+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.665

    1% Regelung Firmenwagen

    Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen. Bin mit meinem Steuerberater nicht so zufrieden und möchte wechseln, daher auch meine Frage hier.

    Ich bin fest angestellt und habe noch eine Firma (mein Mann arbeitet da Vollzeit).

    Wir haben 3 Autos. Auf einem Wagen läuft die 1% Regelung es ist ein Mini mit dem Wert von 33.000 Euro. Ich überlege nun den Mini als Privatwagen laufen zu lassen um die 1% Regelung zu sparen. Die anderen sind Firmenwagen. Der Mini wäre zumindest repräsentativ genug um anerkannt zu werden.

    Habe ich das richtig verstanden 330 Euro x 12 = 3960 Euro kämen dann zum zu versteuernden Einkommen dazu? Rechne ich mal 50% Steuerlast ganz grob wären im Grunde 2000 Euro netto abgedeckt.

    Also bis 2000 Euro Privatgeld jährlich ins Auto stecken würde sich rechnen.

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt wenn auch etwas einfach formuliert


    lg phyllis
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"
    Geändert von Phyllis (31.03.2017 um 13:43 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    24.821

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Hast du denn mal die Gesamtkosten des Mini im Jahr ausgerechnet?

    Versicherung, Inspektionen, Reparaturen, Reifen, Benzinkosten, Waschanlage, Garagenmiete, Steuern, Parkgebühren.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  3. #3
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.665

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    ja das kommt auf jeden Fall über 2000,- Euro

    allein die Rate und Versicherung sind über 3000 Euro, Inspektion und Reifen noch mal 1000. Dann habe ich noch nicht getankt
    das läuft ja über die Firma, ich glaube die 1% Regelung ist besser oder?
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  4. #4
    Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    13.914

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Zitat Zitat von Phyllis Beitrag anzeigen
    Habe ich das richtig verstanden 330 Euro x 12 = 3960 Euro kämen dann zum zu versteuernden Einkommen dazu? Rechne ich mal 50% Steuerlast ganz grob wären im Grunde 2000 Euro netto abgedeckt.
    Ich verstehe es nicht ganz: was heißt "kämen"? Es "kommt" doch jetzt im Moment noch hinzu.

    Ist Dein Mann nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt? Ansonsten musst Du noch die Verbeitragung hinzurechnen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*

  5. #5
    Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    727

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Zitat Zitat von Phyllis Beitrag anzeigen
    Habe ich das richtig verstanden 330 Euro x 12 = 3960 Euro kämen dann zum zu versteuernden Einkommen dazu?
    Das ist der geldwerte Vorteil für die private Nutzung. Wobei noch die Fahrt von der Wohnung an den Arbeitsplatz dazu käme (wenn Ihr nicht von zu Hause aus arbeitet).

    Wenn Du den Mini aus der Firma ins Privatvermögen überführen willst, mußt Du den momentanen Schwacke-Wert des Autos als Einnahme versteuern. Alternative: Fahrtenbuch führen. Bei mir war das immer günstiger, als die 1%-Regelung.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  6. #6
    Avatar von kleiner.TIGER
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    35.504

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Was bedeutet denn "die anderen (zwei) sind Firmenwagen" ... wer fährt die, wann und wozu genau? Wie werden die steuerlich gehandhabt?
    Diese Fragen wird Dir ein Steuerprüfer vom Finanzamt stellen - und diese Herrschaften sind da äußerst akribisch. (Was sehr teuer werden kann ...)
    Ich liebe nur meine Tigerente ...

  7. #7
    Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    727

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Zitat Zitat von kleiner.TIGER Beitrag anzeigen
    Diese Fragen wird Dir ein Steuerprüfer vom Finanzamt stellen - und diese Herrschaften sind da äußerst akribisch. (Was sehr teuer werden kann ...)
    Wohl wahr !! Auf die Autos und auf die Bewirtungsaufwendungen stürzen die sich zu allererst.
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  8. #8
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.665

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    ja wir hatten schon eine Prüfung, das hat alles gepasst.
    Ich kenne die Schwierigkeiten. So viel ich weiss werden die 1% vom Listenneupreis gerechnet leider nicht nach der Schwackeliste. Wenn man eine alte Gurke kauft die mal 100.000 Euro gekostet hat rechnet sich das alles nicht mehr.

    Da mein Mann im Jahr über 70.000 dienstlich fährt werden die km auf 2 Fahrzeuge die geleast sind verteilt, die Menge ist für 1 Auto zu viel.

    Aber ihr habt mir schon geholfen, vielen Dank
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  9. #9
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.665

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Utetiki was ist Verbeitragung? Das habe ich noch nie gehört
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  10. #10
    Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    1.837

    AW: 1% Regelung Firmenwagen

    Zitat Zitat von Phyllis Beitrag anzeigen
    Utetiki was ist Verbeitragung? Das habe ich noch nie gehört
    Das ist Finanzsprech und quasi eine Fremdsprache

    Das heißt, dass dieses 1 % des Bruttolisteninlandspreises auch der Sozialversicherungspflicht unterliegt, nicht nur der Steuerpflicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •