+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    229

    Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    Hallo zusammen!

    Ich habe festgestellt, dass es mein Leben um einiges glücklicher machen würde, wenn ich einen "Plan" oder zumindest eine ungefähre Vorstellung davon hätte, wie ich manche - sehr freundliche - Menschen besser auf Abstand halten kann. (Es geht um den Freundes- bzw. Bekanntenkreis.)

    Hoffe, das kommt nicht total arrogant rüber, aber mir passiert es tatsächlich öfter, dass sich jemand mit mir befreunden möchte und näheren Kontakt zu mir sucht.
    Ich habe aber (das habe ich in der letzten Zeit gelernt), recht hohe Ansprüche an eine Freundschaft und mag nur wenige Menschen so nah an mir ranlassen.
    Lockere Bekanntschaften mag ich hingegen mit vielen Menschen gerne... und dabei wäre es mir lieb, wenn das auch einfach so bliebe.

    Was mache ich falsch?!
    Sende ich falsche Signale aus? Welche könnten das sein?

    Öfter kommen solche Sachen wie: "Gute Freundin", Besuche werden eingefordert..., Komplimente werden gemacht... , der andere möchte halt irgendwann "mehr".
    Ich fühle mich dabei unwohl, weil ich diese Emotionen seltenst im gleichen Maße empfinde.
    (Manchmal frage ich mich auch, ob die Gefühle, die da geäußert werden, überhaupt echt sind. )

    Okay. Ich hoffe, das hört sich nicht zu sehr nach Kindergarten an, denn es beschäftigt mich wirklich sehr.

    Hat jemand Tips?!?!
    Man darf die Nettigkeit nicht zugunsten der Ehrlichkeit vernachlässigen - die Ehrlichkeit jedoch auch nicht zugunsten der Nettigkeit.
    Geändert von Susisa (23.10.2012 um 10:10 Uhr)

  2. #2
    Avatar von frau_ella
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    68

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    Hallo Susisa,

    ich finde, Deine Signatur gibt Dir doch schon einen Wink mit dem Zaunpfeil

    Wenn Du es nicht möchtest, dass Dir bestimmte Menschen zu nah in Dein Leben treten, dann verhalte Dich so, dass sie letztlich keine Chance mehr dazu haben.
    Bist Du berufstätig? Oder anderweitig zeitintensiv eingespannt? Ich kann mir immer damit Leute vom Hals schaffen, die ich da nicht haben will, wenn ich einfach sage, dass ich keine Zeit habe - gut, dass ist nicht sonderlich ehrlich, aber bei Menschen, die mir eh nicht so viel bedeuten, wie meine engsten Freunde, kann ich es auch verkraften, wenn ich mit der Ehrlichkeit zugunsten der Nettigkeit ein bißchen lässiger umgehe.

    Einen schönen Tag wünscht Dir

    Ella


    Aufstehen.... ... Krone richten... ... Weitergehen

    Geändert von frau_ella (23.10.2012 um 12:17 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.878

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    Ich mache selten einen Umweg - soll heißen, ich sage was ich empfinde.

    Und ich weiß nicht, wieso du das nicht auch machst - sag es ist dir zu viel, zu eng, zu fest, was auch immer.

    Wer das dann nicht versteht oder sauer ist - voilá einer weniger!
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

    Sam mein liebster Kater - du wirst mir immer fehlen- wir sind schrecklich traurig (01.11.2014)

  4. #4
    Avatar von Martha73
    Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    426

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    So ganz verstehe ich Dich noch nicht.

    Was machst Du denn im Moment um Leute auf Distanz zu halten? Hast Du da schon eine Strategie, die Du nur nicht nett findest oder hast Du bis jetzt noch gar keine Idee?

    Wie reagierst Du denn, wenn jetzt schon jemand von Dir als seine "beste Freundin" spricht oder ein Treffen mit Dir einfordert? Was sagst Du daraufhin?
    „Das Sinnen und Gedankenmachen hat keinen Wert, und man tut ja auch nicht, wie man denkt, sondern tut jeden Schritt eigentlich ganz unüberlegt so, wie das Herz gerade will.“
    (Siddhartha)

    „Man hat nur Angst, wenn man mit sich selber nicht einig ist.“
    (Meine Erinnerung an Knulp)


    „Schritte, die man getan hat, und Tode, die man gestorben ist, soll man nicht bereuen.“
    (Heimat)

    Hermann Hesse

  5. #5
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    15.574

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    Hallo Susia,

    nach dem, was du so geschrieben hast, ist dein Instinkt immer, mehr Nähe zuzulassen. Da bist du ja schon dran, daß du dir überlegst, "Wieviel Nähe *will* ich überhaupt zu dieser Person (in dieser Situation)." Das erst mal zu wissen, ist das wichtigste. Natürlich kann man's nicht immer in dem Moment wissen, wo man's braucht, das heißt, man braucht auch eine Hinhaltestrategie...

    Was m.E. immer funktioniert ist,

    - Sich nicht verleiten zu lassen, private Gedanken und Zweifel auszuplaudern, und keine Teile der eigenen Geschichte, die man nicht verarbeitet hat. Wenn der andere das tut, kann man zuhören, oder sagen "soso", oder "ach du armes Schwein", oder "was hast du jetzt vor?". Man muß nicht mit einer gleichen Geschichte reagieren.

    - Aufgedrängte Angebote, die man nicht annehmen will, höflich ablehen. "Du mußt noch einen Keks nehmen" "Danke, die sind sehr gut, aber ich bin satt". "Du mußt mal zu Besuch kommen" "In nächster Zeit bin ich leider gar nicht in der Gegend".

    - Leuten, die einem nette Komplimente machen, nette Komplimente machen. Nicht wie ein Echo, sondern "das ist eine Person, die darauf achtet, wie ich angezogen bin. Anscheinend ist ihr gute Kleidung wichtig. Wenn mir mal auffällt, daß sie besonders gut angezogen ist, sage ich ihr das." Der Austausch von Komplimenten ist Freundlichkeit, keine Freundschaft.

    - Sich keine Verpflichtung anhängen lassen, wenn einen jemand einseitig definiert, und nicht in Diskussionen über Beziehungswertigkeiten einlassen. Ein "Du bist meine beste Freundin" kann man einfach so im Raum stehen lassen. Etwas sanfter Humor kann helfen, aus zu dramatisch geladenen Situationen etwas die Luft zu lassen. Am "sichersten" ist die Art, die sich selber nicht so wichtig nimmt.

    - Bekannte nicht um Gefallen bitten, nur sehr kleine Gefallen annehmen, keine Gefallen aufdrängen.

    - Wenn's um materielles geht, extrem korrekt sein. Schulden baldmöglichst begleichen, Außenstände freundlich aber gradlinig einfordern.

    Es kann sein, daß du immer reziprok reagierst, was als eine Akzeptanz des aktuellen Näherkommens und als eine Einladung, es mit dem nächsten Schritt zu versuchen, gelesen wird. Versuch vielleicht, jede Situation ein bißchen abzukühlen. Wenn du dir deiner Grenzen unsicher bist oder sie verletzt fühlst, gebe etwas weniger Nähe zurück, als du bekommen hast.

    Ich find' nicht, daß das nach Kindergarten klingt. Solche Abgrenzungen sind schwierig, und ein Dauerprojekt, und wenn deine Instinkte in eine Richtung gehen, die nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, sind ein paar Faustregeln sehr hilfreich: Wenn man weiß, was man tun soll, kann man die Instinkte daran hindern, die Kontrolle zu übernehmen und den Karren gegen die Wand zu fahren.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. #6
    Avatar von Latona
    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    13.983

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    Wildwusel hat eigentlich schon alles gesagt.

    Gegenüber Menschen, zu denen man keinen engeren Kontakt haben will, ist ein unverbindliches und leicht ausweichendes Verhalten am empfehlenswertesten:

    1. Keine Initiativen oder Angebote von Dir aus

    2. Auf Angebote und Anfragen der anderen ausweichend reagieren, sich entweder nicht festlegen lassen oder Zeitmangel vorschieben. Man kann das ruhig bedauern, aber es ist nun eben Fakt, und damit muss der andere sich abfinden.

    3. Keine Sachen aus Deinem Innenleben erzählen, die Du - wenn überhaupt - nur Deinen ausgewählten Freunden erzählen würdest.

    5. Sich von diesen Leuten auf keinen Fall regelmäßige Verpflichtungen aufhalsen lassen. Im Zweifelsfall bist Du jetzt schon überlastet. Auch ihnen nichts leihen, was Du wieder haben willst, denn Du musst dem möglicherweise hinterher rennen.

    Manche Menschen können einem eine Menge Zeit stehlen: Sie stehen dauernd auf der Matte oder wollen, dass man irgendwas für sie tut. Und wenn das keine Freunde sind, sondern nur Bekannte, mit denen man lieber nicht so eng wäre, dann ist es besser, man hält sie sich auf Abstand.
    Liebe keinen, der nicht auch Dich liebt!
    Geändert von Latona (14.11.2012 um 16:08 Uhr)

  7. #7
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.334

    AW: Wie hält man Menschen freundlich auf Abstand?!

    ich kenne das thema auch und habe für mich einen passenden satz gefunden, wenn ich nach verabredungen gefragt werde:

    "Wenn ich ehrlich bin, dann hab ich derzeit keinen platz mehr frei in meinem leben - der tag hat leider nur 24stunden und mit arbeit, kids, wohnung, freund, ehrenamt, zeit für mich......ist er einfach voll und bevor ich jetzt drum rum rede, sag ichs lieber direkt...ich hoffe/denke du verstehst das"
    wobei der letzt teil auch weg bleiben kann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •