+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44
  1. #11
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    15.292

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Zitat Zitat von lucky1 Beitrag anzeigen
    habt Ihr Mittel und WEge um damit Herr zu werden, bzw. wie geht ihr damit um?
    Ich glaub den Leuten kein Wort mehr, denk mir meinen Teil und habe immer einen Ersatzplan in der Hinterhand.

    Wenn die Lüge gegenüber Dritten verbreitet wird, sorge ich dafür, daß ich meine Fakten und meine Dokumentation einwandfrei schwarz-auf-weiß auf der Reihe habe, versuche immer, schneller als der Lügner zu sein, wenn es was mitzuteilen gibt, und bin, wenn ich das mal verpasse, fas-sungs-los, wie der Herr X das so mißverstanden haben kann wenn ich ihm doch ganz klar folgende Informationen (Belege rauskram) geschickt habe, aber egal, ich hätte da einen Vorschlag, wie wir den Schaden wieder geraderücken...

    Ich erhalte immer die Fiktion aufrecht, daß der notorische Lügner einfach im Streß ist, bestimmt sein bestes tut und nur seinen Kram nicht ganz im Griff hat. Ich geh doch nicht hin und bezichtige jemanden der Lüge, den ich viel einfacher der Inkompetenz bezichtigen kann.

    Bei gewöhnlichen Ausreden bin ich großzügig. Solange es keinen was kostet, ist so ein bißchen Gesicht-wahren völlig legitim.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. #12
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.714

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich geh doch nicht hin und bezichtige jemanden der Lüge, den ich viel einfacher der Inkompetenz bezichtigen kann.
    desss gefällt mir!! scheeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  3. #13
    rose_celavie
    gelöscht

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Berufliches dokumentieren. Sich nichts zuschulden kommen lassen.

    Beim Privaten: solche Menschen leben davon, dass ihr Umfeld ehrlich und gutmütig ist. Sie benutzt euch (gezielt). Ich würde ja anfangen, besonders wenn ihr alle davon betroffen seid, ihr auch eine Märchenstunde vorzuspielen...

  4. #14
    Freyya
    gelöscht

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Wildwusel hat es auf den Punkt getroffen!
    So ein Verhalten hab ich mir im Laufe der Jahre auch angeeignet und ist das beste Mittel gegen solche Menschen.

    Bei uns ist es leider nicht nur eine Kollegin, die so 'drauf' ist, sondern es ist ziemlich die Regel, wer das nicht rechtzeitig durchschaut hat das Nachsehen.

  5. #15
    Avatar von PhoeNixa
    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    741

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Hey Lucky,
    wie steht es denn inzwischen an der Lügenfront und der 'Wir-gedulden-uns-bis-wir-sie-und-ihre-Inkompeten-auffliegen-lassen-können'-Fraktion?
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  6. #16
    Avatar von lucky1
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    3.374

    cool AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Hallo Ihr Lieben
    es war diese Woche ziemlich ruhig an der Lügenfront;
    Privates wurde kaum gesprochen-und unser Chef hat angekündigt eine genauere Arbeitsteilung vorzunehmen und Einzelgespräche zu führen, weil ihm das Arbeitsklima nicht mehr gefalle; er hat einen Vorschlag ausgearbeitet. Der Vorschlag bringt uns anderen etwas mehr Arbeit; grenzt aber die Gebiete deutlich ab; so dass nur noch sehr wenig "Fallen" möglich sein dürften.
    Sie hat dadurch weniger ARbeit--aber was soll`s.
    Ich glaube nicht dass sie sich dagegen wehrt.

    Allerdings hat sie gleich mal am FReitag behauptet, sie hätte die Mail vom Chef gar nicht aufbekommen
    Eine Kollegin hat ihr die Mail dann freundlicher WEise ausgedruckt
    (die Kollegin mit dem ältesten Rechner).

    Es bleibt spannend--mit der Missverständnis-aber gerüstet sein Variante kann ich gut leben-
    Danke für Eure Hilfe und Zuspruch--es tut einfach gut zu wissen, dass es MEnschen gibt, die das Problem verstehen und nicht runter spielen.
    ICh halt Euch auf dem Laufenden

    und wünsche Euch ein schönes lügenfreies Wochenende
    Lucky1
    Immer wenn du meinst es geht nicht mehr
    kommt von irgendwo ein Lichtlein her

  7. #17
    Bae
    Bae ist offline

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.023

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    ich kenne eine Person, die mir sehr lieb ist, die wählt ihre Worte grundsätzlich aufgrund der emotionalen Wirkung und legt der sachlichen Korrektheit sehr wenig Bedeutung bei. Ausserdem ist sie, was Daten und Termine betrifft, etwas verpeilt. Wenn ich eine Gratulation zum Geburtstag will, muss ich immer ein paar Tage vorher warnen "du, ich hab jetzt dann Geburtstag"

    In der Regel übersetz ich dann einfach in meine Sprache, was gesagt wird und reagiere auf den Inhalt und nicht die Form, ich habe einen Weg gefunden, wie wir doch bei gemeinsamen Terminen zur gleichen Zeit am gleichen Ort landen und wenn's manchmal gar zu arg wird, sag ich schlicht "ich glaube dir nicht, dass X das gesagt hat" (so eine typische Strategie ist, eigene Argumente zu untermauern, indem behauptet wird, eine andere Person habe das auch gesagt, üblicherweise in noch viel drastischerer Formulierung)

    Böser Wille ist darin nicht und in den wirklich wichtigen Sachen lügt die Person nicht mehr (ja da bin ich mir sicher), also ist das kein Problem.

    grüsse, barbara

  8. #18
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    14.348

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    In der Regel übersetz ich dann einfach in meine Sprache, was gesagt wird und reagiere auf den Inhalt und nicht die Form, ... wenn's manchmal gar zu arg wird, sag ich schlicht "ich glaube dir nicht, dass X das gesagt hat" (so eine typische Strategie ist, eigene Argumente zu untermauern, indem behauptet wird, eine andere Person habe das auch gesagt, üblicherweise in noch viel drastischerer Formulierung)

    Böser Wille ist darin nicht ...
    nein, sicher ein psycho-problem,aber eines, das einem leicht selber eines bescheren kann. also fast. von zwei frauen dieser sorte hab ich mich auch konsequent getrennt. ansonsten finde ich spiegelungs-fragen hilfreich ("DU hast also gelüftet/die kaffeemaschine vorbereitet? wann denn?/ warst du die Erste heute?/ wieviel Kaffe ist noch da?/.//ich dachte, das hätte ich selber gemacht...)
    We got rid of the kids, the cat was allergic

  9. #19
    Avatar von lucky1
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    3.374

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ich kenne eine Person, die mir sehr lieb ist, die wählt ihre Worte grundsätzlich aufgrund der emotionalen Wirkung und legt der sachlichen Korrektheit sehr wenig Bedeutung bei. Ausserdem ist sie, was Daten und Termine betrifft, etwas verpeilt. Wenn ich eine Gratulation zum Geburtstag will, muss ich immer ein paar Tage vorher warnen "du, ich hab jetzt dann Geburtstag"

    In der Regel übersetz ich dann einfach in meine Sprache, was gesagt wird und reagiere auf den Inhalt und nicht die Form, ich habe einen Weg gefunden, wie wir doch bei gemeinsamen Terminen zur gleichen Zeit am gleichen Ort landen und wenn's manchmal gar zu arg wird, sag ich schlicht "ich glaube dir nicht, dass X das gesagt hat" (so eine typische Strategie ist, eigene Argumente zu untermauern, indem behauptet wird, eine andere Person habe das auch gesagt, üblicherweise in noch viel drastischerer Formulierung)

    Böser Wille ist darin nicht und in den wirklich wichtigen Sachen lügt die Person nicht mehr (ja da bin ich mir sicher), also ist das kein Problem.

    grüsse, barbara
    Liebe Barbara,

    ich bewundere Dich, ich könte das nicht
    im Privaten würde ich mich distanzieren--
    beruflich geht das nicht so einfach--v.a. wenn sich Gebiete überschneiden;
    gut finde ich, dass das Problem wohl auch beim Chef bekannt ist und der jetzt --endlch--reagiert hat

    lucky1
    Immer wenn du meinst es geht nicht mehr
    kommt von irgendwo ein Lichtlein her

  10. #20
    Avatar von lucky1
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    3.374

    AW: Notorische lügen--was macht ihr dagegen?

    das haben wir auch schon versucht, dann ist sie so pissig; knallt Schubladen und anderes, das selbst telefonieren im Nebenzimmer schwer ist;
    ees war aber auch keine Lösung es hinzunehmen; dann war die Stimmung auch im Eimer---
    vielleicht ist es tatsächlich ein Psycho-Problem; aber wenn es dann zu unserem wird ist es schwer dafür Verständnis zu haben

    lucky1
    Immer wenn du meinst es geht nicht mehr
    kommt von irgendwo ein Lichtlein her

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •