+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    176

    Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Hallo,

    mich beschäftigt zur Zeit ein Thema, das sehr unterschiedliche Gefühle in mir auslöst. Ich lebe in einer sehr schönen, ausgewogenen Beziehung mit einer sehr schönen, phantasievollen und erregenden Sexualität. Ich kann mir nicht vorstellen, was besser sein könnte. Und der Mann an meiner Seite ist offen genug, um neue Wege zu gehen, sollte ich doch was entdecken. Kurz gesagt, ich kann mir nichts Besseres vorstellen.

    Wäre nicht das Begehren anderer Männer... Bin reflektiert genug, um nicht gleicht mit ihnen in die Kiste zu springen, aber das löst mein Dilemma nicht. Ich verstehe mich nicht und ich sehe keinen brauchbaren Weg, mit dieser Unstimmigkeit umzugehen. Eine offene Beziehung würde die Intimität zwischen uns zerstören... Ich muss gestehen, dass es nicht das erste Mal im Leben ist, dass mir sowas passiert. Vor Jahren bin ich schonmal fremdgegangen und anschließend gleich die Beziehungen beendet, weil ich die Konsequenzen meiner Taten tragen wollte. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich danach etwas "verstört" war und auch Schuldgefühle hatte und wollte nicht weiterhin unehrlich sein, habe daher sehr zeitnah mein Fremdgehen gebeichtet und die Beziehung beendet.

    Mein jetziger Partner sagte mal in einem rein theoretischen Gespräch, dass es wohl klüger gewesen wäre, meinen Mund zu halten, da ich an der Beziehung selbst nichts zu ändern beabsichtigte. Er ist der Meinung man soll den Partner (respektive die Partnerschaft) nur dann belasten, wenn es für ihn konsequenzen hat, quasi wenn man eine Veränderung ind er Partnerschaft herbeiführen will... Das will ich eindeutig NICHT, weil ich wirklich nichts finde, was in meiner jetzigen Partnerschaft verkehrt wäre. Es hat absolut nichts mit ihm zu tun, dass ich andere Männer begehre, sondern nur mit mir... Wie in aller Welt soll ich damit umgehen???

    Danke fürs Lesen.

  2. #2
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.404

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Dein Partner hat Dir (wenn auch theortisch) den gangbaren Weg gezeigt. Machen und Mund halten.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  3. #3
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Zitat Zitat von Ella969 Beitrag anzeigen
    Eine offene Beziehung würde die Intimität zwischen uns zerstören...
    Das möchte ich nochmal hinterfragen: Was macht Dich da so sicher?

    Ich denke, so wie Du mir hier erscheinst, würden heimliche Affären mit anderen Männern die Intimität erst recht zerstören, weil Du schlicht und einfach ein schlechtes Gewissen hättest. Und das würde auch die Beziehung zu Deinem Partner belasten.

    Insofern glaube ich auch nicht, dass heimliches Fremdgehen eine Lösung sein kann, selbst wenn Du "an der Beziehung selbst nichts zu ändern beabsichtigst". Da hat Dein Partner m.E. zu kurz gedacht. Ich muss an dieser Stelle auch nochmal darauf hinweisen, dass Kondome nicht vor allen STDs schützen (z.B. nur 50% bei HPV). Du würdest Deinen Partner also gesundheitlichen Risiken aussetzen, was ohne sein Wissen für mich ein absolutes Nogo wäre.

    Ich sehe da zwei Lösungsansätze:
    Zum einen kannst Du versuchen, Dein Begehren für andere Männer in die Phantasie-Ebene zu verlagern. Einfach Dir schöne Situationen mit anderen Männern ausdenken, schön ausmalen und genießen.
    Oder Du offenbarst Dich Deinem Partner, schilderst die Situation so ähnlich wie hier und vertraust darauf, dass ihr gemeinsam eine Lösung findet. Und aus meiner Sicht kann das durchaus eine offene Beziehung sein.

    Alles Gute!
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  4. #4

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    176

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Dein Partner hat Dir (wenn auch theortisch) den gangbaren Weg gezeigt. Machen und Mund halten.
    Ja, ich empfand das auch so... Nun geht es darum, dass alles mit mir selbst auszumachen. Es sind meine Vorurteile, es ist meine Moral, die mir Kopfzerbrechen macht. Früher dachte ich, wenn eine Beziehung gut ist, passiert sowas nicht. Heute habe ich keine Zweifeln daran, dass es nichts mit der Qualität der Beziehung zu tun hat...

  5. #5
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.404

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Die Zweifel sind schon berechtigt, weil Fremdgehen so seine Risiken hat, nicht nur gesundheitliche, wie von Ferninand aufgeführt.

    Fremdgehen kostet Zeit und Geld.
    Es kann frustrierend sein, irgendwo in einer Bar rumzustehen und kein Mann beißt an - oder die, die Dich ansprechen, einfach nur zum Fürchten sind.
    Man muss auch ein Bett finden - im Kornfeld geht im Moment nicht so gut. Zu ihm? Weiß nich.
    Also Hotel, hat den Vorteil, Du kannst anschließend duschen.
    Aber, ich denke, das ist bei Frauen die allergrößte Gefahr, dass sie sich nach drei oder viemal Sex hoffnungslos verlieben.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. #6

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    176

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Zitat Zitat von Ferdinand_der_Stier Beitrag anzeigen
    Das möchte ich nochmal hinterfragen: Was macht Dich da so sicher?
    Wissen kann ich das natürlich nicht, da hast du wohl Recht. Mir ist nur aufgefallen, wieviel Wert er auf die Exklussivität legt und ich denke dass früher oder später eventuell auch Eifersucht aufkommen könnte. Muss ehrlich zugeben, dass ich instinktiv auch für die Ehrlichkeit gegenüber dem Partner war, jedoch hat mich seine Äußerung eher verunsichert...

    Ich denke, so wie Du mir hier erscheinst, würden heimliche Affären mit anderen Männern die Intimität erst recht zerstören, weil Du schlicht und einfach ein schlechtes Gewissen hättest. Und das würde auch die Beziehung zu Deinem Partner belasten.
    Ja, wenn ich von Schuldgefühlen geplagt bin und mich völlig unnatürlich verhalte, dann belastet das die Beziehung bestimmt mindestens genauso viel.

    Ich muss an dieser Stelle auch nochmal darauf hinweisen, dass Kondome nicht vor allen STDs schützen (z.B. nur 50% bei HPV). Du würdest Deinen Partner also gesundheitlichen Risiken aussetzen, was ohne sein Wissen für mich ein absolutes Nogo wäre.
    Mit oder ohne Wissen finde ich es schlecht. Ein Risiko bleibt und die Vorstellung, dass wir dann auch noch sicherheitshalber mit Kondom verhüten und zum Teil auch noch auf die so wunderbaren Spielchen verzichten müssen ist echt nicht prickelnd...

    Danke, ich denke wirklich dass es keine "gangbare" Lösung existiert. Es soll alles nur Phantasie bleiben, ich hoffe es gelingt mir... Normalerweise bin ich recht vernünftig und kann mir selbst vertrauen, es gibt aber dennoch Momente, wo man etwas gefährdeter ist. Zumidnest so sehe ich das. Versuchung wird es wohl immer geben und es ist bestimmt einfacher, wenn man es nicht als Versuchung empfindet. Bei mir ist das leider nicht so... Damit muss ich leben.

    PS Habe ich erwähnt, dass ich es irgendwie liebe, mit dem Feuer zu spielen? Bis zu einem gewissen Punkt?
    PPS Eine Frage habe ich noch an dich, meinst du nicht, dass er mir deutlich genug gesagt hat, dass er für eine offene Beziehung nicht zu haben wäre?
    Geändert von Ella969 (27.12.2012 um 17:37 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    176

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    @Opelius Nein, dieser Art ist meine Begierde nicht, es sind konkrete Männer, die ich "haben" könnte. Die auf mich abfahren und ich sie auch sehr anziehend finde. Dennen ich teilweise jeden Tag begegnen "muss" und es ist für mich eher eine Frage der Haltung. Wie im anderen Posting geschrieben, ich spiele leider schon gerne mit dem Feuer... Eigentlich ist es nicht wert, für eine sexuelle Eskapade eine gut funktionierende Beziehung aufs Spiel zu setzen, nur leider weiß ich das nicht IMMER so deutlich...

  8. #8
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    10.404

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    No risk no fun!
    Aber das Ende vom Spiel kann sein, dass Du alle gleichzeitig los wirst. Aber da Du gerne mit dem Feuer spielst, musst Du nur aufpassen, dass Du Dich dabei nicht verbrennst.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. #9
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Zitat Zitat von Ella969 Beitrag anzeigen
    PPS Eine Frage habe ich noch an dich, meinst du nicht, dass er mir deutlich genug gesagt hat, dass er für eine offene Beziehung nicht zu haben wäre?
    Aus dem, was Du hier geschrieben hast, kann ich das nicht so eindeutig herauslesen. Außerdem habe ich eine wichtige Erfahrung gemacht: Einzelne, nicht wiederholt gemachte Äußerungen darf man nicht überbewerten. Sie können aus einer singulären Stimmung heraus gemacht worden sein. Erst die Wiederholung gibt Gewicht.

    Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, dass Dein Partner Dir einen Freibrief gegeben hat, ihn zu hintergehen. Das hat er mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so gemeint.

    Ich würde Dir in der Tat sehr empfehlen, die ganze Thematik nochmal in Ruhe mit ihm zu diskutieren.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  10. #10
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Begierde trotz einem erfüllten Sexualleben

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    No risk no fun!
    Nur dass das Risiko auch bei ihrem Mann läge, der Spaß aber alleine bei ihr. Keine faire Situation.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •