+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.940

    Pflege einer Perserkatze

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Jahren ein weiße Perserkatze die leider gar keine Lust auf kämmen hat.
    Jetzt im Winter wird es wieder schwieriger das Fell zu pflegen.
    Hab alles schon probiert, Furminator, Bürste, Entwirrkamm -

    Desweiteren habe ich Probleme die Augen sauber zu halten,
    Wenn Sie geschlafen hat bilden sich schwarze Krusten um die Augen die sehr schlecht zu entfernen sind.
    Versucht habe ich es mit lauwarmen Wasser und Abschminkpads ..aber das funktioniert nicht nachhaltig.

    Wer hat so eine Katze und kann mir Tipps geben.

    PS: Mieze hat übrigens eine Nase und dürfte daher keinen verkürzten Tränenkanal haben so hoffe ich

    lg phyllis
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  2. #2
    Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    2.509

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Ich bin mit meinem Perserkater zwei Mal im Jahr zu einer sehr, sehr guten Tierfrisörin gegangen. Sie hat es geschafft, dem Kater die Filzen zu entfernen (Bürste und Schermaschine) und eine neue Frisur zu verpassen ohne (!!) Narkose oder Sedierung.
    Mit den kürzeren Haaren hat er sich dann auch leichter mit der Fellpflege getan. Und hat nochdazu sehr hübsch ausgesehen

    Die Frau vollbringt Wunder, ich gehe mir meinem Maine Coon Kater auch einmal im Jahr hin. Die Kosten liegen, sie braucht meistens eine Stunde, bei € 35,-. Das ist es mir wert.

    Bei den verklebten Augen hilft leider nur wegwischen. Mein Perser hatte das Problem nicht. Der Maine Coon über Strecken. Gegen die Fellverfärbung bei hellen Katzen kannst du leider nix machen.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  3. #3
    Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.368

    AW: Pflege einer Perserkatze

    ich weiß, was du meinst. Ich hatte auch mal 2 weiße Halbperserkatzen mit Nase. Eine hatte ein gelbes und ein blaues Auge, die andere war gehörlos wie viele weiße Tiere.
    Tja, die Fellpflege. Bei meinen half da nur sanfte Gewalt. Überraschungs(an)griff, Katze mit den Knien einklemmen, damit die Hände frei sind, und 5 Minuten später war das Drama schon wieder Geschichte.

    Verfilzen und verknoten und dann scheren lassen ist ja keine Alternative. Und klar ist Katz dann sauer, aber meine hatten das 10 Minuten später wieder vergessen.

    Heute habe ich u.a. eine sibirische Katze, andere Fellfarbe, gleiches Drama. Da hülft nüscht ;-)

  4. #4
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.940

    AW: Pflege einer Perserkatze

    danke Euch, ja meine Martha ist leider auch taub ..aber wenn mein Mann E-Gitarre spielt dann hat er ihre Aufmerksamkeit, ein bisschen Restgehör scheint da zu sein.

    Ansonsten ist Madame eine Dramaqueen vor allem auch beim Tierarzt
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  5. #5

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    94

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Meine Schwester hat einen weißgrundigen Kater, der auch jahrelang Probleme mit "verknoschterten" Augen hatte. Seit diesem Jahr nutzt sie ein homöopathisches Mittel von AniForte - Sanfte Augenpflege mit Augentrost. Seitdem hat er saubere Augen!

  6. #6
    Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    407

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Hallo
    Meine Mutter hatte für ihren Halbperser so einen Handschuh mit Kunststoffnoppen. Mit dem wurde täglich gestreichelt und damit entstanden, nachdem das mal angefangen und regelm.war, gar keine Fellknoten mehr.
    Problematisch wars am Hinterteil, da musste eine Bürste ran. Und wenn das zu lange dauerte, konnte man sich gleich Pflaster bereit legen.
    Bez der Augen-was meint TA?
    Gruss daphnia

  7. #7
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    9.591

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Zu den Augen kann ich nichts beitragen, aber bzgl Fellpflege eine Frage: ich dachte, die Fellnasen machen das von allein???

    Die Puppe bestand ja auch nur aus Fell, ihr musste ich 1x im Haar am Po etwas schneiden, sonst nix

    Hatte ich da Glück?

    Wenn ich denn mal an eine neue Katz`denk, dann hätte die wieder soviel Fell...
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  8. #8
    Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    3.051

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Ich habe die Fellpflege immer ins Schmusen und Streicheln integriert,
    versucht, Verknotungen dann nebenbei sanft zu lösen und/oder z.B. Fellknoten mit einer Hand festgehalten, mit der anderen vorsichtig vor meinen Fingern weggeschnitten etc., so daß er es gar nicht spürte.

    Einmal angeschnitten, lassen sich die Verknotungen eigentlich gut wegarbeiten.

    Auch wenn er schlief oder ruhte, ließ er mich daran arbeiten, eigentlich viel lieber und entspannter, als wenn ich es im Wachen als Tagesordnungspunkt extra machte, denn dann wollte der süße Dickkopf meist ja gerade was ganz anderes viel lieber tun.
    I don´t know where I´m going-
    but I´m on my way...
    Carl Sagan

  9. #9
    Avatar von Phyllis
    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    1.940

    AW: Pflege einer Perserkatze

    ich danke Euch ..

    den Ta hatte ich noch nicht gefragt da der letzte Besuch andere Prioritäten hatte, sie hatte einen eingewachsenen Daumennagel mit Entzündung und das sag nicht gut aus, Gefahr Amputation aber zum Glück haben sie es hinbekommen.

    Twix, nee die Fellpflege schaffen Perser aufgrund der Fülle nicht, sie sieht im Moment aus wie eine Schneekugel - im Sommer ist es leichter, da ist das Fell dünner
    "Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein"

  10. #10
    Avatar von mainecoon2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.479

    AW: Pflege einer Perserkatze

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Ich bin mit meinem Perserkater zwei Mal im Jahr zu einer sehr, sehr guten Tierfrisörin gegangen. Sie hat es geschafft, dem Kater die Filzen zu entfernen (Bürste und Schermaschine) und eine neue Frisur zu verpassen ohne (!!) Narkose oder Sedierung.
    Mit den kürzeren Haaren hat er sich dann auch leichter mit der Fellpflege getan. Und hat nochdazu sehr hübsch ausgesehen


    Die Frau vollbringt Wunder, ich gehe mir meinem Maine Coon Kater auch einmal im Jahr hin. Die Kosten liegen, sie braucht meistens eine Stunde, bei € 35,-. Das ist es mir wert.

    Bei den verklebten Augen hilft leider nur wegwischen. Mein Perser hatte das Problem nicht. Der Maine Coon über Strecken. Gegen die Fellverfärbung bei hellen Katzen kannst du leider nix machen.
    Hallo Unendlichkeit: der wahr gewordene Weihnachtswunsch. So klingt dein Post. Unsere kleine Maus (10 Kilo) hyperventiliert schon, wenn es in die Transportbox geht...daher Tierarzt (3 Minuten Autofahrt) nur noch im Notfall. Haarknoten entfernen ein Drama, nicht selten mit einiger Kratzern unsererseits. Wir haben jetzt eine wirklich gute Schermaschine (sehr leise, das ist wichtig), vor der sie keine Angst hat, aber wir müssen sie festhalten und das geht einfach nicht so einfach. Ich glaube, eine Stunde Behandlung von wem auch immer, würde sie nicht überstehen.

    Augen: verklebte Augen sind bei uns sehr selten aber wenn dann streich ich das einfach beim Streicheln mit den Fingernägeln weg. Muss aber schnell sein !

    viel Glück

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •