+ Antworten
Seite 1 von 101 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1004
  1. #1

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    59

    Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo freundliche Fremde,
    ich stehe ziemlich schwankend vor einer für mich recht schweren Entscheidung und wäre sehr dankbar, wenn ihr eure Erfahrungen bezüglich Brustverkleinerungen mit mir teilen würdet.
    Letztens, so im März, stand ich mal wieder auf der Waage und stellte zu meinem Entsetzen fest, dass ich 75 Kilo wog, nach meinen subjektiven Empfinden war das zu viel.
    Außerdem bin ich eine Körbchenstufe weiter nach oben gerutscht - auf 75 F. Mit E habe ich mich irgendwann angefreundet, aber F ist wirklich, wirklich Mist, denn in dieser Größe gibt es kaum noch schöne Unterwäsche, ganz zu schweigen von Bikinis (aber die gibt's auch in E kaum).
    Also dachte ich mir: Hurra, ich nehme ab, dann werden die Dinger auch wieder kleiner.
    Jetzt bin ich sieben Kilo leichter und habe noch so drei/vier vor mir, alas: 75 F ist immer noch da. Ich habe zum Abnehmen mit einem Sport- und Diätprogramm angefangen, ich mache fünfmal die Woche eine Stunde Tae-Bo, Walking, Schwimmen, Radfahren im Wechsel. Ich esse mehr oder weniger was ich will und lasse die bekannten Gegner (Schokolade, Eis, Fast Food, Take out usw.) weg oder nur in geringen Mengen zu.

    Trotz Sport und neuen Muskeln tut mir der Rücken / Nacken manchmal eine ganze Woche lang weh, weil die Brüste einfach zu groß sind.
    Der Frauenarzt meinte, dass man da nichts tun kann, außer zu operieren, weil ich Rückenschmerzen habe, würde die Kasse das vermutlich auch teilweise übernehmen.
    Ganz ehrlich: Ich habe mein Leben lang davon geträumt, mir die Dinger verkleinern zu lassen, doch jetzt verlässst mich irgendwie die Courage.
    Ich würde maximal auf C oder D runtergehen.
    Wie sehen die Narben nachher aus? Sind die Brüste danach hübsch? Wird das wieder größer? Der Frauenarzt meinte ja, möglicherweise - und dann noch der Spaß mit den Wechseljahren (super.).
    Mir fällt es ziemlich schwer, mein Gewicht zu halten und ich möchte nicht wirklich den Rest meiner Tage auf Diät verbringen.
    Entscheiden muss ich es letztlich ja selbst, aber ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen könntet:
    Wie war die OP? Wie sieht es danach aus? Sind die Narben schlimm? Wie entwickelt sich das nach einem Jahr/ fünf Jahren?

  2. #2
    Avatar von AnaPaula
    Registriert seit
    26.09.2008
    Beiträge
    330

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo EineWucht,

    ich habe selber zwar keine Erfahrung mit Brustverkleinerung, eine sehr gute Freundin aber schon, allerdings hatte sie da schon Kinder gehabt, denn kein Arzt kann Dir versichern, Du wirst später stillen können.

    Ich kann Dir sagen, dass die Narben sehr schlimm sind, wahrscheinlich die größten und sichtbarsten von allen Schönheitsoperationen. Die Form und Simetrie der Brüste hängt absolut von der Geschicklichkeit der Chirurg. Wenn Du viel zunimmst, wird natürlich Deine Brust wieder groß, denn die Verteilung der Fett ist genetisch bedingt.

    Meiner Meinung nach lohnt sich eine Brustverkleinerung nur, wenn Du echt große Probleme mit dem Rücken hast oder sehr stark ausgebildete Hängebrust.
    ... "they say life´s what happens what you´re busy making other plans. But sometimes in New York, life is what happens while you´re waiting for a table."....S.J.P.

  3. #3
    Avatar von Liz33
    Registriert seit
    19.03.2001
    Beiträge
    16.815

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    hmm.... nur eine Antwort

    das erstaunt mich wirklich

    gibt es hier wirklich keine Brustverkleinerten oder traut sich nur Niemand es zuzugeben. Vielleicht sind Brustverkleinerungen noch nicht so gesellschaftsfähig wie Botox, Facelift etc.

    Also - ich oute mich mal

    Meine OP ist schon ein paar Jahre her und ich habe es nicht einmal bereut. Ich habe von DD auf C reduzieren lassen und bin hochzufrieden.

    Zitat Zitat von Anapaula
    Ich kann Dir sagen, dass die Narben sehr schlimm sind, wahrscheinlich die größten und sichtbarsten von allen Schönheitsoperationen
    wie definierst Du schlimm??

    Natürlich gibt es Narben - und da es ich um einen nicht gerade kleinen und harmlosen Eingriff handelt, sind die Narben auch nicht gerade winzig. Wie sich die Narbenbildung entwickelt, hängt aber nicht nur vom Geschick des Chirurgen ab.

    Es spielt eine genauso grosse Rolle, wie Du die Narben nach der OP pflegst und Dich an die Anweisungen des Arztes hältst (z.B. den hässlichen Stütz-BH tatsächlich 24 Stunden tragen, nichts Schweres tragen, die abgeheilten Narben mit spezieller Salbe eincremen usw.)

    Meine Narben sind prima verheilt und stören mich überhaupt nicht.

    Ob die Brüste nach extremer Gewichtsszunahme wieder zur alten Grösse zurückfinden kann ich Dir nicht sagen, da ich nach der OP keine großen Gewichtsschwankungen hatte. Aber so 5 bis 8 Kilo verkraften sie problemlos

    Ich habe auch lange gebraucht mich zur OP durchzuringen, aber der Leidensdruck war irgendwann einfach zu groß und ich habe von meinem Frauenarzt die Adresse eines Chirurgen bekommen und bin dort ausgezeichnet beraten worden.

    Ich hatte vorher auch erhebliche Zweifel (wird das alles schick aussehen? und gleichmässig? gibt es scheussliche Narben etc.) aber mein FA hat mir versichert, dass er schon viele verkleinerte Brüste gesehen hat und den Chirurgen bedenkenlos empfehlen kann.

    Frag Deinen FA nach Adressen und lass ich Dich erstmal beraten.

    Falls Du noch Fragen hast, (falls Du nicht traust, auch gerne per PN) immer raus damit

    Das Leben ist kein Ponyschlecken



    Geändert von Liz33 (30.06.2009 um 17:28 Uhr) Grund: öhmm..schneller denken als tippen ist doof :(

  4. #4

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Zitat Zitat von Liz33 Beitrag anzeigen
    hmm.... nur eine Antwort

    das erstaunt mich wirklich

    gibt es hier wirklich keine Brustverkleinerten oder traut sich nur Niemand es zuzugeben. Vielleicht sind Brustverkleinerungen noch nicht so gesellschaftsfähig wie Botox, Facelift etc. ...:
    Hmmm, das Thema Gesellschaftsfähigkeit wird wohl individuell ganz unterschiedlich empfunden. Ich kann zum Thema Brustverkleinerung nicht aus eigener Erfahrung sprechen, habe aber eine - ja ebenfalls nicht so "gesellschaftsfähige" - Brustvergrößerung hinter mir.

    Von anderen Frauen, die sich ebenfalls solch einer OP unterzogen haben, habe ich mir aber teilweise schon sehr viel kritischere Bemerkungen zu den Botox-Behandlungen anhören müssen, die ich jetzt schon zweimal habe machen lassen. Ist also wohl alles eine Sache der Sichtweise.

    Zitat Zitat von EineWucht Beitrag anzeigen
    ..... aber ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen könntet:
    Wie war die OP? Wie sieht es danach aus? Sind die Narben schlimm? Wie entwickelt sich das nach einem Jahr/ fünf Jahren?
    Ein paar Erfahrungsberichte zu Brustverkleinerungen findest Du sonst noch im Forum BeautySisters. Eventuell hilft es Dir ja noch weiter, wenn Du Dich da mal anmeldest.
    Liebe Grüße

    Zahnfee

  5. #5

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    59

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo,
    vielen Dank an Liz33 und die Zahnfee. Ob das Thema gesellschaftsfähig ist, hm, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht - es ist ein Problem und eine häufig durchgeführte Operation und ich dachte, ich frag mal

    Natürlich werde ich mich noch eingehend vom Frauenarzt und Orthopäden und schließlich irgendwann Schönheitschirurgen beraten lassen, aber manchmal ist es auch ganz gut, am anderen Ende der Operation anzufangen und Frauen zu fragen, die diese ganze Geschichte schon hinter sich haben.
    Ich bin immer noch ein wenig geschockt, dass eine OP wirklich das einzige ist, was man machen kann - da habe ich so tapfer abgenommen und dann sind die Dinger immer noch so groß. Ein Jammer.
    Ich habe auch ein bisschen im anderen Thread gelesen (Brust OP im Vergleich) und so gut wie jede scheint völlig begeistert zu sein.
    Ich weiß nicht, wie sehr mich die Narben stören würden, dem Gemahl ist recht, was mir recht ist, und der ist der einzige, der es sehen würde - ein potentielles Baby würde sich auch nicht erschrecken, und FKK/oben ohne mache ich sowieso nicht.
    Also muss eigentlich nur ich damit klar kommen. Morgen rufe ich endlich mal beim Orthopäden an und mache einen Termin, der dann den Rest ins Rollen bringt.

  6. #6

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    135

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo -Eine Wucht!

    Dein Problem ist mir sehr vertraut. Ich habe mir auch schon immer einen kleineren Busen gewünscht.
    Bisher hatte ich auch immer Körbchengröße E, nach 2 Kindern bin ich nun auch bei F gelandet (trotz langem Stillens).

    Vor den Kindern haben die Ärzte immer gesagt, ich sollte bis nach den Kindern warten, nun habe ich mir jedoch auch vorgenommen, den FA nach seiner Meinung zu fragen.

    Vor den Narben habe ich ehrlich gesagt nicht die größte Angst. Wichtiger ist mir, endlich mal kleinere BH´s kaufen zu können, auch mal engere Oberteile.
    Außerdem habe ich auch häufig Probleme mit Nacken- und Rückenschmerzen.

    Bisher hatte ich jedoch auch immer Angst, so eine OP wirklich umzusetzen.
    Mal schauen, ob ich mutig genug sein werde....

    Ich wünsche dir auf jedem Fall viel Erfolg und eine gute Beratung!

  7. #7

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    59

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Leidensgenossin!
    Also doch ein Märchen, dass die Brüste nach dem Stillen kleiner werden - ein Jammer. Ich bin wirklich nicht so fest entschlossen, so, bis jetzt.
    Irgendwie frage ich mich auch, ob ich mich nicht so akzeptieren kann, wie ich bin, ob die OP wirklich sein muss, damit ich endlich Dessous und Bikinis überall einfach so kaufen kann und schlicht besser aussehe - bin ich denn wirklich so eitel?
    (Und ja, das ist ganz sicher eine Motivation - BHs kaufen ist die Pest.)
    Dann ziepts wieder im Nacken und ich renne eine Woche lang mit Hitzepflastern auf dem Rücken herum.
    Eigentlich dachte ich immer, ich hätte ein ganz gutes Körpergefühl entwickelt und könnte mich so nehmen, wie ich bin. Aber die Rückenschmerzen nerven wirklich - und die Aussicht, dass das mit den Jahren sicher nicht unbedingt besser wird, stimmt mich auch nicht froh.
    Und nach allen Berichten, die ich bis jetzt gelesen habe, sind so gut wie alle superzufrieden mit dem Ergebnis und bereuen gar nichts.
    Was ermutigend klingt.

  8. #8

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    300

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo EineWucht,

    ich hatte vor elf Jahren eine Brustverkleinerung. Da war ich noch sehr jung (knapp sechzehn) und bildete mit meinem Alter auch eine ziemliche Ausnahme. Genau wie Du hatte ich sehr häufig starke Rückenschmerzen, gegen die auch Krankengymnastik und Schwimmen etc. nicht wirklich halfen. Ich war - und bin immer noch - eher schmal gebaut, also lang und schlank. Damals trug ich bei einer Größe von 1,70 und einem Gewicht von 58 kg auch 75 F, fand kaum passende BHs und Klamotten, hatte Riesenprobleme beim Sport und wurde in der Schule heftig gemobbt. Die Riesenbrüste fielen an meiner schmalen Figur total auf und die anderen Mädels in meinem Alter hatten alle niedliche 75B, maximal C. Es ging mir körperlich und seelisch nicht gut damit und Kinderärztin, Orthopäde etc. befürworteten alle die Verkleinerung.
    Die Kasse hat damals die Kosten zu sehr großen Teilen übernommen, wohl auch wegen der Indikation.
    Man hatte mir vorher gesagt, dass ich auch nach der OP mindestens Körbchen C würde tragen müssen. Das erschien mir aber auch schon traumhaft klein! Die OP an sich verlief gut, in einer Brust hat sich nach einem Tag ein Hämatom gebildet, das dann nochmal unter Vollnarkose entfernt werden musste. Ansonsten gab es aber keine Komplikationen. Die Schnitte sind gut verheilt, obwohl ich schon sehr stark sichtbare Narben zurückbehalten habe - andererseits: wer guckt da schon hin?? Form und Symmetrie haben die Chirurgen sehr gut hinbekommen. Ich denke, wer es nicht weiß, der sieht da auch nix - zumindest bin ich noch nie in der Sauna drauf angesprochen worden, nicht mal von meinen engsten Freundinnen, die es alle nicht wissen.
    Meine Figur hat sich natürlich danach noch verändert, ich bin noch ein paar Zentimenter gewachsen und habe auch fünf, sechs Kilo zugenommen. Dem Busen hat das nicht geschadet. Heute trage ich 75D, was man ziemlich problemlos kaufen kann, und bin heilfroh. Die Brüste sehen zwar nackt trotzdem eher schlaff aus (was sie halt vorher schon auf Grund des Gewichts taten!) und sind reich verziert mit Dehnungsstreifen. Aber da sie außer meinem Freund (und den Leuten in der Sauna) niemand unbekleidet zu Gesicht bekommt, ist mir das egal. Ich kann ganz normale T-Shirts anziehen und sehe auch im Badeanzug einigermaßen normal aus, und beim Sport tut nicht mehr alles weh und wackelt herum!
    Kinder habe ich noch keine, ich kann daher nicht sagen, wie es mit dem Stillen aussieht oder ob sich Form und Größe nochmal verändern werden. Da die Brustwarze aber nicht abgetrennt wurde, meint auch mein heutiger Frauenarzt, dass ich sehr wahrscheinlich stillen kann.
    Wenn du dich mit deinem Busen unwohl fühlst und nun auch noch Schmerzen dazu kommen, kann ich dir zu einer Verkleinerung nur raten. Klar gibt es immer Risiken und klar kann (!) es auch üble Komplikationen geben. In den meisten Fällen läuft es aber gut, und wenn du dich an die Anweisungen hältst (Arme in den ersten Wochen nicht über Schulterhöhe anheben, Narben regelmäßig massieren, nicht zu früh rennen und hüpfen und schön feste BHs tragen etc.), minimierst du die Probleme. Ich kann nur sagen, dass ich mit meinem "Verkleinerten" sehr, sehr glücklich bin und die OP noch keine Sekunde bereut habe.
    Alles Gute! Wenn du noch Fragen hast, beantworte ich sie dir gerne.

  9. #9

    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    4.074

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    wenn ihr keine rückenprobleme habt, seid doch froh' über eure natürlichen brüste, andere lassen sich die aufpumpen.

    ich kauf' immer hier: [editiert]

    die engländer sind uns hier deutlich voraus.
    Geändert von Orange (14.07.2016 um 13:31 Uhr) Grund: Shoplink entfernt

  10. #10
    Dharma05
    gelöscht

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hmmm also ich trage 80 F und bin überhaupt nicht unglücklich damit.

    BH´s kaufe ich vor allem bei Bon Prix - wunderschöne!

    Ich trage Bikini und die kaufe ich ganz normal bei Karstadt oder C&A oder auch bei Bon Prix.

    Komisch, nie ist man oder besser frau mit dem zufrieden was sie hat!?

    Andere lassen sich Silikon einpflanzen um auf Körbchen F zu kommen.

    Ich mache damit Kampfsport, jogge, reite, mache Yoga und Fitness - und ja ich zeige sie auch in schön ausgeschnittenen Shirts!

+ Antworten
Seite 1 von 101 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •