+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1

    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    1.326

    Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Guten Morgen in die Runde,

    wir bekommen übernächste Woche Familienzuwachs!
    Ein schon etwas älterer Welpe (sie wird jetzt 5 Monate alt), wieder ein Kleinspitz, diesmal ein Mädchen 💕

    Bisher lebt sie ca. 550 Kilometer von uns entfernt. Bisher ist der Plan so: wir wollen sie morgens abholen und dann mit vielen Pausen nach Hause trödeln.

    Transportbox hat sie, Wasser(schale) ist an Bord, Leine und Geschirr.
    Autofahren kennt sie, wenn auch nicht so lange Strecken.

    Hat jemand Tipps, woran wir noch denken sollten?

    Grüße von Rowan
    Rowan aus dem Rheinland

    für unser Spitzchen

  2. #2
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    58.935

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    rescue-tropfen ins trinkwasser geben. hilft (schon erprobt) sollte es doch zu befindlichkeitsstörungen durch die lange fahrt kommen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. #3

    Registriert seit
    11.12.2016
    Beiträge
    1.303

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Zitat Zitat von Rowan9 Beitrag anzeigen

    Hat jemand Tipps, woran wir noch denken sollten?

    Grüße von Rowan
    Bilderbücher, CD mit Geschichten

    Ich würde ein paar Handtücher mitnehmen, falls doch ein Malheur passiert und eine Rolle Zewa....falls das Mädel doch ein bisschen spucken muss.
    Vielleicht etwas zum spielen...

  4. #4
    Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    3.507

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Yeah ein Kleinspitz .Ich musste mit meiner winzigen ü 300km fahren,war allein und habs mit einem einzigen Halt gut hinbekommen.
    Die erste paar km hat sie gebellt,ich sie zu beruhigen versucht und dann nicht mehr reagiert-ging dann wunderbar.An dem Halt hat sie schnell und zackig gepinkelt und nix getrunken,weil sie die Flasche mit dem angeschraubten Trinkbehältnis nicht kannte,aber sie war da ja auch noch winzig klein.
    Musik und/oder Radio liefen auf dem ganzen Weg.
    Rowan,mach Dir nicht zu viele Gedanken,Du schaffst das wunderbar!
    Achja,wenn ich so an die Verdauung meiner kleinen denke,nimm vllt. noch einen nassen Waschlappen mit in einer Tüte,falls sie ne schnelle Verdauung kriegt,dann hängt nicht gleich alles an ihrer 'Hose'
    Je grösser der Dachschaden,umso schöner die Aussicht zum Himmel


    Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.
    Cormac McCarthy

  5. #5

    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    1.326

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Gute Idee, mit dem Waschlappen!!

    Mit den Tropfen habe ich gar keine Erfahrung. Gibt's die in der Apotheke? Wie viel gibt man?

    Vielleicht "Reisetabletten" beim Tierarzt besorgen?

    Ach, ich möchte ihr die Sache so einfach wie möglich machen.
    Rowan aus dem Rheinland

    für unser Spitzchen

  6. #6
    Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.262

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Wollt ihr wirklich 1100 km an einem Tag abreißen? Und den Heimweg zurückzockeln? Sportlich, tät ich sagen. Also, für mich zumindest. Voraussetzung wäre, dass ihr auf der Hinfahrt gut durchkommt. Ich (!) würde eine Übernachtung einplanen und am nächsten Tag mit dem Welpen zurückzockeln. Dann habt Ihr Zeit, seid ausgeschlafen, habt gut gefrühstückt etc. pp.
    Und der Rest wurde schon ausgiebig erläutert. Wenn es sehr heiß ist, habe ich gute Erfahrungen mit feuchten kühlen Handtüchern gemacht, damit kann man den Hund abreiben und kühlt ihn gut ab.
    Viel Spaß mit dem neuen Famienmitglied

  7. #7

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Ich würd so Inkontinenzunterlagen einpacken.

    Vielleicht kann sie von ihrem bisherigen Platz noch was zum Geruchskuscheln mitbekommen und ein Spielzeug.

    Aufgepasst bei jeder Öffnung des PKW.
    Wenn Ihr mit dem Hund raus wollt, immer vorher unbedingt sorgsam sichern.

    Und das übliche natürlich, nicht allein im Auto lassen.

    Vorsicht bei der Klimaanlage, damit sie keinen Zug bekommt, usw., dennoch ausreichend Lüftung.
    Now, bring me that horizon.

    Mein Avatar zeigt Euch Smashie. - Sie wurde nur 3 Jahre alt.

    Sie kam als Streuner mit einem Trichter um die Beine, den sie sich dann selbständig ausgezogen hat.
    NYC's ACC platzierte sie auf der berüchtigten **Kill List**
    Kein Foster - keine Rettung.
    Smashie starb am 17.09.2016.
    Ihre grünen Funkelaugen gibt's nicht mehr.
    Sie war eine sehr liebe, menschenliebende zarte Fee.

    Es ist ein Privileg die tägliche **Kill List** zu bekommen.

  8. #8
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    11.572

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Keine Reisetabletten bitte.
    Ich habe zwei meiner Hunde (jeweils als ca. 10-wöchige Welpen) einmal von den Bergen oberhalb von Lausanne und das andere Mal aus dem Emmental nach MUC transportiert. Ich war jeweils Beifahrer und hatte die dicken Golden-Babies auf dem Schoß.

    Wir hatten dabei: Decke, Wasser und ein bissl Futter von den Züchtern. Geschirr und Leine, eh klar. Einen haben wir im Sommer geholt, da sind wir um 5 oder noch früher am Genfer See losgefahren (es war in den 80ern, nicht jedes Auto hatte Klimaanlage). Dem kleinen Westschweizer war immer mal ein bissl schlecht, er hat etwas gesabbert und mal wenig erbrochen. Aber letzlich war das Fahren, auf dem Schoß sitzen und aus dem fenster glotzen wichtiger. Zuhause hat er sofort eine Riesenportion Hundefutter vertilgt und anschließend geschlafen, bevor er im Garten Chaos gemacht hat.

    Derb Emmentaler, das war mein oft hier beschriebener Oller, kannte uns schon gut, weil wir ihn zwischen Aussuchen mit 5 Wochen und Abholen oft besucht hatten. Er fand das alles nur spannend. Bei jedem Stopp taperte er neben mir her und war super-vertrauensselig.

    Beide waren ihr ganzes Leben lang begeisterte Autofahrer, obwohl dem Westschweizer immer ein bissschen schlecht wurde.

    Wahrscheinlich ist es besser, den Hund vor der Fahrt nicht oder nur wenig zu füttern. Mir selbst wird allerdings als Mitfahrer immer schlecht, wenn ich nur wenig im Magen habe.

    Viel Freude mit dem neuen Spitzchen!


    PS: Klugscheißmodus: Er ist aber kein Welpe mehr, sondern ein Junghund.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. #9

    Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    1.326

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Katelbach, Du hast natürlich recht: Junghund.
    Aber wirklich auf dem Schoß transportieren? Ist das nicht zu unsicher, im Fall eines Falles?
    Dass mit den Reisetabletten ist ein Wort, merci!

    Die Fahrt ist für uns Menschen kein Problem, chincat.
    Feuchte Tücher find ich gut. Besser als Klimaanlage!

    Die Kleine kennt uns auch kaum, ich war nur einmal da zum Kennenlernen Ende Juni.
    Am Ende ist diese Fahrt ja auch nur eine begrenzte Erfahrung für sie , wir haben dann ja Zeit, sie ins Rowan-Rudel zu integrieren.

    Hach, ich freue mich einfach so 😍
    Rowan aus dem Rheinland

    für unser Spitzchen

  10. #10

    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    920

    AW: Welpe zieht ein - mit längerer Autofahrt

    Ich habe unseren gut drei Monate alten Boxermischling auch als Beifahrerin auf dem Schoß über ca. 500 km heimtransportiert. War sehr unkompliziert. Wir hatten alte Zeitungen, Zewa und natürlich Wasser an Bord, außer Wasser kam nichts zum Einsatz. Der Wuff hat bei den beiden Stopps sofort gewusst, worum es ging, hat Pipi gemacht, gesoffen und ist wieder auf meinen Schoß gehüpft. Bei Ankunft zuhause Futternapf geleert und sein Körbchen für eine Runde Schlaf bezogen.
    There are people who have lost every trace of human kindness...

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •