+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.314

    Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Ich bewerbe mich zur Zeit mal wieder. Zu einem Vorstellungsgespraech wurde ich eingeladen.

    Im Moment arbeite ich an einem PhD, welches ich aus verschiedenen, ziemlich schwerwiegenden Gruenden aufgeben muss. Ich erwarte dass bei dem Gespraech deutschsprachige anwesend sein werden und deutsche Vorstellungsgeflogenheiten eine Rolle spielen koennten.

    Mal sollte ja immer einen positiven Grund nennen warum man sich ausgerechnet bei einer Firma bewirbt, aber "weil das ja eine so tolle Firma ist und man dort in genau der Rolle schon immer mal arbeiten wollte" geht in meinem Fall natuerlich nicht. Wie gehe ich am besten mit der Frage um? Ich habe kein Problem die echten Gruende zu nennen, aber das ist halt nichts positives, und ich moechte auch nicht dass mein Gegenueber in Traenen ausbricht

  2. #2
    Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    241

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Hallo Carolly,

    viel Glück für Dein Gespräch.

    Kannst Du nicht sagen, daß Du während der wissenschaftlichen Arbeit gemerkt hast, daß Dir eine praktische Tätigkeit mehr liegt? Und ausserdem gäbe es wirtschaftliche Erfordernisse?

    Am besten man bleibt möglichst nah an der Wahrheit dann kommt man authentisch rüber.

    Meine bescheidene Meinung.
    Too blessed to be stressed

  3. #3

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    3.879

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Du bist ja nicht gerade frisch von der Uni. Ich würde sagen, dass Dir die wissenschaftliche Arbeit nach Jahren der Praxis doch nicht so gut gefallen hat. Als dann Dein Doktorvater gestorben ist (ersetze durch Ereignis X), war es der Zeitpunkt für einen Wiedereinstieg in die Praxis.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  4. #4

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    3.879

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Nachtrag:
    Einem Bekannten sind nach Gang zwei Doktorväter und eine -mutter weggestorben. Er hat dann trotz exzellenter Noten den Kram nach zwei Jahren hingeschmissen. Er ist in der freien Wirtschaft, aber uninah und ist in der Branche als "Nichtdoktor Müller" bekannt.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  5. #5

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    3.141

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Sag doch mal, welcher Art die Schwierigkeiten waren. Dann kann man dir hier sicher helfen, eine elegante Beschreibung zu formulieren, ohne dass du lügst und doch nicht die ganze Wahrheit sagst.

    Denn über die alte Firma/Institut herziehen ist ein Nogo.

  6. #6
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.314

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Sag doch mal, welcher Art die Schwierigkeiten waren. Dann kann man dir hier sicher helfen, eine elegante Beschreibung zu formulieren, ohne dass du lügst und doch nicht die ganze Wahrheit sagst.

    Denn über die alte Firma/Institut herziehen ist ein Nogo.
    Tut mir leid, aber das werde ich nicht tun. Ich werde ganz sicher nicht ueber irgend jemanden herziehen. Mein Doktorvater wird zimelich niedergeschlagen sein wenn ich ihn verlassen. Das nur dazu. Ein familiaerer Grund, und ein lokaler. Das muss reichen.

  7. #7
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.314

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Hallo Carolly,

    viel Glück für Dein Gespräch.

    Kannst Du nicht sagen, daß Du während der wissenschaftlichen Arbeit gemerkt hast, daß Dir eine praktische Tätigkeit mehr liegt? Und ausserdem gäbe es wirtschaftliche Erfordernisse?

    Am besten man bleibt möglichst nah an der Wahrheit dann kommt man authentisch rüber.

    Meine bescheidene Meinung.
    Hm ja.. naja, die Arbeit ist ziemlich praktisch, und sehr neu. Dafuer ein Thema finden das noch nicht ausgelutscht ist war ueberhaupt nicht schwer da es nur zwei Veroeffentlichungen gibt! Und das bloede ist: mir blutet das Herz an den Gedanken dieses aufgeben zu muessen. Mir macht es einfach spass. Andererseits macht mir auch die Arbeit in der Industrie spass. Ich liebe einfach meinen Job.
    Geändert von Carolly (20.09.2017 um 17:54 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.314

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Zitat Zitat von merav Beitrag anzeigen
    Du bist ja nicht gerade frisch von der Uni. Ich würde sagen, dass Dir die wissenschaftliche Arbeit nach Jahren der Praxis doch nicht so gut gefallen hat. Als dann Dein Doktorvater gestorben ist (ersetze durch Ereignis X), war es der Zeitpunkt für einen Wiedereinstieg in die Praxis.
    Haha, also luegen werde ich nicht :) Und den Vatti brauche ich ja auch noch fuer eine Referenz da ich in knapp einem Jahr ziemlich viel brauchbares geschaffen habe. Ausserdem wuerde es auffallen wenn ploetzlich ein grosser Name in dem Fach tot sei. Ist halt eine kleine Welt in der ich mich bewege.
    .

  9. #9

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    3.879

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Ich wollte Dich nicht zum Lügen anstiften. Bei den "schwerwiegenden Gründen" ist mein Kopfkino angesprungen.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz

  10. #10

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    3.141

    AW: Warum moechten Sie Ihre alte Stelle verlassen?

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber das werde ich nicht tun. Ich werde ganz sicher nicht ueber irgend jemanden herziehen. Mein Doktorvater wird zimelich niedergeschlagen sein wenn ich ihn verlassen. Das nur dazu. Ein familiaerer Grund, und ein lokaler. Das muss reichen.
    Es geht doch nicht darum, dass du Einzelheiten ausplauderst. Sondern welcher Natur deine Schwierigkeiten waren.

    Und wenn es ein familiärer und ein lokaler Grund ist... Wieso hast du dann ein Problem zu sagen, es sei aus familiären Gründen?

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •