+ Antworten
Seite 1 von 1145 12311511015011001 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11445
  1. #1
    fishhunter01
    gelöscht

    " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Hallo und willkommen an alle,

    nachdem ich Ende Januar den Weg hierher gefunden habe, möchte ich zuerst all jenen danken, die mich in dieser Zeit begleitet haben. Ich habe Menschen kennengelernt, die mir sehr geholfen haben, mein Gefühlschaos ein Stück zu ordnen, sie haben mir auf den Weg geholfen, vieles zu erkennen.
    Ich meine, mich in meinem Denken und Fühlen mit Ihrer Hilfe verändert zu haben, und da, wo ich emotional am Boden war, da haben sie mir ihre Hand gereicht, danke.

    Ganz besonders Val,Brighid und Hilly, ich hätte manche Stunde sicher Dummes getan, haben immer ein offenes Ohr gehabt, obwohl ihre eigenen Probleme groß genug waren.

    Nach fast 11 Monaten der Trennung bin ich immer noch sehr traurig, daß meine Frau mich verlassen hat, sehe aber inzwischen vieles, was aus ihrer oder auch meiner Sicht dazu geführt haben wird. Von Ihrem Denken und Fühlen weiß ich fast nichts,dabei wünschte ich mir sehr, wir könnten gemeinsam darüber sprechen. 21 Jahre sind eine lange Zeit miteinander, heute sehe ich viele schöne Momente, dennoch plagen mich einige Dinge, die aus meiner Sicht auch zur Trennung geführt haben immer wieder. Ich wüßte gern um Ihre Sicht der Dinge, würde gern verstehen, und, ich habe meine Schwierigkeiten mit dem Loslassen. Ich wünschte mir, daß diese Kontaktverweigerung von Ihrer Seite enden könnte, daß wir abschließen könnten, mit dem, was uns in den Jahren so belastet hat, das, was aus ihrer Sicht eine Weiterführung der Beziehung so unmöglich erscheinen ließ. Ich weiß, daß mir das wieder Hoffnung machen würde.

    Ich danke meiner Frau, für die gemeinsamen Jahre, die Zeit, in der wir gemeinsam Glück empfunden haben, ich danke ihr auch dafür, daß wir uns in der Zeit der Trennung noch nicht in den Rosenkrieg bewegt haben. Ich wünsche uns ,einen Weg finden zu können, der uns auch in Zukunft Achtung voreinander empfinden lässt und uns für unseren Sohn gemeinsam die Rolle der Eltern wieder finden lässt. Ich danke ihr für den Mut, den Sie hatte, zu gehen, denn ohne dem wäre ich gedanklich nicht da, wo ich heute stehe.
    Ja, ich hoffe immer noch, ich meine, ich liebe sie immer noch, auch wenn es schwierig ist , diese Gefühle zu verstehen und nachzuvollziehen.

    Nach dem nun geschlossenen Strang „ Sie will die Trennung, ich liebe sie was kann ich tun, helft mir „ werde ich hier weiter meine Gedanken äussern, ich werde Eure Hilfe weiter brauchen genauso wie eure Kritik.

    Für meine „alten“ Wegbegleiter – danke, daß es euch gibt , gut daß Ihr in meinem Zug mitfahrt. Und für alle, die neu in meinen Zug einsteigen möchten, willkommen.
    Möge unsere gemeinsame Reise wirklich eine gute Reise werden. Ich wünsche mir, irgendwann bei mir selbst, bei dem was ich bin , anzukommen. In dieser Zeit ist das oft eine der Fragen, für die ich auch noch keine Antwort finde – was und wer bin ich, wohin wird mich mein Weg führen.

    YouTube - Der Zug des Lebens

    Euer fishhunter -
    Weil sich es aber eingebürgert hat - fish

  2. #2

    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    8.703

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Hallo lieber fish

    Gratuliere zu Deinem neuen Strang!

    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du die Fahrt auf dem "Zug des Lebens" bald wieder genießen kannst und ich bin mir sicher, dass noch viele wunderbare Dinge im Leben auf Dich warten.
    Denke daran - dieser Lebenzug fährt Dich hin zu diesen Dingen, vielleicht magst Du nach dem langen Verharren wieder aufsteigen?

    Alles Gute für Dich und Umarmung,

    Deine lara

  3. #3

    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    1.527

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Hallo Fish..

    bin auch da...

    alles liebe


    D.

  4. #4

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    24.934

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    buona sera, signore pesce,
    guten abend herr fish,

    auch ich fahre gerne weiter mit, und hoffe, dass wir miteinander lernen, weiter kommen, spass haben, uns in traurigen momenten unterstützen und uns zusammen freuen können.

    auf auf zu guten worten, klotschen, polieren, witzen, klaren worten, umarmungen und allem, was uns gut tut.
    ein jeder auf seine weise.

    bussi
    arwen
    omnia mea mecum porto (alles meinige trage ich in mir)

  5. #5
    daisy13
    gelöscht

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Lieber Fish,
    ich bin neu in deinem strang, nicht in der Bricom.

    Das hast du so wunderbar geschrieben, warum schreibst du genau diese Worte nicht mal als Brief an Deine Frau?
    Ich kenne nun deine Geschichte nicht, werde sie sicherlich mal lesen, aber kann ein solcher Brief falsch sein?

    vor allem dieses "Abschließen", genau das ist es wohl, was vielen hier fehlt, so ein Mistende, einfach offen mit vielen Fragen.

    Und dass so gefühlvolle Worte von einem Mann hier zu lesen sind (entschuldige Jobu - du auch) finde ich einfach nur schön!


    Daisy

  6. #6
    Avatar von valesca
    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    4.760

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    für fish

    ................

    val

  7. #7
    Avatar von zwischenrose
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    17.053

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    fish- ich bin beeindruckt!


    du bist so weit gekommen in dieser zeit......kaum zu glauben.

    gratulation zu deinem eingangsposting und der weiten reise, die dich bis hierher gebracht hat.

    das leben kann nur vorwärts gelebt und rückwärts verstanden werden

  8. #8
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    21.940

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Lieber fish,

    Danke für das berührende Eröffnungsposting

    Rein vorsorglich habe ich mal etwas vorbereitet:

    Modell etwas kuschliger

    danach

    und vielleicht das

    wenn ich von dem Modell einen Waggon werfen muss.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. #9
    fishhunter01
    gelöscht

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Zitat Zitat von valesca Beitrag anzeigen
    für fish

    ................

    val
    Val, danke, und willkommen, wenn du magst, auf der weiteren Fahrt.

    Daisy , ich hab schon geschrieben, ich meine, sie wird es gelesen haben, vielleicht wird es irgendwann eine Reaktion geben.

    Rose, arwen, lara, dubai, sariana und alle anderen, schön, daß ihr da seid.

    menno, drückt schon wieder auf die augen, es ist schön, zu wissen , daß da draußen Menschen sind, mit denen ich meine Gefühle teilen kann. Vielleicht komm ich auch dahin, anderen, denen es so geht wie mir grad auch mal zu helfen. aber ich meine, das braucht noch ein stück.

    ich drück euch alle mal in gedanken. brauch erst mal bissel zeit für mich. bis später.

    fish

  10. #10

    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    397

    AW: " Der Zug des Lebens - warum fällt mir loslassen so schwer "

    Hai Fish,

    schön geschrieben!

    Die Reise hat dich schon eine ganze Strecke weitergebracht, auch wenn das Ziel für dich noch soooo weit entfernt erscheint...

    Habe ich letztens irgendwo gelesen: " Die Vergangeheit ist gelebt, die Zukunft will gelebt werden!"

    Weiterhin gute Reise...


    LG, Anem

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •