+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Avatar von Chenila
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    190

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Auch wenn es nicht mehr zum Thema gehört - ich war auch nur ein einziges Mal bei einer Frauenärztin - GRAUENHAFT. Sie war so grob. Ich hatte zum ersten Mal Schmerzen bei einer Untersuchung - nach ca. 18 Jahren gyn. Untersuchungen.

    Männer scheinen da irgendwie vorsichtiger zu sein, geduldiger und merkwürdigerweise einfühlsamer.

  2. #12

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    462

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Nebenthema: Dann scheint ihr echt die falschen Frauen zu kennen. Meine Ärztin ist prima. Ich bin von Beginn an bei ihr und sie hat mich durch schwere Zeiten durch begleitet.

    Thema: Ich hab mit meiner Ärztin über dieses Thema nach meiner Konisation gesprochen. Die sagte mir, die Gefährdung ist die Penetration an sich. Da kommen Keime mit an die relativ frische Wunde und die Wunde wird gestört. Der Orgasmus stört gar nicht. Sie meinte auch, dass man Traum Orgasmen haben kann, die schaden da auch nicht.

  3. #13

    Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    20

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Hallo Criosdan!

    Ich denke, dass ich mir wirklich keinen Kopf mehr machen sollte, denn ich stimuliere mich bei der SB nur klitoral. Da ist das Eindringen von Keimen doch eher unwahrscheinlich, oder?
    Ausserdem habe ich von meinem Doc sogar das OK für GV bekommen (nach 8 Wochen) und Vollbäder darf ich auch schon wieder nehmen.
    Jetzt sollten mittlerweile auch alle Fäden aufgelöst sein.
    Oder?
    An GV werde ich mich erst ranwagen, wenn ich meinen nächsten Termin (18.11.) hatte und er mir dann hoffentlich sagt, dass jetzt alle Fäden weg sind.
    Zumindest brauche ich mir bezüglich meiner Libido keine Sorgen machen ...
    :=)
    LG
    ViVi

  4. #14

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    462

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Also, ich stimuliere auch nur klitoral. (Meistens) Und wenn da Keime eindringen sollte, würde mich das wundern. Außerdem gibt's da ja noch das saure Klima in der Vagina. Das braucht zwar nach einer OP auch wieder Zeit zum erholen, aber das geht schnell.
    Ich hatte da eine leichte Säuretablette bekommen.
    Ich freue mich, dass bei dir alles in Ordnung ist und drücke die Daumen, das die Fäden bald weg sind. :)

  5. #15

    Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    20

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Hey :=)

    Also ich hatte nach der OP zur Vorbeugung so bakterienkillende Zäpfchen bekommen.
    Dann war ich zur Nachuntersuchung und die Urinprobe hatte ergeben, dass null Bakterien da sind.
    Ich war seit der OP zwei Mal bei meinem Doc und beim letzten Mal hatte ich gedacht, dass alle Fäden schon weg seien, da ich beim Toilettengang ein paar im Papier hatte. Er meinte aber, dass da noch welche wären und ich sollte bis zur 8. Woche mit dem Geschlechtsverkehr warten. Ich habe mich damals einfach nicht getraut ihn nach anderen "Spielarten" zu fragen. Jetzt ärgert mich das ein wenig.
    Nunja.
    Mittlerweile ( ich hatte mich da vertan als ich gestern 8. Woche schrieb) ist die OP 10 Wochen her und ich habe auch keinen Ausfluss mehr.
    Ach ja .. ich hatte auch Hormontabletten zur besseren Wundheilung bekommen. Hattest du die auch?
    Ach .. wenn du magst ... können wir uns gerne auch per PN austauschen.
    :=)


    P.S.: Danke für's Daumen drücken!

  6. #16

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    462

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Du hast Post. :)

  7. #17

    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    1

    Stirnrunzeln AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Hallo,
    mir wurde im April 2010 die Gebärmutter samt Hals vaginal entfernt. Es hat natürlich einige Wochen/Monate gedauert, bis alles so weit verheilt war, dass ich mir Sex oder Selbstbefriedigung ohne Schmerzen vorstellen konnte. Gestern dann der Schock: es passiert nichts.
    Ich hatte vorher keinerlei Probleme beim Sex. Nur der riesige Knoten im Gebärmutterhals war schmerzhaft, aber ich habe die letzten vier Jahre damit gelebt. Nur die Blase lief in letzter Zeit immer wieder aus, aber auch damit hätte ich lieber gelebt als mit einer toten Vagina. Wenn ich gewusst hätte, dass ich mit gerade mal 40 Jahren für den Rest meines Lebens eine verstümmelte Klitoris habe - so fühlt es sich an, dann hätte ich mich mit dem Miom begraben lassen, hätte die GM behalten, bis ich meinetwegen an Krebs gestorben wäre. ERs ist schrecklich. Es ist zum heulen und schreien.

    Die Klitoris wird nicht dicker, sie schwillt vor allem INNEN nicht mehr an, was mir bis dato sehr schöne innere Orgasmen beschert hat. Ich könnte jetzt sagen, sei froh, dass du das überhaupt erleben durftest, andere haben nie multiple Orgasmen, die sich über Minuten hinziehen. Aber für mich gehörte das nuneinmal dazu! Wie soll ich das nur meinem Partner beibringen?!

    Ich kann machen, was ich will, da regt sich nichts und der "Orgasmus" ist ein "Aufhörer" sondergleichen. Das kennt ihr sicher auch, ich hatte das sehr selten auch vor der op: von einer Sekunde auf die nächste war ich nicht mehr reizbar sondern nur noch überreizt. Die Vagina pumpte wie beim Orgasmus, aber ich spürte nichts dabei.

    Genau davor hatte ich Angst. Aber die Ärztin sagte, alle Frauen würden Sex sogar schöner finden, nach dieser OP, vor allem, wenn der Knoten vorher beim Sex schmerzte.

    Ich hatte keine psychischen Probleme. Im Gegenteil. Ich habe mich nie über Mutterschaft definiert. Bis vor der OP hatte ich multiple Orgasmen. Es war einfach nur wunderbar! Von psychischen Problemen kann keine Rede sein. Ich habe zwei gesunde, erwachsene Kinder und und ich habe mir kein weiteres Kind gewünscht, da meine Kinder jetzt aus dem Gröbsten raus sind und ich das Gefühl hatte, nun endlich für mich leben zu können. Endlich war ich an der Reihe. Noch einmal von forne anfangen? In meinem Alter? Nein danke! Ich hab gesehen, wie anstrengend meine Freundinnen ihre Geburten ab 40 erlebten, und nein. Ich wollte das nicht. Ich habe auch ein ein Studium angefangen, was beweist, dass ich ja keine Kindermehr will.

    Das Leben war wunderbar! Und jetzt - ich habe seit der GM Entfernung keine Lust mehr auf Sex, bin eine Meckerziege geworden, ultra aggressiv, kann mich nicht mehr konzentrieren, und dachte - na vielleicht bist du ja jetzt doch schon in die Wechseljahre gekommen. Komisch. Komisch. Aber damit hätte ich leben können, denn da hätte ich eben Hormone genommen, basta.

    Aber ich hätte nie damit gerechnet, dass ich sogar selbst nicht mehr in der Lage bin, mich zu stimmulieren, dass ich tot bin, da unten. Ich habe alles genau so gemacht wie vor der op. Ich will so nicht weiter leben. Die Vorstellung, noch 30 Jahre auf diese Art weiter zu machen - wenn ich schon selbst nichts ausrichten kann, wie soll das dann erst mit meinem Partner gehen? Der Penis hat mich zwar auch zu Orgasmen gebracht, ab und zu auch multiple - aber jetzt bekomme ich nicht mal einen einzigen.
    Die Klitoris schwillt einfach nicht an. Schon die Schamlippen kamen mir verschrumpelt und dünn vor, beim Betasten. Als wären sie vorher praller gewesen. Selbst ohne Stimmulus. Ich komme mir amputiert vor. Die Schmerzen des Knotens waren nichts gegen diesen Verlust!!! Das kann mir kein Mensch bezahlen! Als wäre mir der Schwellkörper entfernt worden. Nur noch dieses winzige Stückchen Klitoris ist übrig, das außen an den inneren Schamlippen angrenzt.

    Ich hoffe inständig, dass es hier jemanden gibt, der ähnliches berichten kann und mir aber sagt: warte noch ein, zwei Monate, auch bei mir wars anfangs komisch, aber dann war es wieder wie früher. Ich will dass es wieder wird wie früher.... so kann es nicht weiter gehen. Soll ich für den Rest meines Lebens Orgasmen vorspielen beim Sex? Ich werde ncoh wahnsinnig. Drehe vollkommen durch. :-(

  8. #18
    Sibina
    gelöscht

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Zitat Zitat von ich1969 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe inständig, dass es hier jemanden gibt, der ähnliches berichten kann und mir aber sagt: warte noch ein, zwei Monate, auch bei mir wars anfangs komisch, aber dann war es wieder wie früher. Ich will dass es wieder wird wie früher.... so kann es nicht weiter gehen. Soll ich für den Rest meines Lebens Orgasmen vorspielen beim Sex? Ich werde ncoh wahnsinnig. Drehe vollkommen durch. :-(
    Das ist vielleicht genau Dein Problem. Je mehr Du Dich darauf versteifst, desto weniger wird das klappen. Geh den Sex an ohne die Erwartung eines Orgasmus, sieh ihn einfach als kleines Sahne-Häubchen obendrauf. Wenn der sex auch ohne Spaß macht, dann wird das auch wieder funktionieren.

    Zweite Möglichkeit die mir noch einfällt: kann es sein, dass diese vielen Veränderungen in Deinem Leben auch davon kommen, dass Du nicht mehr weitermachen wolltest wie bisher? Vielleicht ist das ja ein Anzeichen dafür, dass Du mit Deinem Partner unbewußt nicht mehr zufrieden bist?

    Alles Gute
    Sibina

  9. #19

    Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    20

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Hallo ich1969!

    Zunächst einmal muss ich sagen, dass es mir wahnsinnig leid für dich tut. Ich kann gut verstehen, dass dich das wahnsinnig belastet.
    Ich befürchte allerdings, dass Sibina wirklich Recht haben könnte, dass du dich zu sehr darauf versteifst einen Orgasmus zu bekommen bzw. dass es GENAU SO sein muss wie vorher. Dadurch setzt du deinen Körper unter enormen Erwartungsdruck, vielleicht vergleichbar mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Da ist es doch ähnlich. Wenn man es ganz, ganz dolle will, dannb funktioniert es garantiert nicht.
    Alles andere kann ich mir eher nicht vorstellen.
    Ich kann von mir nur sagen, dass bei mir alles wie vorher "funktioniert" und ich sogar das Gefühl habe, dass ich mehr Lust habe als vorher und die Befriedigung funktioniert auch. Ich kann aber noch nicht sagen wie es beim Sex ist, denn an den habe ich mich noch nicht "herangetraut". Das kllingt vielleicht albern und übervorsichtig, aber so bin ich.
    Hm... ansonsten ... was kann ich dir raten? Wie ist es mit Oralsex? Passiert da auch nichts? Das ist doch normalerweise ein Orgasmusgarant.

    Liebe Grüsse

    ViVi

  10. #20
    Leonie60
    gelöscht

    AW: Mastrubation nach Gebärmutterentfernung?!

    Zitat Zitat von ich1969 Beitrag anzeigen
    Gestern dann der Schock: es passiert nichts.
    das heißt, Du/Ihr habt erst einmal probiert?

    Soll ich für den Rest meines Lebens Orgasmen vorspielen beim Sex?
    zum Thema GM-Entfernung kann ich nichts sagen.

    aber hierzu. Wieso willst Du Orgasmen vorspielen, die nicht da sind?

    das solltest Du nicht tun - das nützt keinem (außer vielleicht ganz kurzfristig) und insbesondere nicht der Beziehung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •