+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von Bisamratte
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    639

    therapie & BU ?

    hallo liebes versicherungsvolk,

    ich hab da mal ne frage... ich überlege, so langsam mal eine bu abzuschließen. (hätte mir auch früher schon einfallen, aber nu isses gerade noch rechtzeitig.)

    "problem": ich mache derzeit eine tiefenpsychologische therapie. ich war aber, soweit ich mich erinnern kann, "noch nie" wegen meiner psyche krankgeschrieben, außer: in 2011 habe ich mich knapp 3 wochen krankschreiben lassen, es waren "objektiv" psychische gründe (long story, arbeitsverhältnis wurde beendet, war ä bissi doof), ich weiß aber nicht mehr, welche diagnose der doc aufgeschrieben hat - vielleicht war es ja eine feld-, wald- und wiesendiagnose, den icd-10 kann ich nicht auswendig. müsste ich dann noch rausfinden (in der praxis anrufen und durchgeben lassen).

    frage(n): lehnen die mich wegen thera direkt ab? oder gehen die beiträge ungebremst durch die decke? isses schlauer, eine unfallversicherung zu machen?

    freue mich über hinweise, falls ihr da was wisst - und wenn nicht, muss ich direkt bei der versicherung nachfragen, ist mir schon klar :-) (und die entscheidung muss ich auch selbst treffen... aber vielleicht hat ja jemand erfahrungswerte?)

    danke!

    liebe grüße von
    der ratte
    ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer

  2. #2
    Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    10.566

    AW: therapie & BU ?

    Zitat Zitat von Bisamratte Beitrag anzeigen
    frage(n): lehnen die mich wegen thera direkt ab? oder gehen die beiträge ungebremst durch die decke? isses schlauer, eine unfallversicherung zu machen?
    Bei einer BU musst du umfassend Auskunft geben, meistens über die letzten 5 Jahre. Da viele Berufsunfähigkeiten mittlerweile auf Burnout oder anderen psychischen Krankheit beruhen, sind die Versicherer hier besonders sensibilisiert. Manche Versicherungen fragen hier sogar die letzten 10 Jahre ab. Meines Erachtens wirst du Probleme haben eine BU zu einem akzeptablen Preis zu bekommen.

    Die Sache auch nur im Geringsten schönzureden wäre versicherungstechnisch fatal, da bei Falschaussagen später jegliche Leistung abgelehnt wird, selbst wenn du wegen einer Hüfterkrankung berufsunfähig wirst.

    Du kannst natürlich trotzdem eine Anfrage stellen, wichtig ist hier Versicherungsanfrage und nicht ein Antrag. Denn einmal abgelehnt wird dich keine andere Versicherung mehr nehmen.

    Ich würde mir an deiner Stelle über eine Kombo aus Unfallversicherung und Dread Disease-Versicherung Gedanken machen. Das eine sichert dich bei allen Aktivitäten ab, bei denen du zu Schaden kommen könntest (Auto, Radfahren, von der Treppe fallen….) und die zweite springt ein bei vorher festgelegten Schwerst-Erkrankungen. Da ist es dann unmaßgeblich ob du noch berufstauglich bist oder nicht, sondern die Versicherung zahlt z.B. bei Diagnose Herzinfarkt.

    Stiftung Warentest hat ganz neu dazu ein Themenpaket aufgelegt für 5 Euro, ist sicher ein gut angelegtes Geld.
    Kinder sind das Einzige, was in einem modernen Haushalt noch mit der Hand gewaschen werden muss.

  3. #3
    Avatar von Bisamratte
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    639

    AW: therapie & BU ?

    hallo nocturna,

    danke dir für deine antwort... ich befürchte, auf so etwas in der art wird es hinauslaufen. frustrierend, aus sicht der versicherer aber durchaus nachvollziehbar.

    aber: dafür befrage ich dann wohl doch mal einen fachmann, das ist mir als laie definitiv zu komplex. der kann dann ja auch mal ein paar unverbindliche voranfragen an versicherungen stellen, vielleicht kommt doch was bei raus...

    (und ansonsten gewinne ich halt einfach im lotto. )

    falls jemand erfahrungen gemacht hat, mit vorerkrankungen doch noch eine bu zu bekommen - ich würd mich über infos freuen!

    danke und weiterhin liebe grüße von
    der ratte
    ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •