+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2013
    Beiträge
    31

    Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Hallo ihr,

    hat jemand einen Tipp, wie ich die Blattläuse los werden kann? Oder die Ameisen? Am besten beide! Ich hatte schon mal gegoogelt und den Tipp erhalten aus Schwarztee und Kaffee einen Sud zu kochen und damit den Baum zu spritzen. Hat aber nix genützt. Auch nicht der Tipp den Kaffeesatz dick um den Baum zu streuen, was die Ameisen abhalten soll. Aber ich glaube die sind seid dem alle nur wacher und aktiver geworden. Wie ich nach meinem morgendlichem Kaffee..
    Die Ameisen sind übrigens üüüüüberall. Und ich hab einen echt großen Garten (400qm), also bitte keine "Umsiedlungsipps" (hatte ich nämlich auch schon). Gift will ich auch nicht im Garten haben, wegen Kind und Katz (und mir selbst zuliebe auch..).

    Wäre seeeehr dankbar für gute Ratschläge.

  2. #2

    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    7

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Bei meinen Pflanzen hat warmes Seifenwasser gegen die Blattläuse geholfen. Das hab ich auf die befallenen Stellen gesprüht. Allerdings hatten sie sich da auch noch nicht so ausgebreitet. Ansonsten hat mir auch mal jemand den Tipp gegeben Tabakreste in Wasser aufzukochen und damit die Pflanzen zu besprühen. Was die Ameisen angeht, hab ich bis jetzt noch nichts gehört was außer Ameisenfallen mit Gift tatasächlich zuverlässig hilft...Ich bin mir nicht sicher ob man Marienkäferlarven im Geschäft kaufen kann, aber die fressen Blattläuse ja mit Vorliebe und wenn man erstmal die Läuse los ist, gibts bestimmt auch weniger Ameisen....
    Gruß Anne
    Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt wenn man es teilt. (Albert Schweitzer)

  3. #3
    Moderation Avatar von Ahitte
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    2.897

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Hey !

    Tödlich auf Blattläuse wirkt ein Gemisch aus Milch und Wasser. Auf 100 Milliliter Milch gibt man 200 Milliliter Wasser. Diese Mischung nimmt man zum Besprühen. Die Menge lässt sich selbstverständlich abwandeln. Je nachdem, wie viel man benötigt. Wichtig ist nur, dass man immer ein Teil Milch und zwei Teile Wasser verwendet.

    Liebe Grüße von
    Ahitte



    "Humor ist der Knopf,
    der verhindert,
    dass uns der Kragen platzt."
    Ringelnatz

    Moderation: Rund um die Pflanze, Flohmarkt/Tauschbörse , Selbermachen
    ,
    Sportevents

  4. #4
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.768

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Blattläuse und Ameisen?

    Wenn du gar nichts machst - Blattläuse sind die Nahrung der Ameisen.... passiert der Pflanze nichts.

    Gleichgewicht der Natur!!

    Nur Blattläuse entferne ich auch immer mit Milch-Wasser-Gemisch...

    Ameisen sind Nützlinge!!
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  5. #5
    Avatar von chironex_fleckeri
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    3.646

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Zitat Zitat von Dharma09 Beitrag anzeigen
    Blattläuse und Ameisen?

    Wenn du gar nichts machst - Blattläuse sind die Nahrung der Ameisen.... passiert der Pflanze nichts.
    Das ist so nicht richtig. Blattläuse sind quasi das Milchvieh der Ameisen, d.h. sie pflegen die Blattläuse und schützen sie vor Feinden, im Gegenzug bekommen sie von den Läusen kohlenhydratreiche Ausscheidungen, die wiederum die Ameisen nähren. So etwas nennt man Symbiose. Man kann also sagen, dass Ameisen Blattlausbefall begünstigen, zu Lasten der Pflanze.

    Blattläuse kann man sehr gut mit Neem bekämpfen. Obacht, die Wirkung tritt zeitverzögert auf, also bitte nicht erwarten, dass die Läuse tot von der Pflanze kippen, wenn man Neem aufsprüht. Die Pflanze wird durch Neem gestärkt, es ist kein Pestizid im üblichen Sinne!
    Erkenntnis des Tages: Begegne der Welt lächelnd, und sie lacht zurück

  6. #6
    Avatar von Inseltraum
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    359

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Blattläuse sind auch Nahrung für Marienkäfer. Lass die evtl. von Kindern sammeln, und dann auf deine
    befallenden Pflanzen setzen.

    Bei Ameisen auf der Terrasse die ins Haus wollten ... da wurde es mir auch zuviel, habe ich Backpulver ausgestreut und so habe ich sie sehr schnell vertrieben.
    Im Herzen bleiben nicht die Menschen,
    mit denen ich am meisten zu tun oder geredet habe,
    sondern die, die meine Seele berührt
    und mein Herz verzaubert haben

  7. #7
    Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    1.596

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Schnittwurst,früher gabs doch so gelbe Streifen um die Baumstämme,ob die jetzt gegen die Ameisen waren weiss ich nicht genau.
    Fakt ist auf jeden Fall,dass die Läuse sich vom Saft des Baumes ernähren und ehrlich gesagt,ist Kirschenpflücken wenn überall Läuse sind,auch nicht so prickelnd.
    Gibt es in Deiner Nähe keine Geschäft,das landwirtschaftliches Zubehör und -mittel verkauft,oder ein Bioladen mit kompetentem Personal?

  8. #8

    Registriert seit
    14.06.2013
    Beiträge
    31

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Ich hab auch grundsätzlich nichts gegen Ameisen, aber in den Massen schon. Wollte die Blattläuse ersta auch lassen, weil ich Marienkäfer auch toll find. Aber die Ameisen sind wirklich überall im Garten: Im Gemüsebeet, an den Blumen (da lasse ich sie sogar ihre Blattläuse melken - das ist es nämlich was sie mit den machen - die Milchkühe der Ameisen sozusagen ;) ) , in der Wiese, einfach überall. Aber, dass sie sich jetzt auch noch über den netten, kleinen, noch so jungen Kirschbaum hergemacht haben, nehme ich ihnen übel! Das ist nämlich der Einzige den ich habe und die Kirschen sind schon hinüber... :(
    Das Milch-Wasser-Gemisch.. stinkt das dann nicht, wenn am nächsten Tag die Sonne draufknallt? Oder muss man das dann wieder mit Wasser absprühen?

    Danke für deine Antwort

  9. #9

    Registriert seit
    14.06.2013
    Beiträge
    31

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    an chironex_fleckeri :

    >Blattläuse kann man sehr gut mit Neem bekämpfen. Obacht, die Wirkung tritt zeitverzögert auf, also bitte nicht erwarten, dass die Läuse tot von der Pflanze kippen, wenn man Neem aufsprüht. Die Pflanze wird durch Neem gestärkt, es ist kein Pestizid im üblichen Sinne![/QUOTE]<


    Was ist Neem???

    (Mist ich blicks nicht.. wie geht das mit dem zitieren????)
    Geändert von Schnittwurst (16.06.2013 um 09:32 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    14.06.2013
    Beiträge
    31

    AW: Blattlauskolonie der Ameisenbrut am Kirschbaum

    Hallo Inseltraum, danke für den Tipp, aber so viele Kinder kenne ich nicht ;) und meine Tochter pubertiert grad, ich glaube nicht, dass ich sie dazu bringen kann Marienkäfer sammeln zu gehen Ausserdem, wie gesagt, bei der Ameisenflut, denke ich sind die Blattläuse ganz schnell wieder auf dem Baum...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •