+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    882

    Richtiges Maß für Gardinen

    Hallo Zusamamen

    Ich möchte für mein Schlafzimmer Gardinen machen/machen lassen, weiß aber nicht, wieviel Stoff ich für die Gardinen brauche.



    • Das Fenster ist 160cm breit und 150cm hoch.
    • Ich möchte die Gardinen über mit diesen Metallklammern und dem Drahtseil von Ikea an der Wand befestigen.
    • Der Stoff ist ein blickdichter, dunkler Baumwollstoff (der im Sommer morgens die Sonne draußen halten soll). Die Qualitätsangaben vom Hersteller sind folgende: "100%-Baumwollstoff mit einer rauhen, robusten Beschaffenheit und einer weichen Mattverarbeitung. Ein langlebiges, natürliches Faser, welches mit jedem Waschgang bequemer und "tragbarer" wird. 100% Baumwoll Panama Webart . 380 Gramm pro Quadratmeter."
    • Der Stoff, mit dem ich liebäugele, ist 155cm breit
    • Ich möchte einen zweiteiligen Vorhang (links und rechts vom Fenster).



    Wie genau berechne ich nun die Menge an Stoff, die ich benötige? Und für den Fall das ich mich dafür entscheide, die Vorhänge selbst zu nähen, worauf muss ich dabei achten?

    batim
    Geändert von batim (14.02.2010 um 15:57 Uhr)

  2. #2
    VIP Avatar von R-osa
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    13.755

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Zitat Zitat von batim Beitrag anzeigen
    Hallo Zusamamen

    Ich möchte für mein Schlafzimmer Gardinen machen/machen lassen, weiß aber nicht, wieviel Stoff ich für die Gardinen brauche.



    • Das Fenster ist 160cm breit und 150cm hoch.
    • Ich möchte die Gardinen über mit diesen Metallklammern und dem Drahtseil von Ikea an der Wand befestigen.
    • Der Stoff ist ein blickdichter, dunkler Baumwollstoff (der im Sommer morgens die Sonne draußen halten soll). Die Qualitätsangaben vom Hersteller sind folgende: "100%-Baumwollstoff mit einer rauhen, robusten Beschaffenheit und einer weichen Mattverarbeitung. Ein langlebiges, natürliches Faser, welches mit jedem Waschgang bequemer und "tragbarer" wird. 100% Baumwoll Panama Webart . 380 Gramm pro Quadratmeter."
    • Der Stoff, mit dem ich liebäugele, ist 155cm breit
    • Ich möchte einen zweiteiligen Vorhang (links und rechts vom Fenster).



    Wie genau berechne ich nun die Menge an Stoff, die ich benötige? Und für den Fall das ich mich dafür entscheide, die Vorhänge selbst zu nähen, worauf muss ich dabei achten?

    batim


    wenn er 155 breit ist, so reichen dir pro seite eine bahn. da seisst, du braucst 2 mal die länge plus nahtzugabe. normalerweise wird 20 cm zugegeben.
    für einen saum von 10 cm unten und für oben.
    du kannst oben ein band z.b (universalband) annähen und den stoff einkräuseln, ich finde smokeband jedoch schöner, da fällt der stoff besser.
    bei baumwolle würde ich den stoff vorher waschen, denn zumeist läuft er beim waschen noch etwas ein.
    .
    Öffne die Augen und Knutsche das Leben
    Geändert von R-osa (14.02.2010 um 16:05 Uhr)

  3. #3
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    37.662

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Du brauchst die Höhe von der Decke bis zum Fenstersims (wenn da die Gardine enden soll), sonst bis zum Boden.

    Wenn du selbst nähst, solltest du 20 cm Saum am Gardinenende (wenn die Gardine bis zum Boden geht) und ca. 5 cm für den oberen Saum. Du musst zur Länge also noch 25 cm zugeben.

    Fensterbreite ist 160 cm. Die Hälfte ist 80 cm. Die Gardinen sollten mindestens 10 cm übereinander gezogen werden; 10 cm sollten sie rechts bzw. links überstehen. Für den Saum rechts und links solltest du 5 cm zugeben. Das heißt für die Breite:

    80 cm + 20 cm (Überstand) + 10 cm (Saum re + li) = 110 cm

    Wenn du, wie von Rosa vorgeschlagen, die Gardine kräuseln möchtest, brauchst du die Breite nicht zuschneiden, weil du die Breite ja durch Kräuseln genau bestimmen kannst.

    Wenn der untere Saum breiter ist, fällt der Stoff besser. Deshalb ist in meinen Augen für den unteren Saum 10 cm zu wenig - es kommt natürlich auch darauf an, wie teuer der Stoff ist.
    Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
    Albert Schweitzer

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  4. #4

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    882

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Danke für die schnellen Tipps!

    Eine Frage hätte ich noch zu dem Kräuselband: Bringt das auch was, wenn ich die Vorhänge mit so kleinen Metallklammern an einem Drahtseil befestige? Ich hatte bisher vor, die Vorhänge einfach nur rundrum zu säumen.

    batim

  5. #5
    Herzeleide
    gelöscht

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Zitat Zitat von batim Beitrag anzeigen
    Danke für die schnellen Tipps!

    Eine Frage hätte ich noch zu dem Kräuselband: Bringt das auch was, wenn ich die Vorhänge mit so kleinen Metallklammern an einem Drahtseil befestige? Ich hatte bisher vor, die Vorhänge einfach nur rundrum zu säumen.

    batim
    Nein, du brauchst kein Kräuselband.

    Du musst dir überlegen, wie der fertige Vorhang aussehen soll und danach entscheidet sich der Stoffbedarf.

    Soll der geschlossene Vorhang Falten haben?

    Soll der Vorhang auf dem Fußboden aufstoßen?

    Soll der obere Abschluss steif sein?

  6. #6

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    882

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Also:

    1) Der geschlossene Vorhang soll auf jeden Fall Wellen schlagen. Der Stoff ist recht steif, so dass richtiges Kräuseln eh nicht drin ist.

    2) Nein, er soll nur bis zur Fensterbank gehen. Darunter ist die Heizung, und die soll nicht abgedeckt werden. (Obwohl. Im Winter wird er die ganze Zeit offen sein. Da scheint mir morgens schließlich keine Sonne ins Gesicht...)

    3) Was bedeutet 'steifer Abschluss'?

    batim

  7. #7
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    37.662

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Wenn der geschlossene Vorhang Welle schlagen soll, könntest du dich anstelle des Kräuselbandes auch für Faltenband entscheiden. Da kenne ich zwei Ausführungen. Da brauchst du entweder die dreifache oder zweieinhalbfache Breite.

    Aber auch wenn du ohne Band arbeitest und die Falten mit den Klammern legst, würde ich doppelte Breite pro Schal nehmen. Dann brauchst du nur rundherum säumen und mit den Klammern die Breite bestimmen.
    Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
    Albert Schweitzer

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  8. #8

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    882

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Mit dem Faltband bin ich noch am Überlege (habe gerade mal gegoogelt).

    Ohne Faltband würde ich - wie von R-osa beschrieben zwei Bahnen Stoff nehmen, bei denen die Webkanten jeweils rechts und links umgenähnt werden. Oben und an den Seiten würde ich einen schmalen Saum wählen (5cm sichtbar umgenäht). Unten soll der Saum mit der Fensterbank abschließen. Dort vielleicht die doppelte Saumbreite (10cm) Dann käme ich bei der Länge auch auf 155cm Stoffbedarf. Oder sollte der Saum unten länger/genauso lang sein? Da der Stoff, den ich mir ausgesucht habe nur in ganzen Metern verkauft wird (kein normaler Stoffladen sondern eine Art Polsterei) ein ziemlich blödes Maß (zusammen 3,1m, also 4m Stoff zu kaufen)

    Mit Faltenband müssten die Webkanten dann wohl oben und unten umgenähnt werden und ich bräuchte - je nach Faltenband insgesamt 4m oder 6m Stoff. Mit dem Saum würde ich es wie oben beschrieben halten.

    Sehe ich dass so richtig? Oder habe ich bei den zu bedenkenden Nahtzugaben etwas vergessen? (Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt bin ich nicht so dei Nähfee. Vorhänge trau ich mir gerade so zu...)

    batim

  9. #9
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    37.662

    AW: Richtiges Maß für Gardinen

    Das rechnest du schon richtig. Der untere Saum sollte breiter sein als der obere. Der untere Saum zieht dann aufgrund des höheren Gewichts die Gardine nach unten und lässt sie besser fallen. Bei einer insgesamten Schallänge von 155 cm meine auch ich, dass 10 cm unterer Saum ausreichen. Achte darauf, dass bei beiden Schals die unteren Säume gleich sind. Durch das Licht sieht man die Saumbreite. Unterschiedliche Saumbreiten (unten) sehen unschön aus.

    Egal ob mit oder ohne Faltenband. Webkanten sollten immer zumindest einfach umgenäht werden. Sie sehen auch anders aus. Du wirst dich an den Webkanten immer stören.
    Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
    Albert Schweitzer

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Geändert von skirbifax (14.02.2010 um 23:39 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •