+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    3

    Frage Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Hallo,
    Vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Vor ungefähr 6 Jahren habe ich mir meine Brust straffen lassen. Dies war nur mit Implantaten möglich. Leider bekam ich im vergangen Jahr von der Klinik die Mitteilung, dass es sich bei meinen Implantaten um die berüchtigten Rofil Implantate handelt und ich diese entfernen lassen soll.

    Dummerweise wurde die OP, zwar mit einem tollen Ergebnis, in CZ durchfeführt.

    Da ich zu diesem Zeitpunkt eine gebrochene Kniesheibe hatte, war ein Austausch zu diesem Zeitpunkt nicht möglich.
    Ein Anruf bei meiner Krankenkasse ergab, dass diese die Entfernung der besagten Implantate in Deutschland bezahlt. Auf meinen Einwand hin, dass ich innerhalb der EU ja auch zum Arzt gehen könne, erklärte mir der Mitarbeiter der Krankenkasse, ja dies würde stimmen, allerdings nur in Notfällen.

    Mit Sicherheit bin ich nicht die einzige mit diesem Problem.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und wie ist dies abgehandelt worden.

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, gerne auch per PIN.

    lg

    Britta

  2. #2

    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    94

    AW: Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Hey..

    Ich zwar keine erfahrung mit brustimplantaten, aber ich finde das thema echt interessant..Sind das die französischen Implantate? Was kann denn passieren wenn du die drin lässt, ich meine du hattest ja in den 6 jahren keine Probleme..
    Zu dem Punkt Krankenkasse, dein Fall ist doch ein Notfall oder sehr ich das falsch?Du bist doch nicht dafür verantwortlich, dass sie dir diese Implantate eingesetzt haben..Du hast schließlich den vollrn Preis bezahlt. Also entweder soll das Unternehmen dieser Implantate dafür aufkommen, odet wie du schon gesagt hast die Krankenhause...Heftig hefti..
    Naja ich wünsche dir aufjedenfall viel glück und dass sich dein Problem ohne weitere Kosten erledigt...

    Lg wucha 123

  3. #3

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    3

    AW: Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Ja. es sind die französichen Implantate. Der Hersteller ist pleite, also nichts zu holen. Der TÜV Rheinland, der diese Dinger zertifiziert hat, wäscht seine Hände auch in Unschuld. Die Ärzte kann man nicht zur Verantwortung ziehen, da diese ja zugelassene Implantate eingesetzt haben. Zur Zeit läuft eine Verhandlung die bis Ende November beendet werden sein soll. Nach meinem Gefühl geht es aber aus wie das "Hornberger Schiessen". Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Entfernung der Implantate, der Rest soll von mir bezahlt werden. Gleichzeitig wollen diese mir eine Klinik vorschreiben, die ich zufällig kenne und in die mich freiwillig kein Mensch herein bringt. Erschwerend kommt hinzu, dass ich mich in CZ habe operieren lassen. Ich musste Nachweise bringen, dass es sich bei diesen Ärzten wirklich um eine plastische Klinik handelt. Da die Unterlagen der Klinik nicht in Deutsch sind, soll ich diese übersetzten lassen. Ich habe so langsam von meiner Krankenkasse die Nase voll. Der Operateur ist Dozent an der UNI in Prag und unterrichtet angehende plastische Chirugen. Um einen so qualifizierten Arzt in Deutschland zu bekommen, musst Du weit laufen. Ich habe jetzt Ende Februar einen Termin für den Austausch.
    Mich wundert nur, dass im gesamten Forum scheinbar keine andere Frau ähnliche Probleme hat. Diese Implantate wurden in Deutschland tausendfach verwendet. Wo sind diese Frauen ?

    Liebe Grüsse

    britta

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2012
    Beiträge
    94

    AW: Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Zitat Zitat von Britta-66 Beitrag anzeigen
    Ja. es sind die französichen Implantate. Der Hersteller ist pleite, also nichts zu holen. Der TÜV Rheinland, der diese Dinger zertifiziert hat, wäscht seine Hände auch in Unschuld. Die Ärzte kann man nicht zur Verantwortung ziehen, da diese ja zugelassene Implantate eingesetzt haben. Zur Zeit läuft eine Verhandlung die bis Ende November beendet werden sein soll. Nach meinem Gefühl geht es aber aus wie das "Hornberger Schiessen". Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Entfernung der Implantate, der Rest soll von mir bezahlt werden. Gleichzeitig wollen diese mir eine Klinik vorschreiben, die ich zufällig kenne und in die mich freiwillig kein Mensch herein bringt. Erschwerend kommt hinzu, dass ich mich in CZ habe operieren lassen. Ich musste Nachweise bringen, dass es sich bei diesen Ärzten wirklich um eine plastische Klinik handelt. Da die Unterlagen der Klinik nicht in Deutsch sind, soll ich diese übersetzten lassen. Ich habe so langsam von meiner Krankenkasse die Nase voll. Der Operateur ist Dozent an der UNI in Prag und unterrichtet angehende plastische Chirugen. Um einen so
    qualifizierten Arzt in Deutschland zu bekommen, musst Du weit laufen. Ich habe jetzt Ende Februar einen Termin für den Austausch.
    Mich wundert nur, dass im gesamten Forum scheinbar keine andere Frau ähnliche Probleme hat. Diese Implantate wurden in Deutschland tausendfach verwendet. Wo sind diese Frauen ?

    Liebe Grüsse

    britta
    hi..oh man das hört sich nach viel stress an.
    Aber dann hast du es wenigstens hinter dir..
    Wie teuer wird der Rest für dich wenn die krankenkasse das rausnehmen zahlt?..
    Mich wundert es ehrlich gesagt auch, dass allgemein so wenig über brustvergrößerungen geschrieben wird..vllt meldet sich ja noch jemand..
    viel glück!
    Manuela

  5. #5

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    3

    AW: Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Es ist fraglich, ob die Krankenkasse überhaupt etwas dazu bezahlt, da ich es "gewagt" habe, die OP im Ausland durchführen zu lassen. Zur Zeit verhandele ich noch mit der Krankenkasse. Ich muss beweisen, dass es sich wirklich um spezialisierte Ärtze handelt und um eine ordentliche Klinik. Dr. Valka, der die OP verantwortlich geleistet hat, ist Dozent für plastische Chirugie an der UNI in Prag und hat mit Sicherheit mehr Ahnung als die meisten deutschen Ärzte. Mich wundert es extrem, dass es scheinbar ausser mir hier keine betroffene Frau gibt, die auch die Implantat von 'Rofil oder oder PIP bekommen hat. Dies ist doch kein Grund, sich in stillen Kämmerlein zu verstecken - ganz im Gegenteil - man sollte sich eigentlich zusammen schließen und versuchen gegen den ein order anderen vorzugehen.
    lg britta

  6. #6
    Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    9.465

    AW: Brustimplante Firma Rofil, OP in CZ

    Zitat Zitat von Britta-66 Beitrag anzeigen
    Mich wundert es extrem, dass es scheinbar ausser mir hier keine betroffene Frau gibt, die auch die Implantat von 'Rofil oder oder PIP bekommen hat.
    Ich gehöre ebenfalls zu den Betroffenen...mir ist aber erst vor drei Tagen aufgefallen, dass meine Implantate von einer der Firmen hergestellt wurden, die (war es vorletztes Jahr?) negatives Medieninteresse erregten. Ich wurde leider nicht von der Klinik informiert, sondern bin durch Zufall beim Googeln darauf gestoßen. Nun möchte ich die Implantate natürlich so schnell wie möglich austauschen lassen und habe mich gestern auch bereits telefonisch mit meiner Krankenkasse in Verbindung gesetzt (diese hat die Kosten für die damalige OP in voller Höhe übernommen).

    Im Gegensatz zu dir wurde ich allerdings in D operiert und muss von daher vermutlich nicht befürchten, dass eine erneute Kostenübernahme abgelehnt wird.

    BTW: Wieso ist es so schwierig, deiner Krankenkasse nachzuweisen, dass deine OP von spezialisierten Ärzten durchgeführt wurde?
    Theorie ist, wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert - Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •