+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1

    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    208

    Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Hallo,

    wie die meisten von euch wissen, betreibe ich einen Onlineshop.
    Hat jemand von euch Tipps für mich, wie ich es der lokalen Presse schmackhaft machen kann, über meine Produkte bzw. meinen Onlineshop zu berichten? Ich bin rhetorisch eig. ganz gut drauf, aber ich weiß einfach nicht, wie ich diese Leute "ködern" kann bzw. was sich in diesem Metier "gehört"?

    Soll ich einfach ein Mail schreiben? Wie mache ich es diesen Leuten schmackhaft, über mich zu berichten?

    Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr Tipps?

    Danke und liebe Grüße

    MD

  2. #2

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    5.668

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Beschäftige dich mit dem Thema Social Media Marketing - lege Accounts an, Twitter, Pinterest, Facebook, Instagram....

    Und ja, einfach Mail schreiben - irgendwie musst du Kontakte herstellen.

  3. #3
    Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    185

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Gibt es bei euch einen Gewerbeverein oder einen anderen Wirtschaftsverband? Oft können sich junge Unternehmer dort bei Abendveranstaltungen präsentieren, und darüber berichtet dann auch die Presse.

    Ansonsten: Die Lokalpresse ist oft sehr interessiert an Geschichten, es ist gar nicht so schwer, da reinzukommen. Gut wäre, wenn du eine schöne Geschichte zu erzählen hast, die idealerweise mit der Region in Verbindung steht. Hilfreich sind auch oft Anzeigen;-). Zumindest werden Anteigenkunden dann auch gerne porträtiert. Ansonsten könntest du dir noch etwas überlegen, das einen gewissen Nachrichtenwert hat. Ein Tag der offenen Tür? Der 1000. Kunde? Das einjährige Jubiläum?

    Es darf halt nicht zu sehr nach Werbung aussehen, wenn du in den Lokalteil willst. Das heißt, entweder du hast tatsächlich etwas, das nach Nachricht aussieht, oder du bist mit deinen Produkten so ungewöhnlich, dass dies alleine eine Meldung wert ist. Die 100. Mutter, die T-Shirts auf Dawanda verkauft, wird also eher keinen Erfolg haben.

  4. #4

    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    2.682

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Wenn es ein Online-Shop ist, warum ist dann die lokale Presse wichtig? Da würde ich mich eher auf branchenspezifische Publikationen oder Plattformen fokussieren.

  5. #5
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    14.734

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    In den Sommermonaten kann man wegen der ansonsten mageren Nachrichtenlage eigentlich nur mit sozialen Themen die örtliche Presse ködern. z:B. jetzt kann man einen integrativen Jugendfußballclub vorstellen oder aus fast ausgestorbenen oder bemerkenswerte Berufe wie Korbflechter oder Bogenbauer berichten
    . Ich kann mir kein journalistisches Interesse an einem Onlineshop vorstellen, es sei denn Du vertreibst da echt ungewöhnliche Dinge.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. #6

    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    165

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Musiduck,
    das ist echt kein Hexenwerk, grad im Bereich Lokalblatt nicht.

    Ich würde folgendes tun:
    - schick der Redaktion mal ein paar Warenproben von dir und eine 1 seitige Pressemitteilung (Imageprofil) unbedingt mit vielen schönen Bildern

    - veranstalte mal einen Tag der offenen Tür, Infotag, Kennenlern Tag, etc.
    lade die Presse dazu ein
    - geht auch als "Eröffnungs Aktion"

    Im Zweifelsfall richtest einen Raum schön her und präsentierst deine Ware auch mal in Echt z. B. der Nachbarschaft

    dann
    rufst mal die Anzeigenabteilung des Blattes an und sagst, sie sollen dir mal ein Angebot über eine Kollektivanzeige machen
    vielleicht kannst du es dir eh leisten

    damit ist der Kas bissn
    die Redaktion wird auf dich zukommen, kannst Gift drauf nehmen

    wenn (noch) zu teuer, kleinere Anzeige - dauert dann länger mit der Redaktion

    du könntest auch einen Kindergarten, Fußballverein, Altenheim, Tiere, Schulen etc. je nach Produkten
    mal unterstützen - dann wieder Presse informieren, einladen

    mach eine kleine Anzeige mit Preisausschreiben - so kriegst legal Adressen und Zeitung kann berichten, wenn du die Preise überreichst

    Der Trick ist der Weg über die Anzeigenabteilung

  7. #7

    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    208

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Danke für eure Antworten.

    Zitat Zitat von Bamboo82 Beitrag anzeigen
    Beschäftige dich mit dem Thema Social Media Marketing - lege Accounts an, Twitter, Pinterest, Facebook, Instagram....

    Und ja, einfach Mail schreiben - irgendwie musst du Kontakte herstellen.
    Ja, aber da muss ich ja auch erst die Leute irgendwie erreichen, denn die kommen auch auf den Social Media nicht von selbst. Ich sehe gerade, wie mühsam das auf Facebook ist.

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    Es darf halt nicht zu sehr nach Werbung aussehen, wenn du in den Lokalteil willst. Das heißt, entweder du hast tatsächlich etwas, das nach Nachricht aussieht, oder du bist mit deinen Produkten so ungewöhnlich, dass dies alleine eine Meldung wert ist. Die 100. Mutter, die T-Shirts auf Dawanda verkauft, wird also eher keinen Erfolg haben.
    Natürlich versuche ich, mich als einzigartig zu präsentieren. Es ist ja auch was Einzigartiges dran irgendwo. Liegt ja auch immer im Auge des Betrachters.

    Zitat Zitat von molto1 Beitrag anzeigen
    Wenn es ein Online-Shop ist, warum ist dann die lokale Presse wichtig? Da würde ich mich eher auf branchenspezifische Publikationen oder Plattformen fokussieren.
    Ich möchte ja nicht nur die lokale Presse, sondern auch größere Medien anschreiben, aber ich denke, dass bei der lokalen Presse die Wahrscheinlichkeit einfach um ein Vielfaches höher ist, dass etwas über mich geschrieben wird. ... Branchenspezifisch ist schwierig. Es gibt viel Konkurrenz und natürlich wollen da viele gar nicht, dass man da überhaupt reinkommt.

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    In den Sommermonaten kann man wegen der ansonsten mageren Nachrichtenlage eigentlich nur mit sozialen Themen die örtliche Presse ködern. z:B. jetzt kann man einen integrativen Jugendfußballclub vorstellen oder aus fast ausgestorbenen oder bemerkenswerte Berufe wie Korbflechter oder Bogenbauer berichten
    . Ich kann mir kein journalistisches Interesse an einem Onlineshop vorstellen, es sei denn Du vertreibst da echt ungewöhnliche Dinge.
    Naja, aber ich bin ja ein hiesiges Start-Up. Ich finde, dass man da schon einen Bericht schreiben kann. Es werden immer wieder UnternehmerInnen vorgestellt, wo es auch fast konkret Werbung ist und sich niemand daran stoßt.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Musiduck,
    das ist echt kein Hexenwerk, grad im Bereich Lokalblatt nicht.

    Ich würde folgendes tun:
    - schick der Redaktion mal ein paar Warenproben von dir und eine 1 seitige Pressemitteilung (Imageprofil) unbedingt mit vielen schönen Bildern

    - veranstalte mal einen Tag der offenen Tür, Infotag, Kennenlern Tag, etc.
    lade die Presse dazu ein
    - geht auch als "Eröffnungs Aktion"

    Im Zweifelsfall richtest einen Raum schön her und präsentierst deine Ware auch mal in Echt z. B. der Nachbarschaft

    dann
    rufst mal die Anzeigenabteilung des Blattes an und sagst, sie sollen dir mal ein Angebot über eine Kollektivanzeige machen
    vielleicht kannst du es dir eh leisten

    damit ist der Kas bissn
    die Redaktion wird auf dich zukommen, kannst Gift drauf nehmen

    wenn (noch) zu teuer, kleinere Anzeige - dauert dann länger mit der Redaktion

    du könntest auch einen Kindergarten, Fußballverein, Altenheim, Tiere, Schulen etc. je nach Produkten
    mal unterstützen - dann wieder Presse informieren, einladen

    mach eine kleine Anzeige mit Preisausschreiben - so kriegst legal Adressen und Zeitung kann berichten, wenn du die Preise überreichst

    Der Trick ist der Weg über die Anzeigenabteilung
    Ich würde gerne per Mail mit den Redaktionen in Kontakt treten. Ich glaube, dass das in der heutigen Zeit eher üblich ist. ... An Warenproben etc. hatte ich auch gedacht, aber angesichts dessen, dass ich doch recht viele anschreiben möchte, ist mir das dann zu teuer. Wenn's blöd hergeht, habe ich dann jede Menge Kosten und keinen einzigen Bericht, das ist mir zu viel Risiko. ... Das mit den Werbeanzeigen klingt interessant, aber tatsächlich würde ich keine kaufen. Ich hatte das schonmal besprochen mit einem, der sich in diesem Bereich auskennt, und der meinte auch, dass das so nicht greifen würde. Und in einer großen Zeitung kann ich es mir nicht leisten, das ist viel zu teuer.

    ... Mal eine Frage: Ich verwende, wenn ich über mein Geschäft spreche, sehr gerne das Wort "Wir". Ich finde, dass es sich besser anhört als "Ich". Soll ich die Pressemitteilung generell sachlich, also in der dritten Person schreiben, als wäre ich unbeteiligt, oder doch mit Ich/Wir. Was denkt ihr?

    Danke, LG

  8. #8

    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    208

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Danke für eure Antworten.

    Zitat Zitat von Bamboo82 Beitrag anzeigen
    Beschäftige dich mit dem Thema Social Media Marketing - lege Accounts an, Twitter, Pinterest, Facebook, Instagram....

    Und ja, einfach Mail schreiben - irgendwie musst du Kontakte herstellen.
    Ja, aber da muss ich ja auch erst die Leute irgendwie erreichen, denn die kommen auch auf den Social Media nicht von selbst. Ich sehe gerade, wie mühsam das auf Facebook ist.

    Zitat Zitat von Pola Beitrag anzeigen
    Es darf halt nicht zu sehr nach Werbung aussehen, wenn du in den Lokalteil willst. Das heißt, entweder du hast tatsächlich etwas, das nach Nachricht aussieht, oder du bist mit deinen Produkten so ungewöhnlich, dass dies alleine eine Meldung wert ist. Die 100. Mutter, die T-Shirts auf Dawanda verkauft, wird also eher keinen Erfolg haben.
    Natürlich versuche ich, mich als einzigartig zu präsentieren. Es ist ja auch was Einzigartiges dran irgendwo. Liegt ja auch immer im Auge des Betrachters.

    Zitat Zitat von molto1 Beitrag anzeigen
    Wenn es ein Online-Shop ist, warum ist dann die lokale Presse wichtig? Da würde ich mich eher auf branchenspezifische Publikationen oder Plattformen fokussieren.
    Ich möchte ja nicht nur die lokale Presse, sondern auch größere Medien anschreiben, aber ich denke, dass bei der lokalen Presse die Wahrscheinlichkeit einfach um ein Vielfaches höher ist, dass etwas über mich geschrieben wird. ... Branchenspezifisch ist schwierig. Es gibt viel Konkurrenz und natürlich wollen da viele gar nicht, dass man da überhaupt reinkommt.

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    In den Sommermonaten kann man wegen der ansonsten mageren Nachrichtenlage eigentlich nur mit sozialen Themen die örtliche Presse ködern. z:B. jetzt kann man einen integrativen Jugendfußballclub vorstellen oder aus fast ausgestorbenen oder bemerkenswerte Berufe wie Korbflechter oder Bogenbauer berichten
    . Ich kann mir kein journalistisches Interesse an einem Onlineshop vorstellen, es sei denn Du vertreibst da echt ungewöhnliche Dinge.
    Naja, aber ich bin ja ein hiesiges Start-Up. Ich finde, dass man da schon einen Bericht schreiben kann. Es werden immer wieder UnternehmerInnen vorgestellt, wo es auch fast konkret Werbung ist und sich niemand daran stoßt.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Musiduck,
    das ist echt kein Hexenwerk, grad im Bereich Lokalblatt nicht.

    Ich würde folgendes tun:
    - schick der Redaktion mal ein paar Warenproben von dir und eine 1 seitige Pressemitteilung (Imageprofil) unbedingt mit vielen schönen Bildern

    - veranstalte mal einen Tag der offenen Tür, Infotag, Kennenlern Tag, etc.
    lade die Presse dazu ein
    - geht auch als "Eröffnungs Aktion"

    Im Zweifelsfall richtest einen Raum schön her und präsentierst deine Ware auch mal in Echt z. B. der Nachbarschaft

    dann
    rufst mal die Anzeigenabteilung des Blattes an und sagst, sie sollen dir mal ein Angebot über eine Kollektivanzeige machen
    vielleicht kannst du es dir eh leisten

    damit ist der Kas bissn
    die Redaktion wird auf dich zukommen, kannst Gift drauf nehmen

    wenn (noch) zu teuer, kleinere Anzeige - dauert dann länger mit der Redaktion

    du könntest auch einen Kindergarten, Fußballverein, Altenheim, Tiere, Schulen etc. je nach Produkten
    mal unterstützen - dann wieder Presse informieren, einladen

    mach eine kleine Anzeige mit Preisausschreiben - so kriegst legal Adressen und Zeitung kann berichten, wenn du die Preise überreichst

    Der Trick ist der Weg über die Anzeigenabteilung
    Ich würde gerne per Mail mit den Redaktionen in Kontakt treten. Ich glaube, dass das in der heutigen Zeit eher üblich ist. ... An Warenproben etc. hatte ich auch gedacht, aber angesichts dessen, dass ich doch recht viele anschreiben möchte, ist mir das dann zu teuer. Wenn's blöd hergeht, habe ich dann jede Menge Kosten und keinen einzigen Bericht, das ist mir zu viel Risiko. ... Das mit den Werbeanzeigen klingt interessant, aber tatsächlich würde ich keine kaufen. Ich hatte das schonmal besprochen mit einem, der sich in diesem Bereich auskennt, und der meinte auch, dass das so nicht greifen würde. Und in einer großen Zeitung kann ich es mir nicht leisten, das ist viel zu teuer.

    ... Mal eine Frage: Ich verwende, wenn ich über mein Geschäft spreche, sehr gerne das Wort "Wir". Ich finde, dass es sich besser anhört als "Ich". Soll ich die Pressemitteilung generell sachlich, also in der dritten Person schreiben, als wäre ich unbeteiligt, oder doch mit Ich/Wir. Was denkt ihr?

    Danke, LG

  9. #9
    Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    14.734

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Naja, aber ich bin ja ein hiesiges Start-Up. Ich finde, dass man da schon einen Bericht schreiben kann. Es werden immer wieder UnternehmerInnen vorgestellt, wo es auch fast konkret Werbung ist und sich niemand daran stoßt.
    Ja, die Berichte gibt es in unserem Lokalblatt auch. Vor allem, wenn es neue Geschäfte sind, die es wagen in einer Straße sich anzusiedeln, die seit Jahrzehnten verödet.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. #10
    Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    5.271

    AW: Pressearbeit ... eure Erfahrungen und Tipps

    Wenn man Redakteure begeistern will, muss eine Story dahinter sein, die andere interessiert - nicht ein Produkt, das andere interessiert. Insofern würde ich keine Produkte verschicken.

    Überleg dir, was deine Story ist. Solche Storys könnten lauten: "Kreative Hausfrau gewinnt Designpreis" oder "Der Sprung vom sicheren Job in die Selbständigkeit" oder "Das gibt es nur hier - Gartenzwerge aus Obernauer Sandstein sind neuer Internet-Schlager" oder "Mit Selbstgestricktem gegen die globalisierte Kleidungsindustrie".

    Ansonsten ist immer interessant, wenn sich jemand irgendwie für die Region einsetzt. Entweder Leute einstellt, sonst wie investiert, oder auf regionale Zulieferer setzt. Oder eben die Belebung der Innenstadt usw.
    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •