+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    flauschkissen
    gelöscht

    Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Hallo liebe Community
    Ich gehöre zu den Menschen, die sich viele Gedanken machen. Ich versuche immer alles zu verstehen. Doch kaum ist z.B Gefühl 1 klar, kommt Gefühl 2, mit dem ich mich auseinandersetze.
    Ist das noch "normal" oder gesund?
    Geändert von flauschkissen (23.12.2012 um 09:40 Uhr)

  2. #2
    Bae
    Bae ist offline

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    7.987

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Analyse ist schon in Ordnung.

    Wichtig ist, dass aus der Analyse auch mit einiger Regelmässigkeit Handlungen folgen, und man nicht beim Gedankenkarrussell stehen bleibt.

    grüsse, barbara

  3. #3
    flauschkissen
    gelöscht

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Analyse ist schon in Ordnung.

    Wichtig ist, dass aus der Analyse auch mit einiger Regelmässigkeit Handlungen folgen, und man nicht beim Gedankenkarrussell stehen bleibt.

    grüsse, barbara
    Handlungen inwiefern?

  4. #4

    Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    389

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Zitat Zitat von flauschkissen Beitrag anzeigen
    Ist das noch "normal" oder gesund?
    Was ist schon normal?

    Ich versuche solche Analysen eher zu vermeiden,
    was soll dabei herauskommen
    und was kannst Du damit noch ändern oder verbessern?

    Ich habe meine letzten Trennungen alle nicht richtig verstanden,
    bis auf die Trennung von meiner Ehefrau.
    Alle haben weh getan, teilweise sehr weh.
    Doch was bringt die Analyse?
    Mich zieht das total runter.
    So, wie heute, wo ich ständig an meine Ex denken muss.

    Ich versuche, aus diesem Gedankenkarrussell herauszukommen
    und nach vorne zu blicken. Es gelingt mir heute nicht.
    Ich habe zuviel Stress und Geärger, da bekomme ich den Kopf nicht frei.

    Das geschieht öfter, ich gestehe mir dies dann,
    wenn ich erkannt habe, wo meine schlechte Stimmung her ist,
    auch zu, hake den Tag ab und denke, morgen wird alles besser.

    Hoffe ich.

    Ich bin wohl anders als Du, eher der Macher und Entscheider als der Nachdenker und Analysierer...

  5. #5

    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    64

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Stimmt!

    Und da jeder Mensch anders ist, hilft Dir die Analyse der vergangenen Beziehung nur relativ wenig für eine Neue.
    Anders wäre es, wenn Du immer wieder die selben Fehler machst - aber das wollen wir ja erst Mal nicht hoffen, oder?

    Liebe kann man nicht planen, Liebe passiert.
    Und was der Eine an Dir nicht mag, kann für den Anderen gerade attraktiv sein.

    Nicht soviel grübeln - leben!

    LEER

  6. #6
    Bae
    Bae ist offline

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    7.987

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Zitat Zitat von flauschkissen Beitrag anzeigen
    Handlungen inwiefern?
    Nach der Frage "warum ist das so gewesen? warum habe ich so gehandelt" stellt sich ja naheliegenderweise die nächste Frage "möchte ich dies das nächste Mal wieder so tun oder lieber anders?". Viele Dinge will man das nächste Mal auf andere Weise angehen, aber auch welche andere Weise?

    Krass gesagt: den Mist unter dem Mikroskop anschauen und drin sitzen bleiben, das bringt nichts.

    grüsse, barbara

  7. #7
    flauschkissen
    gelöscht

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Nach der Frage "warum ist das so gewesen? warum habe ich so gehandelt" stellt sich ja naheliegenderweise die nächste Frage "möchte ich dies das nächste Mal wieder so tun oder lieber anders?". Viele Dinge will man das nächste Mal auf andere Weise angehen, aber auch welche andere Weise?

    Krass gesagt: den Mist unter dem Mikroskop anschauen und drin sitzen bleiben, das bringt nichts.

    grüsse, barbara
    Gut, dann handle ich bereits.
    "Muss" ich den Kram denn auch solange analysieren, bis es keine Fragen mehr gibt? Geht das überhaupt? Der Kopf hört irgendwie nicht auf zu rattern...
    Oh und danke! Hatte ich vorhin vergessen :blumenabgabe:

  8. #8
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    2.763

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Zitat Zitat von flauschkissen Beitrag anzeigen
    Gut, dann handle ich bereits.
    "Muss" ich den Kram denn auch solange analysieren, bis es keine Fragen mehr gibt? Geht das überhaupt? Der Kopf hört irgendwie nicht auf zu rattern...
    Oh und danke! Hatte ich vorhin vergessen :blumenabgabe:
    Meine Erfahrung: Wenn man am Kern der Sache angekommen ist, ehrlich zu sich selbst und mit realistischem Lösungsweg für künftige Fälle, hört auch das Rattern auf.

    Wenn das bei dir nicht passiert, hast du vielleicht noch nicht die richtige Analysemethode gefunden?

    Grüße, Cariad

  9. #9

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    843

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Hallo,

    bin auch eher der Typ, der analysiert und alles auseinander pflückt bis auch die letzten Fragen noch geklärt sind. Manchmal hat mir das sehr geholfen, Dinge zu verstehen, manchmal nicht so und vieles hat sich auch viel später in meinem Leben geklärt, worauf ich früher keine Antwort gefunden habe. Also ich glaube nicht, dass man sofort alles verstehen muss oder kann, um weitermachen zu können.

    Meine Erfahrung ist, dass das was Du als Rattern im Kopf beschreibst, in dem Moment zur Ruhe kommt, wenn Kopf und Gefühl im Einklang stehen - also wenn ich das was ich denke auch spüren kann. Genau dann bekomme ich neue Energie und Impulse weiter zu gehen und dann gewinne ich auch wieder Vertrauen, weil ich weiss, dass das Gefühl mir in Zukunft den Weg weisen wird, so dass ich nicht Gefahr laufe, Fehler zu wiederholen ohne das zu bemerken.

    Manchmal hadere ich etwas damit, so ein nachdenklicher Mensch zu sein und dann bin ich etwas neidisch auf die Zeitgenossen, die einfach weiter gehen - habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass es sehr sehr unangenehm sein kann, mit Menschen zu tun zu haben, die ihr eigenes Verhalten und auch das anderer nicht reflektieren und dann bin ich auch wieder mit mir ganz zufrieden. Ich weiss nicht, ob man sich das aussuchen kann, zu welchem Typ man gehört.

    Lieben Gruß

    Evelyn
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte sein
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten sein
    Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal

  10. #10
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    2.763

    AW: Wie weit ist es gesund Dinge zu analysieren?

    Oh, ich sollte hinzufügen:
    Wichtig finde ich, dass sich diese Analysen um dich selbst drehen. Warum habe ich so gehandelt? Warum fühle ich so? Was genau tut mit weh? Was kann ich anders machen?

    Wenn sie sich darum drehen, warum andere Menschen so oder so gehandelt haben und was andere Menschen anders machen sollten, sollte man sich wirklich nicht länger den Kopf zerbrechen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •