+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von Coco-Lores
    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    2.467

    Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Hallo gemeinde, wir haben einen garten gepachtet, dessen eingang eine hainbuchenhecke bildet.

    die hecke wurde vor ca. 15-20 jahren von unserem jetzigen verpächter gepflanzt. Leider hatte er wohl keine ahnung, jedenfalls hat er die hecke nach dem pflanzen nicht zurueck geschnitten.

    jetzt sieht sie so aus: 5-7 m hohe hainbuchen, stammdurchmesser ca. 10 cm, die verzweigungen beginnen erst einen meter über dem boden. mit anderen worten, es ist eine baumreihe, keine hecke.

    ich überlege, ob wir die "hecke" radikal zurueck schneiden koennen (auf stock setzen), oder ob die buchen dabei kaputt gehen koennten. wenn wir sie zurueck schneiden, wie lange wuerde es wohl dauern, bis die buchen wieder austreiben? wann waere der ideale schnittzeitpunkt? und wie lange dauert es, bis die hecke wieder eine hoehe von 2m erreicht hat?

    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. by courtesy of ravina

  2. #2
    Dharma05
    gelöscht

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Soweit runter schneiden würde ich sie nicht. Ich würde sie auf diese 2m stutzen und zurechtschneiden und dann abwarten wie es im Frühjahr aussieht.

    Es dauert schon einige Jahre bis sie sonst wieder die 2m erreicht hätte.

    Wir schneiden unsere Hecke jetzt im Herbst.

  3. #3
    Avatar von Coco-Lores
    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    2.467

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Zitat Zitat von Dharma05 Beitrag anzeigen
    Soweit runter schneiden würde ich sie nicht. Ich würde sie auf diese 2m stutzen
    danke fuer deine antwort. da die hecke erst ab 1 m höhe verzweigt, sieht das vielleicht etwas komisch aus. wir hätten es gerne, dass sie gleich ab dem boden verzweigt.

    das warten würden wir in kauf nehmen. frage ist, ob die buchen das aushalten, oder ob sie kaputt gehen

    glaubst du, wenn wir auf 2 m runterschneiden, dass sie dann gleich über dem boden auch wieder austreibt?

    garten-doofi coco-lores
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. by courtesy of ravina

  4. #4
    Avatar von Asphaltblume
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    7.908

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Hainbuchen sind ausgesprochen schnittverträglich, die kannst du gut auf den Stock setzen und sie treiben wieder aus. Nicht umsonst sind sie ein traditionelles Heckengehölz.

    Auf den Stock setzen heißt, kurz über dem Boden abschneiden, damit das Gehölz aus dem Stumpf wieder austreibt.
    Je nachdem, wie dick der Stamm ist, schneidet man mehr oder weniger tief ab. Bei einem Stammdurchmesser von 10 cm würde ich nicht tiefer als 30-50 cm über dem Boden abschneiden. Bester Zeitpunkt ist der Vorfrühling, bevor die Hainbuchen austreiben, und es muss frostfrei sein. Um einen Pilzbefall der Schnittfläche zu vermeiden, kann man sie mit einem Baumbalsam wie LacBalsam bestreichen. Und man sollte den Schnitt leicht schräg setzen, damit Wasser ablaufen kann und nicht auf dem Stumpf stehenbleibt, das würde Fäulnis fördern.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  5. #5
    Avatar von Coco-Lores
    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    2.467

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    ich bin beeindruckt, dass man hier einfach eine frage stellen kann, und schwups kommt jemand, der die antwort weiss... danke! :)
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. by courtesy of ravina

  6. #6
    Avatar von Asphaltblume
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    7.908

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Ich hab ja noch gar nichts zum Nachwachsen gesagt. Wenn du eine gut verzweigte Hecke aufbauen willst, dauert es schon ein paar Jahre, bis du wieder auf 2 Metern Höhe bist. Wenn du die Triebe einfach geradeaus nach oben wachsen lässt, geht es schneller, schließlich hat deine Hainbuche durch ihr ausgereiftes, weitreichendes Wurzelsystem einen sehr guten Zugriff auf die nötigen Ressourcen, ganz anders als ein frischgepflanztes Sträuchlein oder Bäumchen mit seinem kompakten kleinen Wurzelballen.
    Ich habe eine Wassermelone getragen.

  7. #7
    Avatar von Coco-Lores
    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    2.467

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    Zitat Zitat von Asphaltblume Beitrag anzeigen
    Ich hab ja noch gar nichts zum Nachwachsen gesagt.
    tja, das muss jetzt leider demokratisch diskutiert werden. ich bin ja für radikal ab und dann laaaangsam nachwachsen lassen. nur darf ich das nicht allein entscheiden, und ich fürchte, dass die sichtschutzbedürfnisse manchen mitgärtners da die oberhand gewinnen werden.

    ich bin einfach nicht durchsetzungsfaehig genug...
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. by courtesy of ravina

  8. #8
    Dharma05
    gelöscht

    AW: Hainbuchenhecke radikal schneiden?

    du wirst das schon richtig machen...

    wir müssen unsere Hecke schneiden *notizanmich*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •