+ Antworten
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 816171819 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 185
  1. #171

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    289

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Du hattest wenn ich das richtig in Erinnerung habe mal geschrieben, dass du nun zum erstem Mal alleine wohnst....wie gefällt dir das mittlerweile? Ich denke das diese Erfahrung wichtig ist und glaube auch das an dem Spruch was dran ist, dass man erstmal sich selber lieben lernen muss....
    Ja, ich wohne zum erstenmal alleine. Und ich hatte sooooooooooo Angst davor. Und überraschenderweise komme ich ganz gut zurecht. Also, ich bewältige meinen Alltag gut, mache mir meine Wohnung schön und versuche es meistens, mir schön zu machen - auch für mich alleine was Schönes kochen, Kerzen anzünden, schöne Musik hören etc. Aber das große Problem ist, dass ich meine Sensibilität nicht immer so gut akzeptieren kann (es nervt mich einfach oft, dass ich so schnell von etwas getroffen bin, schnell in Tränen ausbreche, mir alles zu Herzen nehme etc) - und die gehört ja auch zu mir. Und dann suche ich mir auch immer Partner aus, die damit auch nicht umgehen können...

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Die Sache mit den Grenzen bekomme ich leider auch nicht wirklich hin...und zwar genau dann nicht mehr, wenn ich wirkliche tiefe Gefühle habe....Irgendwann gerate ich dann auch immer in diese unterlegene Position...und ja, auch das wird an einer gewissen Verlustangst liegen....die wirklich Lösung habe ich da allerdings auch noch nicht....nehme mir immer wieder vor da mehr auf mich zu achten....und dann bin ich doch wieder nicht wirklich konsequent und reagiere aus Angst alles kaputt zu machen viel sanfter, als ich es eigentlich will/sollte...
    Wahrscheinlich braucht es einfach seine Zeit, bis man es auch wirklich konsequent umsetzen kann. Ich nehme es mir auch schon vor, aber merke selbst in Freundschaften, dass ich schlecht nein sagen kann und viel zu gutmütig bin. Im Zuge dessen fällt es mir auch schwer, klar zu sagen, was ich eigentlich möchte...

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Und das obwohl ich eigentlich schon Selbstbewußt bin, mein Leben auch ohne Mann schön finde und es am Anfang einer Beziehung meist genau andersherum ist....da ist es meist so, dass ich -eben noch nicht vollständig gefühlsmäßig involviert- sehr gut Grenzen setzen kann und die Männer sich entsprechend anstrengen mich von sich zu überzeugen...Bin ichs dann, so sind sie auf einmal nicht mehr soooo überzeugt...auch Mist
    Interessanterweise habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass sich das auch zurück umkehren kann...und zwar genau in dem Moment in dem meine Gefühle weniger werden....In meiner ExEx-Beziehung war wohl ich diejenige die sich schon in der Beziehung immer mehr distanziert hat (wir hatten einfach völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Leben).
    Und auf einmal kam von ihm all das, was ich vorher erbettelt hatte. All die Diskussionen, Geweine und Unglück vorher wurden nicht wirklich ernst genommen....Tja, nur war es da dann halt auch wirklich einfach schon zu spät....
    Oh, das ist aber schon mal gut, wenn du es am Anfang schaffst, gut auf dich zu achten. Dann weißt du ja eigentlich, dass du gut alleine sein kannst. Bei mir war es leider immer von Anfang an so, dass ich mich unterlegen gefühlt habe und den Männern etwas nachgelaufen bin...
    Und ja: Bei mir hat es sich auch schon umgekehrt. Wenn ich irgendwann nicht mehr konnte, wollten mich die Männer umstimmen und haben wieder ihre große Liebe beteuert...

    Zitat Zitat von Morga Beitrag anzeigen
    Hast du Hobbies? Irgendetwas, was dir wirklich Spaß macht? Wo du Selbstbestätigung bekommst? Wenn nicht, dann überlege Dir mal Dir sowas zuzulegen.
    Hmm, Hobbies habe ich eigentlich. Und zwar auch welche, in denen ich richtig aufgehe. Nur, wenn ich dann in einer Beziehung bin, dann rutschen die in der Priorität schnell nach hinten und ich sehe mein einziges Seelenheil in der Beziehung... nicht gut!

  2. #172

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    289

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Zitat Zitat von Nolle Beitrag anzeigen
    Ich weiß es nicht, liebe mirabel... Sicher spielt das irgendwie auch eine Rolle... man fühlt sich zwischen all dem Pärchen- und Familien-Kram noch einsamer, als ohnehin schon!
    Ja, überall die Pärchen, die gemeinsam Weihnachten feiern - in meinem Freundeskreis sind so viele Paare, die Nachwuchs bekomen haben und sich total auf das erste Weihnachten als kleine Familie freuen...

    Zitat Zitat von Nolle Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie finde ich es nicht normal, dass ich nach 4 Wochen immer noch nicht sauer auf ihn werden kann!
    Ich vermisse ihn nur, genauso wie vor 4 Wochen... und das Schlimmste ist, dass ich ihn gar nicht loslassen WILL!
    Mein Herz hält so an ihm fest, auch wenn mein Verstand weiß, dass es so, wie es ist, keine Chance mehr für uns gibt...
    Was soll man denn da bloß machen...?
    Nolle, ich tu mir auch eher schwer mit Wut. Kann eher traurig sein und vermissen. Mir hat es etwas geholfen, dass ich direkt nach der Trennung ne Liste gemacht habe, mit Dingen, die er gesagt hat, die mich verletzt haben, respektlosem Verhalten, das er in bestimmten Situationen gezeigt hat. Wenn ich das dann gelesen habe, kam etwas Wut hoch. Im Moment klappt das aber auch nicht so gut...

    Zitat Zitat von Nolle Beitrag anzeigen
    Ich bin froh, dass es Euch gibt...wenn man nicht alleine ist, mit seinem Schmerz und seiner Einsamkeit, dann geht es einem wenigstens ein kleines bisschen besser! Geteiltes Leid ist eben irgendwie doch halbes Leid...

  3. #173
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.835

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Zitat Zitat von mariabel Beitrag anzeigen
    Nur, wenn ich dann in einer Beziehung bin, dann rutschen die in der Priorität schnell nach hinten und ich sehe mein einziges Seelenheil in der Beziehung... nicht gut!
    Das ist bei mir auch so... Klar, objektiv betrachtet ist das wohl nicht gut. Aber KANN man das denn wirklich ändern?
    Ich BIN eben auch jemand, der mit Haut und Haaren liebt, wenn ich liebe!
    Ich umsorge den Menschen, den ich liebe, unmal für mein Leben gern, ich will, dass es ihm gut geht...Ich möchte mich darauf freuen, dass jemand zu Hause ist und auf mich wartet...alles ist weniger schlimm, wenn man weiß, dass der Schatz, der Partner, auf einen wartet und in den Arm nimmt.
    Ich brauche Nähe, Körperkontakt...das Gefühl, beliebt und gebraucht zu werden. Mein Partner ist mein Lebensmittelpunkt.
    Ist das denn so ungewöhnlich? Oder so schlimm?
    Was sollte man denn dagegen machen...?
    Das ß ist auch nach der Reform nicht aus der deutschen Rechtschreibung verschwunden - nach langen Vokalen (Selbstlauten) bleibt das ß wie bisher erhalten:
    (Stre, Füße, Sp, St, R, M, bl, grüßen, reißen etc.)

  4. #174

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    289

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Nolle, bei mir ist's auch so. Ich denke, das kann gut gehen, aber läuft schnell schief, wenn andere deine Grenze überschreiten und irgendwann vor dir den Respekt verlieren...hab ich zumindest so erlebt. Da möchte ich schon dagegensteuern, indem ich versuche, mich und meine Gefühle besser wahrzunehmen.

    Mädels, wollen wir nicht nen neuen Strang eröffnen? Finde den Austausch super! Und dann müssen wir nicht in verschiedenen Strängen nachlesen...was meint ihr? Ein auf die Gegenwart und Zukunft angelegter Strang?

  5. #175
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.835

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Zitat Zitat von mariabel Beitrag anzeigen
    Mädels, wollen wir nicht nen neuen Strang eröffnen? Finde den Austausch super! Und dann müssen wir nicht in verschiedenen Strängen nachlesen...was meint ihr? Ein auf die Gegenwart und Zukunft angelegter Strang?
    Super Idee! Ich wäre dabei...
    Das ß ist auch nach der Reform nicht aus der deutschen Rechtschreibung verschwunden - nach langen Vokalen (Selbstlauten) bleibt das ß wie bisher erhalten:
    (Stre, Füße, Sp, St, R, M, bl, grüßen, reißen etc.)

  6. #176

    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    289

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    hast du nen passenden titel?

  7. #177
    Avatar von Cassandra79
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    515

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Hallo!

    Habe mich länger nicht mehr gemeldet, da es nicht wirklich was Neues gibt, lese aber auch immer quer (vor allem natürlich bei Mariabel und Uly, weil wir ja zeitgleich hier angefangen haben). Ich denke bei euch immer an "die Liebeskummerweiber" ;-)

    LG Cassi

  8. #178
    Avatar von Katelol
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    180

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Tja Mädels, leider muss ich mich euch anschliessen - ich hab mich auch so (und zwar langjährig) mich für meinen Mann 'aufgeopfert' ... mich total in die Beziehung investiert, in Familie, Kinder, Haus, und und und ... tja und für mich war halt nicht bzw keine Zeit mehr. Irgendwie hatte ich es auch gern, aber irgendwie war es nicht richtig. Typisch weiblich ? Vielleicht.
    Aber auch wie du Nolle, umsorge ich gerne die Menschen um mir - und alles drehte sich um meinen Partner. Das war auch früher schon so ...
    Ich glaube nicht, dass es ungewöhnlich ist oder schlimm. Aber im Grunde tut es einem nicht gut, seinen eigenen Freiraum zu haben. Und leider Gottes ist diese Art von Verhalten für die Männer dann immer mehr selbstverständlich. Auch weil sie egoistischer als Frauen sind.
    Ein Wunderrezept gibt es nicht ... aber wenn ich mal in einer neuen Beziehung bin, hoffe ich, dass ich die Lektionen aus der alten gelernt habe. Und ausser dem UNS, wird es dann auch noch ein ICH geben.
    Für euren neuen Strang bin ich dabei Mädels !
    Durch die Macht der Wahrheit habe ich als Lebender das Universum erobert

  9. #179

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    50

    smile AW: schlimmer Liebeskummer...

    Liebe mariabel,

    ich habe mich in den letzten 3 Tagen durch deinen kompletten Strang gelesen, weil er mich nicht mehr losgelassen hat.
    Zuerst einmal wünsche ich dir ein frohes, glückliches, gesundes und besseres neues Jahr!!!! Ich hoffe, du hattest einen einigermaßen schönen Silvesterabend mit lieben Leuten.
    Deinen Strang zu lesen hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Hast du gesehen, wie weit du schon gekommen bist? Es ist schon fast ein Jahr her, dass du dabei bist, dich zu lösen!!! Und auch wenn auf dem Weg von ihm weg und zu dir selbst noch das eine oder andere Loch kommt, so sind es eben doch nur Schlaglöcher, wie du so treffend gesagt hast.
    Ich habe mich heute Nacht um 12 schrecklich einsam gefühlt, trotz guter Freunde. Aber dieser Neujahrsmoment ist ja zum Glück wirklich nur ein "Moment", der bald wieder vorbei ist. Mein Freund hat sich am 27.12. von mir getrennt, Weihnachten haben wir noch zusammen gefeiert. Ich bin aus allen Wolken gefallen, hätte mit nichts auf der Welt gerechnet. Wir hatten Pläne für Silvester, natürlich, und dieses Silvester war eines der schlimmsten überhaupt für mich. Die Gewissheit, dass er mit seinen Freunden gefeiert hat, bei denen ich eigentlich auch hätte sein sollen, hat mir schier die Luft genommen.
    Aber ich bin wütend - und das ist doch kein schlechtes Zeichen :) Als ich deinen und Nolles Kommentar gelesen habe, dass ihr nicht wütend, sondern nur traurig sein könnt, habe ich mich in euren Worten selbst wiedergefunden. Die Geschichte mit meinem "Freund" geht schon sehr lange und ich konnte früher auch nie wütend werden, war immer nur traurig. Aber Verletzungen, Trauer, Enttäuschung, etc. summieren sich irgendwann und schlagen dann um in Wut. Ich will damit nicht sagen, dass es gut ist, ständig wütend zu sein, aber es ist doch von Zeit zu Zeit sehr hilfreich, besonders dann, wenn man weiß, dass es dem Liebsten gar nicht so schlecht geht (siehe SB wie bei deinem Ex, Feieren, Ablenkung, etc. bei meinem)

    Ich wünsche dir/euch allen einen schönen Tag und hoffe, dass das neue Jahr viele glückliche Momente bereit hält... (ich bin ganz stolz auf mich, weil ich heute noch nicht geweint habe - ich wollte dem neuen Jahr erstmal eine Chance geben)
    Halte deinen Blick auf den Horizont gerichtet...

  10. #180
    Avatar von Nolle
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    1.835

    AW: schlimmer Liebeskummer...

    Zitat Zitat von Katelol Beitrag anzeigen
    Für euren neuen Strang bin ich dabei Mädels !
    Super!
    Herzlich Willkommen, liebe Katelol... auch, wenn es kein schöner Anlass ist, aus dem wir alle uns hier zusammenfinden! Aber gemeinsam sind wir stark... oder werden es zumindest hoffentlich irgendwann!
    Aber ob wir es jemals schaffen werden, nicht mehr die "Umsorgerinnen" sein zu wollen? In der nächsten Beziehung (so der liebe Herrgott oder wer auch immer das nochmal für uns vorgesehen hat)?
    Ich denke nicht... weil ich auch nicht denke, dass das etwas Schlechtes ist...
    Ich glaube, dass der "Richtige" das zu schätzen wissen und auch dauerhaft genießen würde... oder nicht?

    Zitat Zitat von honigbienchen1 Beitrag anzeigen
    Als ich deinen und Nolles Kommentar gelesen habe, dass ihr nicht wütend, sondern nur traurig sein könnt, habe ich mich in euren Worten selbst wiedergefunden.
    Liebes honigbienchen1, auch Dir herzlich Willkommen in unserem "Club"...
    (Ich begrüße Euch hier einfach ´mal vertretungsweise für mariabel, weil sie ja noch im Urlaub ist)!
    Bei Dir ist das Ganze ja noch sehr frisch... Die Feiertage noch zusammen verbracht, man denkt, alles ist in Ordnung, und dann...peng... alles zerplatzt, der Boden tut sich auf, die Welt steht still, nichts ist mehr, wie es war...

    Ich hoffe, dass die Wut irgendwann kommt, so wie bei Dir... aber momentan weiß ich nicht, wann das sein soll!
    Hoffenltlich schaffen wir alles gemeinsam in den nächsten Wochen und Monaten, uns ein neues, ein eigenes Leben aufzubauen... wir müssen ja... hat uns ja keiner gefragt...
    Wenn wir zusammenhalten uns uns gegenseitig Kraft geben...
    Das ß ist auch nach der Reform nicht aus der deutschen Rechtschreibung verschwunden - nach langen Vokalen (Selbstlauten) bleibt das ß wie bisher erhalten:
    (Stre, Füße, Sp, St, R, M, bl, grüßen, reißen etc.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •