+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Hallo zusammen! :)
    Ich habe leider seit eh und je starke Augenringe / Tränenfurchen. Seit ca 6 Jahren ist es so massiv, dass ich überlege sie mir unterspritzen zu lassen. Ich schlafe genug, meine Schilddrüse usw ist in Ordnung. Es ist leider wirklich genetisch bedingt.
    Ich hatte auch bereits 2x Gespräche vereinbart und diese wieder abgesagt, weil ich allein davor schon so Angst hatte. Hier im Forum habe ich sehr viel gelesen, allerdings hat mich das nur beunruhigt, da man ja doch sehr viel negatives liest.

    Nun meine Frage: Hat jemand von euch positive Erfahrung bzgl. Hyaluron bei Augenringen in und um Frankfurt gemacht? Raten die Jenigen vllt doch eher davon ab?
    Bitte, bitte teilt mir eure Erfahrungen mit. Ich leide sehr darunter und es vergeht kein Morgen, an dem ich nicht daran denke, wie es wohl wäre sie unterspritzen zu lassen. Die Angst ist nur leider zu groß aufgrund der negativen Beiträge.

    Liebste Grüße, Isabel

  2. #2

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Gibt es niemanden, der mir (auch gerne privat) etwas dazu sagen kann?

  3. #3

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    415

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Liebe Isabel,

    zu Hyaluron in die Tränenrinne kann ich Dir schon aus eigener Erfahrung etwas sagen, ich hab das jetzt schon zweimal machen lassen im Abstand von ungefähr 1,5 Jahren. Und es war immer super - frischereres Aussehen ohne das Eingefallene, Müde und Traurige-wirkende, aber trotzdem natürlich und nicht "aufgespritzt" wie manche Damen im Fernsehen... ;-))

    Da mein Arzt nun aber in Düsseldorf ist und nicht in Frankfurt, hab ich in Deinen Thread nichts reingeschrieben - denn Du wolltest ja explizit einen Arzt in Frankfurt oder Umgebung. Deine Angst kann ich übrigens gut verstehen - gerade Tränenrinne unterspritzen ist nicht leicht, da braucht der Arzt ein gutes Händchen, Gespür für die richtige Menge (zu viel gäbe eine Beule - andererseits entwickelt Hyaluron erst über einige Tage hinweg das vollständige Volumen, von daher braucht es viel Erfahrung um diese größenmäßige Entwicklung richtig einzuschätzen), und natürlich auch das richtige Material (also dünnflüssigeres Hyaluron als das, was üblicherweise in Nasolabialfalten oder z.B. zum Wangenaufbau gespritzt wird).

    Aber andererseits: Mit einem Beratungsgespräch verpflichtest Du Dich zu nichts. Du musst dich nicht gleich anschließend unterspritzen lassen. Wenn Du Sorge hast, dass Du "umfällst" und dich doch sofort unterspritzen lässt (weil er Dich da "reinlabert"), auch wenn Du noch unsicher bist, dann nimm eine Freundin mit, die Dich unterstützt - auch und gerade in der Entscheidung, erst einmal Nein zu sagen und noch Entscheidungszeit zu erbitten. Jeder seriöse Arzt wird das verstehen und vor allem ohne Meckern akzeptieren. In dem Beratungsgespräch solltest Du Dir vorher-Nachher-Fotos von von dem Arzt unterspritzen Patientinnen zeigen lassen. Nicht die Fotos aus den Prospekten der Hyaluronhersteller!! Die sind oft nachbearbeitet, und zeigen natürlich nicht die Ergebnisse des Arztes, bei dem du sitzt, sondern irgendeines Arztes der Herstellerfirma...

    Letztendlich ist die richtige Arztwahl entscheidend. Aber Du selbst musst Dir natürlich auch sicher sein: Will ich diese Unterspritzung auch tatsächlich haben? Oder ist die Angst davor größer als der Leidensdruck, der durch die Tränenrinne entsteht?

    Ich wünsch Dir alles Gute!

  4. #4

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Liebe Heidi,

    danke für deine ausführliche Antwort.
    Du kannst mir gerne in einer PN den Arzt mitteilen, zu dem du gehst. Ich würde sogar nach Düsseldorf fahren, wenn ich weiß, dass dort einer sein Handwerk beherrscht.

    Ich leide wirklich sehr darunter und das auch nicht erst seit gestern. Nur die Angst ist eben auch sehr groß. Ich war zB bei meinem Hautarzt zur "normalen" Kontrolle und habe ihn mal darauf angesprochen, ob das bei mir "Sinn" machen würde, oder er das auch als "Blödsinn" empfindet. Er meinte auch direkt, dass man es bei mir schon deutlich sieht und es helfen könnte. Allerdings muss ich da einen erfahrenen Arzt finden und das was mich schockiert hat war, dass er sagte, dass es oft nach Jahren Hyaluron zu Tränensäcken kommt. Dessen müsste ich mir bewusst sein.

    Ist das wirklich so?

  5. #5

    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    214

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Hallo Isabel,

    ich habe Erfahrungen im Unterspritzen der Tränenrinne, allerdings keine guten, will Dir aber trotzdem ein paar Tipps geben.
    Die Tränenrinne ist eine sehr sehr heikle Gegend, diese zu unterspitzen erfordert sehr viel Erfahrung mit der Anatomie des Gesichtes und auch mit der Wahl des Stoffes sollte sich der Behandler gut auskennen. Ich würde mich nicht auf Frankfurt versteifen sondern lieber einen Arzt suchen, der einen guten Leumund hat (bloss nicht über Jameda!)
    Da würde ich auch ein paar Kilometer fahren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

    Was passiert, wenn man zu einem Pfuscher geht, kann ich Dir auch kurz berichten: Ich bin im November 2015 von einem angeblichen Unterspritzungsexperten in FFM behandelt worden. Bei mir wurde viel zu viel viel zu hoch unter die Haut und dann noch eine viel zu dickflüssige Hyaluronsäure gespritzt. Das schlechte Ergebnis ist immer noch zu sehen, denn ich bin leider ein mieser Verstoffwechsler, was mir in diesem Fall zum Verhängnis geworden ist - die Hyaluronsäure baut sich nur extrem langsam ab. Hylase in ganz kleinen Dosen wurde von einem anderen Arzt versucht, hat aber nur sehr wenig gebracht. Ich habe nun zwei Tränensäcke, die ich vorher nicht hatte, gerade bei Kunstlicht ist dies stark zu sehen und macht mich wesentlich älter. Ich habe gelernt damit zu leben und hoffe, dass es sich in ein paar Jahren komplett abgebaut hat.

    Also bitte - informiere Dich gut, wähle Deinen Behandler gut aus und dann wird es hoffentlich ein tolles Ergebnis.

  6. #6

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Hallo Tippex,

    danke für deine Antwort! Das tut mir leid, dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast.
    Leider lese ich das irgendwie nur und meine Angst, dass es sich (auch wenn es gut gemacht wird) nach ein paar Jahren "rächt" und man dann Tränensäcke oder sowas bekommt, steigt.
    Ich weiß wirklich nicht was ich sonst tun könnte, aber das Thema belastet mich wirklich sehr. Jeden Tag!

    Kannst du mir evtl (auch gerne als PN) mitteilen, wo du nun hingehst?
    Oder machst du es gar nicht mehr? Hast du einen Arzt außerhalb FFM gefunden?
    Liebe Grüße

  7. #7

    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    214

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Hi Isabel,

    momentan lasse ich gar nichts unterspitzen, die Tränenrinne werde ich nie mehr machen lassen, das Hyluron, was da jetzt noch drin ist, reicht wohl bis an mein Lebensende.

    Wenn Du unbedingt die Tränenrinnen unterspitzen lassen willst, macht Dich erst mal schlau. Das ist kein Scherz, die Ärzte rechnen mit der Unwissenheit Ihrer Klientel und können Dir natürlich viel über Hyaluron erzählen, wenn der Tag lang ist - und es ist in erster Linie ein Verkaufsgespräch!

    Um das Risiko zu minimieren, hier ein paar Dinge, die nützlich sein könnten:

    Lass Dir nur dünn- mittelflüssiges Hyaluro spritzen! Dünnes baut sich schneller ab und lässt sich leichter unter der Haut verteilen und zur Not auch wegmassieren. Wenn Du so dickes bekommst wie ich, dann wirst Du das nur mit Hylase wieder los und dann hast Du noch ganz andere Probleme.

    Das Hyaluron muss tief auf den Knochen gespritzt werden, nicht flach, Hyaluron baut sich von unten nach oben auf und zieht dazu noch enorm viel Wasser aus dem Gewebe, wird flach gespritzt, hast Du wie ich zwei Luftballons unter den Augen.

    Lass Dir nur eine geringe Menge Hyaluron spritzen, nicht mehr als 0,5 ml pro Seite. Lass Dich nicht beschwatzen, wenn der Arzt meint, da müsse mehr rein, nachspritzen kann man nach 3 Wochen immer nochmal.

    Geh bitte nicht zu einem Heilpraktiker, kaufe keine Behandlung über Groupon. Gut sind Unterspritzungspraxen, die den ganzen Tag nichts anderes machen als das, die haben zumindest Übung in der Unterspritzungstechnik.

    Damit sollte sich das Risiko an Tränensäcken zumindest um 70% verkleinern lassen, ich wünsche Dir viel Glück und berichte mal!

  8. #8

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Danke Tippex. Das hilft mir schon mal weiter. Ich befürchte nur, dass ich mir all zu schnell keinen Termin machen werde. Zumindest nicht, wenn ich keinen "guten" Arzt empfohlen bekomme. Ich weiß nämlich absolut nicht wohin. Du hast schon Recht.. ich denke über Jameda kann mich nicht gehen.

    Ich würde mich dennoch sehr freuen, wenn mir hier noch jemand Erfahrungen mitteilen kann. Ich würde natürlich auch weiter fahren und nicht nur in FFM schauen. Falls das also jemand liest und auch noch Erfahrungen hat, die er mir mitteilen würde, wäre ich echt dankbar.

  9. #9

    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    17

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Ach so, ich warte natürlich nicht nur, dass mir jemand schreibt "da und da geh mal hin"... ich habe die letzten Wochen wirklich viiiiiiel hier im Forum gelesen, die Suchfunktion benutzt und auch einige Namen aus FFM aufgeschrieben. Allerdings habe ich dann auch wieder genug negatives gelesen (wenn ich dann nach dem bestimmten Namen der Ärzte hier gesucht habe), so dass ich wirklich einfach nur überfragt bin.

  10. #10

    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    541

    AW: Hyaluron in Frankfurt / Tränenfurche

    Isabel,

    ich kann Dir Frau Dr. Dreißigacker / Köln empfehlen.
    Sie hat sich auf Unterspritzungen spezialisiert.
    Ich habe mir von ihr ein Liquid-FL machen lassen und war seitdem immer mal wieder zu Unterspritzungen bei ihr.
    Dass sie sich auch auf Tränenrinnen versteht, habe ich von anderen gehört. Wundert mich aber nicht.....
    Ansonsten Fr. von der Chevallerie / Bethoven Klinik Köln. Eine nette, sehr sachkundige Dermatologin, die hervorragend mit Botox und HS umgehen kann.

    Frankfurt ist nicht "mein Revier", deshalb kann ich nichts dazu sagen.

    Alles Gute!


    Muna

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •