+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    1.823

    fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Hallo,

    in meinem Garten(Blumenbeete) sind nur noch Haufen, Hafen, Haufen....
    Die Katzen aus der Nachbarschaft scheinen wohl in meinem Garten ein schönes stilles Örtchen gefunden haben...

    Gibt es da Tipps, damit die Katzen fern aus meinem Garten bleiben????

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  2. #2
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.235

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Es gibt Pflanzen die Katzen nicht riechen können...


    Bei uns laufen auch Nachbars Katzen im Garten - wir haben einen Kater der nicht rausgeht - mich stört das aber nicht. Umgraben fertig.
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  3. #3
    Nemesis59
    gelöscht

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Oh, kenn ich, aber ich hab auch nen Hund und wenn der gelegentlich im Garten "nur" Pippi macht hab ich seitdem den Eindruck DAS mögen die Katzen ebenso nicht. Den Tipp mit den Pflanzen die für Katzen unangenehm riechen kenn ich auch, hatte aber nie den Eindruck das es hilft. Du kannst dich auch mit der Wasserpistole am WE auf die Lauer legen , DAS hilft auf jeden Fall, weiß ich aus eigener Erfahrung. Sonst kannste da nichts machen.

  4. #4
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9.221

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Nicht soviel harken... je sauberer das "Klo", desto lieber kommen sie.
    Ansonsten: Ja, Wasserdusche. Zur Not mit dem Schlauch.
    .
    .

    Vergesst Chuck Norris.... Spongebob grillt unter Wasser...!

  5. #5
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    9.849

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    ist das nur im Winter ein Problem?

    ich meine das ernst, denn Katzen vergraben ihre Ausscheidungen, du dürftest also allenfalls die verkratzte Erde sehen; beim aktuellen Frost KÖNNTE das natürlich schwierig sein (obwohl sich die Katzen auch da lieber eine Stelle suchen, wo das zeugs nicht einfach so herumliegt. das ist genetisch fixiert).
    es gibt aber noch andere Kleintiere, die ihre Verdauungsprodukte gleichfalls loswerden (müssen) und die dies durchaus auch in unseren Gärten tun. nur sehen wir sie normalerweise nicht.

    Natürlich ist das Verscharren selbst auch ein Problem, vor allem im Frühling, wenn grade frisch gesät und gepflanzt wird. Da helfen ausgelegte Abschnitte von Rosen (werden dann eh zurückggeschnitten) undoder Brombeerranken. Die jungen Pflänzchen wachsen da problemlos durch, pflanztechnisch gesehen ist das auch besser als "nackter" Boden; es nützt damit auch den heranwachsenden Pflanzen. wenn der Bewuchs dicht genug ist, hat sich das Problem eh erledigt

  6. #6
    Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    32.362

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Zitat Zitat von Wolkentier Beitrag anzeigen
    Nicht soviel harken... je sauberer das "Klo", desto lieber kommen sie.
    Ansonsten: Ja, Wasserdusche. Zur Not mit dem Schlauch.
    Hilft auf jeden Fall, keine Frage. Nur, die Mistviecher registrieren, ob jemand da ist oder nicht. Und sobald du rauskommst, flüchten sie (spätestens wenn du Richtung Schlauch gehst). Aber sobald die Luft wieder rein ist, kommen sie wieder.

    Ich habe das Problem nicht, da ich vier eigene Katzen habe. Da gibt es nur eine Nachbarkatze, die durch unseren Garten gehen darf.
    Und ich habe mich so gefreut! sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut – ist das nichts?
    Marie von Ebner-Eschenbach


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Serien, Soaps und Shows

  7. #7
    Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    1.823

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    danke euch allen....

    Das Problem ist in allen Jahreszeiten....

    Es nervt- eine Bekannte sagte zu mir " einfach da wo sie k..... Mausefallen aufstellen-verkehrt rum- wenn die dann zuspringen-erschrecken die Katzen sich wohl so sehr-dass sie nicht wieder kommen?????

    Am Schlimmsten ist es im Frühjahr- wenn man was ausgesäht hat oder die kleinen Pflänzchen aus der Erde kommen.....

    Mit den Katzenschreck-Pflanzen??? dann habe ich ja nur noch sowas im Garten

    Habe sogar Kaffeefilter in den Beeten leer gemacht- dann gehne sie 30cm weiter

    Die sollen da k....., wo sie auch wohnen

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  8. #8
    rockpommel
    gelöscht

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    Die sollen da k....., wo sie auch wohnen

    LG
    Nun haben sie bei Dir geka..... und werden es immer wieder tun.

    Wir haben das gleiche Problem. Herrenlose Katzen in Hülle und Fülle.

    Eine habe ich verscheucht. Die kam ständig an die Terrassentür und brachte irgendwann ihre "Freunde" mit. Da standen sie dann zu viert.

    Ich habe diese Katze mit einem Duftspray verjagt. Notfalls musst Du mit dem Gartenschlauch hinterher.
    Aber so zackig ist man manchmal gar nicht. Bis man den Wasserhahn aufgedreht hat....

    Pflanzen helfen scheinbar nicht. Wir hatten "Verpiss dich Pflanzen", Weihrauch gepflanzt... hat die Tiere nicht abgehalten.

    Ein Rüde soll da Abhilfe schaffen. Wenn er den Garten als sein Revier markiert hat.

    Kennst Du jemanden mit Hund? Lass den ab und zu mal durch den Garten gehen.

  9. #9
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9.221

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Hilft auf jeden Fall, keine Frage. Nur, die Mistviecher registrieren, ob jemand da ist oder nicht. Und sobald du rauskommst, flüchten sie (spätestens wenn du Richtung Schlauch gehst). Aber sobald die Luft wieder rein ist, kommen sie wieder.
    Zugegeben, man braucht schon Geduld... aber der Effekt, WENN es gelingt, ist unvergleichlich...

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    Die sollen da k....., wo sie auch wohnen

    LG
    Naja, Du machst ja auch nicht ins eigene Wohnzimmer... die Miezen halten ihr eigenes Revier rein, so ist das halt, sie gehen nach nebenan.

    Zitat Zitat von rockpommel Beitrag anzeigen
    Ein Rüde soll da Abhilfe schaffen. Wenn er den Garten als sein Revier markiert hat.

    Kennst Du jemanden mit Hund? Lass den ab und zu mal durch den Garten gehen.
    Damit wär ich aber vorsichtig: Nicht allen Pflanzen bekommt das gut... so eine Pieseldusche a la Köter kann manchen Pflanzen den Garaus machen und auf dem Rasen hinterlässt es braune Flecken.
    .
    .

    Vergesst Chuck Norris.... Spongebob grillt unter Wasser...!

  10. #10
    Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    9.849

    AW: fremde Katzen k..... in meinen Garten

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    Das Problem ist in allen Jahreszeiten....
    nochmal: wenn das zeugs sichtbar auf der Erde liegt, stammt es ziemlich sicher nicht von katzen

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    ttert:

    Es nervt-

    Am Schlimmsten ist es im Frühjahr- wenn man was ausgesäht hat oder die kleinen Pflänzchen aus der Erde kommen.....
    klar nervt das! wo mausefallen stehen (oder sonstwas ist), werden sie aber nichts machen. aber dann halt ein stückchen weiter.
    nochmal: zwischen die Pflanzen/Setzlingen... Dornenranken oder Boden sonst mit zweigabschnitten bedecken. schützt nicht nur vor scharrenden Katzen. aber das sieht natürlich nicht so geleckt aus

    Wasserschlauch hilft gut - wenn man grad zur Stelle ist. Verpiss-Pflanze hilft sehr gut: dem Verkäufer

    Zitat Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
    danke euch allen....

    :

    Habe sogar Kaffeefilter in den Beeten leer gemacht- dann gehne sie 30cm weiter

    Die sollen da k....., wo sie auch wohnen

    LG
    Ganz deiner Meinung. Der Kaffee ist aber immerhin ein guter Dünger *tröst*

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •