+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11

    Registriert seit
    28.11.2012
    Beiträge
    43

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Zitat Zitat von Nichtnurmami Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich möchte für meine Enkeltochter, die bald 2 wird, monatlich ne kleine Summe (ca.25€) ansparen. Es sollte H4 sicher sein....Früher gabs ja Ausbildungs-oder Töchterversicherungen.

    Gibts da nicht was Besseres? Es soll halt ne Summe sein, mit der sie notfalls den Führerschein und/oder einen bißchen Ausbildung finanzieren kann...
    Ich habe mir für meine künftigen Enkelkinder dies hier ausgesucht:
    ing-diba.de/sparen/junior-konto/tagesgeld/#s_geschenksparen
    Geändert von xanidae (06.02.2013 um 10:41 Uhr) Grund: Bitte keine Links zu kommerziellen Seiten

  2. #12
    Avatar von Nichtnurmami
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    4.510

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    @jazzine
    Genau das werde ich auch machen, wollte es nur nicht verlinken...
    Gruß NNMi
    Und sie strickt immer noch, ....

    Stolze Trägerin der Titel "Lieblingstante" und "Lieblingsoma"

  3. #13
    nurgutes
    gelöscht

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Zitat Zitat von Jazzine Beitrag anzeigen
    Ich habe mir für meine künftigen Enkelkinder dies hier ausgesucht...
    Das ist ja nun mal wirklich vorausschauend.

  4. #14
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.590

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Zitat Zitat von nurgutes Beitrag anzeigen
    Das ist ja nun mal wirklich vorausschauend.
    In der Tat!
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  5. #15
    Avatar von Pummel
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    955

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Hallo, dieses Thema interessiert mich auch da ich nun Oma bin. Leider kann ich nirgendwo etwas über die Rendite von 'Geschenksparen v. Diba' finden. Kann mir jemand vll sagen wie es funktioniert u. wieviel Zinsen es gibt? Ich dachte an einen Grundstock von 1000 Euro u. dass man dann die Geldgeschenke von GB, Taufe, Weihnachten etc. teilweise mit anspart.
    Da eben auch Geld v. GB etc drauf kommen soll finde ich sollte nur das Kind Zugriff haben ab einem gewissen Alter, denn es ist ja sein geschenktes Geld. Bekannte hatten durch Hauskauf so hohe Schulden dass sie das Geld der Kinder genommen hatten zur Tilgung, die Kids gingen leer aus, das möchte ich jedenfalls vermeiden.
    Gruß - Pummel
    --------------------

    Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Wale falsch????

    Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen.

  6. #16
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.590

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Die IngDiba sagt auf ihren Seiten dazu:

    1,5 Prozent Zinsen, garantiert für 4 Monate.
    Anschließend gilt der variable Extra-Kontozins (derzeit 1 Prozent).
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  7. #17
    Avatar von Pummel
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    955

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Danke Nocturna. Habe soeben bei meiner Hausbank, die Raiba, angerufen u. die raten mir das Sparbuch mit 0,25% z. ansparen u. danach Sparbriefe. Sparbrief ab 2.500.€ auf 5 J. gestaffelt 0,4 - 1,6% im 5. Jahr. Da kann ich allerdings nicht aufstocken u. soviel ist ja auch noch nicht vorhanden.
    Ich denke Diba hört sich nicht übel an, die 1,5% wären mir allerdings auf 1 J. lieber.
    Gruß - Pummel
    --------------------

    Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Wale falsch????

    Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen.

  8. #18
    herbstblatt6
    gelöscht

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Das ist interessant.

  9. #19
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.590

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Zitat Zitat von Pummel Beitrag anzeigen
    Danke Nocturna. Habe soeben bei meiner Hausbank, die Raiba, angerufen u. die raten mir das Sparbuch mit 0,25% z. ansparen u. danach Sparbriefe. Sparbrief ab 2.500.€ auf 5 J. gestaffelt 0,4 - 1,6% im 5. Jahr. Da kann ich allerdings nicht aufstocken u. soviel ist ja auch noch nicht vorhanden.
    Na, das ist ja wohl eher ein Witz. Das Geld vergammeln lassen bei 0,25 Prozent Zinsen und ab 2.500 Euro dann Magerzinsen einfahren? Dann schon lieber das Angebot der IngDiba, obwohl das traurig genug ist.

    Ein Festgeld auf 3 Jahre würde zumindest 2,1 Prozent erzielen. Allerdings läuft das Geld dann nur auf deinen Namen. Leider also nicht das, was dir vorschwebt.

    Mir würde selbst das noch Tränen in die Augen treiben. Für Nocturnasohn habe ich (nach Absprache) ein Depot eröffnet, von seinem Sparbuch fast alles leergeräumt und ihm damit einen Fonds gekauft. Rendite bisher auf gute 2,5 Jahre immerhin 6,10 Prozent (waren zugegeben gute Aktienjahre).

    Mittlerweile ist wieder etwas Geld zusammengekommen und beim nächsten Kurseinbruch, der sicher kommen wird, kaufe ich zu niedrigen Kursen nach. Das Nachkaufen selbst ist auch absolut unproblematisch, da Anteil vom Fonds nur um die 50 Euro kosten und man mit fast jedem Kleckerbetrag aufstocken kann. Da kann man dann selbst mit kleinen Anfangsbeträgen Geld verdienen wie die Großen.
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  10. #20
    Avatar von rosemary_
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    3.920

    AW: Vorsorge für's Enkelkind....

    Nocturna, dann kann dich ja dein Sohn im Alter unterstützen *klick*
    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •