weil DU auch deinen Anteil daran hattest: Ständig reden, ständig bedürftig und eine hohe Konzentration an "Drama Queen".

    Hassen Männer. Hassen vor allem Männer, die ne Runde länger brauchen, um sich verbindlich einzulassen. Guck, wo DU ihn durch DEIN Verhalten verschreckt hast. Beschäftige dich mit DEINER Schei+e, nicht mit iiiihhhhm, ihhhhhm, ihhhhhhhhhhhm *theatralisch in Ohnmacht fall*

    Und neeeiiin: Nicht die Freundin ausquetschen. Es ist grad kackegal, wie es ihm geht, ob er gut aussieht oder schon mit ner andren rummacht.

    Abgesehen davon *Achtung, jetzt kommts*:
    Wie wenig Selbstwertgefühl hast du, dass du einem Typen hinterherweinst, der mehrfach mit dir Schluss gemacht hat?! Dir mehrfach gesagt hat, er ist sich nicht sicher?!

    Der Typ gehört *räusper* zurück in den Teich der Blöd-Singlemänner geworfen! Dass er die tolle Morga nicht wollte!

    Hmnh?
    So vielleicht bisken besser, hmn? Raus aus der "Opferfalle". Rein in Selbstwertgefühl.

    Viel Kraft und alles Gute

  8. #18

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Hallo Blue...
    Ich weiß, dass du recht hast...rein kognitiv....
    Wenn nur diese blöden Gefühle nicht wären....und das Problem, dass ich mir eine Zukunft mit ihm sooo gut hätte vorstellen können, besser als mit jedem anderen Mann, den ich in den letzten 10 Jahren kennengelernt habe...
    Ja, ich sehe, wie du bei diesem Satz den Kopf schüttelst.....Sorry, bin da wohl ein hoffnungsloser Fall

  9. #19

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    127

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Hilfe!!!! Er hat mir gerade eine SMS geschrieben. Er wolle mal hören, wie es mir geht, wäre wohl eine blöde Frage, aber die läge ihm am Herzen...und ob ich mal telefonieren wolle, oder lieber nicht.....

    WAS mache ich denn jetzt?????????

  10. #20
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.956

    AW: Ende einer Achterbahnfahrt - warum tut es so weh?

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Hilfe!!!! Er hat mir gerade eine SMS geschrieben. Er wolle mal hören, wie es mir geht, wäre wohl eine blöde Frage, aber die läge ihm am Herzen...und ob ich mal telefonieren wolle, oder lieber nicht.....

    WAS mache ich denn jetzt?????????
    Hallo Morga,

    warum fragst Du jetzt, was Du machen sollst?

    Hast Dir die Antwort doch selbst vor 3 Tagen gegeben:

    Trotzdem kann und will ich im Moment nicht glauben, das es wirklich vorbei ist...und ich glaube auch nicht, dass er sich da sicher ist....
    Das blöde ist nur, dieser Glaube gibt Hoffnung....hindert mich daran loszulassen

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •